Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Archer, übernehmen Sie!

    Kreuzfeuer. Einer der ersten Schauplätze ist Marokko. In diesem Abschnitt haben Sie es mit einer Überzahl von Gegnern zu tun, die buchstäblich hinter jeder Ecke lauern. Kreuzfeuer. Einer der ersten Schauplätze ist Marokko. In diesem Abschnitt haben Sie es mit einer Überzahl von Gegnern zu tun, die buchstäblich hinter jeder Ecke lauern. James Bond bekommt Konkurrenz: Cate Archer ist intelligent, hübsch, schlagfertig - und gefährlich. Die Spezialagentin ist zwar gestylt wie ein Model aus einem Werbeprospekt der Swingin' Sixities; bei ihren Einsätzen lässt sie aber so manchen männlichen Kollegen ganz schön alt aussehen.
    Spätestens seit dem legendären Erfolg der Abenteurerin Lara Croft und den optischen Extravaganzen einer Julie Strain ist klar: Helden in Computerspielen müssen nicht unbedingt muskelbepackte, schwitzende Testosteronbatzen im Stil von Cutter Slade oder Duke Nukem sein; ein wenig weibliche Intuition und Eleganz tun es in den meisten Fällen auch. So viel Stil wie Cate Archer, die Hauptdarstellerin des im Herbst erscheinenden Actionspiels No One Lives Forever, hatte bislang allerdings keine der neuen Heldinnen. In weißen Lederstiefeln, karierten Miniröcken oder hautengen, psychedelisch gemusterten Kostümen ist sie im Auftrag der Agentenorganisation UNITY unterwegs, um die Entführer eines amerikanischen Botschafters zu stellen. Auf der Suche nach den Übeltätern stößt sie mit ihrem Kollegen auf eine geheime Organisation namens HARM, deren Ziel, wie sollte es anders sein, die Übernahme der Weltherrschaft ist.
    Nicht nur die Hintergrundgeschichte erinnert an klassische James Bond-Thriller; auch in den Missionen bekommen Sie bald zu spüren, dass No One Lives Forever weit über das hinausgeht, was einen üblichen 3D-Shooter ausmacht. Statt sich mit dem Raketenwerfer durch endlose unterirdische Labyrinthe zu bomben, sind abwechslungsreiche Situationen, atemberaubende Stunts und verdeckte Ermittlungen angesagt. Mal müssen Sie einen kurzsichtigen und schwerhörigen Politiker mit Ihrem Scharfschützengewehr vor Attentätern schützen, mal nach einer verunglückten Flugzeugentführung in freiem Fall und ohne Fallschirm Terroristen unschädlich machen. Sie steuern Cate dabei aus der genretypischen Ego-Perspektive; lediglich in den zahlreichen Zwischensequenzen dürfen Sie einen Blick auf die attraktive Protagonistin werfen. Ähnlich wie in Deus Ex haben Sie in vielen Fällen die Möglichkeit zu wählen, wie Sie mit Ihren Gegnern umgehen: Plumpe Gewaltanwendung mit Handgranaten und Revolvern ist ebenso möglich wie Angriffe aus dem Hinterhalt. Oftmals werden Sie auch durch die schiere Überzahl Ihrer Feinde dazu gezwungen sein, sich lautlos und möglichst unentdeckt durch besetzte Gebäude oder vermeintlich leere Hotelgänge zu schleichen. Entscheiden Sie sich für den offensiveren Weg, stehen Ihnen neben den üblichen Revolvern, Gewehren und Schrotflinten auch weitaus elegantere und originellere Waffen zur Verfügung: Explodierende Lippenstifte, Schlafgas aus dem Parfümfläschchen und ein Elektropudel zur Ablenkung blutrünstiger Wachhunde passen bequem in jede Handtasche und dürften beim Feind zumindest einen gewissen Überraschungseffekt auslösen.
    Die Optik von No One Lives Forever machte schon in der uns vorliegenden Vorabversion einen hervorragenden Eindruck. Fans von Filmen wie Austin Powers dürften vor allem die extravaganten Kostüme von Agentin Archer begeistern; alle anderen freuen sich über die abwechslungsreichen Schauplätze, glaubwürdige Animationen und den einen oder anderen sehenswerten Explosionseffekt, den die neu entwickelte LithTech-2.5-Grafiktechnologie ermöglicht. Atmosphärisch ist die ironische James Bond-Parodie nicht zuletzt aufgrund der hervorragenden Dialoge und der genial umgesetzten Easy-Listening-Musik unschlagbar. Selbst in den gefährlichsten Situationen hat die resolute Schönheit noch einen hämischen Spruch auf den Lippen. Ihr ausgeprägter schottischer Akzent (den die Synchronsprecher der deutschen Fassung hoffentlich gekonnt auf hiesige Verhältnisse zu übertragen wissen) trägt ebenfalls dazu bei, der Agentengeschichte einen dezenten humoristischen Beigeschmack zu verleihen.
    Man darf jedenfalls gespannt sein: Wenn das Spiel im Herbst tatsächlich in den Läden steht wird sich zeigen, ob No One Lives Forever dem Genre den schon lange dringend nötigen Schuss Selbstironie verpassen kann.

    Bildergalerie: No One Lives Forever
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (4 Bilder)
  • No One Lives Forever
    No One Lives Forever
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Monolith Productions, Inc. (US)
    Release
    01.12.2000
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
5054
No One Lives Forever
Archer, übernehmen Sie!
http://www.pcgames.de/No-One-Lives-Forever-Spiel-25528/News/Archer-uebernehmen-Sie-5054/
07.03.2001
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2001/11/3117original[35].jpg
news