Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • No Man's Sky: Zehn Mods im Überblick mit Video - Cheats, kein Fallschaden, LowFlight
    Quelle: PC Games

    No Man's Sky: Zehn Mods im Überblick - Cheats, kein Fallschaden, LowFlight

    Mit den No Man's Sky Mods lässt sich die Weltraum-Sandbox auf dem PC beliebig anpassen und erweitern. Inzwischen stehen die ersten Erweiterungen zum Download bereit. In unserem Special stellen wir euch zehn aktuelle Mods vor, die No Man's Sky auf verschiedene Weise bereichen. Mit dabei ist etwa LowFlight, das die Höhenbegrenzung beim Überfliegen der Planeten aufhebt. Cheats in Form eines Trainers führen wir ebenfalls auf. Die Download-Links und ein Video findet ihr im Artikel.

    Die PC-Version von No Man's Sky lässt sich dank Mods beliebig erweitern. Inzwischen stehen zahlreiche Erweiterungen zum Download bereit, mit denen die von Indie-Studio Hello Games entwickelte Weltraum-Sandbox nach eigenem Geschmack angepasst werden kann. Nachfolgend stellen wir euch zehn der derzeit besten Mods vor. Mit dabei ist beispielsweise die LowFlight-Mod, die das Fliegen in No Man's Sky anspruchsvoller gestaltet. Die kleine Erweiterung hebt die Höhenbegrenzung auf, die Raumgleiter normalerweise auf sicherer Distanz zur Planetenoberfläche hält. Das hebt die Flugerfahrung nicht nur auf ein neues Level. Durch die Abschaltung der Begrenzung erkundet ihr die einzelnen Himmelskörper auch weitaus flinker und vor allem effektiver.

    Eine Empfehlung sprechen wir auch für die Expedition-Mods aus, die zahlreiche, kleinere Verbesserungen an No Man's Sky für PC vornehmen. Der Zusatz enthält eine Sammlung verschiedener Gameplay-Anpassungen, darunter für die Bewegungsgeschwindigkeit und das Jet Pack. Besonders cool: Die Erweiterung schaltet den Fallschaden ab. Wer nach einer größeren Herausforderung sucht, der sollte einen Blick auf die Mod "More Extremes" werfen. Die verwandelt die Planeten in lebensfeindliche Umgebungen - mit Kälte, Hitze oder Gift. Darüber hinaus reagieren die Wächterdrohnen deutlich sensibler auf euren Rohstoffabbau. Solltet ihr also wahllos Ressourcen farmen, bekommt ihr es schnell mit den Sentinels zu tun. Viele weitere No Man's Sky Mods stellen wir euch nachfolgend vor. Die Links zu den einzelnen Downloads halten wir ebenfalls bereit.

    Lesetipp: No Man's Sky: Acht Wünsche für die Zukunft

    04:19
    No Man's Sky: Die derzeit besten Mods im Video vorgestellt

    Installation der Mods

          

    Die Installation der Erweiterungen geschieht im Handumdrehen: Falls im Download-Link nicht anders beschrieben, müssen die einzelnen Mod-Files lediglich in ein Unterverzeichnis des Installationsordners von No Man's Sky kopiert werden. In der Regel befindet sich der Ordner in \steamapps\common\No Man's Sky\GAMEDATA\PCBANKS. Sollte No Man's Sky nach der Installation einer Mod nicht mehr starten oder fehlerhaft laufen, löscht ihr die Datei einfach wieder aus dem PCBANKS-Ordner. Beachtet außerdem die Installationshinweise, denn manche Mods sind zu anderen Erweiterungen nicht kompatibel.

    Hinweis: Die von Hobby-Entwicklern entworfenen Mods werden von Hello Games nicht offiziell unterstützt. Daher installiert ihr die Erweiterungen auf eigene Gefahr. Sollte No Man's Sky nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren, deinstalliert die Mods und startet das Spiel neu.

    Mod: LowFlight

          

    Wir testen das Tool Dimmdrive aus und freuen uns über deutliche Performance-Gewinne im Spiel. (6) Mit der Mod LowFlight fliegt ihr so nah an einen Planeten heran wie ihr wollt. Quelle: PC Games Die Lowflight-Mod zählt zu den derzeit besten Erweiterungen in No Man's Sky. Denn sie hebt die von Spielern viel kritisierte Flughöhenbegrenzung auf. Die Mod erlaubt euch, so nah am Boden eines Planeten zu fliegen wie ihr wollt. Der von den Entwicklern vorgesehene Sicherheitsabstand gehört damit der Vergangenheit an. Besonders cool: Mit der LowFlight-Mod steuert ihr euren Raumgleiter auch durch die Seen und Meere der Planeten. Probiert's mal aus! Aber Vorsicht: Achtet auf die Hindernisse. Solltet ihr kollidieren, nehmen die Schilder eures Raumschiffes massiven Schaden.


    Mod: Trainer für unendlich Geld, Energie und Super-Speed

          

    Einen Trainer für No Man's Sky gibt's ebenfalls schon. Die kleine exe-Datei startet ihr vor dem Spielbeginn von No Man's Sky. Die einzelnen, angegebenen Hotkeys zeigen an, welche Taste ihr drücken müsst, um im Spiel die jeweiligen Aktionen durchzuführen. Das mit Cheats vergleichbare Programm lässt auf Knopfdruck etwa den Kontostand der Units in die Höhe schnellen. Darüber hinaus setzt ihr die Bewegungsgeschwindigkeit dramatisch hoch, erhaltet unendlich viel Energie und schaltet das Nachladen für das Multitool aus.


    Mod: Chromatische Aberration und Scan-Linien abschalten

          

    In den Standardeinstellungen hinterlässt No Man's Sky einen eher verwaschenen Eindruck. Hinzu kommen Scan-Linien am oberen Bildschirmrand. Wer die Effekte abschalten will, sollte einen Blick auf die Mod "Chromatic Aberration + Vignetting + Scan Lines Removal" werfen. Die kinderleicht zu installierende Erweiterung schaltet die Effekte im Handumdrehen aus.


    Mod: Fast Actions

          

    Das Klickverhalten in den Menüs von No Man's Sky ist suboptimal gelöst - die Ausführung der Aktionen dauert zu lange. Das betrifft sowohl die Herstellung neuer Gegenstände als auch das Optionsmenü. Mit der Mod "Faster Clicks" lässt sich das Klickverhalten wesentlich verbessern. Die Mod entfernt die kleine, aber dennoch nervige Wartezeit bei den Aktionen innerhalb des Menüs. Entsprechend flinker geht die Interaktion in Dialogen, Inventar und Menüs von der Hand.


    Mod: BetterGrain&Ultra High Mod

          

    In den Standard-Einstellungen mit maximalen Details fallen unter anderem eine Körnung und kleine Treppchen bei den Schatten auf. Die Erweiterung Better Grain & Ultra High Mod schraubt an den einzelnen Einstellungen und verbessert die Grafik von No Man's Sky im Detail. Einen Eindruck verschafft ihr euch in unserem Mod-Video.

    03:46
    No Man's Sky: E3fx Reshade 3.1 - Gameplay-Video zur Mod

    Mod: NoHUD

          

    Auf Wunsch lässt sich das HUD im Menü von No Man's Sky abschalten. Ohne die Oberfläche entsteht ein größeres Gefühl der Immersion. Mit der Mod NoHUD entfällt der Schritt über das Menü, denn die Erweiterung schaltet das HUD mit einem einfachen Knopfdruck aus.


    Mod: No Random Sentinels

          

    Zugegeben, die Sentinels können bei der Erkundung der Planeten tierisch nerven. Mit der kleinen Mod No Random Setinels lässt sich das Wächteraufkommen erheblich reduzieren. Damit baut ihr Rohstoffe ab, ohne auf die Drohnen achten zu müssen.


    Mod: Star Wars Binoculars

          

    Star Wars-Look beim Analysevisier: Die Mod Star Wars Binoculars macht's möglich. Star Wars-Look beim Analysevisier: Die Mod Star Wars Binoculars macht's möglich. Quelle: PC Games Mit dem Analysevisier in No Man's Sky scannt ihr Flora sowie Fauna und ladet die Funde anschließend zum Atlas hoch - für jede neue Entdeckung winkt eine gewisse Anzahl an Units. Daher zählt das Analysevisier zu den nützlichsten Utensilien in No Man's Sky. Einen cooleren Stil erhält das Tool mit der Mod Star Wars Binoculars. Damit bekommt das Visier einen hübschen Star Wars-Look.


    Mod: Expedition

          

    Eine derzeit beliebte Erweiterung heißt Expedition Mods. Der Zusatz enthält eine Sammlung kleiner Anpassungen, darunter für die Bewegungsgeschwindigkeit und das Jet Pack. Den Fallschaden schaltet die Mod übrigens ab. Die kleinen Gameplay-Änderungen wirken passender als die Standardeinstellungen der Entwickler.


    Mod: More Extremes

          

    Wer nach einer größeren Herausforderung sucht, startet den Download bei der Mod "More Extremes". Die Erweiterung bringt deutlich mehr extreme Wetterbedingungen und setzt das Wächterverhalten auf die höchste Stufe. Da wird der Rohstoffabbau zur kniffligen Angelegenheit.

    03:19
    No Man's Sky: Raumschiff mit größerem Inventar finden - Video-Guide
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1205878
No Man's Sky
No Man's Sky: Zehn Mods im Überblick - Cheats, kein Fallschaden, LowFlight
Mit den No Man's Sky Mods lässt sich die Weltraum-Sandbox auf dem PC beliebig anpassen und erweitern. Inzwischen stehen die ersten Erweiterungen zum Download bereit. In unserem Special stellen wir euch zehn aktuelle Mods vor, die No Man's Sky auf verschiedene Weise bereichen. Mit dabei ist etwa LowFlight, das die Höhenbegrenzung beim Überfliegen der Planeten aufhebt. Cheats in Form eines Trainers führen wir ebenfalls auf. Die Download-Links und ein Video findet ihr im Artikel.
http://www.pcgames.de/No-Mans-Sky-Spiel-16108/Specials/Zehn-Mods-im-Ueberblick-mit-Video-1205878/
27.08.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/08/no-mans-sky-mods-2-pc-games_b2teaser_169.jpg
no man's sky,hello games,weltraum
specials