Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Need for Speed: Most Wanted 2 im Hands-on-Test - Gute PC-Grafik, spaßige High-Speed-Rennen, nervige Gummiband-KI

    Wir haben auf der E3 2012 Need for Speed: Most Wanted 2 gespielt und präsentieren unsere Eindrücke im Hands-on-Test. Am PC mit Xbox 360-Gamepad durften wir im Solomodus ein Checkpoint-Rennen absolvieren. Zudem haben wir im Multiplayer-Modus einen Challenge-Event beobachtet. Auffallend: Die Grafik ist äußerst schick. Eine Gummiband-KI, nervige Crash-Zwischensequenzen und fehlende Innovation verbuchen wir jedoch bei den Minuspunkten.

    Need for Speed: Most Wanted 2 im Hands-on-Test auf der E3 2012: Entwickler Criterion Games schickt uns via-PC-Version mit Xbox 360-Gamepad in ein Checkpoint-Rennen. Dazu kommen unsere Eindrücke aus Beobachtungen eines Multiplayer-Rennens. Letztgenanntes war ein sehr spaßiger Challenge-Event mit vier Minizielen in einer offenen Spielwelt, die viel Routenfreiheit mitbringt. Besonders gefallen hat uns die äußerst schicke Grafik auf dem PC, die Unfälle sind spektakulär und das Schadensmodell ist ordentlich umgesetzt. Die Autolog-Features sorgen ebenso für Langzeitmotivation und Spielspaß. Schwach sind jedoch die Präsentation des Singleplayer-Modus' und die Gummiband-KI, Crash-Zwischensequenzen nerven schnell und es fehlt ein innovatives Killer-Feature. Details lest ihr im Folgenden. Außerdem warten Screenshots und Videos am Ende dieser Zeilen auf euch.

    Need for Speed: Most Wanted 2 - Singleplayer-Modus

    Im Solomodus absolvierten wir ein gewöhnliches Checkpoint-Rennen. Der Clou dabei: Dank der offenen Spielwelt haben wir theoretisch mehrere Möglichkeiten, im Spiel eine Alternativroute oder Abkürzung zu nehmen. Zu sehen gab es davon aber nichts, zumal der Ausschnitt der Spielwelt für die Demo begrenzt war. Wie im Original sind während des Rennens die Cops hinter den illegalen Rennfahrern her, bauen Straßensperren auf und gehen ziemlich rabiat zu Werke. Nach dem Ende des Rennens müssen wir die Polizei zudem abschütteln, indem wir aus ihrem Einflussbereich herausfahren.

    Leider gibt es aller Voraussicht nach keine "Pursuit-Breaker" wie im ursprünglichen Most Wanted mehr. Man darf also nicht mehr wie damals durch eine Tankstelle brausen und diese zum Einsturz bringen, um Polizeiautos auszuschalten. Zumindest hat EA in Los Angeles Nichts zu diesem Thema gezeigt oder gesagt. Das Geschwindigkeitsgefühl kommt hervorragend rüber, besonders bei aktivem Nitro. Das lädt sich automatisch und sehr schnell wieder auf. Wie im Original läuft bei den Rennen ständig ein Zähler mit, der die Zerstörungen am Gemeindeeigentum beziffert. Je mehr Schaden der Spieler verursacht, umso besser wird er auf der Most-Wanted-Liste eingestuft und desto tollere Belohnungen erhält er.

    Need for Speed: Most Wanted 2 - Multiplayer-Modus

    Der Mehrspielermodus bietet Platz für acht Spieler. Im gezeigten Modus galt es, nacheinander vier Herausforderungen abzuschließen. Deren Zusammensetzung kann sich je nach Spielvariante unterscheiden, im Beispiel waren es: Längster Sprung, Höchste Geschwindigkeit, Team Race und Checkpoint Race. Die Spieler finden sich vor jeder Challenge an einem Treffpunkt in der Spielwelt zusammen, danach springen sie im Rahmen eines Zeitlimits mehrmals möglichst hoch über eine Rampe, rasen möglichst schnell an einer Blitzkamera vorbei, fahren in zwei Teams um die Wette oder liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen entlang einer Checkpoint-Strecke.

    Der Multiplayer-Modus macht einen sehr spaßigen Eindruck, was zum einen daran liegt, dass man seine Widersacher jederzeit mit Schmackes wegschubsen kann, zum anderen an dem tollen Autolog-Features. Dieses vergleicht die eigene Leistung ständig mit der von Freunden und ermöglicht den schnellen Spieleinstieg, um anderer Leute Bestmarken zu knacken. Außerdem gibt es während der vier Challenges eine ständig neu berechnete Most Wanted-Liste; wer am Ende die meisten Punkte bei allen Herausforderungen erzielt hat, gewinnt. Die Partien wirkten dabei sehr eng, mehrmals wurden Führende auf den letzten Metern abgefangen oder Spieler vom Ende der Rangliste fuhren zurück ins Feld. Sehr gut!

    Das obligatorische Level-System basiert auf Speedpoints, die es für erfolgreich absolvierte Rennen und den Abschluss von Herausforderungen gibt. Außerdem sammelt der Spieler sogenannte "Tickets" für besondere Meilensteine. Die Belohnungen reichen von neuen Wagen über individuellere Nummernschilder bis hin zu sogenannten Mods, Upgrades für meinen Wagen, wie etwa ein leichteres Chassis. Die ständigen Zwischensequenzen beim Ausschalten eines Gegners oder Cops nerven, weil sie den-Spielfluss unterbrechen. Hoffentlich lässt sich das im fertigen Spiel abschalten.

    Need for Speed: Most Wanted 2 - Fazit

    Bei der Grafik von Need for Speed: Most Wanted 2 kann man wirklich nicht meckern: Detaillierte Autos mit tollen Reflexionen und ausreichendem Schadensmodell (keine wegfliegenden Reifen, aber dafür sehr schöne Verformungen der Karosserie), tolle Weitsicht, coole Effekte. Auf dem PC sah es sehr, sehr gut aus und lief absolut flüssig. Insgesamt wird Most Wanted wohl ein gutes Rennspiel, das die Stärken des Originals gekonnt einfängt und diese mit schönerer Optik und tollen neuen Online-Features garniert. Allerdings fehlt noch so der letzte Kick, das gewisse Extra, das dem Spiel eine Daseinsberechtigung verleiht.

    04:06
    Need for Speed Most Wanted - Gameplay Video von der E3
    01:37
    Need for Speed Most Wanted - Der offizielle E3-Trailer
  • Need for Speed: Most Wanted 2
    Need for Speed: Most Wanted 2
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Criterion Games
    Release
    31.10.2012
    Es gibt 17 Kommentare zum Artikel
    Von Av3ng3R
    Mein Fazit... Geile Grafik -> Aber Sonst....Als ich das erste mal hörte MW kommt zurück, war mein erster Gedanke :…
    Von bottleBub
    Warum bringen die nichtmal ein Remake vom guten alten Underground, wo man sich selbst Autos zusammen bastelt und dann…
    Von svd
    Vielleicht war's ein, vom Entwickler gesetztes "Infinite Nitro" Flag nur für die Demo? :-PSchade, um jetzt mehr zu…

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    Cover Packshot von The Collider 2 Release: The Collider 2 Techland
    • Es gibt 17 Kommentare zum Artikel

      • Von Av3ng3R Neuer Benutzer
        Mein Fazit... Geile Grafik -> Aber Sonst....

        Als ich das erste mal hörte MW kommt zurück, war mein erster Gedanke : GEIL die Geschichte geht weiter, Nach MW & Carbon freute ich mich wie Bolle..

        ABER DANN
        Ich starte das Spiel und ich warte gebannt auf das Intro.. Welches Intro ?? Kackedikack Nix Null,…
      • Von bottleBub Benutzer
        Warum bringen die nichtmal ein Remake vom guten alten Underground, wo man sich selbst Autos zusammen bastelt und dann Online gegeneinander Fahren kann, das gemixed mit der Offenen Welt und dem Polizei spektakel aus Most Wanted wäre mMn ein NFS das sich mal wieder zu Kaufen lohnen würde

        Das jetzt mag ja auch nich schlecht sein und wohl auch Spass machen aber mir fehlt da jegliche Individualisierungsmöglichkeit
      • Von svd Erfahrener Benutzer
        Vielleicht war's ein, vom Entwickler gesetztes "Infinite Nitro" Flag nur für die Demo? :-P

        Schade, um jetzt mehr zu sein als ein "Super Mario Kart" mit "Realistic Cars MOD", "Frickin Huge City Map" und Speed Enforcement Pack", bräuchte es schon etwas Außergewöhnliches und Innovatives, um einen Kauf überhaupt in Betracht zu ziehen. (Ein offline LAN Modus zum Beispiel. 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
889161
Need for Speed: Most Wanted 2
Need for Speed: Most Wanted 2 im Hands-on-Test - Gute PC-Grafik, spaßige High-Speed-Rennen, nervige Gummiband-KI
Wir haben auf der E3 2012 Need for Speed: Most Wanted 2 gespielt und präsentieren unsere Eindrücke im Hands-on-Test. Am PC mit Xbox 360-Gamepad durften wir im Solomodus ein Checkpoint-Rennen absolvieren. Zudem haben wir im Multiplayer-Modus einen Challenge-Event beobachtet. Auffallend: Die Grafik ist äußerst schick. Eine Gummiband-KI, nervige Crash-Zwischensequenzen und fehlende Innovation verbuchen wir jedoch bei den Minuspunkten.
http://www.pcgames.de/Need-for-Speed-Most-Wanted-2-Spiel-24724/News/Need-for-Speed-Most-Wanted-2-Hands-on-Test-E3-889161/
06.06.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/06/Need_for_Speed_Most_Wanted_-022.jpg
need for speed,ea electronic arts,rennspiel
news