Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Quelle: EA

    Need for Speed 2015

    Packshot von Need for Speed 2015
    Genre
    Rennspiel
    Release
    Publisher
    Electronic Arts
    • PC
    • PS4
    • XBO
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • zu den Tickern

    Need for Speed: Test, Patch, Tipps, Release, Tuning - Alle Infos zu NfS im Überblick

    Kein Need for Speed Underground 3, sondern einen Reboot der populären Rennspielserie kündigte Electronic Arts in diesem Jahr an. Der Release des neuen NfS erfolgte im November 2015 für PS4 und Xbox One. Die PC-Version folgt im Frühjahr 2016. Das Arcade-Rennspiel von EA und Ghost Games kann im Test aber nicht komplett überzeugen trotz offener Spielwelt und umfangreicher Tuning-Optionen. Im Sammelartikel fassen wir alle Fakten, Tipps und Meinungen der Community zusammen.

    Nach einem Jahr Pause kehrt Need for Speed zurück: Electronic Arts und Ghost Games kündigten im Mai 2015 ein neues Rennspiel an. Entgegen vorheriger Gerüchte handelt es sich dabei nicht um NFS Underground 3, sondern um einen kompletten Reboot. Die Verantwortlichen wollen jedoch die Stärken populärer Ableger wie Most Wanted, Undercover und eben Underground in einem Spiel vereinen. Das neue NFS sei auf die Wünsche der Community abgestimmt und würde all jene Features bieten, wofür NFS steht. Und das bedeutet: Umfangreiches Tuning, authentische urbane Racing-Kultur, eine offene Spielwelt bei Nacht und eine packende Story.

    Ein Reboot von Need for Speed war auch nötig. Die Verkaufszahlen gingen in den vergangenen Jahren zurück. "Von Need for Speed gingen vor zehn Jahren mehr Kopien über die Ladentheke als heute. Und das bedeutet, dass wir eine Menge Luft nach oben haben", ließ General Manager Marcus Nilsson in einem Interview durchblicken. Die Euphorie über die Ankündigung von NFS wurde nach Bekanntwerden der Online-Pflicht und fehlenden Cockpit-Perspektive gebremst.Seit dem 5. November 2015 ist der Racer für PS4 und Xbox One im Handel erhältlich. Die PC-Version folgt 2016.

    Need for Speed: Gratis-DLCs als Geschenk an die Spieler - Hinweise auf Karte?

          

    Publisher Electronic Arts und Entwickler Ghost Games haben nach Release noch einmal betont, dass man alle Need for Speed-DLCs kostenlos bereitstellen will. Der Grund: "Die Spieler haben das verdient." Hinweise auf mögliche DLC-Gebiete gibt's offenbar bereits im Hauptspiel; auf der Übersicht der NfS-Stadt Ventura Bay gibt es fünf verdächtige Regionen, die scheinbar wie gemacht sind für DLCs. Haben die Enwickler diese Flecken extra blank gelassen, um sie nachträglich zu füllen?

    Fans: Need for Speed-Reboot bietet zu wenige Customizing-Optionen

          

    Nach Release des neuen EA-Rennspiels mehren sich die negativen Stimmen, die sich über eine zu kleine Auswahl an Bauteilen für das optische Customizing der Autos aufregen. Auf Reddit ist eine von der Community zusammengestellte Liste mit allen verfügbaren Tuning-Parts wie Motorhauben und Spoiler aufgetaucht. Das Ergebnis: Nur ein kleiner Prozentsatz des Fuhrparks im neuen NfS lässt sich wie versprochen individualisieren. Die Fans sind entsprechend enttäuscht.

    Need for Speed 2015: Secrets-Guide und Tipps

          

    Auf www.pcgames.de findet ihr etliche Tipps und Tricks zu Need for Speed. In unseren Video-Guides zeigen wir euch alle versteckten Locations der 12 Bauteile, 30 Aussichtspunkte und 30 Donuts. Außerdem verraten wir euch die genauen PS-Werte und den Kaufpreis aller 51 Fahrzeuge in Need for Speed sowie ein Video mit den drei teuersten Luxuskarren des Spiels.

    Need for Speed im Test

          

    Endlich ist es soweit. In Nordamerika ist NfS am 3. November, in Europa am 5. November erschienen. Im Test können wir euch nun berichten, was wir vom neuen Teil der Kult-Reihe halten. Klickt also am besten gleich zum Review weiter und schmökert in unserem ausführlichen Test zu Need for Speed 2015. Das Rennspiel zeigt sich dabei keineswegs als Enttäuschung. Es bleibt allerdings Potential ungenutzt. Wie die internationale Presse das Spiel seht, lest ihr in unserer Test-Übersicht mit Wertungen aus aller Welt.

    09:03
    Need for Speed Test-Video zum Release: Der Drift-König?

    NFS - Online-Pflicht beim Spielen

          

    NFS setzt eine Internetverbindung voraus, aber die Vorteile sind toll. - EAZum Spielen von Need for Speed ist eine permanente Internetverbindung erforderlich. EA und Ghost Games bestätigten die Online-Pflicht über Twitter, in der Ankündigung und auf der E3 2015 war dies kein Thema. Viele Spieler sehen Always On-Mechaniken auch aufgrund desaströser Launches (Stichwort: Sim City) kritisch. Nach Ansicht der Hersteller überwiegen jedoch die Vorteile: Durch das Verbundensein würde es Spielern ermöglichen, Teil einer gemeinsamen "narrativen Erfahrung" zu sein. Es gäbe außerdem mehr Abwechslung und das Spielerlebnis sei insgesamt belohnender.

    Interessante News zu NFS Need for Speed auf der Suche nach seiner Seele. (2) PC PS4 XBO 28

    Need for Speed: Auszeit diente der Suche nach der Seele

      Während der einjährigen Auszeit für Need for Speed machten sich die Entwickler auf die Suche nach der Seele, die früher die Fans für die Spiele begeistert hat.
    Electronic Arts veröffentlicht den kompletten Soundtrack von Need for Speed. PC PS4 XBO 6

    Need for Speed: Kompletter Soundtrack veröffentlicht

      Electronic Arts veröffentlicht den kompletten Soundtrack des kommenden Racers Need for Speed. Die gesamte Playlist ist ab sofort bei Spotify zu hören.
    Neue Gameplay-Szenen zu Need For Speed im Video. PC PS4 XBO 3

    Need for Speed 2015: 10 Minuten Gameplay-Szenen

      Need for Speed wird anhand neuer Spielszenen präsentiert: Rund zehn Minuten Gameplay sind im nun veröffentlichten Video dieser Meldung zu sehen.

    In diesem Zusammenhang versprechen EA und Ghost Games "großartige" Verbesserungen beim AllDrive-System, das einen nahtlosen Übergang vom Singleplayer zum Multiplayer ermöglicht. Marcus Nilsson von Entwickler Ghost Games diesbezüglich: "Wir haben uns in den vergangenen Jahren schon stark um Autolog gekümmert. Es ist ein wirklich mächtiges Feature. Dieses Mal wollen wir ihm allerdings einen menschlicheren Anstrich geben. Fahrten deiner Freunde werden so behandelt, als wären sie Bestandteil der Storyline." Im Vorgänger NFS: Rivals teilte man sich auf diese Weise die Spielwelt und alle darin enthaltenen Herausforderungen.

    Das neue Foto-Feature wird als weiterer Grund für die Always On-Mechanik genannt. "Es knipst automatisch und bei zahlreichen Gelegenheiten. Die Schnappschüsse werden dann ins Need for Speed Network hochgeladen, wo andere Leute sie liken können. Für gegebene Likes erhaltet ihr im Spiel Geld", kommentierte Nilsson. Wer auf andere Mitspieler keine Lust hat, wird alternativ auch solo spielen können. Laut Herstellerangaben gibt's einen Einzelspielermodus. Wie dieser im Detail aussieht, dazu war auch auf der gamescom 2015 nichts in Erfahrung zu bringen.

    Aktuelle Videos zu Need for Speed 2015 Need for Speed: Trailer mit dem BMW M2 Coupé 1:12 Need for Speed: Trailer mit dem BMW M2 Coupé Need for Speed: Gameplay-Innovationen im Video 3:59 Need for Speed: Gameplay-Innovationen im Video

    NFS - PC-Release und -Test

          

    Für PS4 und Xbox One erscheint das neue Need for Speed im November 2015. PC-Spieler müssen sich hingegen bis zum Frühjahr 2016 in Geduld üben. Executive Producer Marcus Nilsson begründete die Verspätung mit technischen Anpassungen, für die Ghost Games mehr Zeit benötige. "Wir haben im Lauf der Entwicklung gemerkt: Das [mit der PC-Version, Anm. d. Red.] schaffen wir nicht rechtzeitig". Das Warten hat am 17. März ein Ende - dann erscheint Need for Speed nämlich für PC. Ob die Entwickler ihre Versprechen in Bezug auf Verbesserungen gehalten haben, erfahrt ihr in unserem Test zu NfS 2015 auf PC.

    NFS - Keine Mikrotransaktionen und kostenpflichtige DLCs

          

    Entgegen dem derzeitigen Trend gibt es in NFS keine Mikrotransaktionen. Folglich existiert in dem Rennspiel kein Ingame-Shop, in dem ihr für Echtgeld kosmetische Spielobjekte kaufen könnt. Auch kostenpflichtige DLCs sind vorerst nicht geplant. Künftige Content-Updates für Need for Speed sollen allen Spielern gratis angeboten werden, versichert Ghost Games im offiziellen FAQ. Kommende Autos, Herausforderungen und andere Inhalte bleiben also nicht zahlender Kundschaft vorbehalten. Über Art und Umfang der kostenlosen Mini-Erweiterungen für Need for Speed haben sich die Verantwortlichen bisher nicht konkret geäußert.

    Need for Speed Beta im Oktober - Erkenntnisse für Entwickler

          

    Anfang Oktober 2015 richteten EA und Ghost Games eine Closed Beta zu NFS aus. Während Testphase sammelten die Verantwortlichen unter anderem Erkenntnisse zur Spielbalance. Das Feedback soll in die fertige Verkaufsversion einfließen, versichert der Hersteller. In einem Beitrag auf der offiziellen Webseite ließ das Team bei Ghost Games durchblicken, an welchen Design-Elementen bis zum Release im November 2015 gearbeitet wird:

    • Tempo und Konkurrenzfähigkeit der KI-Fahrer - Gegner werden nicht mehr so "raketenschnell" unterwegs sein wie in der Beta
    • Wirtschaftssystem im Hinblick auf den Zugewinn von Geld und REP wird optimiert
    • Das Spiegeln von Design-Folien (auf Fahrzeugen) im Editor soll erst nach Release möglich sein - Ein entsprechendes Content-Update ist in Planung

    Darüber hinaus lieferte die Closed Beta Informationen im Bezug auf potenzielle Server-Auslastung, was für das Team von Bedeutung ist. Denn das neue Need for Speed setzt zum Spielen eine permanente Internetverbindung voraus.

    Auch die PC Games-Redaktion erhielt von EA eine Beta-Einladung - und so konnten wir uns in mehreren Stunden ein eigenes Bild von Need for Speed 2015 machen. Überzeugt hat uns vor allem die zugängliche Arcade-Steuerung, das Fahrverhalten der Boliden und die umfangreichen Tuning-Optionen. Weniger gut gefallen hat uns hingegen das rudimentäre Schadensmodell. Selbst bei Frontal-Crashes bleibt der eigene Wagen bis auf paar Schrammen praktisch unversehrt. Außerdem miesfiel uns die Tatsache, dass die Entwickler im neuen NFS weiterhin auf Gummiband-KI zurückgreifen, auch wenn uns die künstlichen Aufholmanöver seltener störend aufgefallen sind als in den Vorgängern.

    NFS - Modi für jeden Spielertyp

          

    Jede der fünf Disziplinen im Need for Speed Reboot wird von einer Ikone der Racing-Szene repräsentiert (im Bild). Die Personen treten wohl in Zwischensequenzen in Erscheinung.Jede der fünf Disziplinen im Need for Speed Reboot wird von einer Ikone der Racing-Szene repräsentiert (im Bild). Die Personen treten wohl in Zwischensequenzen in Erscheinung.Quelle: Electronic ArtsWie bereits erwähnt, möchten EA und Ghost Games alle Stärken der Vorgänger im neuen Need for Speed vereinen und auf diese Weise das "ultimative" Spielerlebnis erschaffen. Gelingen soll das unter anderem mit fünf Modi, um möglichst viele Spielertypen anzusprechen. Die Verantwortlichen unterschieden bei den Spielvarianten zwischen Speed, Style, Schrauber, Crew und Outlaw. Speed bietet das klassische Spielerlebnis mit Vollgasrennen. Ein Fuß am Gas und eine gute Portion Nervenstärke sind hier unverzichtbar.

    Style ähnelt eher den Drift- und Drag-Rennen aus der Underground-Serie. Hier müssen Hobby-Rennfahrer ihren Wagen mit "absoluter Präzision seitwärts durch Kurven driften" lassen, um den Punktezähler nach oben zu treiben. An Tuning-Fans richtet sich der Modus Schrauber und Crew belohnt das Spielen im Team. Outlaw bietet das klassiche Szenario Cop vs. Racer-Szenario, angelehnt an Need for Speed: Most Wanted. Als Gesetzeshüter könnt ihr im Need for Speed Reboot jedoch nicht spielen.

    Repräsentiert werden die fünf "Fahrstile" übrigens durch Persönlichkeiten, von Ghost Games "Ikone" genannt. Magnus Walker steht beispielsweise auf Rennfahrer, die kräftig in das Gaspedal treten. Wer bei ihm Ruf sammeln möchte, muss dementsprechend mit einem hohen Tempo durch die Kurse brettern. Die anderen Ikonen heißen Ken Block, Akira Nakai, Risky Devil und Shinichi Morohoshi. Sämtliche der hier aufgeführten Charaktere treten im Verlauf der Story in Erscheinung, die mit real gedrehten Filmsequenzen erzählt wird. Der Übergang zur Spielgrafik geschieht nahtlos. Dank aktueller Frostbite Engine und sogenannter "Echtzeit-Composting"-Technologie sind Realaufnahmen von Ingame-Bildern kaum zu unterscheiden.

    Welche erzählerische Qualität die Story im Endeffekt bieten wird, können wir auch nach unserer Anspielrunde von Need for Speed auf der gamescom 2015 nicht richtig einschätzen. Dafür haben wir das neue Need for Speed noch zu wenig gespielt.

    01:17
    Need For Speed 2015: Die Renn-Ikonen wie Ken Block im Video

    NFS - Open World noch größer als in Vorgängern

          

    Panoramablick über Ventura Bay: Der Schauplatz im neuen Need for Speed soll nicht nur riesengroß sein, sondern auch abwechslungsreiche Locations bieten.Panoramablick über Ventura Bay: Der Schauplatz im neuen Need for Speed soll nicht nur riesengroß sein, sondern auch abwechslungsreiche Locations bieten.Quelle: EAEA und Ghost Games wollen alle bisherigen Spiele der Need for Speed-Reihe in puncto Umfang übertreffen. Ventura Bay, so heißt der Schauplatz im kommenden NFS Speed Reboot, ist doppelt so groß wie Redview County aus NFS: Rivals. Und die Spielwelt in Rivals wurde seinerzeit mit einer Gesamtfläche von 100 Quadratmeilen beworben. Damit sich Hobby-Rennfahrer nicht so schnell an Ventura Bay satt sehen, setzt sich Ventura Bay aus unterschiedlichen Stadtteilen zusammen. Ihr werdet ihr euch nicht nur in der Innenstadt Rennen liefern dürfen, sondern auch in einem Industriegebiet und auf kurvigen Straßen im Gebirge. EA spricht in diesem Zusammenhang von einer "ausgedehnte Open-World-Umgebung" mit abwechslungsreichen Orten. Über die Anzahl an Rennen und Herausforderungen ist bis dato (Stand: Oktober 2015) nichts genaues bekannt.

    03:51
    Need For Speed: Erstes Gameplay-Video von der E3

    NFS - Viele Kamera-Perspektiven, aber ohne Cockpits

          

    Soviel vorweg: Eine Cockpit-Ansicht wird es im neuen Need for Speed nicht geben. EA verspricht andere Kameraperspektiven, ging jedoch bisher nicht näher ins Detail ein. Im Gameplay-Video auf der E3 2015 können Spieler jedoch bereits einen Blick auf die sogenannte Action-Cam werfen. Hier zoomt die Kamera bei Kurveneinfahrten nah an den Wagen heran und soll dadurch ein besseres Geschwindigkeitsgefühl vermitteln. Bei einigen NFS-Fans kam die Action-Cam augenscheinlich jedoch nicht gut an, durch die ungewöhnliche Kameraführung würde ihrer Meinung nach die Übersicht verloren gehen. EA bestätigte darauf hin, dass die Action-Cam nur eine von vielen wählbaren Perspektiven sei und bei Nichtgefallen dementsprechend abgestellt werden kann. Beim Probespielen auf der Kölner Spielemesse fiel uns die gewöhnungsbedürftige Steuerung auf, die unserer Meinung nach auch auf die Action-Kamera zurückzuführen ist.

    NFS - Tuning (fast) ohne Grenzen

          

    Andere Felgen? In Need for Speed kein Problem.. EA und Ghost versprechen umfangreiche Tuning-Optionen.Andere Felgen? In Need for Speed kein Problem.. EA und Ghost versprechen umfangreiche Tuning-Optionen.Quelle: EASpätestens seit dem ersten Need for Speed: Underground ist Tuning nicht mehr aus der Rennspielreihe wegzudenken. Im Reboot möchte Hersteller Ghost Games diesem Spielaspekt viel Aufmerksamkeit widmen. In Zusammenarbeit mit Speedhunters wurden sämtliche Wagen und Zubehörmarken im neuen NFS handverlesen, um dem selbstformulierten Anspruch, ein "authentisches Autokultur-Erlebnis" zu kreieren, gerecht zu werden. Fahrzeuge in Need for Speed lassen sich sowohl optisch als auch technisch individualisieren. Im E3-Gameplay-Video demonstrieren Electronic Arts und Ghost Games, wie Karren in der Garage umlackiert und deren Komponenten ausgetauscht werden können. Von der Motorhaube über den Heckflügel bis hin zu den Scheinwerfern könnt ihr im Reboot eurem Geschmack entsprechend anpassen. Viele Fahrzeugeteile müsst ihr euch vorher höchstwahrscheinlich im Spielverlauf erst einmal verdienen.

    Spielern stehen vielfältige Individualisierungsoptionen für Fahrzeuge zur Verfügung. Wie das Tunen in Need for Speed funktioniert, demonstriert Electronic Arts im unten eingebetteten E3-Trailer. Hobby-Rennfahrer können ihre Wagen nicht nur umlackieren, sondern auch sehr viele Komponenten tauschen. Ob Motorhaube, Heckflügel, Auspuff, Außenspiegel oder Scheinwerfer - nahezu alle Fahrzeugteile lassen sich dem Spielstil und Geschmack entsprechend anpassen. Beim "optische Tuning" hört es in NFS jedoch nicht auf. Soweit zum optischen Tuning. Wer auf dem Siegerpodest stehen möchte, kommt jedoch nicht um Performance-Tuning herum. Ein besserer Motor in eurem Traumwagen erhöht etwa die Höchstgeschwindigkeit, mit einer neuen Kupplung schaltet ihr schneller und erhöht die Beschleunigung. Auch Nitro-Systeme könnt ihr in euer Fahrzeug verbauen. Laut EA ist es ratsam, die Wagenkomponenten auf das persönliche Fahrverhalten und den jeweiligen Modus abzustimmen. Um bei Drifts eine hohe Wertung herausholen möchte, sollte sein Auto in NFS dementsprechend umbauen.

    02:55
    Need for Speed: So lassen sich Autos individualisieren - Video

    Need for Speed - Wagenliste

          

    Zur genauen Anzahl von Fahrzeugen im neuen NFS haben sich EA und Ghost Games bisher nicht geäußert. In eurer Garage könnt ihr maximal fünf Wagen gleichzeitig unterbringen, bestätigte Lead Designer James Mouat über seinen Twitter-Kanal. Spieler stehen demnach vor der Wahl, welche Autos sie parken wollen. Die Zahl scheint mit den oben genannten Spielmodi abgestimmt zu sein. Theoretisch könnt ihr also für jeden Spielstil ein Auto in der Garage lassen. Nach Angaben von Mouat ist Need for Speed aber auch problemlos mit einer einzigen Karre spielbar.

    Need for Speed - Liste bisher bekannter Fahrzeuge
    Acura RSX-S (2004)
    BMW M2 (2016)
    BMW M3 (E46)
    BMW M3 Sport Evolution
    BMW M4 (F82)
    Camaro Z28 (2014)
    Corvette Z06 (2013)
    Dodge Challenger SRT8 (2014)
    Dodge Viper SRT (2014)
    Ferrari 458 Italia
    Ferrari F40 (1987)
    Ford Crown Victoria (Polizeiwagen)
    Ford Focus RS (2015)
    Ford Mustang Boss 302 (1969)
    Ford Mustang Foxbody (1990)
    Ford Mustang GT (2015)
    Golf GTI (1976)
    Lotus Exige S (2006)
    Lamborghini Aventator LP 700-4 (2014)
    Lamborghini Diablo SV (1999)
    Lamborghini Huracán LP 610-4
    Lamborghini Murcielago LP-670-4 SV (2010)
    McLaren 570S (2015)
    Mazda MX-5 (1996)
    Mazda MX-5 (2015)
    Mazda RX-7 RZ
    Mercedes-Benz GT (2015)
    Mitsubishi Lancer Evolution IX MR-Edition
    Nissan Skyline GT-R V-Spec (1993)
    Nissan Skyline GT-R V-Spec (1999)
    Nissan Skyline 2000GT-R (C10)
    Nissan 180SX (S13) Type-X
    Nissan Fairlady 240ZG
    Nissan Silvia (S15)
    Porsche 911 Carrera S (993)
    Porsche 911 Carrera RS 2.7
    Porsche 911 Carrera RSR 3.0
    Porsche 911 T (1971)
    Porsche 911 GT3 RS (991)
    Porsche Cayman GT4 (2015)
    Scion FR-S (2014)
    Subaru BRZ Premium (2014)
    Subaru Impreza WRX STI (2010)
    Volvo 242 (1975)

    NFS Release - Ab sofort wieder jährlich neu?

          

    Nach einer längeren Pause erscheint mit Need for Speed in diesem Jahr ein neuer Serienableger. Dürfen sich Fans im Jahr 2016 auf eine Fortsetzung freuen? EAs Chief Operating Officer Peter Moore äußerte sich nur vage zur Zukunft von Need for Speed. Der Publisher wolle zunächst abwarten und sehen, wie das neue NFS auf dem Markt ankommt. Auf die Frage, ob NFS wieder in einem jährlichen Rhythmus erscheint, antwortete Moore folgendes: "Ich weiß nicht, ob es das sein wird, aber es ist eine interessante Frage. Wir werden sehen, wie das Spiel läuft." Man könnte laut Moore nur Spiele jährlich auf den Markt werfen, wenn diese mit echten, frischen Ideen aufwarten.

    01:11
    Need For Speed 2015: Der offizielle Gamescom-Trailer mit rasanter Action
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2016 PC Games Hardware 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016 N-Zone 07/2016 WideScreen 08/2016 SpieleFilmeTechnik 07/2016
    PC Games 08/2016 PCGH Magazin 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run