Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Frei wie ein Vogel

    NOCH STEHT ER Einige Minuten in der Stunt-Arena werden auch den besten Fahrern zum Verhängnis. NOCH STEHT ER Einige Minuten in der Stunt-Arena werden auch den besten Fahrern zum Verhängnis. Mit realistischeren Strecken und vor allem einem noch besseren Fahrgefühl soll auch der zweite Teil der Motorrad-Simulation Motocross Madness der Konkurrenz um Jahre voraus sein. Da aber Programmierer angeblich keine Ahnung vom Motorradfahren haben, engagierte Microsoft den Supercross-Fahrer Stephane Roncada, der für entsprechenden Realismus sorgen soll.
    Eigentlich war die Motorrad-Simulation Motocross Madness ein Mysterium. Obwohl die Grafiken sehr karg waren, ein Gameplay eigentlich nicht existierte und nicht einmal so etwas wie ein Geschwindigkeitsrausch aufkam, wurde das Programm schnell zu einem der meistgelobten und beliebtesten Motorradspiele. Der Nachfolger soll nun dem guten Ruf des Rennspiels inhaltlich gerecht werden. Mit einer stark verbesserten Grafik, fünf Rennmodi und innovativen Mehrspielermöglichkeiten wird sich auch der zweite Teil von Motocross Madness zweifellos an die Spitze des Genres setzen.
    Laut Robb Rinard, Spieldesigner bei Rainbow Studios, hat "die grafische Qualität des gesamten Spiels einen riesigen Schritt in die richtige Richtung" gemacht. Sowohl das Motorrad als auch der Fahrer sehen weitaus besser aus als im ersten Teil. Durch die Vervierfachung der Polygonanzahl und die Verfeinerung der Fahrerbewegungen wirkt die "Spielfigur" nun extrem realistisch, sogar einzelne Falten im Overall werden als Polygone realisiert. Vor allem aber die Landschaft hat sich drastisch verändert. Robb Rinard: "Man hat nun endlich den Eindruck, sich wirklich auf der Erde zu befinden. Im ersten Spiel gab es zwar interessante Landschaften, aber es waren interessante Landschaften, die man bestenfalls auf dem Mond finden könnte."
    Fünf Renntypen und einen Karrieremodus wird Motocross Madness 2 enthalten: Stunt Quarry, Baja, Enduro, Outdoor Nationals und Indoor Supercross sowie Pro Circuit. Das Stunt Quarry ist am einfachsten zu fahren und wird dem Spieler ermöglichen, kilometerweit durch abwechslungsreiche Landschaften zu fahren. Dieser Modus eignet sich, um die Landschaften und vor allem die Motorräder kennen zu lernen. Das Stunt Quarry ist der einzige Rennmodus, der ohne Runden auskommt. Anstatt um Bestzeiten geht es um Wertungspunkte, die mit spektakulären Stunts gewonnen werden können. Sobald man sich an den Landschaften satt gesehen hat, kann man sich dem Baja-Rennen widmen, dem einfachsten Rennmodus des Spiels. Hierbei handelt es sich um ein Querfeldein-Rennen, bei dem man von Wegpunkt zu Wegpunkt fährt. Wie man von A nach B kommt, ist allein die Sache des Spielers - der direkte Weg ist dabei nicht unbedingt der schnellste. Etwas schwieriger ist das Enduro-Rennen. Dieser Spielmodus war im ersten Teil von Motocross Madness nicht enthalten und ist eng mit dem Baja-Rennen verwandt. "Das Coole an Enduro ist, dass man durch eine belebte Welt fährt." erzählte Rinard. "Auf den Landstraßen fahren Autos und Lastwagen, in den Siedlungen machen Schulbusse die Gegend unsicher und über das Land rasen Schnellzüge." Wie auch das Baja basiert Enduro auf Wegpunkten. Für Spieler, die sich mit der Fahr- und Fahrzeugtechnik auseinander setzen wollen, gibt es die Outdoor Nationals und das Indoor Supercross. Der Supercross-Fahrer Stephane Roncada gestaltet alle 15 Cross-Strecken, die allesamt sehr schwierig ausfallen werden. "Die Supercross-Kurse werden alle Elemente realer Strecken haben, allerdings werden wir etwas übertreiben. Es geht uns nicht darum, möglichst albern zu sein, sondern eine gute Mischung aus Realismus und Action zu finden." erläutert Rinard die Streckengestaltung.
    Der Höhepunkt des Einzelspielermodus ist der so genannte Pro Circuit. Hier starten die Spieler eine Karriere als Amateur mit einem schwachen Motorrad und nur wenig Kapital. In den Baja-Rennen verdient man sich die ersten Preisgelder und Punkte. Bei gutem Abschneiden steigt man in die Enduro-Liga auf, anschließend in die Nationals und schließlich in das Supercross, wo man um die Einzelspieler-Weltmeisterschaft fährt.
    Die Technik des Spiels basiert auf der gleichen Engine wie die der Vorgängerversion. Da Motocross Madness modular programmiert wurde, mussten nur wenige Programmteile verändert werden, um die Möglichkeiten aktueller Grafikkarten auszunutzen und die neuen Spielmodi zu integrieren. Der aktuelle Status stellt also lediglich eine Evolution der Spielengine dar, die im ersten Teil verwendet wurde. Motocross Madness 2 wird auch im Online-Bereich Zeichen setzen. Das herausragendste Merkmal ist sicherlich das Top-100-Feature. Jedes wichtige Rennen - Baja, Stunt Quarry, Nationals und Supercross - kann man auch online austragen. Die schnellsten Runden werden an die MS Internet Gaming Zone gemeldet, die eine Rangliste errechnet. Die besten 100 Fahrer werden Nummernschilder erhalten, auf denen für jeden erkennbar ihr aktueller Rang geschrieben steht. "Nachdem du ein paar Wochen gespielt hast und dich am Server anmeldest, könntest du mit den Worten "Herzlichen Glückwunsch! Du bist die weltweite Nummer 22 im Supercross.' begrüßt werden", erklärte Rinard. "Die Spieler werden heftig um die Top-10-Schilder kämpfen."

  • Motocross Madness 2
    Motocross Madness 2
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Rainbow Studios
    Release
    01.07.2000

    Aktuelles zu Motocross Madness 2

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
4884
Motocross Madness 2
Frei wie ein Vogel
http://www.pcgames.de/Motocross-Madness-2-Spiel-23832/News/Frei-wie-ein-Vogel-4884/
07.03.2001
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2001/11/3008original_16__1_.jpg
news