Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Minecraft: Story Mode: Das stinklangweilige Klötzchen-Abenteuer im Test

    Die Charaktere mögen zwar sympathisch aussehen, sie sind aber allesamt echte Schnarchnasen. Quelle: PC Games

    Am 29. März kam das Telltale-Adventure im Klötzchen-Design endlich zu einem Ende. Ende? Na ja. Zumindest der Season Pass ist abgelaufen. Im Test erfahrt ihr, warum Minecraft: Story Mode das bisher schlechteste Telltale-Adventure ist.

    Am 29. März war es endlich so weit: Die letzte im Season Pass erhältliche Folge von Minecraft: Story Mode erschien. Ein Grund zum Jubeln. Nicht etwa, weil die vorherigen Episoden so super toll waren und wir das große Finale kaum noch abwarten konnten, sondern vielmehr weil wir es endlich hinter uns bringen konnten. Obwohl ... Eigentlich nicht, denn Telltale Games hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um das langweilige Format weiter auszubauen und Fans des Klötzchen-Baukastens weiterhin das Geld aus der Tasche zu ziehen. Das ist allerdings auch das einzig Einfallsreiche an Minecraft: Story Mode.

    Von Klotzköpfen und Klischees

    Einzig Schwein Reuben wächst einem von den Charakteren ans Herz. Einzig Schwein Reuben wächst einem von den Charakteren ans Herz. Quelle: PC Games Bevor wir uns in Motzerei verlieren (und das wird ganz bestimmt passieren) erstmal ein paar lobende Worte: Telltale Games fängt den grafischen Stil und den damit verbundenen Charme der Vorlage gekonnt ein und serviert den Minecraft-Jüngern einige gelungene Anspielungen. Das war's dann aber auch schon, denn der Rest ist in allen Belangen reichlich langweilig geworden.

    Schon die 08/15-Story dürfte wohl niemanden hinter dem Ofen hervorlocken. Bei Spielstart legt ihr fest, ob eure Hauptfigur Jesse männlich oder weiblich ist und stürzt euch ins unnötig langgezogene Abenteuer. Jesse möchte nämlich gerne ein großer Erbauer werden und nimmt deshalb mit seinen Freunden an einem Wettbewerb teil. Natürlich geht aber so einiges schief und ein scheinbar irrer Klotzkopf entfesselt einen mächtigen Withersturm, der das Land verwüstet. Jesse und seine Gefährten brechen sofort auf, um die einstigen Helden vom Orden des Steins ausfindig zu machen, denn nur diese können den Sturm noch aufhalten.

    Das Finale in Episode 4 (!) ist tasächlich recht hübsch inszeniert. Das Finale in Episode 4 (!) ist tasächlich recht hübsch inszeniert. Quelle: PC Games Das mag ja noch minimal spannend klingen, ist es aber nicht. Vor allem eure Heldengruppe ist aus billigen Klischees zusammengezimmert, die man so schon zig mal und besser gesehen hat. Jesse ist der Underdog, der wider Willen zum Helden wird. Seine Kumpanen bestehen aus einem Muskelprotz mit wenig Hirn, einer taffen Frau ohne sonstige Charaktereigenschaften, einem Rowdy mit Reue, einer Frau, die gar keine Eigenschaften hat und für die Story vollkommen unwichtig ist - sowie Jesses bestem Freund, dem Schwein Reuben. Nur Letztgenannter sorgt manchmal für halbwegs lustige Momente, die meiste Zeit wirkt der Humor von Minecraft: Story Mode jedoch arg aufgesetzt und ist oftmals sogar peinlich.

    Auch der Verlauf der Story ist zäh wie Kaugummi und bietet wenige Highlights. Vor allem wirkt die Geschichte unfassbar unkreativ und gestreckt, Eigentlich könnte die komplette Haupt-Story schon mit Episode 3 beendet sein, nur um dann doch noch einmal künstlich am Leben gehalten zu werden. Noch seltsamer: Nach Episode 4 (und einem tatsächlich recht schön inszenierten Finale) ist sie tatsächlich vorbei. Folge 5 ist einfach nur ein Zusatz, weil man ja schließlich für fünf Episoden im Season Pass bezahlt hat, es den Autoren aber eben nicht gelang die Geschichte noch weiter zu strecken. Außerdem wurden jetzt noch weitere drei Episoden angekündigt, welche nicht im Staffelpass enthalten sind. Geschichtenerzählen aus der Vorschule trifft hier auf ein doch eher fragwürdiges Geschäftsmodell.

    Wenigstens das zu bekämpfende Monster sieht cool aus. Wenigstens das zu bekämpfende Monster sieht cool aus. Quelle: PC Games

    Gameplay auf Valium

    Spielerisch setzt auch Minecraft: Story Mode natürlich auf das bewährte Telltale-Konzept aus Cutscenes, Dialogen, Quicktime-Events und minimalistischen Rätsel-Passagen. Nur alles nochmal eine ganz Spur langweiliger. Die Zwischensequenzen sind dank der schnarchigen Story regelrecht einschläfernd, die wenigen Quick Time Events sind noch leichter als in anderen Spielen des Studios, Rätsel werden eigentlich immer mit dem Betätigen eines Hebels gelöst, und die Dialoge zwischen den Helden sind unfassbar belanglos.

    Die Dialoge und die Antwortmöglichkeiten sind im Gegensatz zu anderen Telltale-Spielen leider ziemlich schwach. Die Dialoge und die Antwortmöglichkeiten sind im Gegensatz zu anderen Telltale-Spielen leider ziemlich schwach. Quelle: PC Games Wenn die beiden letztgenannten Elemente dann noch aufeinandertreffen, stöhnt man nur noch genervt auf. In einigen Szenen kamen wir nämlich mit unseren Freunden in einen Raum, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt. Das Spiel zeigt uns jedoch schon beim Betreten des Raumes, dass hinten an der Wand ein - Trommelwirbel - Hebel ist. Wenn man als Kind nicht zu oft fallengelassen wurde, ist also klar, dass man diesen wohl betätigen muss. Jesses Freunde scheinen jedoch in dieser Hinsicht eine schwere Kindheit gehabt zu haben, da sie erstmal gefühlte Stunden darüber diskutieren, wie man wohl aus dem Raum rauskommt.

    Haben sie endlich ausgeplappert, darf man sich entscheiden, ob man die Freunde einzeln anklickt, um noch mehr uninteressanten Dialogen zu lauschen oder einfach den verdammten Hebel drückt. Doch Vorsicht: Rettet man die unterbelichteten Kumpel schließlich aus dieser gar nicht so ausweglosen Situation, labern sie einem schon wieder eine Frikadelle ans Klotzohr, wie unglaublich schlau man doch sei, weil man einen Ausgang gefunden hat. Argh!

    01:40
    Minecraft: Story Mode - Launch-Trailer zur 5. Episode "Order Up!"
    Spielecover zu Minecraft: Story Mode
    Minecraft: Story Mode


    Auch abseits davon ertrinkt Minecraft: Story Mode in seiner Einfallslosigkeit. Für ein "Rätsel" braucht man sechs Tonblöcke. Also läuft man durch ein abgestecktes Areal, sucht die doofen Blöcke, ärgert sich über die nervig umschwenkende Kamera und freut sich schließlich, dass man dem Ende einer Episode wieder ein Stück näher gekommen ist. Genau wie in der Vorlage darf man übrigens auch craften, aber nur an dafür vorgesehenen Stellen. Die benötigten Materialien hat man ohnehin dabei oder findet sie in einem Umkreis von zwei Metern. Zudem dürft ihr mit einigen Rohstoffen auch bauen, hier ist allerdings nicht eure Kreativität gefragt, sondern nur, wie schnell ihr auf eine Taste hämmern könnt.


    Minecraft: Story Mode (PC)

    Spielspaß
    60 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Minecraft: Story Mode (PS3)

    Spielspaß
    60 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Minecraft: Story Mode (PS4)

    Spielspaß
    60 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Minecraft: Story Mode (X360)

    Spielspaß
    60 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung

    Minecraft: Story Mode (XBO)

    Spielspaß
    60 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    charmanter Klötzchen-Look
    nette Anspielungen auf das Original
    nervige Klischee-Figuren
    langweilige Story
    furchtbar ödes Gameplay
    dämliche Dialoge
    Fazit
    Einschläferndes und einfallsloses Telltale-Adventure.

  • Minecraft: Story Mode
    Minecraft: Story Mode
    Publisher
    Microsoft Game Studios
    Developer
    Mojang AB
    Release
    30.10.2015

    Aktuelles zu Minecraft: Story Mode

    PC PS3 PS4 X360 XBO iOS/Android WiiU PSV Minecraft: Story Mode - Termin und Trailer zur 7. Episode 0

    Minecraft: Story Mode - Termin und Trailer zur 7. Episode

    PC PS3 PS4 X360 XBO iOS/Android WiiU PSV Minecraft: Story Mode - Release-Termin für Episode 6 0

    Minecraft: Story Mode - Release-Termin für Episode 6

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1190757
Minecraft: Story Mode
Minecraft: Story Mode: Das stinklangweilige Klötzchen-Abenteuer im Test
Am 29. März kam das Telltale-Adventure im Klötzchen-Design endlich zu einem Ende. Ende? Na ja. Zumindest der Season Pass ist abgelaufen. Im Test erfahrt ihr, warum Minecraft: Story Mode das bisher schlechteste Telltale-Adventure ist.
http://www.pcgames.de/Minecraft-Story-Mode-Spiel-55122/Tests/Review-1190757/
31.03.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/03/Minecraft-Story-Mode_20151020172825_1-pc-games_b2teaser_169.jpg
minecraft,telltale,adventure
tests