Might and Magic 9 (PC)

Release:
25.04.2002
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
k.A.
Übersicht News(3) Tests(1) Tipps Specials Bilder Videos(2) Downloads

Der neunte Aufguss der Might & Magic-Serie.

21.05.2002 17:57 Uhr
|
Neu
|

Der Riesenkäfer schießt rote Blitze, die eher an ein Sci-Fi-Rollenspiel erinnern. Der Riesenkäfer schießt rote Blitze, die eher an ein Sci-Fi-Rollenspiel erinnern. [Quelle: Siehe Bildergalerie] "Geht hinaus, erlebt Abenteuer!", heißt es zu Beginn des Spiels von einem Mann, den Ihre vierköpfige Party aus unerfindlichen Gründen mit Opa anspricht. Sehr präzise Anweisung, danke. Ein paar Minuten später der Szenenwechsel: Ihre Party ist nach einer unglücklichen Schifffahrt auf einer Insel gestrandet, auf der eine Frau namens Yrga haust. Die zeigt sich mächtig beeindruckt, als Sie hinter ihrem Haus ein paar faustgroße Fliegen klatschen, und erhebt Sie zum Retter der Welt. Sie sollen sechs Clans im Land vereinen, um die alles vernichtenden beldoniaschen Horden aufzuhalten. Spätestens jetzt hat die Story das Niveau eines Groschenromans erreicht: Willkommen in der Welt von Might & Magic 9!
Aber Durchhaltevermögen lohnt sich, denn Might & Magic 9 wird spannender, wenn Sie die ersten 15 Stunden überstehen. Anfangs steigen Sie in eine giftgrün schimmernde Kanalisation hinab und stapfen durch Gänge, deren Look sich ständig wiederholt. Die komischen Pflanzen, die von der Decke herunterfallen und jodelnd auf Sie zurollen, hauen Sie tot, indem Sie hektisch auf die Maustaste hämmern. Das ist noch peinlich. Später dringen Sie in bedrohlich wirkende, verschlungen konstruierte Katakomben ein und kämpfen gegen Feinde, die diesen Namen auch verdienen: Geister, Skelette, Dämonen. Dann werden Sie öfters Gebrauch von der Möglichkeit machen, die "Ich klick alles tot"-Echtzeitkämpfe per Tastendruck rundenbasiert zu führen: Um flächendeckende Feuerbälle richtig zu platzieren, den Heilzauber rechtzeitig zu sprechen, das Schwert im günstigen Augenblick zu schwingen. Das sind Augenblicke, in denen Might & Magic 9 Spaß macht.
Apropos Spaß: Schön, dass die Entwickler die Fantasy-Welt mit einem Augenzwinkern inszenierten. Ein angeblich genialer Feldherr, den Sie aus einem Gefängnis befreien müssen, wird sich nach seiner Rettung erst einmal leicht lallend in die nächste Taverne verabschieden. Ein anderer Auftraggeber, von Beruf König, überreicht Ihnen einen Liebesbrief zur Überbringung. Neugierig? Doppelklicken Sie den Umschlag im Inventar und erfahren Sie, mit welchen Gedichten Sie eine Frau für immer vergraulen.

   
Bildergalerie: Might & Magic 9
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (4 Bilder)
Might and Magic 9 (PC)
Spielspaß-Wertung

70 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
   
Thomas Weiß
Langsam überschreitet die Might & Magic-Serie ihr Verfallsdatum.
Unglaublich, dass denen nichts Neues einfällt: Might & Magic 9 ist ein weiterer innovationsloser Aufguss der Rollenspiel-Serie geworden. Das Spiel beschränkt sich wieder darauf, Unmengen an Feinden totzuklicken, Ausrüstungsgegenstände aufzusammeln, in Quests den Laufburschen zu spielen und von den erspielten Erfahrungspunkten die Charaktere aufzuwerten. Und wissen Sie was? Mir macht das immer noch Spaß! Klar, die einzigartige Magie aus den Vorgängern, insbesondere dem gelungenen Teil 7, ist verschwunden: Ich darf nicht mehr auf dem Wasser laufen, auch der Fliegen-Zauberspruch fiel dem Rotstift zum Opfer. Und gegen die direkte Konkurrenz Morrowind und Dungeon Siege wirkt Might & Magic 9 optisch so ansprechend wie eine Tapete aus den 60ern. Aber: Das simple Hack & Slay-Spielprinzip hat den Diablo-Effekt und erzeugt eine Sucht, der vor allem treue Fans erliegen werden.
   
Moderation
21.05.2002 17:57 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
21.05.2002 22:37 Uhr
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

http://www.pcgames.de/ext... Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid...