Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • METRO: LAST LIGHT

    Komplettlösung zu Fundorten der Tagebücher im Metro Redux-Spiel

    In unserer Komplettlösung zu Metro: Last Light liefern wir euch neben hilfreichen Tipps und Tricks auch die Fundorte aller Tagebücher, die im Ego-Shooter versteckt wurden. Überlebenstipps und Hinweise zur Munition hält die Metro: Last Light Lösung ebenfalls für euch bereit. Außerdem verraten wir euch in dieser Lösung, wie ihr das alternative Ende im Metro Redux-Spiel Metro Last Light seht.

    Metro: Last Light Komplettlösung samt aller Fundorte der Tagebücher: Ab sofort ist Metro Redux für PS4, Xbox One und auch PC erhältlich. In dieser Lösung zu Metro Redux bieten wir euch Tipps zu Metro: Last Light. Unter anderem erläutern wir euch alle Fundorte der Tagebücher im Metro 2033-Nachfolger Metro Last Light. Außerdem erhaltet ihr Tipps zum Sparen der Munition, den Umgang mit Waffen und den Schleicheinlagen in Metro: Last Light. Die Auflistung aller Tagebücher in Metro: Last Light findet ihr in der Bildergalerie am Ende dieser Meldung.

    Die Moskauer Metro kann schon heute ein ungemütlicher Ort sein, im Jahre 2034 ist sie aber geradezu lebensfeindlich. Damit ihr in höheren Schwierigkeitsgraden – und vor allem im Ranger-Modus – den Kampf gegen Mutanten, Kommunisten und Faschisten besteht, haben wir einige Tricks und Tipps zusammengestellt. Obendrein liefern wir euch eine detaillierte Auflistung der Fundorte aller versteckten Tagebücher in Metro: Last Light. Weil die Level in Metro: Last Light ziemlich linear verlaufen, verzichten wir in unserer Komplettlösung auf eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Missionen.

    Metro: Last Light Komplettlösung - Munition sparen

    Im untersten Schwierigkeitsgrad werdet ihr mit Munition nahezu überschüttet, aber schon in normaler Einstellung wird es kniffliger. Der Ranger-Modus setzt euch gar auf Munitions-Diät. Um trotzdem am Leben zu bleiben, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ihr findet mehr Munition oder ihr verschießt weniger. Was trivial klingt, ist in der Praxis nicht zu unterschätzen. Zwar stoßt ihr oft auf gut sichtbare Nebenwege und abseits gelegene Räume, in denen Munition wie auf dem Präsentierteller bereit liegt. Doch nicht selten entpuppen sich diese Orte als Fallen. Die folgenden Kämpfe sind nicht aussichtslos, wenn ihr jedoch mehr Munition verschießt als ihr findet, handelt es sich um kein gutes Geschäft. Zudem dürft ihr nicht vergessen, dass ihr jederzeit die Möglichkeit habt, die effektive Militärmunition einzusetzen.

    In brenzligen Situationen bewirken ein paar gut platzierte Schüsse mit der Militärmunition mehr als ganze Magazine konventioneller Patronen zu verpulvern. Am meisten Munition spart ihr, wenn ihr gar nicht feuert. Im Kampf gegen die mutierte Tierwelt Moskaus habt ihr in dieser Hinsicht jedoch schlechte Karten. Auch ohne direkte Sichtlinie werdet ihr von Telepathen und Co. gewittert, verstecken bringt also nichts. Eine Ausnahme bildet das erste Aufeinandertreffen mit dem Bossgegner in den Katakomben unter der Kirche, bei dem ihr nicht eine Patrone verschießt müssen. Bringt das Biest einfach durch geschicktes Stellungsspiel dazu, alle Säulen der Höhle zu zerstören und es wird das Weite suchen. Gegen menschliche Widersacher habt ihr jedoch durchgehend eine effektive und munitionssparende Option: das Schleichen.

    Metro: Last Light Komplettlösung - Schleich-Tipps

    Das Schleichen wurde von den Entwicklern im Vergleich zum Vorgänger erheblich vereinfacht. Ein Licht an eurer Uhr zeigt deutlich, wann ihr für Feinde sichtbar seid und wann nicht. Dies geht so weit, dass ihr einem Gegner direkt gegenüberstehen könnt – solange ihr euch nicht bewegt oder euer Widersacher eine Taschenlampe auspackt, seid ihr in der Dunkelheit sicher. Das führt dazu, dass sich zwei nah beieinanderstehende Gegner ungehindert beseitigen lassen, wenn der Erste sich noch im Schatten befindet. Selbst wenn sich die beiden Feinde unterhalten, verwundert es die KI nicht, dass jemand mitten im Satz verstummt ist. Um sich von einem dunklen Platz zum nächsten zu bewegen, bleibt ihr am besten in der Hocke. Denkt daran, dass sich der Bewegungsmodus auch per Schnelltaste umschalten lässt, um nicht immer die Ducken-Taste gedrückt zu halten.

    Sobald ihr ganz nahe am Widersacher seid, habt ihr die Wahl, ihn zu erlegen oder nur auszuschalten. In beiden Fällen bleiben eure Opfer liegen. Übrigens: Betäubte Gegner werden nicht von ihren Kameraden geweckt. Als Wunderwaffe für Schleichpassagen erweisen sich die Wurfmesser. Mit ihnen lassen sich Gegner aus kurzer bis mittlerer Entfernung lautlos ausschalten. Das Allerwichtigste: Die Messer lassen sich von getroffenen Gegnern einsammeln und erneut verwenden.

    Metro: Last Light Komplettlösung - Die Waffenauswahl

    Ihr könnt zu jeder Zeit drei Primärwaffen bei euch tragen. Unser Tipp: Wählt eure Schießprügel so aus, dass ihr jeweils nur eine Waffe pro Munitionstyp dabeihabt. Zum einen seid ihr so besser auf verschiedene Gegnertypen vorbereitet. Zum anderen verhindert ihr, nach einer wilden Ballerei mit zwei leeren Waffen dazustehen. Als verlässliche und vielseitig einsetzbare Kombination empfehlen wir euch folgende Bewaffnung: 1) Revolver: Zusammen mit einem Rotpunktvisier und einem Schalldämpfer eignet er sich besonders gut, um kleinere Gegnergruppen von bis zu drei Mann mit gezielten Kopfschüssen aus der Dunkelheit zu erledigen. 2) Kalaschnikow: Ein Schnellfeuergewehr, das in gefährlichen Situationen auch mit der erheblich durchschlagskräftigeren Militärmunition bestückt werden kann. Verbessert es mit einem Laservisier, um leichter aus der Hüfte zielen zu können. 3) Trommelschrotflinte – Wenn ihr der Waffe einen verlängerten Lauf spendiert, bleibt sie auch auf mittlere Distanz erstaunlich treffsicher.

    Aufgrund der hohen Schadenswirkung ersetzt sie in Verbindung mit einem IR- oder 2X-Visier in vielen Situationen ein Scharfschützengewehr, bleibt im Gegensatz dazu aber auch auf geringere Entfernung einsetzbar. Ein wahrer Allrounder. Zusätzlich verfügt ihr über vier Sekundärwaffen, die ihr über das Waffenauswahlmenü direkt anwählt. Die Wurfmesser sind in Schleichpassagen Goldwert (siehe "Munition sparen"). Granaten mit und ohne Napalmeffekt lassen sich in bereits ausgebrochenen Feuergefechten gut nutzen, um die Auseinandersetzung so schnell wie möglich zu beenden. Oder ihr sprengt mit einer gut platzierten Granate kleinere, nichts ahnende Gegnergruppen im wahrsten Sinne auseinander. Seid euch jedoch bewusst, dass andere Gegner in der Nähe nach einem Granatenwurf höchst alarmiert sind.

    Schleichen ist damit zunächst einmal erschwert, bis wieder Ruhe einkehrt. Verschwendet aber keine Granaten, um in Deckung verschanzte Gegner hervorzulocken. Die Burschen neigen ohnehin dazu, ihren Kopf stets kurz herauszustrecken – eine perfekte Zielscheibe. Als letzte Sekundärwaffe stehen euch Minen zur Verfügung. Damit lassen sich Fallen für eure Gegner aufbauen. Theoretisch ergeben sich dadurch vielfältige Möglichkeiten, um munitionssparend Gegner zu besiegen. In der Praxis verhindert der sehr eingeschränkte Bewegungsradius eurer Gegner jedoch einen sinnvollen Einsatz. In Bosskämpfen erweisen sich schnell platzierte Minen dafür als äußerst effektiv. Lauft dabei rückwärts, mit Blick zum Gegner. Platziert eine Mine und verduftet schnell nach links oder rechts.

    Metro: Last Light Komplettlösung - Alternatives Ende

    Zusätzlich zu der normalen Endsequenz haben die Programmierer auch ein alternatives Ende ins Spiel eingebaut. Um dieses zu Gesicht zu bekommen, müsst ihr im spielinternen Moralsystem ausreichend Karmapunkte sammeln. Das Schwierige daran: Das Spiel sagt euch weder, wie viele Punkte ihr bereits auf dem Konto habt, noch wie ihr solche Punkte erzielt. Ein untrügliches Zeichen ist ein kurzes weißes Aufflackern des Bildschirms, gefolgt vom Speicher-Symbol in der linken unteren Ecke. Wir wollen euch an dieser Stelle nicht einen einzelnen richtigen Weg vorkauen, sondern euch die Punkte mit an die Hand geben, auf die ihr während eurer Reise durch die Metro achten solltet:

    - Erlegt keine Menschen in den Levels Trennung, Einrichtung, Revolution und Brücke.

    - Rettet die Frauen und Kinder im Level Banditen.

    - Bringt dem weinenden Kind in Venedig seinen Teddy (drei Runden Schießstand bestehen).

    Verschont die Leben von Lesnitsky, Pawel und allen sich ergebenden Soldaten.

    - Seid spendabel bei Bettlern.

    - Hört euch an, welche Geschichten NPCs zu erzählen haben.

    - Spielt auf allen Musikinstrumenten.

    - Findet die versteckte Munition im Level Quarantäne.

    Metro: Last Light Komplettlösung - Lenins Grab

    Das Spiel hält einige Sehenswürdigkeiten Moskaus für euch parat. Zum Beispiel das Bolschoi-Theater und den Roten Platz mitsamt dem historischen Museum, der Kreml-Mauer und dem Lenin-Mausoleum. In Letzteres dürft ihr sogar hinein. Der Besuch lohnt sich nicht nur fürs Sightseeing. An Lenins Glassarg liegen immer noch einige Opfergaben. Neben unbrauchbaren Lebensmitteln sind vor allem Munition, Filter und ein Tagebuch interessant. Diese Präsente bekommt ihr zudem ohne Feindkontakt serviert. Na ja, fast ohne, lasst euch überraschen. Der Eingang befindet sich im Level Roter Platz und ist etwas versteckt.

    In der folgenden Galerie haben wir einen Guide zu allen Fundorten der Tagebücher zusammengestellt. Damit findet ihr nicht nur sicher zu Lenin, sondern auch alle weiteren Secrets.

  • Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Far Cry 4 Release:

    Far Cry 4

    Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Never Alone Release:

    Never Alone

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2014 PC Games Hardware 01/2015 PC Games MMore 03/2014 play³ 12/2014 Games Aktuell 12/2014 buffed 04/2014 XBG Games 12/2014
    PC Games 12/2014 PCGH Magazin 01/2015 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE GAMES AKTUELL PC GAMES HARDWARE BUFFED READMORE GAMEZONE
article
1070066
Metro: Last Light
Komplettlösung zu Fundorten der Tagebücher im Metro Redux-Spiel
In unserer Komplettlösung zu Metro: Last Light liefern wir euch neben hilfreichen Tipps und Tricks auch die Fundorte aller Tagebücher, die im Ego-Shooter versteckt wurden. Überlebenstipps und Hinweise zur Munition hält die Metro: Last Light Lösung ebenfalls für euch bereit. Außerdem verraten wir euch in dieser Lösung, wie ihr das alternative Ende im Metro Redux-Spiel Metro Last Light seht.
http://www.pcgames.de/Metro-Last-Light-PC-235304/Tipps/Komplettloesung-zu-Fundorten-der-Tagebuecher-im-Metro-Redux-Spiel-1070066/
29.08.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/thumb/2013/05/Metro_Last_Light_PC_Test__45__b2teaser_169.jpg
metro last light,shooter,deep silver,komplettlösung
tipps