Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain in der Vorschau: Neue Open-World-Maßstäbe - Skepsis beim Online-Part

    Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain in der Vorschau: Neue Open-World-Maßstäbe - Skepsis beim Online-Part. Quelle: Play 4

    Jetzt, da endlich ein Releasetermin für Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain bekannt ist, hat sich Serienexperte Thorsten Küchler noch einmal intensiv mit dem Actionkracher beschäftigt. Snakes grandioses Abenteuer in der XXL-Vorschau - von der Spielwelt über die Online-Funktionen bis hin zur exzellenten Next-Gen-Technik.

    Fast schon wieder lustig: Der 1. September ist Weltfriedenstag – und ausgerechnet an diesem Datum erscheint mit Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain ein Action-Knaller, der alles ist, nur eben nicht friedlich. Wobei man Hideo Kojima durchaus zutrauen könnte, dass er sich dieser Absurdität bewusst ist: Denn der bebrillte Oberguru von Konami inszeniert seine Werke vielschichtiger und eigenartiger als jeder andere Spiele-Designer. So erschien der Beginn von MGS 5: The Phantom Pain eigentlich schon vor knapp einem Jahr: Denn mit Ground Zeroes brachte Konami einen spielbaren Prolog auf den Markt, der Story und Spielmechanik bei den Fans etablierte – auch wenn viele über den etwas mageren Umfang nörgelten.

    Zurück in die Vergangenheit

    Die Metal Gear Solid-Serie ist für ihre verworrene Story geradezu berüchtigt. Nicht wenige behaupten, die Handlung sei so kompliziert wie ein Studium der Quantenphysik. Wir können euch an dieser Stelle aber beruhigen: The Phantom Pain ordnet sich chronologisch zwischen Peace Walker und dem allerersten Metal Gear ein – die maßlos esoterischen Auswüchse der späteren Episoden fehlen hier also noch, zum Glück!

    Wer Ground Zeroes gespielt hat, der weiß, wie der Storyhase läuft: Ende der 1970er-Jahre, Snake alias "Big Boss" wurde hintergangen, die Basis seiner Söldnerorganisation Militaires Sans Frontières von mysteriösen Truppen in die Luft gesprengt. Die Aufgabe des Spielers ist es nun, ein neues Hauptquartier zu errichten und die Hintermänner des Anschlags zur Rechenschaft zu ziehen – als Hauptschauplätze wurden Afghanistan und Afrika bestätigt. Mehr Details können und wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Klar ist jedoch, dass Kojima wieder weltpolitische Themen mit erstaunlichen Wendungen und herrlichem Fantasy-Unsinn kombiniert.

    Die neue Weltoffenheit!

    An vorgegebenen Stellen kann Snake auch Felswände emporklettern - die offene Spielwelt bietet generell zahlreiche Wege, um das jeweilige Ziel zu erreichen. An vorgegebenen Stellen kann Snake auch Felswände emporklettern - die offene Spielwelt bietet generell zahlreiche Wege, um das jeweilige Ziel zu erreichen. Quelle: Play 4 Im Gegensatz zu den strikt choreografierten Anfängen der Metal Gear Solid-Reihe bietet The Phantom Pain enorme spielerische Freiheit. Die Spielwelt ist nicht nur riesig, sondern auch frei erforschbar – einzig innerhalb wichtiger Story-Missionen wird das Einsatzgebiet kurzzeitig beschränkt. Zur schnellen Fortbewegung nutzt Snake rumstehende Vehikel wie Panzer, Jeeps oder Lastwagen – zudem steht ihm jederzeit ein treuer Gaul zur Verfügung. Apropos Pferd: In den virtuellen Steppen, Wüsten und Wäldern leben auch wilde Tiere wie Ziegen oder Bären.

    Diese Fauna können clevere Spieler für ihre Zwecke missbrauchen und beispielsweise ein Rudel Wölfe auf unvorsichtige KI-Gegner hetzen. Welche Viecher gerade herumstreunen, hängt auch von der Tageszeit ab: Einige Raubkatzen gehen zum Beispiel nur nachts auf die Jagd. Wie gut, dass Snake seine schicke Digitaluhr dabei hat: Mit dem Armbandwecker kann man die Zeit bis zu einem gewünschten Punkt vorspulen – etwa um im Schutz der Dunkelheit eine Basis zu infiltrieren.

    Zwei Freunde müsst ihr sein

    Zwei Helfer, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Quiet trägt
gerne sexy Klamotten... Zwei Helfer, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Quiet trägt gerne sexy Klamotten... Quelle: Play 4 Obwohl Snake weiterhin ein bärbeißiger Alleingänger bleibt, muss er nicht immer auf Unterstützung verzichten. Die entsprechende Partner-Mechanik nennt Konami "Buddy-System": Auf Knopfdruck ruft man sich Verstärkung aus der Basis – wenige Sekunden später segelt der bestellte Kollege per Fallschirm heran. Bislang sind aber nur zwei Buddys bekannt: Die stumme Sniper-Expertin Quiet (daher der Name) und Diamond Dog, ein schneeweißer Wolfshund.

    Während uns die Scharfschützin in feindlichem Gebiet Deckung gibt, geht der Köter Spuren suchen und Gegner ablenken. Snake kann sich aber freilich auch als Solist prima verteidigen: Der Supersoldat trägt nicht nur Standardwaffen wie Maschinengewehr oder Schalldämpferpistole, sondern auch einen bionischen Arm. Im Laufe der Story erhält man unterschiedliche Prothesen mit verschiedenen Funktionen: So betäubt Snake beispielsweise anrückende Gegner per 10.000-Volt-Elektroschock.

    Bitte lächeln!

    Man kann dazu stehen, wie man will, aber Kojima-Werke haben stets auch eine humorige Seite. Entsprechend ist auch The Phantom Pain voller Klamauk: Wenn ein KI-Wachmann geifernd vor einem Karton mit aufgedrucktem Bikini-Girl steht und sich deshalb überrumpeln lässt, schämt man sich als Spieler fast für diesen Unsinn. Ebenso bizarr: Stirbt man zu häufig, so bietet einem das Spiel eine Art Cheat an, Snake wird nahezu unverwundbar. Mit dem kleinen Haken, dass er dafür einen Hühnerkopf als Hut tragen muss! Vielleicht hätte sich Kojima also passenderweise lieber den 1. April als Release-Datum aussuchen sollen – dann hätten wir auch nicht mehr so verdammt lange auf das Spiel warten müssen ...

    Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: "Metal Gear Solid 5 Vorschau: Metal Gear Online"

    23:58
    Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - 20-minütiges Gameplay-Video auf Englisch
    Spielecover zu Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
    Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
  • Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
    Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
    Publisher
    Konami
    Developer
    Kojima Productions
    Release
    01.09.2015
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1155653
Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
Vorschau: Neue Open-World-Maßstäbe - Skepsis beim Online-Part
Jetzt, da endlich ein Releasetermin für Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain bekannt ist, hat sich Serienexperte Thorsten Küchler noch einmal intensiv mit dem Actionkracher beschäftigt. Snakes grandioses Abenteuer in der XXL-Vorschau - von der Spielwelt über die Online-Funktionen bis hin zur exzellenten Next-Gen-Technik.
http://www.pcgames.de/Metal-Gear-Solid-5-The-Phantom-Pain-Spiel-14823/Specials/Vorschau-Neue-Open-World-Massstaebe-Skepsis-beim-Online-Part-1155653/
09.04.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/04/metal_gear_solid_5_the_phantom_pain_vorschau_0021-pc-games_b2teaser_169.jpg
metal gear solid,action,konami
specials