Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Meridian: New World - Das bildhübsche Ein-Mann-Projekt mit KI-Mängeln

    Nach Banished sorgt ein neues, klassisches Echtzeitstrategie-Spiel eines einzelnen Entwicklers für Furore. Wird Meridian: New World das fast schon für tot erklärte Genre wie ein Phönix aus der Asche auferstehen lassen? Wir haben uns die Early-Access-Version angeschaut und sagen euch, ob sich bereits jetzt die Anschaffung des Titels lohnt.

    Richtig gute Echtzeitstrategie-Spiele der alten Schule sind mittlerweile ein seltenes Gut. Nach den großen Erfolgen von Command & Conquer und Earth 2150 haben die meisten großen Publisher mit Ausnahme von Blizzard (Starcraft 2: Heart of Swarm) davon abgesehen, neue, klassische Genrevertreter der ehemaligen Königsdisziplin auf den Markt zu bringen. Das will ein junger, talentierter Entwickler aus Ungarn als Ein-Mann-Projekt ändern und ein Echtzeitstrategie-Spiel mit sämtlichen Tugenden der alten Schule herausbringen.

    Das bildhübsche Meridian: New World konzentriert sich auf eine Solokampagne, kommt mit Basenbau sowie relativ hochwertigen Zwischensequenzen daher und überfordert die Spieler weder mit zu vielen Taktikoptionen noch mit einem zu hohen Schwierigkeitsgrad. Wir haben uns die Early-Access-Version des Spiels angeschaut und sagen euch, worin die Stärken und die Schwächen des beachtlichen Projekts liegen. Ein Release des Spiels ist für das zweite Quartal 2014 angepeilt.

    Kolonisationsprojekt mit Tücken

    Grafisch ist Meridian: New World ohne Frage schön und zudem abwechslungsreich. Grafisch ist Meridian: New World ohne Frage schön und zudem abwechslungsreich. Quelle: PC Games Die Story von Meridian: New World dreht sich um die Besiedlung des titelgebenden Planeten in ferner Zukunft. Als Kommandant Daniel Hanson sollen wir die Kolonisation an vorderster Front anführen, stoßen aber bereits in der ersten Mission auf eine feindliche, ebenfalls menschliche Fraktion mit identischen Einheiten auf der Oberfläche. Anscheinend ist an Bord des Basisträgerschiffs CSS Magellan zudem eine Verschwörung im Gange, die wir zwischen den Missionen selbst aufklären sollen.
    Die ziemlich seichte Story wird zwischen den Missionen erzählt, indem wir aus uns aus der Vogelperspektive auf dem Schiff bewegen und mit den einzelnen Crew-Mitgliedern sprechen. Durch die Dialogoptionen soll die Handlung beeinflusst werden, innerhalb der ersten derzeit spielbaren vier Missionen machte sich das aber nicht bemerkbar. Immerhin ist die englische Vertonung auf einem professionellem Niveau und die noch wenigen Zwischensequenzen sehen vergleichsweise gut aus. Doch wer spielt schon Echtzeitstrategie-Spiele nur wegen der Handlung? Viel mehr kommt es im Genre darauf an, dass Einheiten-Balance und Gegner-KI stimmen.

    Aussehen ist nicht alles

    Am Anfang eines Gefechts müsst ihr eine Basis aufbauen und dafür sorgen, dass genügend Ressourcen abgebaut werden. Am Anfang eines Gefechts müsst ihr eine Basis aufbauen und dafür sorgen, dass genügend Ressourcen abgebaut werden. Quelle: PC Games In Sachen Gameplay dürfte Meridian: New World Genreveteranen tatsächlich auf den ersten Blick glücklich machen, denn die eigentlichen Missionen laufen ganz klassisch ab. Mal müssen wir mit wenigen Truppen bestimmte Ziele auf der Karte zerstören, mal feindlichen Späheinheiten ausweichen oder auch mal eine starke Basis aufbauen und dafür sorgen, dass genügend Ressourcen zum Anheuern einer schlagkräftigen Armeen verfügbar sind. Was die Abwechslung und die Auswahl der Einheiten angeht, kann man sich wahrlich nicht über Meridian: New World beklagen. Gelungen sind auch die Spezialkräfte, die man durch das Zerstören von feindlichen Truppen freischaltet und über das ganze Spiel hinaus behält. Mit den Kräften kann man zum Beispiel einzelne Einheiten heilen oder in späteren Erfahrungsstufen gar mehrere feindliche Einheiten auf einem Schlag zerstören.
    Allerdings fallen nach einiger Zeit einige große Schwächen des Spiels auf. Die Grafik in den Missionen ist ohne Frage für ein Ein-Mann-Projekt mehr als beachtlich, weist viele schöne Details auf und läuft bereits auf Mittelklasse-Rechnern gut. Es gibt jedoch ein großes Aber, was die Einsätze angeht: In der Early-Access-Version gibt es noch viele Probleme mit der KI. Zum einen verwendet der Computer fast immer dieselbe, dumme Strategie, nämlich einen wagemutigen Frontalangriff auf eure Basisverteidigung. Ärgerlich ist auch, dass es zwar eigentlich ein durchdachtes Schere-Stein-Papier-Prinzip im Spiel gibt, die KI aber nicht auf die Zusammenstellung eurer Armee oder der Basisverteidigung reagiert.

    Obendrein cheatet der Computer ziemlich offensichtlich und greift euch gerne mit vielen Einheiten an, obwohl seine Basis fast vollkommen zerstört ist. Da Meridian: New World als Einzelspieler-Epos angedacht ist, sorgen bereits diese Schwächen dafür, dass man nicht sehr lange Spaß mit dem Spiel hat. Außerdem funktioniert zudem die Wegfindung der Einheiten mehr schlecht als recht, weshalb man sich des Öfteren über das Spiel ärgert. Zugegeben, Echtzeit-Veteranen kennen das seit den guten alten C&C-Zeiten und haben sich damit arrangiert. Schade ist es trotzdem.

    04:41
    Meridian: New World angespielt - Das vielversprechende Ein-Mann-RTS im Early-Access
    Spielecover zu Meridian: New World
    Meridian: New World


    Und schließlich ist das Interface noch etwas umständlich, was das Bauen von Einheiten angeht. Zum Beispiel muss man jedes einzelne Mal die Bewaffnung von bestimmten Einheiten bestimmen, weshalb man unnötig viel Zeit für die einfache Operation braucht – in hektischen Echtzeit-Gefechten mehr als nervig. Man sollte aber bei der Kritik nicht vergessen, dass Meridian: New World zum einen von einem einzelnen Entwickler programmiert wird und sich zudem noch in der Early-Access-Phase befindet. Strategiefans sollten den Titel daher - wie wir - weiter beobachten.

  • Meridian: New World
    Meridian: New World
    Publisher
    Headup Games
    Release
    09.10.2014
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von Batze
    Erinnert mich ein wenig an Earth 2150, was ja nicht schlecht wäre, im Gegenteil.Also das wird auf jeden Fall mal…
    Von McDrake
    Dachte schon, hier handle es sich wieder um einen Vorstellungsthread.Da wäre dann aber ein wenig mehr Selbstachtung…
    Von TheBobnextDoor
    Vorgemerkt ist es schon und das mit der KI kann ja noch durch die Early-Access-Phase werden. Trotzdem für ein Ein-Mann…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von Batze Erfahrener Benutzer
        Erinnert mich ein wenig an Earth 2150, was ja nicht schlecht wäre, im Gegenteil.
        Also das wird auf jeden Fall mal weiter betrachtet.
      • Von McDrake Erfahrener Benutzer
        Dachte schon, hier handle es sich wieder um einen Vorstellungsthread.
        Da wäre dann aber ein wenig mehr Selbstachtung angebracht gewesen, bei dem Beschrieb-
        :D
      • Von TheBobnextDoor Erfahrener Benutzer
        Vorgemerkt ist es schon und das mit der KI kann ja noch durch die Early-Access-Phase werden. Trotzdem für ein Ein-Mann-Projekt ist das sehr solide und beachtlich. 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1116930
Meridian: New World
Meridian: New World - Das bildhübsche Ein-Mann-Projekt mit KI-Mängeln
Nach Banished sorgt ein neues, klassisches Echtzeitstrategie-Spiel eines einzelnen Entwicklers für Furore. Wird Meridian: New World das fast schon für tot erklärte Genre wie ein Phönix aus der Asche auferstehen lassen? Wir haben uns die Early-Access-Version angeschaut und sagen euch, ob sich bereits jetzt die Anschaffung des Titels lohnt.
http://www.pcgames.de/Meridian-New-World-Spiel-14779/News/Meridian-New-World-Bildhuebsches-Ein-Mann-Projekt-mit-KI-Maengeln-1116930/
10.04.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/04/Meridian_-_New_World_2014-04-07_15-43-11-77-pc-games.jpg
meridian new world,strategie,indie game
news