Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • MEDAL OF HONOR: WARFIGHTER

    Medal of Honor: Warfighter im Test: Jetzt mit finaler Wertung und Meinung - Plus Multiplayer-Test [Artikel des Monats Oktober 2012]

    PC Games testet den brandneuen Shooter Medal of Honor: Warfighter von Entwickler Danger Close. Mehrere Redakteure ballern sich derzeit durch die Einzelspielerkampagne von EAs neuem Kriegsspektakel, fertigen Bildmaterial an, tauschen ihre Eindrücke aus. Wir haben die Singleplayer-Kampagne durchgespielt und verraten euch, warum sie uns enttäuscht hat - Call of Duty: Modern Warfare kann's besser! Auch der Multiplayer-Modus reißt keine Bäume aus. Jetzt mit finaler Wertung und einem Multiplayer-Test-Video!

    Hinweis: Dieser Artikel wurde im Oktober 2012 am häufigsten gelesen. Als Teil unseres Jahresrückblicks veröffentlichen wir ihn daher erneut, vielleicht habt ihr ja auch Spaß daran, in den Highlights des Jahres 2012 zu stöbern.

    Mit Medal of Honor haben die Entwickler Danger Close und Publisher EA bereits 2010 versucht, einen ordentlichen Konkurrenten zu Call of Duty: Modern Warfare auf die Beine zu stellen. Erfolglos: Das Spiel bot letztendlich nur durchschnittliche Shooter-Kost und kassierte zumeist nur Wertungen im 70er-Bereich. Der Nachfolger Medal of Honor: Warfighter ist nun der zweite Versuch, der Modern Warfare-Reihe gefährlich zu werden. Die Entwickler versprechen authentische Action, einen aufwendigen Mehrspielerpart und topmoderne Grafik dank Frostbite 2-Engine.

    Auf der nächsten Seite gibt's einen kleinen Überblick mit Pros und Contras - was hat uns bislang am Einzelspielermodus gefallen, was hat uns noch nicht überzeugt? Unter dieser Meldung findet ihr zudem eine Galerie mit reichlich Screenshots, die wir mit der Testversion erstellt haben (1680x1050, hohe Details). Beachtet bitte, dass wir derzeit nur die Einzelspielerkampagne der uns vorliegenden Review-Version testen - einen Multiplayertest gibt's natürlich erst, wenn das Spiel erhältlich ist.

    Feuerpause nach der Kampagne – gemischte Gefühle am Ende des Einzelspielermodus

    Ziemlich exakt sechseinhalb Stunden hat es gedauert, um die effektreiche Inszenierung voller Action und Kawumm-Elementen in Medal of Honor: Warfighter erfolgreich zu beenden. Nach der schön inszenierten Abschlussmission, die jedoch in letzter Konsequenz mit einem weiteren Call of Duty: Modern Warfare-Klau endet, folgt eine vor Pathos nur so triefende Videosequenz, die sich kaum übertreffen lässt. Eigentlich schade, denn die der Story zugrunde liegende Idee, auch den Menschen hinter der Uniform zu zeigen, das hätte man thematisch viel stärker ins Spiel einbinden müssen, doch es verpufft am Ende in einer kitschigen Amerika-Glorifizierung.

    Wir blicken zurück auf dreizehn Missionen, allesamt action- und temporeich aufgezogen, teilweise mit Passagen versetzt, die in die Länge gezogen wirken, teilweise mit sehr gut gemachten Skripten gewürzt. Man bewegt sich dabei jedoch permanent im gewohnten Dunstkreis moderner Kriegsszenarien der Marke Modern Warfare und schafft nur in Ansätzen, daraus herauszubrechen. So bleibt für die Einzelspielerwertung der Bereich der "Muss ich auf jeden Fall haben"-Spiele ab 80 aufwärts verwehrt. Im Vergleich zum Vorgänger ist Medal of Honor Warfighter definitiv besser, dies aber hauptsächlich im technischen Bereich. Das auf der offiziellen Webseite vom Hersteller beschriebene Ziel liest sich jedoch anders: "Kernanliegen sind Authentizität und Respekt vor dem Soldaten. Unser Ziel ist es, dich direkt in die Rolle des Soldaten zu versetzen, ob es nun im Zweiten Weltkrieg oder an heutigen Kriegsschauplätzen ist." (Quelle: http://www.medalofhonor.com/de_DE/most-authentic-shooter)
    Und genau daran scheitert Warfighter, lässt es am Ende zu einer zwar gekonnt inszenierten und unterhaltsamen, aber dennoch unrealistischen Action-Plattitüde verkommen.

    Unsere derzeitige Wertung nach Motivationskurve liegt bei 79% Spielspaß und bezieht sich rein auf die bisherige Einzelspieler-Erfahrung. Wie sich der Mehrspieler-Part schlägt und wie er sich auf die finale Wertung auswirkt, das erfahrt ihr in den nächsten Tagen, wenn wir uns ausgiebig mit Homerun-Modus, Buddy-System und den anderen Mehrspieler-Features beschäftigen konnten. Erst danach lässt sich guten Gewissens eine finale Wertung festlegen.

    Update - Raus aus der Solo-Kampagne, rein ins Mehrspieler-Vergnügen?

    Mit acht abwechslungsreichen Mehrspieler-Karten geht Warfighter zum Verkaufsstart ins Rennen. Auch bei den zur Auswahl stehenden Spielmodi kann man sich prinzipiell nicht beschweren. Im Team-Deathmatch wetteifern wir um 75 Kills, die für den Team-Sieg nötig sind, bei den kurz und knackig gestalteten Homerun-Partien spielen wir Katz-und-Maus, während wir versuchen, eine Flagge über die Ziellinie zu tragen - wer bei der Runde draufgeht, schaut den Rest des Matches zu - Counter-Strike lässt grüßen. Dazu obligatorische Geschichten, wie etwa Sektorkontrolle, Bomben legen und entschärfen, Hardcore-Modus für Enthusiasten - klingt ja alles schön und gut, zumal die Einführung der Zwei-Mann-Trupps (Fireteam-Buddy-System) innerhalb einer Gruppe für frische, taktische Impulse sorgt. Das alles macht auch eine Zeitlang Laune, doch leider läuft die Sache noch alles andere als rund, vor allem Bugs stören derzeit oft das Baller-Vergnügen und lassen Warfighter auch im Mehrspielermodus nicht gerade glänzend dastehen.
    Ihr spielt selber Medal of Honor: Warfighter im Mehrspielermodus? Dann schildert uns doch auch eure Eindrücke dazu per Kommentarfunktion zu diesem Artikel.

  • Es gibt 165 Kommentare zum Artikel

    Von Memphis291
    Sorry, aber er hat doch recht. Diese ganzen games sind doch alle absolut das gleiche. Es gibt kaum noch unterschiede. Und das ist allemale ein Grund sich aufzuregen, man kann sich eigentlich gar nicht oft genug darüber beschweren. Gerade was EA angeht. EA scheisst doch auf den Kunden, denen gehts nur um…
    Von GeneralFailure
    Tippfehler TC = DC
    Von GeneralFailure
    Das ist richtig, der Multiplayer hätte was...wenn es TC nicht versaut hätte. Wenn man als Server-Betreiber (Clan), keine Kontrolle über den eigenen Server bekommt ist das extrem....man bezahlt für einen Server auf den man selbst keinen Einfluss hat! Man kommt sich dann schon sehr verarscht vor, wenn es dann…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Lichdom: Battlemage Release:

    Lichdom: Battlemage

    Cover Packshot von Metro Redux Release:

    Metro Redux

    Deep Silver (DE) , 4A-Games
    Cover Packshot von Sniper Elite 3 Release:

    Sniper Elite 3

    Rebellion
    Cover Packshot von Knightmare Tower Release:

    Knightmare Tower

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2014 PC Games Hardware 11/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 11/2014 Games Aktuell 10/2014 buffed 04/2014 XBG Games 05/2014
    PC Games 10/2014 PCGH Magazin 11/2014 EDGE 267 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    PC GAMES HARDWARE BUFFED GAMES AKTUELL VIDEOGAMES ZONE READMORE GAMEZONE 4PLAYERS