Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Master of Orion 3 - Krampf im Weltall

    Planetenangriff: In diesem kargen Menü koordinieren Sie die Invasion von Planeten mit Bodentruppen. Planetenangriff: In diesem kargen Menü koordinieren Sie die Invasion von Planeten mit Bodentruppen. Etwas mehr als sechs Jahre ist es nun her, dass Master of Orion 2 Maßstäbe im Rundenstrategie-Genre setzte; das Sci-Fi-Spektakel von Entwickler Simtex galt zu Recht lange Zeit als das Nonplusultra der Rundenstrategie. Nach vier Jahren Entwicklungszeit steht nun endlich der dritte Teil der Serie ins Haus, welcher allerdings nicht mehr von Simtex, sondern von Quicksilver (Star Trek: Starfleet Command) entwickelt wurde.

    Am Spielprinzip hat sich anno 2003 nicht viel geändert: Man beginnt mit einer von 16 Alien-Rassen oder erschafft sich ein eigenes Volk, erforscht neue Technologien und kolonisiert fremde Planeten. Dabei steht man in Konkurrenz zu anderen Völkern, mit denen man auf zweierlei Arten umgehen kann: Entweder nutzt man die Mittel der Diplomatie und schließt Handels- und Forschungsabkommen ab. Oder man klärt Meinungsunterschiede mit Lasern, Phasern und Protonentorpedos. Ziel ist es natürlich, sein Volk an die Spitze zu führen und der größte und beste Herrscher zu sein.

    Viel gewagt, alles verloren

    Sieg: So erbärmlich sehen die Weltraumschlachten aus. Sieg: So erbärmlich sehen die Weltraumschlachten aus. Entwickler Quicksilver hatte sich vorgenommen, alles größer, schöner und besser zu machen - was leider völlig in die Hose gegangen ist. Das fängt schon bei der Grafik an: Master of Orion 3 versprüht den Charme einer Excel-Tabelle mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund, die gelegentlich durch pixelige Bildchen aufgelockert wird. Auch die Weltraumschlachten wirken wie Juckpulver auf den Pupillen: Man reibt sich die ganze Zeit fassungslos die Augen und fragt sich, ob die Entwickler die Grafik-Engine des uralten Arcade-Klassikers Asteroids verwendet haben.

    Hat man sich zähneknirschend mit der Optik abgefunden, kommt der nächste Vorschlaghammer: In Master of Orion 3 gibt es zehn Optionsmenüs zu Themengebieten wie Forschung, Diplomatie oder Planetenverwaltung, die in sich so verschachtelt sind, dass man schon nach wenigen Minuten völlig den Überblick verliert und sich einen virtuellen Blindenhund wünscht. Paradebeispiel für umständliche Bedienung ist das Menü zur Verwaltung einzelner Planeten, in dem man sechs (!) Untermenüs öffnen muss, um an alle wichtigen Informationen zu kommen. Da die Auflösung auf 800x600 Bildpunkte begrenzt ist, passen die Untermenüs natürlich nicht alle gleichzeitig auf den Bildschirm - ergo sind Sie gezwungen, eins nach dem andern aufzurufen. Umständlicher geht's wirklich nicht mehr.

    Warum und wieso? Weiß keiner!

    All diese Probleme ließen sich noch verschmerzen, wenn zumindest das Spiel an sich funktionieren würde - ein frommer Wunsch. Man hat leider nie das Gefühl, wirklich die Kontrolle über das Spiel zu haben. Die Forschung läuft automatisch ab und ist nicht mehr so zielgerichtet und übersichtlich wie im Vorgänger. Ihre Kolonien verwalten sich selbstständig; ein Glück, denn aufgrund der bereits erwähnten, völlig vermurksten Menüführung ginge dabei sowieso jeder Spielspaß flöten.

    Bei den Weltraumschlachten oder Planeteninvasionen kommt es nur darauf an, wer die meisten Einheiten hat. Die Diplomatie hat hin und wieder ihre lichten Momente, doch auch hier passieren Dinge, die weder das 160 Seiten starke Handbuch, noch die im Spiel eingebaute Hilfsfunktion erklärt. Das ist das größte Problem von Master of Orion 3: Wieso und warum etwas passiert, wird nirgends so recht erklärt. Da bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als es in unzähligen Spielstunden selbst herauszufinden.

    Master of Orion 3 (PC)

    Spielspaß
    52 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Master of Orion 3
    Master of Orion 3
    Developer
    Quicksilver Software
    Release
    25.02.2003
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Talendron
    Hi ich stimm nicht so oft mit euch überein was die Kommentare angeht , meist find ich sind die Spiele nicht so schwer…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Talendron Neuer Benutzer
        Hi

        ich stimm nicht so oft mit euch überein was die Kommentare angeht , meist find ich sind die Spiele nicht so schwer und unübersichtilich .

        In diesen fall muss ich Dirk absolut zustimmen und zwar in jeden punkt . Ich bin sehr enttäuscht über den dritten teil , die vielen jahre warten auf einen…
    • Aktuelle Master of Orion 3 Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
161440
Master of Orion 3
Master of Orion 3 - Krampf im Weltall
http://www.pcgames.de/Master-of-Orion-3-Spiel-14101/Tests/Master-of-Orion-3-Krampf-im-Weltall-161440/
22.04.2003
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2003/04/Planetenangriff.JPG
tests