Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mass Effect 3: Mitreißender Abschluss der Science Fiction-Trilogie - Leser-Test von RedDragon20

    Mass Effect 3 bildet den gelungenen Abschluss von Biowares Science Fiction-Trilogie. In letzter Zeit gab es viele, viele negative Meldungen über Mass Effect 3, angefangen von Origin, bis hin zu diversen Unzulänglichkeiten seitens des Publishers EA. Dennoch bewerte ich das Spiel an sich. Dinge, wie Origin, EAs "Mafiamethoden" oder den Day One-DLC "Aus der Asche" werden für die Wertung nicht berücksichtigt, auch wenn ich dem "Aus der Asche"-DLC einen kleinen Absatz widmen werde. Leser-Test von RedDragon20.

    Mass Effect 3 im Leser-Test! Zu früh gefreut. Da rettet man tausenden Kolonisten das Leben und das Oberkommando der Allianz schickt einen in den Arrest, überwacht und abgeschnitten von allem. So oder so ähnlich dürfte Shepards Gedanke kurz nach dem Ende von Mass Effect 2 gewesen sein, bevor man ihn, ein paar Monate nach dem Angriff auf die Kollektorenbasis, aus dem Arrest holt und zum Allianz-Oberkommando schickt. Was Shepard dort soll? Das Oberkommando befürchtet das Schlimmste und Shepard soll nur bestätigen, dass die Reaper bereits ihren Angriff auf die Galaxie gestartet haben. Und wie es der Zufall so will, erscheinen wenige Minuten darauf auch schon die ersten Reaper vom Himmel und es schneien Möbelstücke, Trümmer und Tote ...

    Das Spiel beginnt bereits brachial und es wird nicht ruhiger für Shepard. Kaum konnte er sich, zusammen mit Admiral Anderson, aus den Trümmern des zerstörten Kommandoraumes befreien, muss er sich auch schon über Dächer bewegen und sich gegen fiese Husks und Kannibalen wehren. Bevor er die Normandy erreicht, findet Shepard einen kleinen Jungen, dem er nur wenig später hilflos beim Angriff eines Reaper-Zerstörers beim Sterben zusehen muss. Nachdem auch noch Admiral Anderson auf der Erde zurück blieb, soll es auf den schnellsten Weg zur Citadel gehen. Doch kaum aus dem Orbit der Erde raus, bekommen Shepard und seine Crew den Auftrag, auf dem Mars ein altes protheanisches Artefakt zu bergen, das die Reaper aufhalten könnte. Start frei für den Abschluss der großen Science Fiction-Trilogie Mass Effect.Mass Effect 3 bringt die Serie zu einem würdigen Abschluss.

    Rüstungen für Begleiter gibt es nicht. Dafür aber Modifizierungen an den Waffen. Rüstungen für Begleiter gibt es nicht. Dafür aber Modifizierungen an den Waffen. Quelle: Mass Effect 3 - Bioware Dramatische Momente wechseln sich mit wuchtigen Actionszenen ab. Die Geschichte ist spannend erzählt, mit Hang zu epischer, actionreicher Inszenierung und ein wenig Pathos. Dabei wird die Handlung im Großen und Ganzen sinnvoll zusammengeführt. Es bleiben kaum Fragen offen und wenn, kann man sich diese mit ein wenig Fantasie selbst beantworten oder selbst etwas hinein interpretieren. Denn ohne zuviel verraten zu wollen: Das Ende ist eigentlich schlüssig und schließt die Serie gut ab, wirkt auf den ersten Blick aber ein klein wenig wirr.Freuen kann man sich natürlich wieder auf alte Bekannte, wie Liara, Kaidan Alenko oder Tali. Man hat zwar weniger Auswahlmöglichkeiten für die Einsätze, aber dafür haben alle Begleiter ihre großen Momente.

    Innerhalb der Einsätze kann man Gespräche mit ihnen führen oder man kann sie für einen Plausch auf der Citadel treffen. In Zwischensequenzen haben sie allerdings leider nicht allzu viel zu sagen. Die Dialoge wurden im Vergleich zum ersten oder zweiten Teil ein wenig zurück gefahren. Nichtsdestotrotz freut man sich auf alte Bekannte und man fühlt mit ihnen, trotz weniger Dialoge. An einer bestimmten Stelle des Spiels packte mich sogar das schlechte Gewissen ob eine meiner Entscheidungen, sodass ich einen älteren Spielstand geladen und von dort aus weiter gespielt habe.Apropos Citadel: Zwar ist die riesige Raumstation nicht so frei begehbar, wie im ersten Teil der Trilogie, aber weitläufiger als im zweiten Teil.

    Die Level sind zwar allesamt eher linear, dafür aber hübsch anzusehen. Die Level sind zwar allesamt eher linear, dafür aber hübsch anzusehen. Quelle: Mass Effect 3 - Bioware Entscheidungsfreiheit: Mass Effect 3 bietet nicht nur eine spannende, wendungsreiche Geschichte, sondern auch jede Menge Entscheidungsmomente, deren Konsequenzen den Spielverlauf . Hilft man den Geth oder den Quarianern? Hilft man den von den Reapern modifizierten Rachni oder lässt man sie zurück? Solche Momente entscheiden darüber, ob der Krieg gegen die Reaper zu einem guten oder einem eher weniger guten Ende geführt wird. Und diese Momente sind auch oft die dramatischsten. Alle Entscheidungen, alle Quests und Nebenaufgaben dienen einem Zweck: Die Allianz zwischen den Spezies zu stärken.

    Der Fortschritt wird anhand eines Balkens angezeigt. Je voller der Balken, desto größer die Gewinnchancen.Je nach Entscheidungen entstehen im Verlauf andere Situationen. Allerdings wirken sich die Entscheidungen nur im kleinsten Detail auf das Ende aus und sind eher nach mehrmaligem Durchspielen im Spielverlauf spürbar. Tatsächlich gibt es insgesamt nur drei Enden, die sich kaum voneinander unterscheiden. Da hätte wirklich mehr drin sein können. Schlecht ist das Ende aber dennoch nicht und enthält auch keine Logikfehler. Nur ein paar Fragen bleiben offen, die man sich allerdings auch mit ein wenig Fantasie selbst beantworten könnte.

    05:51
    Mass Effect 3: So spielen sich die verschiedenen Modi
    Spielecover zu Mass Effect 3
    Mass Effect 3
  • Mass Effect 3
    Mass Effect 3
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    08.03.2012
    Es gibt 40 Kommentare zum Artikel
    Von Nyx-Adreena
    Obwohl sie in ME3 ja so manches relativiert haben (teilweise je nach…
    Von Briareos
    Danke, das ist im Grunde genau das was ich sagen wollte und besser hätte ich es nicht formulieren können. ^^
    Von JCFR
    Es ist halt wie eine Mischung aus ME1 und ME2... mit dem miesesten Ende seit langem im RPG-Genre.

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Abzû Release: Abzû 505 Games
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    Cover Packshot von Deliver Us The Moon Release: Deliver Us The Moon
    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    • Es gibt 40 Kommentare zum Artikel

      • Von Nyx-Adreena Erfahrener Benutzer
        Obwohl sie in ME3 ja so manches relativiert haben (teilweise je nach Spielart)
        [SPOILER]Die Kroganer besinnen sich wieder auf ihre alte Kultur, die nicht nur Krieg führte, man lernt, dass die Protheaner kein "Denkervolk" war, sondern andere Kulturen unterjochten, um das eigene Überleben zu sichern und dass…
      • Von Briareos Erfahrener Benutzer
        Zitat von HMCpretender
        Es kommt drauf an, wie sich Besagtes auswirkt. Sind z.B. während des Tests Authentifizierungs-Server nicht erreichbar, hat das den gleichen Impact auf den Spielspaß, wie gravierende Bugs, die selbstverständlich auch in der Wertung berücksichtigt werden. Werkelt…
      • Von JCFR Erfahrener Benutzer
        Es ist halt wie eine Mischung aus ME1 und ME2... mit dem miesesten Ende seit langem im RPG-Genre.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
872853
Mass Effect 3
Mass Effect 3: Mitreißender Abschluss der Science Fiction-Trilogie - Leser-Test von RedDragon20
Mass Effect 3 bildet den gelungenen Abschluss von Biowares Science Fiction-Trilogie. In letzter Zeit gab es viele, viele negative Meldungen über Mass Effect 3, angefangen von Origin, bis hin zu diversen Unzulänglichkeiten seitens des Publishers EA. Dennoch bewerte ich das Spiel an sich. Dinge, wie Origin, EAs "Mafiamethoden" oder den Day One-DLC "Aus der Asche" werden für die Wertung nicht berücksichtigt, auch wenn ich dem "Aus der Asche"-DLC einen kleinen Absatz widmen werde. Leser-Test von RedDragon20.
http://www.pcgames.de/Mass-Effect-3-Spiel-44073/Lesertests/Mass-Effect-3-Mitreissender-Abschluss-der-Science-Fiction-Trilogie-Leser-Test-von-RedDragon20-872853/
15.03.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/03/MassEffect3_2012-03-14_10-59-47-98.jpg
mass effect 3,mass effect,bioware
lesertests