Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mass Effect 2 vs Mass Effect: Wichtige Änderungen im Überblick, plus: Grafikvergleich

    Vieles neu macht Mass Effect 2 - die wichtigsten Änderungen gegenüber Mass Effect haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Am Ende des Artikels finden Sie außerdem einen Grafikvergleich, der ähnliche Szenen beider Spiele gegenüberstellt.

    Mass Effect 2 gegen Mass Effect: Die Kämpfe
    Die Kämpfe in Mass Effect 2 sind anspruchsvoller als in Mass Effect. Und sie machen mehr Spaß. Die Kämpfe in Mass Effect 2 sind anspruchsvoller als in Mass Effect. Und sie machen mehr Spaß. Quelle: PC Games In Mass Effect standen Ihnen lediglich vier Schusswaffen-Typen zur Verfügung, darunter Maschinengewehr und Schrotflinte. Je länger die Spielzeit, desto hochwertiger die Waffe, was sich lediglich in Attributen wie Durchschlagskraft und Genauigkeit bemerkbar machte - da fehlte also schnell die Abwechslung. In Anbetracht der dümmlichen Feind-KI entpuppten sich die Schießprügel zumindest als ausreichend. Mass Effect 2 macht hier vieles besser: Gegner suchen gezielter nach Deckung, sind geschickter bei der Ausnutzung der Umgebung und haben unterschiedliche Trefferzonen. Das verleiht den Kämpfen merklich mehr Tempo und Abwechslung, auch wenn die KI nicht frei von Aussetzern ist. Das Waffenarsenal von Mass Effect 2 umfasst eine Vielzahl an Schießeisen, das Hauptspiel (ohne DLCs) bietet 19 Kanonen. Aber: Keine Charakterklasse kann von dem kompletten Portfolio Gebrauch machen, das bedeutet: Jede Klasse kann nur bestimmte Waffenarten nutzen, was wir als unnötige Einschränkung empfinden (siehe Charakter-Entwicklung). Der Lebensbalken aus Mass Effect weicht in Mass Effect 2 übrigens einem Selbstheilungs-System (ähnlich Call of Duty: Modern Warfare 2). Das Überhitzungssystem aus Mass Effect 1 wurde ebenfalls ersetzt, im zweiten Teil lädt man Waffen nun klassisch per Munition nach.

    Mass Effect 2 gegen Mass Effect: Die Charakter-Entwicklung
    Mass Effect bot eine Rollenspiel-typische Charakter-Entwicklung. Zu Beginn kreierten Sie aus sechs ziemlich ähnlichen Klassen Ihre Spielfigur. Jede Klasse konnte auf die vier Waffentypen (Pistole, Maschinengewehr, Schrotflinte und Scharfschützengewehr) zurückgreifen, sich aber nur in bestimmten Typen spezialisieren. Die Summe der Spezialfähigkeiten belief sich auf 12, die der zur Verfügung stehenden Ausbaustufen ebenfalls. Mass Effect 2 kommt hier deutlich abgespeckter daher: Zwar haben Sie nach wie vor die Wahl aus sechs Klassen, und diese spielen sich auch unterschiedlicher als im ersten Teil, doch dafür haben die Klassen nicht länger Zugriff auf alle Waffenarten. Wächter dürfen beispielsweise nur Maschinenpistolen und schwere Pistolen benutzen, Soldaten hingegen alle Waffen außer Maschinenpistolen - warum auch immer. Die Summe der Spezialtalente reduziert Bioware auf sieben für die Hauptfigur, Ausbaustufen gibt es jeweils nur läppische vier. Das ist ganz schön wenig für ein Rollenspiel.

    Mass Effect 2 gegen Mass Effect: Inventar, Items, Upgrades
    Auf der Normandy setzen Sie Rüstungs-Upgrades via Schieberegler ein. Auf der Normandy setzen Sie Rüstungs-Upgrades via Schieberegler ein. Quelle: PC Games Mass Effect verfügte über ein unübersichtliches, obgleich rudimentäres Inventar-System in Listenform. Gegenstände wie Waffen, Verstärker oder Rüstungen erhielten Sie von gefallenen Gegnern und aus Truhen. Besonders umständlich: Sie mussten Ihre Begleiter stets manuell mit Gegenständen und Upgrades ausrüsten, was immens viel Zeit in Anspruch nahm. Die (un-)logische Konsequenz: Bioware streicht das Inventar komplett! In Mass Effect 2 ersetzt ein Upgrade-System das klassische Rollenspiel-Element. Neue Rüstungsteile sind ausschließlich für Commander Shepard vorgesehen, man wählt sie auf der Normandy (dem Raumschiff von Shepard) per Schieberegler aus. Waffen-Upgrades sorgen für eine Steigerung der Schusskraft des gesamten Teams, dafür braucht man Ressourcen. Diese sammelt man durch zeitraubendes Scannen von Planeten. Wenigstens ein kleiner Vorteil des neuen Upgrade-Systems: Ihre Team-Mitglieder greifen automatisch zum bestmöglichen Equipment. Weil es kein Inventar mehr gibt, sammeln Sie lediglich Geld, Munition und Medigel (um gefallene Team-Mitglieder zu beleben). Items und Upgrades lassen sich nicht verkaufen.

    Mass Effect 2 gegen Mass Effect: Die Synchron-Sprecher
    Wer sich an unseren Mass Effect-Test erinnert, der weiß: 2008 haben wir Ihnen geraten, das Sci-Fi-Rollenspiel mit den englischen Original-Synchronsprechern zu bestreiten. Die deutschen Stimmen waren gut, ja, erreichten aber längst nicht die hohe Qualität der englischen. In Mass Effect 2 leisten die deutschen Synchronsprecher eine etwas bessere Arbeit, die meisten Sprecher sind in Ordnung. Die besonders ärgerliche Ausnahme: Die Stimme des männlichen Commander Shepard. Sie schafft es nicht, die vielen Facetten des Hauptcharakters zu vermitteln und wirkt gekünstelt. Ergo raten wir Ihnen auch 2010 zum englischen Original-Ton, sofern Sie die nötigen Sprachkenntnisse mitbringen. Die englische Fassung ist ebenfalls auf den deutschen Spiel-DVDs enthalten.

    Mass Effect 2 gegen Mass Effect: Die Nebenaufgaben
    In dieser Nebenmission muss sich Shepard den Weg durch ein wankendes Raumschiff bahnen. In dieser Nebenmission muss sich Shepard den Weg durch ein wankendes Raumschiff bahnen. Quelle: PC Games Ein wichtiger Kritikpunkt am ersten Mass Effect: Die meisten Nebenaufgaben liefen nach einem langweiligen Schema ab. Auf der Sternenkarte wählten Sie einen Planeten aus, um dort nach Ressourcen zu suchen und Nebenaufträge zu absolvieren. Mit einem Buggy, den es grauenhaft unkomfortabel zu manövrieren galt, bewältigten Sie die jeweilige, ebenso leere wie hübsche Planetenoberfläche. Sie besuchten eintönige Innen-Areale, die sich zum Verwechseln ähnlich sahen, egal ob Forschungslabor, Raumstation oder Bunker. Einziger Pluspunkt: Jede Nebenmission erzählt eine kurze, wohl aber interessante Geschichte. In Mass Effect 2 protzt Bioware dafür mit Kreativität. Die Sternenkarte zeigt verfügbare Missionen direkt an, Buggy-Passagen wurden vollständig gestrichen. Statt immer gleicher Areale besuchen Sie kleine, dafür aber sehr abwechslungsreiche Ortschaften, unter anderem ein gestrandetes Raumschiff (siehe Screenshot rechts), Dschungelgebiete und Schrottdeponien.

    Mass Effect 2 gegen Mass Effect: Das Hacken
    Minispiele statt Hacken-Talent: Memory Minispiele statt Hacken-Talent: Memory Quelle: PC Games Um in Mass Effect verschlossene Türen oder Schließfächer zu hacken, bedurfte es einem entsprechenden Talent. Die Alternative: Ein Elektronik-Experte in der Spielerparty war meistens Pflicht. In Mass Effect 2 verzichtet Bioware daher auf ein Hacken-Talent und macht die Fähigkeit jedem Charakter zugänglich; durch zwei kurze, simple Minispiele: In einem ordnen Sie unter Zeitdruck acht unterschiedliche Symbole einander zu, im anderen markieren Sie dreimal hintereinander bunte Zeilen Programm-Code. Beide Minispiele sind zwar überdurchschnittlich öde, dafür aber ratz-fatz vorbei - deshalb stören sie den Spielverlauf kaum!

    Mass Effect 2 gegen Mass Effect: Die Hintergrundgeschichte
    Daran besteht kein Zweifel: Eine der größten Stärken von Mass Effect lag in der Qualität der Hintergrundgeschichte. Und obgleich Mass Effect 2 einige brennende Fragen aus Mass Effect beantwortet, müssen Sie sich auf eine weder besonders wendungs- noch abwechslungsreiche Geschichte einstellen. Schade: Trotz Spielstandimport (einhergehend mit einigen in Mass Effect getroffenen moralischen Entscheidungen) knüpft die Geschichte nur marginal an wichtige Ereignisse im Vorgänger an.

    Mass Effect 2 gegen Mass Effect: Technik und Grafikvergleich
    Sowohl Mass Effect als auch Mass Effect 2 basieren auf der UnrealEngine 3 von Epic. Die grafische Qualität von Mass Effect 2 übersteigt die des Vorgängers allerdings merklich. Vor allem in Hinblick auf die Gesichter, Beleuchtung und Figuren legt der zweite Teil kräftig nach. In unserem Grafikvergleich (siehe Bildergalerie unten) haben wir ähnliche Szenen gegenübergestellt, die Ihnen den Unterschied verdeutlichen. Die Bilder haben wir in beiden Fällen mit der Auflösung 1280x1024 Pixel aufgenommen.

    Grafikvergleich: Mass Effect 2 gegen Mass Effect

    Weitere Mass Effect - Mass Effect 2 - Vergleichsbilder finden Sie bei unseren Kollegen von pcgameshardware.de. Sie sind sich nach wie vor nicht sicher, ob Sie sich Mass Effect 2 kaufen sollen oder nicht? Vielleicht hilft Ihnen unser großer Mass Effect 2-Test bei der Entscheidung! Mass Effect 2-Release: 28. Januar 2010.

    Werbung
    Mass Effect 2 jetzt im PC Games-Amazon-Shop vorbestellen
    Mass Effect jetzt im PC Games-Amazon-Shop bestellen

  • Mass Effect 2
    Mass Effect 2
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    28.01.2010
    Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von Lemmiwinks
    Ich für meinen Teil mecker da heute noch drüber. Die Stimme ist fürchterlich.
    Von Tischlein
    Warum soll der Soldat denn MP nutzen wenn er eine Wumme halten kann? DEr TGechniker sollte keine Wumme halten, da ist…
    Von OneEyed
    Zu der Nörgelei darüber, warum nicht alle Klassen alle Waffen benutzen können: Hat schonmal jemand daran gedacht, dass…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel

      • Von Lemmiwinks Benutzer
        Zitat von Tchort666
        ...oder habt ihr auch rumgemeckert, als anke engelke die syncrontsimme von marge simpson wurde ?


        Ich für meinen Teil mecker da heute noch drüber. Die Stimme ist fürchterlich.
      • Von Tischlein Benutzer
        Warum soll der Soldat denn MP nutzen wenn er eine Wumme halten kann? DEr TGechniker sollte keine Wumme halten, da ist die MP besser! So einfach ist es. Die Waffen sollen klassenspezifisch sein.Ich kann mir nur schwer vorstellen, wenn ich als soldat ne Spritze in der Hand halten soll, wenn ich doch gleich ne Grossere Auswahl habe und die Wumme, mehr schaden macht, ich dafür in den Fähigkeiten, fast nichts drauf habe?
      • Von OneEyed Benutzer
        Zu der Nörgelei darüber, warum nicht alle Klassen alle Waffen benutzen können:
        Hat schonmal jemand daran gedacht, dass das vielleicht zu einfach wäre?
        Gut, der Soldat kann sie fast alle benutzen (warum keine MP? Weil sie wahrscheinlich das Sturmgewehr in schlecht ist?) hat dafür soweit ich gehört habe…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
703860
Mass Effect 2
Mass Effect 2 vs Mass Effect
Vieles neu macht Mass Effect 2 - die wichtigsten Änderungen gegenüber Mass Effect haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Am Ende des Artikels finden Sie außerdem einen Grafikvergleich, der ähnliche Szenen beider Spiele gegenüberstellt.
http://www.pcgames.de/Mass-Effect-2-Spiel-14067/Specials/Mass-Effect-2-vs-Mass-Effect-703860/
27.01.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/01/mass_effect_vs_mass_effect_2_01.jpg
mass effect 2,mass effect
specials