Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Legion (Kinokritik/Review)

    Legion (3) Quelle: Sony Pictures

    Vorhersehbarer Horrorfilm, in dem Gott seiner eigenen Schöpfung überdrüssig ist und deshalb Engel auf die Erde schickt, um die Menschheit auszulöschen.


    In einem entlegenen Diner am Rande der Wüste Kaliforniens kämpft ein Grüppchen Überlebender gegen die Engel der Apokalypse. Denn, so erklärt der Erzengel Michael (Paul Bettany), Gott habe den Glauben an die Menschheit verloren und beschlossen, auf der Erde mal gründlich auszumisten. Doch der ungeborene Sohn der Kellnerin Charlie (Adrianne Palicki) ist womöglich die Wiedergeburt des Messias und somit die letzte Hoffnung der Welt. Die Helden der Autobahnraststätte müssen nur eine Nacht durchhalten. Ihre Feinde sind ganz normale Durchschnittsbürger, die von Engeln besessen sind und unter der Führung des Erzengels Gabriel (Kevin Durand) zu willenlosen Mordinstrumenten werden.

    Legion (5) Legion (5) Quelle: Sony Pictures Klingt spannend, ist es aber nicht. Denn es gibt einen Grund, warum nur wenige Horrorfilme über Engel gemacht werden: Sie sind nicht gerade gruselig und als Filmmonster nur begrenzt tauglich. Im Falle von Legion sind sie besonders ungruselig, denn die Besessenen werden immer nur dann aktiv, wenn es gerade mal in die Handlung passt. Ihre Stärken und Schwächen sind nicht genau definiert. Mal haben sie übernatürliche Kräfte, mal stehen sie rum wie Statisten in einem B-Film. Die Hauptfiguren sind auch nicht viel besser: Sie bringen die meiste Zeit mit langem Gerede über Gott und die Welt zu. Daher kommt Legion trotz einer interessanten Grundidee und einer fraglos coolen visuellen Inszenierung nie so richtig in Fahrt. Das Konzept wurde nicht konsequent zu Ende gedacht und das Drehbuch hat keinen Drive. Da können auch ansonsten so zuverlässige Schauspieler wie Paul Bettany und Dennis Quaid nicht mehr viel retten. Hier will sich die rechte Spannung einfach nicht einstellen.

    Fazit
    Eine interessante Idee, aber ein schwacher Film. Charaktere und Dialoge sind austauschbar, die Story vorhersehbar. Nur der Look stimmt.

    (Autor: Emanuel Bergmann)

    Widescreen-Wertung
     

    Action
     
    Spannung
     
    Emotion
     
    Humor
     
    Erotik
     
    Anspruch
     
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Legion (2010)
    Legion (2010)
    Kinostart
    18.03.2010
    Film-Wertung:
     
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
707109
Legion (2010)
Legion (Kinokritik/Review)
Vorhersehbarer Horrorfilm, in dem Gott seiner eigenen Schöpfung überdrüssig ist und deshalb Engel auf die Erde schickt, um die Menschheit auszulöschen.
http://www.pcgames.de/Legion-2010-Film-232978/Tests/Legion-Kinokritik-Review-707109/
24.03.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/03/Legion10_b2teaser_169.jpg
Legion, Review, Filmkritik, Kino, Dennis Quaid, Horror
tests