Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Legend of Grimrock 2 im Test: Das Dark Souls für Rätselliebhaber

    Legend of Grimrock 2 übertrifft seinen tollen Vorgänger in fast allen Bereichen. Quelle: PC Games

    Legend of Grimrock 2 im Test: Mit einer riesigen, frei erkundbaren Welt, knackig-schweren Rätseln, tonnenweise Secrets und abwechslungsreichen Umgebungen schlägt Grimrock 2 seinen Vorgänger um Längen. Warum vor allem Rätselprofis jubeln und Einsteiger verzweifeln werden, das und mehr verrät unser Test.

    Das erste Legend of Grimrock hatte ein klares Ziel: den klassischen Dungeon Crawler wiederzubeleben. Und weil das dem finnischen Entwicklerteam Almost Human auch prima gelang, gab's tolle Wertungen und hübsche Verkaufszahlen. Doch wie soll es danach mit der Marke weitergehen? Wohin führt der Weg des Retro-Rollenspiels? Die Antwort lautet: in die Freiheit.

    Legend of Grimrock? Legend of Nex wäre passender!

    Mehr Rassen und Klassen sowie ein überarbeitetes Talentesystem geben uns mehr Freiheiten bei der Charakterentwicklung. Mehr Rassen und Klassen sowie ein überarbeitetes Talentesystem geben uns mehr Freiheiten bei der Charakterentwicklung. Quelle: PC Games Auf den ersten Klick unterscheidet sich Legend of Grimrock 2 kaum von seinem Vorgänger. Begleitet von satten Orchesterklängen basteln wir zunächst in aller Ruhe unsere vierköpfige Party zusammen. Schön: Nicht nur neue Klassen, sondern auch frische Rassen haben es in das Heldenangebot geschafft. So dürfen wir nun auch zähe Rattenmenschen und schießwütige Alchemisten erschaffen, zudem wurde das Talentesystem überarbeitet, so dass wir unsere Helden mit jedem Levelaufstieg flexibler entwickeln können als im Vorgänger.

    Gleich im Anschluss werden aber die Unterschiede deutlich: Waren wir in Grimrock 1 nur in düsteren Kerkern unterwegs, beginnt Teil zwei bei strahlendem Sonnenschein! Unsere schiffbrüchige Heldentruppe wird am Strand der Insel Nex angespült – der namensgebende Grimrock spielt daher überhaupt keine Rolle mehr. Schnell entdecken wir einen Brief, verfasst vom mysteriösen "Master of the Island". Der Unbekannte heißt uns willkommen, wünscht uns viel Spaß (und Verderben) beim Erkunden seiner Insel. Wozu eigentlich? Genau das müssen wir rausfinden!

    Edel-Retro in modernem Gewand

    Retro modern: Trotz erstaunlich hübscher Landschaften bewegen wir uns auch in Grimrock 2 wieder von einer Levelkachel zu nächsten. Retro modern: Trotz erstaunlich hübscher Landschaften bewegen wir uns auch in Grimrock 2 wieder von einer Levelkachel zu nächsten. Quelle: PC Games Einen spannenden Plot mit interessanten Figuren sollte man aber ebensowenig erwarten wie Dialoge oder Sprachausgabe. Das bisschen Handlung, das Grimrock 2 liefert, wird nur über Briefe und Texttafeln erzählt. Zwar mag das unzeitgemäß wirken, doch es passt gut zum Retro-Ansatz von Legend of Grimrock, das sich vor RPG-Klassikern wie Dungeon Master, Eye of the Beholder oder Lands of Lore verneigt. Was die nicht brauchten, will Grimrock auch nicht haben. Steuerung und Spielprinzip bleiben daher unverändert: Wie im Vorgänger können wir uns nur in 90-Grad-Schritten drehen und natürlich bewegt sich die Party immer nur Schritt für Schritt von einer Levelkachel zu nächsten. Und doch: Das Spielgefühl ist ganz anders als im ersten Teil. Das liegt an der prächtigen, offenen Spielwelt: Wo wir uns früher noch Stockwerk für Stockwerk durch lineare Verließe kämpften, genießen wir in Legend of Grimrock 2 unerwartet viel Freiheit. So spazieren wir bei hübschen Tag- und Nachtwechseln durch Wälder und Sümpfe, erforschen Friedhöfe, Ruinen, Burgen und sogar einen Wüstenabschnitt. Höhleneingänge locken uns dabei immer wieder in Dungeons hinab, in Gruften, Kanalisationen, Pyramiden oder wunderschön ausgeleuchtete Kristallminen. Unter Tage erinnert das Spielgefühl dann deutlich an den ersten Teil.

    Die lange Suche nach den Steinen

    Der Spielverlauf von Grimrock 2 ist nichtlinear – was wir wann tun, ist uns überlassen. Unsere Hauptaufgabe besteht nämlich "nur" darin, 20 magische Steine in der Welt zu finden. Der Clou daran: 16 Steine genügen bereits, um den Abspann zu sehen! Es gibt jedoch ein höllisch gut verstecktes, alternatives Ende, mit eigenem Bosskampf und Antworten auf alle offene Fragen. Wer dieses besondere Finale erleben will, braucht wirklich alle 20 Steine, plus eine riesige Portion Geduld und Hirnschmalz. Die Entwickler haben das alternative Ende ganz bewusst nur für Hardcore-Spieler konzipiert – ohne manch verzweifelten Blick in die Komplettlösung dürften daher nur wenige Spieler selbst erleben, wie das Spiel tatsächlich ausgeht.

    Rätselspaß für Fortgeschrittene

    Überhaupt eignet sich Legend of Grimrock 2 kaum für Einsteiger. Die hübsche Spielwelt ist nämlich nicht nur detailreicher, sondern auch erheblich größer und weitläufiger als im Vorgänger. Das sorgt für lange Laufwege, die selbst ein gut gemeintes Teleportersystem kaum abzukürzen vermag. Trotzdem haben die Entwickler an nahezu jeder Ecke knackige Rätsel und Secrets versteckt – diese Aufgaben zu lösen nimmt wieder den Großteil der Spielzeit ein, denn auch Grimrock 2 richtet sich in erster Linie an passionierte Rätselknacker. Die schiere Menge an Puzzles, Verstecken und mysteriösen Statuen, die uns kryptische Botschaften hinterlassen, könnten Einsteiger allerdings überwältigen. Selbst Grimrock-Veteranen dürften angesichts den gestiegenen Anspruchs kräftig schlucken. Unverzichtbar ist darum die Möglichkeit, die praktische Ingame-Karte mit Notizen zu bepflastern. Immerhin werden manche Hinweise erst nach zig Spielstunden relevant – die muss man dann erst mal wieder finden! Gute Englischkenntnisse sind jedoch zwingend notwendig, denn die vielen Texte und Briefe, die man zum Lösen einiger Rätsel braucht, wurden leider nicht ins Deutsche übersetzt.

    Auch auf anderen Ebenen hat das Spiel an Komplexität gewonnen. So sind die Levels nicht mehr flach aufgebaut wie im Vorgänger, es gibt nun Höhenstufen: An bestimmten Stellen klettern wir über Leitern auf Podeste oder springen einfach in einen Fluss, um unter Wasser nach Geheimgängen zu suchen, während unsere Atemluft zur Neige geht. Selbstredend nutzen die Entwickler auch diese neuen Pfade für knackige Puzzles.

    Kraftfutter für die grauen Zellen

    Die meisten Rätsel sind motivierend, fair und logisch aufgebaut. Nur einige wenige kamen uns im Test einfach zu schwer vor. Die meisten Rätsel sind motivierend, fair und logisch aufgebaut. Nur einige wenige kamen uns im Test einfach zu schwer vor. Quelle: PC Games Die Rätseldesigner von Almost Human haben sich in Grimrock 2 so richtig ausgetobt: Es gibt dutzende knifflige Schalterpuzzles und ebenso viele, in denen wir mit Teleportern hantieren, Bodenplatten aktivieren, Blöcke verschieben, unsichtbare Plattformen überqueren oder die Wände nach winzig kleinen Auslösern absuchen müssen. Zum Glück ging der Umfang aber nicht auf Kosten der Qualität: Fast alle Puzzles sind fair und logisch aufgebaut – hin und wieder kann zwar durchaus mal Frust aufkommen, doch dafür ist dann das Erfolgserlebnis, sobald man etwas richtig Vertracktes ausgetüftelt hat, umso befriedigender.

    Nur in wenigen Fällen haben es die Entwickler leider doch übertrieben: Vier Puzzles empfanden wir im Test als schlichtweg unfair – wenn man dann noch die Größe der Spielwelt bedenkt (vielleicht hat man ja irgendwo einen wichtigen Hinweis übersehen!), kommt der Spielspaß prompt zum Erliegen. Deshalb nahmen wir Kontakt zu den Entwicklern auf, baten sie um Tipps und hielten uns auch nicht mit Kritik zurück. Und siehe da: Die Rätseldesigner pflichteten uns bei, die Puzzles waren tatsächlich zu schwer – zwei wurden deshalb schon zum Release verständlicher gestaltet, die anderen sollen bald in einem Update ausgebessert werden. Grimrock 2 ist dann zwar immer noch erheblich kniffliger und nicht ganz so gut ausbalanciert wie der erste Teil, doch immerhin sollte sich die Frustgefahr etwas mehr in Grenzen halten.

    Legend of Grimrock 2 im Trailer

    01:35
    Legend of Grimrock 2: Das Oldschool-RPG im offiziellen Vorbesteller-Trailer
  • Es gibt 20 Kommentare zum Artikel
    Von Terracresta
    Grimrock 1 hat mir wegen der fehlenden Oberwelt ala Lands of Lore nicht so gefallen, aber Teil 2 is richtig geil. …
    Von Neawoulf
    So allmählich verstehe ich auch die Überschrift "Das Dark Souls für Rätselliebhaber". Die Wahl, wohin man gehen will…
    Von FelixSchuetz
    So ist es. Wobei mir das schon zu Hardcore wäre. Aber die Entwickler wissen ja selbst, für welche Zielgruppe sie das…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 20 Kommentare zum Artikel

      • Von Terracresta Erfahrener Benutzer
        Grimrock 1 hat mir wegen der fehlenden Oberwelt ala Lands of Lore nicht so gefallen, aber Teil 2 is richtig geil. :D

        Bislang haben mir aber eher Kämpfe als wie Rätsel Probleme bereitet, da die Monster sonst wieviel einstecken und austeilen. Also die "Kite"lastingkeit ist bisschen übertrieben, und die…
      • Von Neawoulf Erfahrener Benutzer
        So allmählich verstehe ich auch die Überschrift "Das Dark Souls für Rätselliebhaber". Die Wahl, wohin man gehen will (ob es klug ist, oder nicht, ist eine andere Frage), teilweise recht anspruchsvolle Kämpfe (z. B. wenn man Luft- oder Feuerelementare ohne entsprechende Gegenzauber vor sich hat) ... ich…
      • Von FelixSchuetz Redakteur
        Zitat von Neawoulf
        Wer's noch oldschooliger mag, der kann die normale Speicherfunktion ja auch einfach vor Spielstart abschalten und nur noch bei den blauen Kristallen speichern. Das gefällt mir ohnehin gut an Grimrock 2: Jeder darf es sich so hardcore einstellen, wie er möchte: Wer…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1139471
Legend of Grimrock 2
Test: Das Dark Souls für Rätselliebhaber
Legend of Grimrock 2 im Test: Mit einer riesigen, frei erkundbaren Welt, knackig-schweren Rätseln, tonnenweise Secrets und abwechslungsreichen Umgebungen schlägt Grimrock 2 seinen Vorgänger um Längen. Warum vor allem Rätselprofis jubeln und Einsteiger verzweifeln werden, das und mehr verrät unser Test.
http://www.pcgames.de/Legend-of-Grimrock-2-Spiel-11815/Tests/Test-Das-Dark-Souls-fuer-Raetselliebhaber-1139471/
16.10.2014
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2014/10/LoGII_PCG_Review_07-pc-games_b2teaser_169.jpg
legend of grimrock,rollenspiel
tests