Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Knights of the Temple

    Mit Schilden bewaffneten Feinden kommen Sie am besten mit Kombos bei. Mit Schilden bewaffneten Feinden kommen Sie am besten mit Kombos bei. Ein kräftiger Tritt und das schwere Holztor öffnet sich knarrend - was dahinter zum Vorschein kommt, lässt den Wunsch aufsteigen, nie getreten zu haben: drei düstere Kreaturen, die unseren schon stämmig gebauten Helden um mehrere Köpfe überragen und deren lange Klauen bedrohlich funkeln. An solche Schreckmomente muss man sich als Knights of the Temple-Spieler gewöhnen - Gegner tauchen häufig unvermutet auf.

    Live aus dem Krisengebiet

    Nach einem harten Kampf lenken wir unseren Ritter weiter durch einen dunklen Kerker, als plötzlich ein gellender Schrei die fast andächtige Stille zerreißt: Zwei Gestalten in schäbigen Mönchskutten rennen wie wahnsinnig auf uns zu. Produzent Daniel Willfor grinst: "Das sind die verrückten Mönche, meine Lieblingsgegner. Die können zwar mit ihren Sicheln nicht sonderlich gut kämpfen, sind aber umso witziger." Als junger Ritter Paul de Raque jagen Sie einem vom Teufel besessenen Bischof nach, der mithilfe des magisch begabten Mädchens Adele die Armeen der Hölle entfesseln will. Die Hatz führt aus Europa bis in den Nahen Osten: "Es gibt unter anderem ein norditalienisches Kloster, Jerusalem, eine Hafenstadt namens Akko sowie das in Felsen gehauene Petra und die Höllenlevels", erklärt Daniel. Um eine möglichst glaubwürdige Optik zu kreieren, sind sogar eigens Grafiker in die heutige Krisenregion um Israel und Jordanien gefahren und haben sich einen Überblick über die Umgebung verschafft. Auch die Gegner variieren je nach Szenario. In Jerusalem trifft man beispielsweise auf arabische Besatzungskrieger, während in der Hölle Dämonen und Geister ihr Unwesen treiben.

    Kampf mit Kraft und Finesse

    Rote Blitze bedeuten direkte Treffer beim Gegner. Rote Blitze bedeuten direkte Treffer beim Gegner. Eins haben aber alle Widersacher gemeinsam: Sie stellen echte Herausforderungen dar und lassen sich nicht mit hektischem Drauflosprügeln besiegen. Stattdessen gilt es, das im Vergleich zu Enclave komplexere Kampfsystem effektiv zu nutzen. Nutzt man zum Beispiel im Duell ausschließlich die Standardaktionen (Hoher und Tiefer Schlag, Stich), so fällt es dem anderen leicht, die Angriffe abzublocken. In solchen Fällen sind Kombos, etwa der so genannte Schildbrecher, hilfreich: Paul führt einen besonders wuchtigen Hieb aus, so dass der Gegner zurücktaumelt und für einen Moment ungedeckt ist. Genauso wichtig sind aber Defensivqualitäten. So muss man Gegnerattacken blocken und rechtzeitig ausweichen, um nicht in die Enge gedrängt zu werden. "Das Kampfgeschehen lässt sich eher mit Prügelspielen als mit klassischen Hack&Slay-Titeln vergleichen", beschreibt Daniel den Action-Part von Knights of the Temple.

    Animation im Hause des Herrn

    Ihre Widersacher können viel einstecken; Kanonenfutter wie in anderen Hack&Slay-Spielen gibt es fast nie. Ihre Widersacher können viel einstecken; Kanonenfutter wie in anderen Hack&Slay-Spielen gibt es fast nie. Die nächste Etappe unseres Besuches bei Starbreeze führt in eine Kirche unweit des Firmensitzes - allerdings nicht zur Beichte. Das geräumige Schiff des Sakralbaus wurde nämlich mit großem Aufwand restauriert und zu einem professionell ausgestatteten Motion-Capturing-Studio umgebaut: Rundum sind hochsensible Kameras für das optische Aufzeichnungssystem installiert und an der Decke wurden Seile für spektakuläre Stunts befestigt. Kostenpunkt: rund 1,2 Millionen Euro. Herzstück ist der Kontrollraum, von dem aus man das Geschehen durch eine Glasscheibe und am PC in Echtzeit beobachten kann. Von hier aus führt uns Aufnahmeleiter John Klepper (unter anderem als Bühnenregisseur an Matrix: Revolutions beteiligt) in den zweiten Stock: "Das Besondere an diesem Studio ist, dass Motion Capturing und das Animationsteam unter einem Dach arbeiten - so minimieren wir die Leerlaufzeiten. Außerdem können die Animateure sofort eingreifen, wenn etwas bei den Aufnahmen falsch läuft." Das übliche Pensum sind über 100 normale Bewegungen oder zwei bis drei rund dreiminütige Zwischensequenzen. Zumindest für Knights of the Temple ist die Animationsarbeit allerdings größtenteils abgeschlossen; in der verbleibenden Zeit bis zum angepeilten Release im Februar 2004 sollen vor allem die Spielmechanik verfeinert und balanciert sowie letzte Bugs ausgemerzt werden.

  • Knights of the Temple: Infernal Crusade
    Knights of the Temple: Infernal Crusade
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Starbreeze Studios
    Release
    18.03.2004
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von PC-GAMES
    Nun, ich finde die vorhandenen Bilder nicht berauschend. Meine Meinug zurzeit: Mittelmass
    Von ThomToeter
    ja ja ja!!!!! hoffentlich ein würdiger severance nachfolger! aussehen tuts ja schonma geil. die geschichte find ich nu…
    Von mR-UnDerCOver
    Hoffentlich wirds was gescheitess! Mindestens 25std. Spielzeit sollte es haben... Da die gischichte ehh nicht der…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von PC-GAMES Neuer Benutzer
        Nun, ich finde die vorhandenen Bilder nicht berauschend.
        Meine Meinug zurzeit: Mittelmass
      • Von ThomToeter Erfahrener Benutzer
        ja ja ja!!!!! hoffentlich ein würdiger severance nachfolger! aussehen tuts ja schonma geil.
        die geschichte find ich nu auch nich so schlimm-wer weiß wieses umsetzen.
        un gegen drei gegner gleichzeitig war bei severance stellenweise schon ganz schön schwer! es soll ja nich in billige, unkoordinierte metzelei ausarten. apropo-ich hoff man kann die gegner in scheibchen schneiden  !
      • Von mR-UnDerCOver Neuer Benutzer
        Hoffentlich wirds was gescheitess!
        Mindestens 25std. Spielzeit sollte es haben...
        Da die gischichte ehh nicht der bringer ist... Und das man nur gegen 3 Feinde gleichzitig kämpfen kann is auch shit (dank der sch... PS2!)!

        Wenn das Kampfsys so wie in HdR DRdK is gehört das game auf den müll... besonders dann wenns dazu noch kurz und ohne MP is!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
256201
Knights of the Temple: Infernal Crusade
Knights of the Temple
http://www.pcgames.de/Knights-of-the-Temple-Infernal-Crusade-Spiel-10926/News/Knights-of-the-Temple-256201/
01.12.2003
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2003/12/1_kott_3.jpg
news