Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Von Amors Pfeil getroffen: 10 ungewöhnliche Liebesgeschichten

    Natürlich ist dieses Mal der Valentinstag die Inspirationsquelle für unser Special: Statt olle Kamellen wie "Die 50 schönsten Liebesfilme" oder dergleichen auszugraben, präsentiert euch WIDESCREEN diesmal 10 ungewöhnliche Liebesgeschichten, bei denen Liebende zusammenfinden, die auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammen passen.

    Am 14. Februar scheiden sich die Geister: Die Einen ergeben sich völlig der Romantik, während die Anderen den Valentinstag zynisch als einen geschickt eingefädelten Marketing-Coup der Blumenverkäufer und Schokoladenhersteller verteufeln. Wir möchten auch gar nicht olle Kamellen wie "Die top 50 Liebespaare" oder dergleichen ausgraben, sondern nutzen den Tag der Liebenden, um 10 nicht alltägliche Liebesgeschichten vorzustellen und hofft, damit beiden Seiten einigermaßen gerecht zu werden. Denn obwohl dem Leser diesem Special keine vor Kitsch triefenden Schnulzen begegnen, kommt die Romantik nicht zu kurz!

    Her

          

    USA 2013 / OT: Her / Genre: Drama, Romanze / FSK 12 / Regie: Spike Jonze / Darsteller: Joaquin Phoenix, Scarlett Johansson, Amy Adams, Rooney Mara
    'Her' (2013) "Her" (2013) Quelle: Warner Scarlett Johansson wurde bereits zwei Mal, nämlich 2006 und 2013, zur Sexiest Woman Alive gewählt und gilt vielen als die moderne Marilyn Monroe. Doch in Spike Jonzes "Her" reicht - zumindest im Original - allein ihre Stimme, um Joaquin Phoenix den Kopf zu verdrehen. In der deutschen Fassung wird Johansson von der Synchronsprecherin Luise Helm gesprochen.

    In einer nicht allzu fernen Zukunft lebt Theodore Twombley, bei dem die Scheidung von seiner Jugendliebe Catherine ins Haus steht. Deprimiert versucht sich dieser mit einem intensiv beworbenen intelligenten und personalisierten Computersystem abzulenken. Nach wenigen Fragen installiert sich das Betriebssystem mit weiblicher Identität und äußert angenehmer Stimme. Bald ist Samantha, wie sich das System selbst benennt, völlig in Theodores Leben integriert und da sie extrem lernfähig, verständnisvoll, charmant und einfühlsam ist, wirkt sie immer menschlicher auf Theodore. Ganz langsam bauen die beiden eine intensivere und intimere Beziehung auf, als es zwischen einem Mensch und einer Maschine möglich sein sollte.

    "Her" ist nicht zuletzt dank der Kameraführung und der Musik ein tief berührender Film, dessen scheinbar absurde Liebesgeschichte zwischen der körperlosen Stimme eines Programmsystems und einem liebesbedürftigen Mann vielleicht gar nicht allzu weit aus der Luft gegriffen ist. Unglaubliche Leistung auch von Joaquin Phoenix, der seine Sehnsucht nach einer Stimme im Ohr absolut überzeugend rüber bringt. Das Drama war bei den Oscars 2015 fünf Mal nominiert, u. a. als "Bester Film" und konnte das Rennen um die begehrte Trophäe in der Kategorie "Bestes Originaldrehbuch für sich entscheiden. Eine Nominierung von Scarlett Johansson als "Beste Nebendarstellerin" bei den Golden Globes wurde mit der Begründung abgelehnt, da sie kein einziges Mal in dem Film zu sehen ist.

    02:25
    Her: Deutscher Trailer zum neuen Spike Jonze-Film

    "Her" direkt bei Amazon bestellen.

    Lars und die Frauen

          

    USA 2007 / OT: Lars and the Real Girl / Genre: Drama, Komödie / FSK 0 / Regie: Craig Gillespie / Darsteller: Ryan Gosling, Emily Mortimer, Paul Schneider
    'Lars und die Frauen' (2007) "Lars und die Frauen" (2007) Quelle: Fox; Central; Fox Der introvertierte 27-jährige Junggeselle Lars Lindstrom überrascht seinen Bruder Gus (Paul Schneider) und dessen Ehefrau Karin (stark: Emily Mortimer) aus heiterem Himmel mit der Verkündigung, dass er sich an eine an den Rollstuhl gefesselte, ehemalige Missionarin aus Brasilien namens Bianca verliebt hat. Kurz darauf entpuppt sich Bianca allerdings als lebensgroße Silikon-Sexpuppe, weshalb Gus und Karin sich äußerst irritiert Rat bei der örtlichen Psychologin holen. Die stellt eine überraschende Diagnose: Um dem unter körperlichen und emotionalen Beziehungsängsten sowie Wahnvorstellungen leidenden Lars zu helfen, sollen sie und die gesamte Gemeinde Bianca wie ein Mensch aus Fleisch und Blut behandeln, sei es beim Friseur-, Kirchen oder Kindergartenbesuch. Und mit zunehmender Akzeptanz seiner "Geliebten", öffnet sich auch der kontaktscheue Lars immer mehr seinen Mitmenschen.

    Auch wenn die sympathische Tragikomödie vielleicht nicht immer absolut glaubwürdig erscheint (ausnahmslos positive Reaktion der Bewohner des Heimatortes), überzeugt allein die überragende Leistung von Ryan Gosling (The Big Short, Gangster Squad) auf voller Linie! Hier ein bisschen Exzentrik, da ein bisschen Hilflosigkeit und fertig ist die eindringliche und liebenswerte Darstellung des schrulligen Einzelgängers Lars. Für das Skript zu "Lars und die Frauen" erhielt Nancy Oliver 2008 u. a. eine Oscar-Nominierung in der Kategorie "Bestes Originaldrehbuch".

    "Lars und die Frauen" direkt bei Amazon bestellen.

    Warm Bodies

          

    USA 2012 / OT: Warm Bodies / Genre: Horror, Romanze, Komödie / FSK 12 / Regie: Jonathan Levine / Darsteller: Nicholas Hoult, Teresa Palmer, Analeigh Tipton, John Malkovich, Rob Corddry
    'Warm Bodies' (2012) "Warm Bodies" (2012) Quelle: EuroVideo; Concorde; EuroVideo In einer postapokalyptischen Welt fristet der Zombie R (Nicholas Hoult) ein unspektakuläres Dasein. Doch die Untoten sind keine seelenlosen Menschenfresser, sondern versuchen sich wenigstens einen winzigen Teil ihrer Menschlichkeit zu bewahren. Dafür benötigen sie allerdings - sehr zum Bedauern der Nichtinfizierten - menschliche Gehirne, da sie durch deren Verzehr kurzweilig die Erinnerungen an ein menschliches Leben zurück erhalten. Als die Clique um R eines Tages mit einer Zombiejäger-Gruppe zusammentrifft, knappert R am Gehirn eines getöteten Jungen und ist plötzlich von Liebegefühlen zu der hübschen Julie (Teresa Palmer), der Ex-Freundin seines Opfers, überwältigt. Er bewahrt seine Angebetete vor dem Schicksal einiger ihrer Kameraden und nimmt sie mit in seinen Unterschlupf. In den kommenden Tagen bemerkt Julie, dass in R mehr steckt als nur ein gefühlskalter Zombie und R selbst scheint eine unerklärliche Verwandlung durch zu machen.

    "Warm Bodies" ist eine erfrischende und absurd-komische Mischung aus blutigem (altbekanntem) Zombiehorror und einer berührenden Liebeskomödie. Endlich sehen wir mal, was die Zombies eigentlich antreibt, die in Formaten wie "The Walking Dead" immer nur seelenlos Jagd auf Menschen machen. Irgendwie ja auch eine beruhigende Vorstellung, dass gesellschaftliche Integration für Zombies oder eine Rückverwandlung in Menschen denk- und auch realisierbar ist. Nicolaus Hoult (Mad Max: Fury Road, X-Men: Zukunft ist Vergangenheit) sieht für einen Untoten zwar irgendwie noch einen Tick zu gut aus, aber das Verzeihen wir dem unterhaltsamen Streifen mal großzügig.

    'Tim Burton's Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche' (2015) "Tim Burton's Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche" (2015) Quelle: Warner Der Film basiert auf dem Roman "Mein fahler Freund" von Isaac Marions, bedient sich aber unübersehbar einigen Elementen aus William Shakespeares Romeo und Julia (Namen, Balkonszene, Feindschaft zwischen zwei Lagern etc.). Nur das tragische Ende des Stücks wird ihm Film - glücklicherweise - umgedreht.

    Neben "Warm Bodies" gibt es noch weitere Spielfilme, die die Liebe zwischen einem (Un)Toten und einem menschlichen Wesen in den Blick nehmen, so etwa die populäre "Twilight"-Saga oder Tim Burtons "Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche". Bei Letzterem ist die Zuneigung allerdings ziemlich einseitig, denn der Protagonist Victor liebt ja seine Victoria und nicht die Leiche Emily, der er aus Versehen einen Heiratsantrag gemacht hat. Die Konstellation Leiche und lebender Mensch hat halt doch irgendwie etwas Besonderes.

    "Warm Bodies" direkt bei Amazon bestellen.

    Edward mit den Scherenhänden

          

    USA 1990 / OT: Edward Scissorhands / Genre: Drama, Fantasy / FSK 6 / Regie: Tim Burton / Darsteller: Johnny Depp, Winona Ryder, Dianne West
    'Edward mit den Scherenhänden' (1990) "Edward mit den Scherenhänden" (1990) Quelle: Fox Die Avon-Produktberaterin Peg Boog (Dianne West) findet auf ihrer Verkaufstour in einem Schloss den künstlich erschaffenen Edward (Johnny Depp), der statt Händen allerdings komplizierte Scheren-Konstruktionen besitzt, da sein Schöpfer kurz vor der Vollendung seines Werkes einem Herzschlag erlag. Aus Mitleid nimmt die fürsorgliche Peg den eingeschüchterten und einsamen Edward mit in ihr Heim, dass sich in einer gepflegten und monotonen Reihenhaussiedlung befindet. In dem ereignisarmen Vorort sorgt die Ankunft des Jungen mit den Scherenhänden für eine Sensation und nachdem er sich als kreativer Gartenkünstler sowie talentierter Damen- und Hundefriseur entpuppt, sind die Nachbarn hellauf begeistert. Unterdessen verliebt sich Edward in Pegs hübsche Tochter Kim (Winona Ryder), die ihre anfängliche Skepsis überwindet und ehrliche Zuneigung für ihn zu empfinden beginnt. Als Kims Freund den naiven Edward für seine Zwecke missbraucht, schlägt die wohlwollende Stimmung jedoch um und der "Sonderling" sieht sich den Anfeindungen der Nachbarschaft ausgesetzt.

    Tim Burton schuf mit "Edward mit den Scherenhänden" eine bezaubernde Fantasy-Tragikomödie, die besonders durch die hervorragende schauspielerische Leistung Johnny Depps glänzt und wie nebenbei bissig-ironische Seitenhiebe gegen das typisch amerikanische Kleinstadtmilieu austeilt. Die zarte Liebelei zwischen dem unvollendeten Maschinenmenschen und der hübschen Kim scheint von Beginn an unmöglich, trotzdem hofft der Zuschauer insgeheim auf ein Happy End.

    "Edward mit den Scherenhänden" direkt bei Amazon bestellen.

    Die Schöne und das Biest

          

    USA 1991 / OT: Beauty and the Beast / Genre: Romanze, Trickfilm / FSK 0 / Regie: Gary Trousdale, Kirk Wise
    'Die Schöne und das Biest' (1991) "Die Schöne und das Biest" (1991) Quelle: Disney; Warner; Disney Er: ein riesiges, haariges und ungehobelter Ungeheuer. Sie: eine zerbrechliche, aber mutige Schönheit. Nicht nur Disney hat sich den Elementen eines französischen Volksmärchens bedient, aber keine der Verfilmungen ist wohl so zeitlos wie deren Zeichentrickfilm "Die Schöne und das Biest" aus dem Jahr 1991. Eine Fee verflucht einen gefühlskalten Prinzen und seinen Hofstaat, so dass sich der junge Herrscher in ein schreckliches Biest verwandelt. Der Fluch kann nur aufgehoben werden, wenn sich bis zu des Prinzen 21. Geburtstag eine Frau trotz seines Äußeren in ihn verliebt und er selbst wahrhaftige Liebe empfindet. Das Ungeheuer lebt zurückgezogen auf seinem verzauberten Schloss, bis sich in Gestalt der klugen und wunderhübschen Belle eine geeignete Kandidatin nähert, den Zauberbann zu brechen. Wegen besonderer Umstände auf dem Schloss festgehalten, ist dem Mädchen das Biest zuerst verhasst. Nach und nach erkennt Belle aber, dass sich unter dem furchterregenden Äußeren ein liebenswertes und empfindsames Wesen befindet und so entwickelt sich trotz aller Gegensätze eine zarte Romanze zwischen den beiden Protagonisten.

    'Shrek - Der tollkühne Held' (2001) "Shrek - Der tollkühne Held" (2001) Quelle: Fox Die Zutaten dieses klassischen Liebesfilms wurden auch in "Shrek - Der tollkühne Held", "King Kong und die weiße Frau" sowie "Fell - Eine Liebesgeschichte" verwendet. In Ersterem verlieben sich der ungepflegte Oger und die schöne Fiona ineinander, die sich in der Fortsetzung für ihren Geliebten sogar bewusst gegen ihr hübsches Äußeres entscheidet. Noch unglaublicher ist bei Shrek hingegen die Liebelei zwischen dem geschwätzigen Esel und der Drachendame, aus der sogar mehrere Kinder hervorgehen...wie auch immer das funktioniert haben soll.

    Besonders eindrucksvoll ist auch ungewöhnliche Liason zwischen dem monströsen Gorilla King Kong und der Ann Darrow. Es handelt sich dabei vielleicht nicht unbedingt um Liebe, aber die Schöne ist dem Biest doch sehr zugetan, nachdem sie etwas Zeit mit ihm verbracht und hinter die Fassade des Affen zu blicken vermocht hat. Sei es nun "King Kong und die weiße Frau" (1933) oder Peter 'King Kong' (2005) "King Kong" (2005) Quelle: Universal Jacksons "King Kong" (2005): Man vergisst, dass der Gorilla unzählige Frauen verspeist und die hübsche Amerikanerin ihr Leben wohl v. a. ihrem blonden Haar zu verdanken. Wenn der König des Dschungels letztendlich dem Menschen unterliegt, hat bestimmt schon der ein oder andere harte Kerl verstohlen ein Tränchen verdrückt.

    "Die Schöne und das Biest" direkt bei Amazon bestellen.

    Harold und Maude

          

    USA 1971 / OT: Harold and Maude / Genre: Komödie, Drama / FSK 12 / Regie: Hal Ashby / Darsteller: Bud Cort, Ruth Gordon, Vivian Pickles
    'Harold und Maude' (1971) "Harold und Maude" (1971) Quelle: Paramount Der 18-jährige Harold (Bud Cort) stammt aus wohlhabenden Verhältnissen und scheint alles zu besitzen, was man sich in dem Alter wünscht. Doch eines fehlt ihm: Die Aufmerksamkeit seiner oberflächlichen Mutter, deren Interesse er sogar mit inszenierten Selbstmordversuchen zu wecken versucht. Vom Tod fasziniert, verbringt Harold viel Zeit auf Friedhöfen und Beerdigungen. Dort lernt er auch die 79-jährige Witwe Maude (Ruth Gordon) kennen, die mit ihrer lebensfrohen, impulsiven und unkonventionellen Art das genaue Gegenteil von ihm zu sein scheint. Doch Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an und so entwickelt sich zwischen den beiden trotz des großen Altersunterschieds bald eine zarte Liebesbeziehung. Doch die Zukunft des ungleichen Paars steht unter keinem guten Stern ...

    Der Drehbuchautor Colin Higgins, der das Skript zu "Harold und Maude" im Rahmen seines Studiums verfasste, veröffentlichte die Geschichte im Jahr 1971 auch als Buch. Dieses enthält im Gegensatz zur Kinofassung eine Sex-Szene zwischen Harold und Maude. Von den Kritikern wurde der Film zerrissen, die mit Unverständnis auf die Liebesgeschichte zwischen einem 18- und einer 79-Jährigen reagierten. Zu einem Kultfilm entwickelte sich "Harold und Maude" erst nach und nach, bis die Tragikomödie im Jahr 1983 erstmals Gewinn zu erwirtschaften begann. 2008 hat es der Film bei der Kür der zehn besten Filme in je zehn klassischen Filmgenres durch das American Film Institute (AFI) auf Platz neun der besten romantischen Komödien geschafft.

    Im Essen-Rüttenscheider Kino "Galerie-Cinema" flimmert "Harold und Maude" seit dem 6. Juni 1975 jeden Sonntag in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln über die Leinwand.

    "Harold und Maude" direkt bei Amazon bestellen.

    Der Mann mit den zwei Gehirnen

          

    USA 1983 / OT: The Man with Two Brains / Genre: Komödie, Sci-Fi / FSK 16 / Regie: Carl Reiner / Darsteller: Steve Martin, Kathleen Turner, David Warner
    'Der Mann mit den zwei Gehirnen' (1985) "Der Mann mit den zwei Gehirnen" (1985) Quelle: Warner; Filmwelt; Warner Der geniale, aber egozentrische Dr. Michael Hfuhruhurr (Steve Martin) ist unglücklich mit der schönen Dolores (Kathleen Turner) verheiratet, die ihn nur seines Geldes wegen geehelicht hat und ihre Zeit lieber mit anderen Männern verbringt. Bei einem medizinischen Kongress trifft der Doktor den Gehirnspezialisten Dr. Nötigenfalls (David Warner) und lernt durch diesen das Gehirn (!) von Anne Uumellmahaye kennen, das sich in einem Einmachglas befindet und mittels Telepathie Kontakt zu Michael aufnimmt. Dieser verliebt sich kurz darauf in die innere Schönheit des fast körperlosen Wesens und sucht nach einem neuen Körper für das angebetete Organ.

    Carl Reiners irrwitzige Komödie "Der Mann mit zwei Gehirnen" beweist, dass es die inneren Werte und nicht die Äußerlichkeiten sind, die zählen. Liebhaber von skurrilem Humor, schrulligen Protagonisten und pointierten Dialogen kommen hier voll auf ihre Kosten! Neben Kult-Komiker Steve Martin überzeugen Kathleen Turner in ihrer Rolle als geldgierige Dolores Benedict und David Warner als undurchsichtiger Dr. Alfred Nötigenfalls.

    Das Haus am See

          

    USA 2006 / OT: The Lake House / Genre: Drama, Romanze / FSK 0 / Regie: Alejandro Agresti / Darsteller: Keanu Reeves, Sandra Bullock, Christopher Plummer
    'Das Haus am See' (2006) "Das Haus am See" (2006) Quelle: Warner Zwei Menschen in verschiedenen Zeiten verlieben sich ineinander: Die einsame Doktorin Kate Forster (Sandra Bullock) zieht aus ihrem Haus an einem See aus und hinterlässt dem Nachmieter im Briefkasten eine Nachricht mit der Bitte, etwaige Post nachzusenden. Der neue Bewohner, der frustrierte Architekt Alex Brunham (Keanu Reeves), kommt dem und nach einiger Zeit führen die beiden eine intensive Brieffreundschaft und verlieben sich schlussendlich ineinander. Was diese Liebesgeschichte besonders macht? Die Tatsache, dass die beiden zeitlich zwei Jahre voneinander getrennt leben - Kate im Jahr 2006, Alex hingegen im Jahr 2004; nicht gerade ideale Voraussetzungen für ein Happ-End.

    Mit "Das Haus am See" ist Regisseur Alejandro Agresti ein einfühlsamer Film gelungen, der sich bei der Einführung und der Entwicklung seiner Charaktere Zeit lässt - und das ist gut so! Die Romanze ist gleichzeitig eine Hommage an das in Vergessenheit geratene Briefeschreiben.

    "Das Haus am See" direkt bei Amazon bestellen.

    Ted 2

          

    USA 2015 / OT: Ted 2 / Genre: Komödie / FSK 12 / Regie: Seth MacFarlane / Darsteller: Mark Wahlberg, Amanda Seyfried, Jessica Barth
    'Ted 2' (2015) "Ted 2" (2015) Quelle: Universal Wie eine faktisch unmögliche Beziehung zwischen einer Frau und einem Teddybären funktionieren soll, zeigt uns Seth MacFarlane in "Ted 2":

    Der unartige Titelheld hat inzwischen die Blondine Tami-Lynn (Jessica Barth) geheiratet, während sein Buddy John (Mark Wahlberg) eine Scheidung von Lori durchgemacht hat. Doch als sich das unkonventionelle Paar Kinder wünscht, müssen sogar die beiden einsehen, dass die Biologie einen Zeugungsakt zwischen Mensch und Teddybär unmöglich macht. Es muss also ein Samenspender her! Und als ob das nicht schon genug Plagerei wäre, gilt es plötzlich eine weitere Hürde zu überwinden: Um Papa werden zu können, muss Ted den Behörden beweisen, dass er eine reale Person ist...

    Unabhängig davon, ob man die Komödie um die beiden Donner-Buddies John und Ted nun zum Schreien komisch oder zum Umfallen dämlich findet, ist zumindest die Liebesgeschichte zwischen dem frechen Ted und der etwas dümmlichen Tami-Lynn nicht gerade das, was man als normal bezeichnen würde. Damit hat sich der Film den Platz in unserer Liste redlich verdient.

    02:18
    Ted 2 - Deutscher Trailer zum Kult-Komödien-Nachfolger

    "Ted 2" direkt bei Amazon bestellen.

    Falsches Spiel mit Roger Rabbit

          

    USA 1988 / OT: Who Framed Roger Rabbit? / Genre: Komödie / FSK 12 / Regie: Robert Zemechis, Richard Williams / Darsteller: Bob Hoskins, Christopher Lloyd, Joanna Cassidy
    'Falsches Spiel mit Roger Rabbit' (1988) "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" (1988) Quelle: Disney; Paramount; Disney Vollbusige Sexbombe liebt vertrotteltes Kaninchen: In dem knallbunten Streifen "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" leben Menschen und Zeichentrickfiguren, auch Toons (von Cartoons) genannt, in einem fiktiven Los Angeles zusammen. Der aufgedrehte Filmstar Roger Rabbit, ein etwas heruntergekommener Toon, wendet sich an den Detektiven Eddie Valiant (Bob Hoskins), da er seine wunderschöne und üppig ausgestattete Ehefrau Jessica des Ehebruchs verdächtigt. Und tatsächlich findet der Schnüffler vermeintliche Hinweise, woraufhin Roger die Nerven durchgehen. Doch würde der tollpatschige Cartoon-Hase auch jemanden umbringen? Als am nächsten Tag Jessicas angeblicher Liebhaber tot aufgefunden wird und alle Indizien gegen Roger sprechen, ist Eddie von dessen Schuld nicht überzeugt, sondern wittert eine üble Intrige. Valiant nimmt seine eigenen Ermittlungen auf und erhält dabei Unterstützung von Jessica Rabbit, die ihrem Ehemann entgegen des Anscheins treu ergeben ist.

    "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" ist eine unvergessliche und irrwitzige Krimikomödie, bei der Zeichentrickfiguren mit echten Darstellern kombiniert wurden. Und ganz nebenbei bringt der rasante Detektivfilm mit Gastauftritten von Disneys Mickey Mouse, Warner Bros.' Bugs Bunny, Fleischers Betty Boop oder MGMs Droopy Dog die höchste Anzahl von Comic-Stars aus verschiedenen Studios in der Geschichte des Films zusammen: Ein wahrer Film-Meilenstein also! Neben Filmemacher Robert Zemeckis (Forrest Gump, Zurück in die Zukunft) wurde Richard Williams als zweiter Regisseur für den Zeichentrickbereich engagiert, Steven Spielberg war als ausführender Produzent am dem Spielfilm beteiligt.

    "Falsches Spiel mit Robert Rabbit" erhielt 1989 vier Oscars (Beste Spezialeffekte, Bester Schnitt, Bester Toneffektschnitt sowie einen Sonder-Oscar für Richard Williams für die Regie und die Schaffung der Zeichentrickfiguren).

    "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" direkt bei Amazon bestellen.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2016 PC Games Hardware 07/2016 PC Games MMore 05/2016 play³ 06/2016 Games Aktuell 06/2016 buffed 06/2016 XBG Games 03/2016 N-Zone 05/2016 WideScreen 06/2016 SpieleFilmeTechnik 07/2016
    PC Games 06/2016 PCGH Magazin 07/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1185994
Kino
Von Amors Pfeil getroffen: 10 ungewöhnliche Liebesgeschichten
Natürlich ist dieses Mal der Valentinstag die Inspirationsquelle für unser Special: Statt olle Kamellen wie "Die 50 schönsten Liebesfilme" oder dergleichen auszugraben, präsentiert euch WIDESCREEN diesmal 10 ungewöhnliche Liebesgeschichten, bei denen Liebende zusammenfinden, die auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammen passen.
http://www.pcgames.de/Kino-Thema-130800/Specials/Ungewoehnliche-Liebesgeschichten-1185994/
12.02.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/02/Aufmacher_UngewoehnlicheLiebesgeschichten-pc-games_b2teaser_169.jpg
specials