Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Real Magic: Film-Zauber in der echten Welt!
    Quelle: Concorde; Ascot Elite

    Real Magic: Film-Zauber in der echten Welt!

    Hogwarts, Mittelerde oder Oz - in solchen Fantasy-Welten is Magie natürlich kein Problem! Richtig spannend wird es doch erst, wenn unerklärliche Zaubertricks plötzlich in unserer realen Welt durchgeführt werden. Von rivalisiernden Bühnenkünstlern bis hin zu erstaunlichen Illusionen - wir haben für euch sechs sehenswerte Zauber-Filme zusammengestellt, die allesamt in der Realität angesiedelt sind.

    Marvel goes Magic! Ab kommendem Donnerstag (27. Oktober) wird "Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch zum mächtigen Magier "Doctor Strange". Vor der Zauber-Schulung ist Cumberbatchs Figur allerdings fest davon überzeugt, dass es so etwas wie Magie oder mystische Kräfte nicht gibt. Der Kontrast zwischen Realität und Übernatürlichem ist in der Filmwelt ein beliebtes Thema. Deshalb haben wir für euch sechs sehenswerte Non-Fantasy-Zauberei-Filme zusammengestellt, die allesamt in unserer realen Welt angesiedelt sind.


    "Die Unfassbaren - Now You See Me": Vier Zauberkünstler aus Las Vegas rauben mithilfe von Magie eine Bank aus. "Die Unfassbaren - Now You See Me": Vier Zauberkünstler aus Las Vegas rauben mithilfe von Magie eine Bank aus. Quelle: Concorde

    Die Unfassbaren - Now You See Me (2013)

          


    Die Magier-Truppe "Die vier Reiter", bestehend aus Atlas, Hanley, Jack und Merritt begeistern mit ihren Shows in Las Vegas das Publikum. Das Highlight ihrer Vorführungen: Ein Teammitglied wird in eine Pariser Bank "gezaubert" und lässt das dort gelagerte Geld mit einem Absaugsystem auf die Zuschauer in Vegas regnen. FBI-Ermittler Rhodes wird gemeinsam mit Interpol-Agentin Dray auf die vier Zauberkünstler angesetzt.

    Eine clevere Mischung aus Magie und Krimi brachte "Transporter"-Regisseur Louis Terrier im Sommer 2013 auf die große Leinwand. Das beeindruckende Star-Ensemble aus Jesse Eisenberg, Mark Ruffalo, Woody Harrelson, Mélanie Laurent, Isla Fisher, Dave Franco, Morgan Freeman und Michael Caine lockte genug Menschen ins Kino, um dieses Jahr eine Fortsetzung herauszubringen.


    "Duell der Magier": Merlin-Schüler Nicolas Cage bildet Jay Baruchel zum Zauberer aus. "Duell der Magier": Merlin-Schüler Nicolas Cage bildet Jay Baruchel zum Zauberer aus. Quelle: Disney

    Duell der Magier (2010)

          


    Für den introvertierten Außenseiter David ändert sich alles, als ihn der ehemalige Merlin-Schüler Balthazar Blake unter seine Fittiche nimmt und zum Zauberer ausbildet. Denn der böse Magier Maxim Horvath ist wieder aufgetaucht - und der hat sowohl mit Balthazar als auch mit Dave noch eine Rechnung offen.

    Bei "Duell der Magier" war ein eingespieltes Team am Werk: Regisseur Jon Turteltaub, Produzent Jerry Bruckheimer und Hauptdarsteller Nicolas Cage kannten sich bereits von "Das Vermächtnis der Tempelritter". In den Nebenrollen sind Jay Baruchel, Alfred Molina, Teresa Palmer und Monica Bellucci zu sehen. Die Idee zum Film kam von Goethes Gedicht "Der Zauberlehrling" (im englischen Original heißt der Film "The Sorcerer's Apprentice"), welches von Disney bereits in "Fantasia" als Zeichentrick-Kurzfilm mit Micky Maus in der Hauptrolle adaptiert wurde.


    "Der unglaubliche Burt Wonderstone": Steve Carell und Steve Buscemi müssen als Zauberkünstler ins Las Vegas ihren Konkurrenten Jim Carrey übertrumpfen. "Der unglaubliche Burt Wonderstone": Steve Carell und Steve Buscemi müssen als Zauberkünstler ins Las Vegas ihren Konkurrenten Jim Carrey übertrumpfen. Quelle: Warner

    Der unglaubliche Burt Wonderstone (2013)

          


    Burt Wunderstone und Anton Marvelton kennen sich schon seit der Schule. Als Zauberkünstler-Duo haben sie es mit ihrer Show bis nach Las Vegas geschafft. Doch die Publikumszahlen lassen zu wünschen übrig. Deswegen werden die beiden gefeuert und durch den exzentrischen Straßenkünstler Steve Gray ersetzt. Burt und Anton, seit ihrer Entlassung zerstritten, müssen erst wieder zueinander finden, bevor sie ihren Platz zurückfordern können.

    Warum nicht mal Magie mit Comedy mixen? Stars wie Jim Carrey, Steve Carrell, Steve Buscemi und Olivia Wilde sind hier auf der Leinwand zu sehen. Und sogar der deutsche Komiker Michael "Bully" Herbig hat eine Nebenrolle als Zauberkünstler.


    "Tödliche Magie - Death Defying Acts": Harry Houdini will das schottische Medium Mary eigentlich als Betrügerin entlarven, beginnt aber dann eine Affäre mit ihr. "Tödliche Magie - Death Defying Acts": Harry Houdini will das schottische Medium Mary eigentlich als Betrügerin entlarven, beginnt aber dann eine Affäre mit ihr. Quelle: Ascot Elite

    Tödliche Magie - Death Defying Acts (2007)

          


    Der legendäre Harry Houdini tourt im Jahr 1926 durch Großbritannien. Sein Ziel: Menschen, die behaupten, übernatürliche Fähigkeiten zu besitzen, als Betrüger zu entlarven. Deshalb stellt er eine Belohnung von 10000 Dollar für denjenigen aus, der ihm die letzten Worte seiner verstorbenen Mutter sagen kann. Die Schottin Mary arbeitet als Medium, verfügt allerdings über keinerlei übernatürliche Fähigkeiten. Gemeinsam mit ihrer Tochter will sie Houdini aber dennoch überzeugen - und beginnt eine Affäre mit ihm.

    Guy Pearce, Catherine Zeta-Jones, Timothy Spall und die mittlerweile zweifach Oscar-nominierte Saoirse Ronan bilden das Cast-Ensemble für dieses romantische Thriller-Drama mit einer großen Portion Magie. Houdinis Kampf gegen die Spiritismusbewegung ist übrigens keinerlei erfunden - der wahre Houdini verfasste sogar ein Enthüllungsbuch und überführte immer wieder Betrüger, die den Leuten mit falschen Tricks das Geld aus der Tasche zogen.


    "The Illusionist": Edward Norton versucht, mit Magie seine große Liebe zurückzugewinnen. "The Illusionist": Edward Norton versucht, mit Magie seine große Liebe zurückzugewinnen. Quelle: Ascot Elite

    The Illusionist - Nichts ist wie es scheint (2007)

          


    Wien zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Wegen ihres unterschiedlichen gesellschaftlichen Standes wird der Schreinersohn Eduard von seiner großen Liebe, der Herzogin Sophie von Teschen, getrennt. 15 Jahre später kehrt Eduard nach vielen Reisen als "Eisenheim, der Illusionist" nach Wien zurück und begeistert mit seinen täglichen Zaubervorführungen das Publikum. Als er das auch Interesse von Kronprinz Leopold weckt, der mittlerweile mit Sophie verlobt ist, sieht er seine Chance gekommen, seine alte Liebe zurückzugewinnen.

    Großartig aufspielende Stars wie Edward Norton, Jessica Biel, Paul Giamatti und Rufus Sewell teilen sich in diesem magischen Drama vor historischer Kulisse die Leinwand. Die tolle Kameraarbeit von Dick Pope wurde zudem für einen Oscar nominiert.


    "Prestige - Meister der Magie": Hugh Jackman und Christian Bale als rivalisierende Zauberkünstler. "Prestige - Meister der Magie": Hugh Jackman und Christian Bale als rivalisierende Zauberkünstler. Quelle: Warner

    Prestige - Meister der Magie (2006)

          


    Ende des 19. Jahrhunderts versuchen die Zauberkünstler Robert Angier und Alfred Borden, den jeweils anderen mit immer noch spektakuläreren Tricks zu übertreffen. Einst waren die beiden Kollegen, doch seit einem schrecklichen Unfall auf der Bühne gehen die jetzigen Rivalen getrennte Wege. Als Borden mit seinem Teleportations-Trick "Der transportierte Mann" für Aufsehen sorgt, schreckt Angier vor nichts zurück, um hinter das Geheimnis von Bordens Trick zu kommen.

    Neben seiner umjubelten "Batman"-Trilogie und Meisterwerken wie "Inception" gehen die anderen Filme von Regisseur Christopher Nolan oft sehr einfach unter. "Prestige" hat das definitiv nicht verdient. Hugh Jackman und Christian Bale liefern sich ein cleveres und spannendes Duell mit vielen unvorhergesehenen Twists. In den Nebenrollen sind u. a. Michael Caine, Scarlett Johansson, Andy Serkis und David Bowie zu sehen. Der Lohn: zwei Oscar-Nominierungen.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1211197
Kino
Real Magic: Film-Zauber in der echten Welt!
Hogwarts, Mittelerde oder Oz - in solchen Fantasy-Welten is Magie natürlich kein Problem! Richtig spannend wird es doch erst, wenn unerklärliche Zaubertricks plötzlich in unserer realen Welt durchgeführt werden. Von rivalisiernden Bühnenkünstlern bis hin zu erstaunlichen Illusionen - wir haben für euch sechs sehenswerte Zauber-Filme zusammengestellt, die allesamt in der Realität angesiedelt sind.
http://www.pcgames.de/Kino-Thema-130800/Specials/Magie-Zauberei-reale-Welt-1211197/
21.10.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/10/concorde-ascot-elite-pc-games_b2teaser_169.jpg
specials