Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Mutanten-Kaninchen und Killer-Penisse: 10 lächerliche Horror-Bösewichte!
    Quelle: Ascot; 4321 Films; ELEA-Media

    Mutanten-Kaninchen und Killer-Penisse: 10 lächerliche Horror-Bösewichte!

    Soll ich davor wirklich Angst haben? Im Horror-Genre gibt es nichts, woraus man nicht etwas "Furchterregendes" kreieren könnte. Passend zu Halloween, wo es ja neben dem Grusel auch darum geht, reichlich Spaß zu haben, gibt es hier für euch eine Liste mit den 10 absurdesten und lachhaftesten Horror-Bösewichten.

    Freddy Krueger? Jason Vorhees? Als Klingen schwingender Metzelmörder stohdumme Teenies abmurksen kann doch jeder! Horror-Bösewichter können so viel kreativer sein. Und das sind die 10 Vertreter, die wir für euch zusammengestellt haben, zweifellos - und noch dazu herrlich bescheuert.


    Das Bett - "Death Bed: The Bed That Eats" (1977)

          


    Das Bett - "Death Bed: The Bed That Eats" (1977) Das Bett - "Death Bed: The Bed That Eats" (1977) Quelle: Cult Epics Der Bösewicht: Was, wenn dein gemütliches Bett plötzlich Hunger bekommt und dich auffrisst? Ja - der Killer in diesem Film ist, wie der Titel subtil andeutet, ein alles verschlingendes Bett. Einst wollte ein Dämon mit der Menschenfrau, die er liebte, auf genau diesem Bett Sex haben, doch leider verstarb die Frau dabei. Die blutigen Trauertränen des Dämons ließen das Bett zum Leben erwachen - und gaben ihm die Fähigkeit, Menschen und andere Dinge zu fressen. Solange der Dämon ruht, ist alles in Ordnung, aber alle 10 Jahre erwacht er und macht das Bett in diesem Zeitraum zur Todesfalle.

    Der Film: 26 Jahre hat es gedauert, bis "Death Bed: The Bed That Eats" veröffentlicht wurde - erst 2003 erschien der 30 000 Dollar teure Streifen auf DVD, u.a. weil der Regisseur George Barry eigenen Angaben zufolge ganz vergessen hatte, dass er diesen Film einmal gemacht hatte. Und trotz mehr als miserabler Kritiken hat "Death Bed" bei vielen Horror-Trash-Fans bereits Kult-Status erreicht. Eine deutsche Fassung existiert leider nicht, lediglich das Remake von 2002 ist hierzulande erhättlich.


    Mutanten-Kaninchen - "Rabbits" (1972)

          


    Mutanten-Kaninchen - "Rabbits" (1972) Mutanten-Kaninchen - "Rabbits" (1972) Quelle: ELEA-Media Der Bösewicht: "Die vermehren sich wie die Karnickel, diese Karnickel", denken sich einige amerikanische Farmer und wollen der übermäßigen Kaninchen-Vermehrung mithilfe von Genmanipulation entgegenwirken. Doch dann kann ein behandeltes Exemplar aus dem Labor entkommen - und schon bald entwickelt eine ganz Horde wolfsgroßer Kaninchen unstillbaren Appetit auf Menschenfleisch!

    Der Film: Bereits Monty Pythons "Ritter der Kokosnuss" mussten es mit blutrünstigen Hoppelhäschen aufnehmen, doch "Rabbits" nimmt sich mit seinen Killer-Kaninchen um einiges ernster. Doch so stumpfsinnig das auch sein mag - hier war einiges an Talent am Werk. Beispielsweise übernimmt "Pille"-Darsteller DeForest Kelley eine der Hauptrollen und Regisseur William F. Claxton hat immerhin 57 "Bonanza"-Folgen in seinem Resümee stehen. Der ab 18 (!) Jahren freigegebene Film ist hier auf DVD erhältlich.


    Besessene Voodoo-Sex-Puppe - "Blown" (2005) Besessene Voodoo-Sex-Puppe - "Blown" (2005) Quelle: SRS Cinema

    Besessene Voodoo-Sex-Puppe - "Blown" (2005)

          


    Der Bösewicht: Weil die neuen Nachbarn ständig extrem laute Partys feiern, erweckt die genervte Voodoo-Priesterin Esmeralda eine aufblasbare Sex-Puppe zum Leben und lässt das Killer-Spielzeug auf die feiernde Meute los.

    Der Film: Über diesen Direct-to-DVD-Horror-Streifen gibt es nicht einmal einen Wikipedia-Artikel. Auch eine deutsche Heimkino-Veröffentlichung ist nirgends zu finden - auf Amazon er lediglich als UK-Import zu finden. Immerhin: Hauptdarsteller Jeff Dolniak hatte einen Statistenauftritt als Football-Fan im Tom-Cruise-Streifen "Jerry Maguire - Spiel des Lebens". Der Name der Esmeralda-Darstellerin lautet übrigens Lolita Latex... wer hier mit zu hohen Erwartungen rangeht, ist selbst schuld.


    Tötende Telefone - "Dial: Help" (1988)

          


    Tötende Telefone - "Dial: Help" (1988) Tötende Telefone - "Dial: Help" (1988) Quelle: EMS Der Bösewicht: Die angeblich gefährliche Handystrahlung ist hiergegen ein Witz! Eine unheimliche Macht verliebt sich in Hauptfigur Jenny und befällt Telefonleitungen. Von nun an wird jeder, der irgendetwas mit Jenny zu tun hat, vom zornigen und eifersüchtigen Killer-Telefon umgebracht.

    Der Film: Der italienische Regisseur Ruggero Deodato ("Cannibal Holocaust") macht die strunzdumme Idee von mordenden Telefonen mit soliden Gore-Effekten zumindest etwas wett. Auch eine Prise Erotik darf natürlich nicht fehlen, immerhin ist die Hauptdarstellerin Playmate Charlotte Lewis. Hier geht's zur DVD.


    Monster-Penis und Killer-Vagina- "Terror Town" (1975) & "Teeth" (2007)

          


    Monster-Penis und Killer-Vagina- "Terror Town" (1975) & "Teeth" (2007) Monster-Penis und Killer-Vagina- "Terror Town" (1975) & "Teeth" (2007) Quelle: Senator Der Bösewicht: "Terror Town": Nach einer Affäre mit der Frau eines Rassisten wird der Schwarze Charles unschuldig ins Gefängnis gesteckt und mehreren Experimenten unterzogen. Die Folge: Sein Penis (!) ist jetzt gigantisch und besitzt Superkräfte - und mit diesem Killer-Schwanz will er sich nun an den Leuten rächen, die ihn einst ins Gefängnis brachten.
    "Teeth": Die Teenagerin Dawn erkennt, dass sie eine eigenartige "Gabe" besitzt, um sich gegen männliche Gewalt zu wehren. Bei einer versuchten Vergewaltigung beißt ihre Vagina ihrem Angreifer den Penis ab! Fortan sorgt das Gebiss zwischen Dawns Beinen für einiges an Chaos!

    Der Film: Zwei Filme - ein Thema: tödliche Geschlechtsorgane! Der Killer-Penis aus den 70ern ist hierzulande in der amerikanischen DVD-Version verfügbar, während der auch bei den Kritikern nicht unbeliebte "Teeth" auch auf Deutsch erhätlich ist.


    Fahrt in den Tod - "Down: Steig ein, wenn du dich traust" (2001)

          


    Fahrt in den Tod - "Down: Steig ein, wenn du dich traust" (2001) Fahrt in den Tod - "Down: Steig ein, wenn du dich traust" (2001) Quelle: Universum Der Bösewicht: Bei Experimenten eines Militärwissenschaftlers, der Computer mit lebendigen Organismen verbinden will, entwickelt eine Aufzuganlage in einem 102-Stockwerke-Hochhaus ein eigenes Bewusstsein - und macht sich einen Spaß daraus, seine Insassen umzubringen!

    Der Film: Der niederländische Regisseur Dick Maas verfilmt hier seinen eigenen Horrorfilm "Fahrstuhl des Grauens" aus den 80ern neu - mit einer jungen Naomi Watts in der Hauptrolle (DVD hier). Mit maximal soliden Kritiken sind diese beiden Aufzug-Abenteuer wahrscheinlich die qualitativ besten Filme in diesem Special.


    Gefährliche Verhütung - "Kondom des Grauens" (1997) Gefährliche Verhütung - "Kondom des Grauens" (1997) Quelle: Ascot

    Gefährliche Verhütung - "Kondom des Grauens" (1997)

          


    Der Bösewicht: Von religiösen Fanatikern erstellte Killer-Kondome sorgen in New York für eine Reihe gewaltsamer Kastrationen - einmal übergezogen, beißt die aggressive Gummitüte seinem Träger gerne mal den Lümmel ab!

    Der Film: Genitalien-Horror aus deutschem Hause! Regisseur Martin Walz bringt 1996 seine Horrorkomödie heraus, für die er unter anderem Iris Berben und Hella von Sinnen als Darsteller gewinnen konnte. Glücklicherweise nimmt sich der Film über ein Penis-fressendes Monster-Kondom selbst nicht allzu ernst. Die DVD könnt ihr euch hier bestellen.



    Menschenfressende Kiefer - "Trees" (2001) Menschenfressende Kiefer - "Trees" (2001) Quelle: Pioneer Motion Pictures

    Menschenfressende Kiefer - "Trees" (2001)

          


    Der Bösewicht: Eine Kiefer - ja, ihr habt richtig gelesen. Eine Kiefer, genauer gesagt eine Weymouth-Kiefer, treibt im beschaulichen Hazelville ihr Unwesen und bringt jede Menschenseele um, die ihr zu nahe tritt. Deswegen schickt der Bürgermeister bald einen hartgesottenen Holzfäller in den Wald, um kurzen Prozess mit dem bösen Baum zu machen.

    Der Film: In Deutschland ist dieser Heimkino-Horrorkomödie leider nicht erhältlich. Aber ganz ehrlich: Wer will sich denn bitte einen Film über eine fiese Kiefer anschauen, der (laut IMDb) ganze 147 Minuten dauert? Nun ja, anscheinend haben das einige Leute gemacht, denn drei Jahre später erschien: "Trees 2: The Root of All Evil", in dem es ein Ranger mit lauter Bäumen aufnehmen muss, die von der Regierung genmanipuliert wurden.


    Ach, du Scheiße - "Monsturd" (2003)

          


    Ach, du Scheiße - "Monsturd" (2003) Ach, du Scheiße - "Monsturd" (2003) Quelle: 4321 Films Der Bösewicht: Dieser Horror-Schurke ist scheiße - im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Serienmörder mutiert bei einem Chemieunfall in der Kanalisation zu einem Monster, das aus menschlichen Ausscheidungen besteht.

    Der Film: So etwas kommt heraus, wenn Filmemachern nur noch Scheiße einfällt. Auf dem (leider nur als US-Version erhältlichen) DVD-Cover greift eine schleimige braune Hand aus einer Kloschüssel - damit sollte jedem klar sein, auf was er sich hier einlässt. Das einzige andere Werk der beiden Regisseure Rick Popko und Dan West: der Zombiestreifen "Retardead".


    Die Perücke des Todes - "The Wig" (2005)

          


    Die Perücke des Todes - "The Wig" (2005) Die Perücke des Todes - "The Wig" (2005) Quelle: WVG Medien Der Bösewicht: Eigentlich ist die Langhaarperücke, die Chi ihrer krebskranken Schwester Su besorgt, als liebevolles Geschenk gedacht. Doch der fiese Haarersatz macht Su nicht nur plötzlich gesünder, sondern auch um einiges bösartiger. Der Grund: Die Perücke ist aus den Haaren einer Leiche gemacht und von einem Dämon besessen!

    Der Film: Der südkoreanische Horrorfilm ist das Regiedebüt von Shin-yeon Won und erhielt gemischte Kritiken. Der Zuschauer müsse sich doch sehr auf den Film einlassen, um irgendetwas davon mitnehmen zu können. Aber so merkwürdig der Film auch sei - so etwas wie "The Wig" habe man vielleicht noch nie gesehen. In Deutschland ist der Film auf DVD erhältlich.

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1211879
Kino
Mutanten-Kaninchen und Killer-Penisse: 10 lächerliche Horror-Bösewichte!
Soll ich davor wirklich Angst haben? Im Horror-Genre gibt es nichts, woraus man nicht etwas "Furchterregendes" kreieren könnte. Passend zu Halloween, wo es ja neben dem Grusel auch darum geht, reichlich Spaß zu haben, gibt es hier für euch eine Liste mit den 10 absurdesten und lachhaftesten Horror-Bösewichten.
http://www.pcgames.de/Kino-Thema-130800/Specials/10-Laecherliche-Horror-Boesewichte-1211879/
28.10.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/10/-0-ascot-4321-films-elea-media-pc-games_b2teaser_169.jpg
specials