Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Updated

    Kingdom Come: Deliverance - Paralleler Release aller Versionen wohl erst Ende 2016

    Kingdom Come: Deliverance erscheint wohl erst Ende 2016. Quelle: Warhorse Studios

    Kingdom Come: Deliverance erscheint möglicherweise doch erst Ende 2016 und zwar parallel auf PC, PS4 und Xbox One. Das wünscht sich zumindest der Publisher, mit dem Warhorse Studios derzeit in Verhandlungen steht. Eigentlich sollte die PC-Fassung bereits im Sommer erhältlich sein.

    Update vom 7. März: Die PC-Version von Kingdom Come: Deliverance wurde nun offiziell verschoben. Wie ein Sprecher von Entwickler Warhorse Studios den Kollegen von Polygon mitteilte, wird der Release nun gleichzeitig auf allen Plattformen erfolgen. Geplant sei dieser "für 2016". Konkreter wurde er nicht. Offensichtlich konnte sich der tschechische Entwickler demnach nicht gegen seinen Publisher durchsetzten. Eigentlich sollte Kingdom Come: Deliverance bereits im Sommer für PC in finaler Form erscheinen und erst später für PS4 und Xbox One. Das muss allerdings nicht zwingend von Nachteil sein: Die seit einigen Tagen laufende Closed Beta weist noch zahlreiche grobe Schnitzer auf.

    Quelle: Polygon

    Originalmeldung vom 1. März: Eigentlich sollte Kingdom Come: Deliverance final im Sommer 2016 für den PC erscheinen. Daraus wird nun unter Umständen doch nichts. Der noch namenlose Publisher, mit dem sich Warhorse Studios in Verhandlungen befindet, pocht offenbar auf einen parallelen Release aller Fassungen erst gegen Ende des Jahres. Mit anderen Worten: Die PC-Version soll so lange zurückgehalten werden, bis auch die Umsetzungen für PS4 und Xbox One fertiggestellt ist. Das letzte Wort in dieser Angelegenheit sei aber noch nicht gesprochen, so der bei Warhorse für Öffentlichkeitsarbeit zuständige Tobias Stolz-Zwilling gegenüber Eurogamer.

    Ursprünglich war der Release von Kingdom Come: Deliverance sogar bereits für 2015 vorgesehen. Seitdem hat der Umfang des auf Realismus getrimmten Action-Rollenspiels aber immer weiter zugenommen, so dass eine Verschiebung unvermeidlich war. Man könnte es den Fluch des Erfolges nennen: Denn Ursache hierfür war wiederum die Tatsache, dass die Backer auch nach Ende der Kickstarter-Kampagne fleißig weiter für Kingdom Come: Deliverance spendeten. Inzwischen liegt das zur Verfügung stehende Budget bei über 2,7 Millionen Dollar. Das weckt Erinnerungen an die Star-Citizen-Odyssee. Nichts geändert hat sich am Beta-Start: Los geht's am 3. März. Wir hatten bereits Gelegenheit, die Vorabversion anzutesten. Unseren Anspielbericht zur Kingdom Come: Deliverance - Beta findet ihr hier. Direkt unterhalb könnt ihr euch außerdem ein neues Entwicklervideo ansehen, in dem unter anderem ein Spezialist für Schwertkampftechniken zu Wort kommt.

    Quelle: Eurogamer

    11:34
    Kingdom Come Deliverance: Neues Video zeigt Schwertkampf-Experten
  • Kingdom Come: Deliverance

    Kingdom Come: Deliverance

    Developer
    Warhorse Studios
    Release
    2017
    Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von Headbanger79
    Nachdem ich die Beta nun seit dem Wochenende auch spiele, finde ich die Verschiebung nicht so schlimm. Ich hatte mich…
    Von McDrake
    Kingdom Come hat einen grossen Geldgeber hinter sich.KS war "nur" ein Gradmesser, wie viele Personen sich für so ein…
    Von Steveburn
    Ist der große Vorteil von Kickstarter nicht eben der, keinen Publisher zu haben, der seine eigenen Geschäftsideen…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Am Setsuna Release: I Am Setsuna Square Enix
    Cover Packshot von The Room Two Release: The Room Two
    • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel

      • Von Headbanger79 Erfahrener Benutzer
        Nachdem ich die Beta nun seit dem Wochenende auch spiele, finde ich die Verschiebung nicht so schlimm. Ich hatte mich schon gefragt, wie die das bis zum Sommer schaffen wollen.
        Ich hoffe nur, die nutzen die Zeit bis zum Release auch entsprechend, meiner Meinung nach hat das Spiel viel Potential.
      • Von McDrake Erfahrener Benutzer
        Zitat von Steveburn
        Ist der große Vorteil von Kickstarter nicht eben der, keinen Publisher zu haben, der seine eigenen Geschäftsideen durchsetzt? Bitte nicht falsch verstehen, ich wünsche mir einen großen Erfolg für Kingdom Come und hätten sie die Verschiebung damit begründet, dass…
      • Von Steveburn Neuer Benutzer
        Ist der große Vorteil von Kickstarter nicht eben der, keinen Publisher zu haben, der seine eigenen Geschäftsideen durchsetzt? Bitte nicht falsch verstehen, ich wünsche mir einen großen Erfolg für Kingdom Come und hätten sie die Verschiebung damit begründet, dass sie für eine zufriedenstellende…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2016 PC Games Hardware 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016 N-Zone 07/2016 WideScreen 08/2016 SpieleFilmeTechnik 07/2016
    PC Games 08/2016 PCGH Magazin 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1187733
Kingdom Come: Deliverance
Kingdom Come: Deliverance - Paralleler Release aller Versionen wohl erst Ende 2016
Kingdom Come: Deliverance erscheint möglicherweise doch erst Ende 2016 und zwar parallel auf PC, PS4 und Xbox One. Das wünscht sich zumindest der Publisher, mit dem Warhorse Studios derzeit in Verhandlungen steht. Eigentlich sollte die PC-Fassung bereits im Sommer erhältlich sein.
http://www.pcgames.de/Kingdom-Come-Deliverance-Spiel-16151/News/Paralleler-Release-erst-Ende-2016-1187733/
07.03.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/02/BATTLE-pc-games_b2teaser_169.jpg
kingdom come: deliverance,action-rollenspiel,warhorse
news