Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Kickstarter: Betreiber warnt vor übermäßigen Stretch-Goals

    In einem eigens dafür angelegten Blog-Post auf Kickstarter warnte der Betreiber kürzlich vor übermäßigem Einsatz von Stretch-Goals. Das eigentlich angedachte Prinzip der Kickstarter-Website, ein Projekt mit einem einzigen Ziel durch Spendengelder zu finanzieren, würde sich dadurch nur unnötig erschweren und verschleiern.

    In einem kürzlich veröffentlichten Blog-Post auf Kickstarter äußerten sich die Betreiber kritisch gegenüber dem Prinzip der Stretch-Goals: "Eine Alles-oder-Nichts Finanzierung ist einfach und klar: ein Projekt hat ein einziges Ziel und Spender unterstützen dieses. Stretch-Goals hingegen erschweren dieses Prinzip."

    Weiterhin erläutert der Blog-Post, dass bei Projekten, die mit Hilfe von Stretch-Goals finanziert werden, die kreative Vision schnell getrübt werde. Ein unnötiges Risiko für das gesamte Projekt sei die Folge. Laut Kickstarter sei es schon vorgekommen, dass Stretch-Goals einige Projekte mit zu viel Budget und zu wenig Programm hinterlassen haben.

    Auch einen alternativen Vorschlag zu Stretch-Goals lieferte Kickstarter: "Kreative Prozesse könnten als Updates für die Community zur Verfügung gestellt werden, um so eine Verbindung zu den Spendern aufzubauen, die über das Projekt hinausgeht." Spannende Informationen und Details zu allerhand Kickstarter-Projekten könnt ihr auf unserer Kickstarter-Themenseite entdecken.

    02:43
    Star Citizen: Chris Roberts erläutert das Wirtschaftssystem
  • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Angeldust
    Es gibt auch sinnvolle Stretches. Soundtrack, Lokalisation etc.Problematisch wirds bei Stretches a la: Mehr Tiefer,…
    Von wipeout
    Naja, ich denke das Problem wird eher sein, dass viele Teams einfach recht unerfahren sind und sich denken "Ok, wenn…
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Angeldust Erfahrener Benutzer
        Es gibt auch sinnvolle Stretches. Soundtrack, Lokalisation etc.

        Problematisch wirds bei Stretches a la: Mehr Tiefer, größere Welt etc. Sowas ist katastrophal zu bemessen.
      • Von wipeout Erfahrener Benutzer
        Naja, ich denke das Problem wird eher sein, dass viele Teams einfach recht unerfahren sind und sich denken "Ok, wenn wir so und so viel mehr Kohle bekommen, bauen wir das auch noch ein" ohne sich wirklich darüber ernste(!) Gedanken darüber zu machen, ob das im Spiel auch tatsächlich so einfach umsetzbar ist, bzw ob es überhaupt Sinn macht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1083725
Kickstarter
Kickstarter: Betreiber warnt vor übermäßigen Stretch-Goals
In einem eigens dafür angelegten Blog-Post auf Kickstarter warnte der Betreiber kürzlich vor übermäßigem Einsatz von Stretch-Goals. Das eigentlich angedachte Prinzip der Kickstarter-Website, ein Projekt mit einem einzigen Ziel durch Spendengelder zu finanzieren, würde sich dadurch nur unnötig erschweren und verschleiern.
http://www.pcgames.de/Kickstarter-Event-239378/News/Kickstarter-Betreiber-warnt-vor-uebermaessigen-Stretch-Goals-1083725/
19.08.2013
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2013/07/Star_Citizen_neu-pcgh.jpg
kickstarter,blog,webseite
news