Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Just Cause

    Mit rasanter Action, spektakulären Stunts und riesiger Spielwelt tritt der amerikanische Agent gegen Carl den Großen (genau, der aus GTA) an - eine gewagte Aufgabe.

    Teils bekommen Sie Hilfe von anderen Personen. Hier übernehmen Sie das Geschütz auf der Flucht vor Jeeps und Hubschraubern. Teils bekommen Sie Hilfe von anderen Personen. Hier übernehmen Sie das Geschütz auf der Flucht vor Jeeps und Hubschraubern. Avalanche Studios wagt sich mit Just Cause auf das Hoheitsgebiet der seit Jahren beliebten GTA-Serie. Deren Klasse konnte bisher noch kein Konkurrent erreichen. Just Cause versucht allerdings nicht, das Vorbild zu kopieren. Wo Carl die Hanteln stemmt, Graffiti sprüht, sich die Haare machen lässt und mit Engelsgeduld Frauen hinterherhechelt, verfolgt Agent Rico Rodriguez eine klare Linie: gepflegte Action bis zum Abwinken.

    Rangfolge statt Geld

    Als geheimer CIA-Mitarbeiter kommandiert man Sie auf die Tropeninsel San Esperito ab. In dem idyllischen Ländchen rumort es gewaltig: Der machthungrige Diktator hortet Massenvernichtungswaffen, Korruption, Drogen- und Waffenhandel florieren. Als Einzelkämpfer kommen Sie nicht weit. Deshalb unterstützen Sie zwei der Gruppierungen des Inselstaates: Zum einen greifen Sie Revoluzzern unter die Arme, zum anderen spielen Sie ein Drogenkartell gegen das andere aus.

    Ein echter Agent bekommt zudem Unterstützung vom Arbeitgeber. Zwei Kollegen vor Ort fliegen den Held auf Wunsch zwischen den Verstecken hin und her oder werfen angeforderte Fahrzeuge ab, solange Sie nicht gerade in Schwierigkeiten stecken - was meist der Fall ist. In Nebenmissionen erobern Sie zusammen mit Kriegern der Gruppierungen Siedlungen oder Villen und erledigen einfach gestrickte Aufgaben.

    So bringen Sie immer mehr Sektoren unter Ihre Kontrolle, in denen Sie sich sicher bewegen können, und steigen in der Gunst der jeweiligen Partei. Dafür gibt es wiederum bessere Waffen, Fahrzeuge und weitere Basen. Wie bei GTA bunkern Sie in den Verstecken geklaute Autos, holen sich Knarren und speichern Ihren Fortschritt. Davon abgesehen gibt es Kontrollpunkte lediglich in längeren Missionen. Ärgerlich nur, dass diese an den unmöglichsten Stellen speichern - auch wenn bereits fünf Raketen auf Ihren Heli zu fliegen.

    Turnmeister

    Von oben sehen Sie die Inseln in ihrer ganzen Pracht - wirklich hübsch! Von oben sehen Sie die Inseln in ihrer ganzen Pracht - wirklich hübsch! Rico hat richtig spektakuläre Stunts auf Lager. Mit einem Wurfhaken hängt er sich an vorbeizischende Helis, zieht sich kurzerhand ins Cockpit und holt damit eine flüchtende Zielperson ein. Flugs hechtet er vom Hubschrauber auf ein Autodach und übernimmt das Steuer des Wagens. Die Kunststücke sind an sich eine feine Sache und manchmal die einzige Wehrmöglichkeit, denn Sie können aus keinem Vehikel ohne eingebaute Geschütze feuern. Manchmal reagiert der Agent allerdings anders als geplant oder zerschellt beim Einsteigen samt Hubschrauber am nächstbesten Gebäude.

    Schöner ableben

    Das ist der Punkt, an dem Just Cause Nerven kostet: Rico lebt viel zu oft ohne eigenes Zutun ab. Dass Sie Autos zu Fuß kaum ausweichen können, sowie Explosionen mit gewaltigem Wirkungskreis und die beschränkte KI tragen einen großen Teil dazu bei. Die Bots bauen gerne Massenkarambolagen, schießen mit Raketen oder werfen Granaten - das macht selbst die eigenen Leute gefährlich.

    Weitere Dämpfer erfährt der Spielspaß durch die schwammige Steuerung der Autos und ein paar Ungereimtheiten, die hoffentlich nur die Testversion betreffen: Unser Gamepad funktionierte nicht, trotz nicht vorhandenem Fahndungslevel wurden wir teils heftig attackiert. Nach Neustart des Spiels war der Spuk beim gleichen Spielstand dagegen vorbei. Immer wieder ertönten völlig deplatzierte Sounds und kurioserweise war Rico nach einer Zwischensequenz tot.

    Just Cause (PC)

    Spielspaß
    78 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Interessante Spielwelt, viele Aufgaben
    Actionreiche Kämpfe und Verfolgungsjagden
    Nette Ideen (Evakuierung, Eroberungen)
    Häufiges, zufälliges Ableben frustet
    Zahlreiche kleine Unzulänglichkeiten
  • Just Cause
    Just Cause
    Publisher
    Eidos
    Developer
    Avalanche Studios (SE)
    Release
    12.06.2009

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    Cover Packshot von The Culling Release: The Culling
    Cover Packshot von Beacon Release: Beacon
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 02/2017 PC Games Hardware 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 02/2017 WideScreen 02/2017 SpieleFilmeTechnik 01/2017
    PC Games 02/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
507300
Just Cause
Just Cause
http://www.pcgames.de/Just-Cause-Spiel-9782/Tests/Just-Cause-507300/
25.09.2006
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2006/09/PCG_1106_Just_Cause_06.jpg
tests