Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 52 Kommentare zum Artikel

      • Von Boesor Erfahrener Benutzer
        Dann wärst du vielleicht Schadenersatzpflichtig, aber den kauf hättest du nicht getätigt.



        Das ist nicht dumm, sondern völlig logisch.
        Es regelt den Umgang mit dem sogenannten Taschengeld. Wenn dir Geld ohne Auflagen zur freien Verfügung überlassen ist, ist das eine Art pauschale Zustimmung.
      • Von Odin333
        Im Internet verhählt sich das denke ich doch etwas anders. Wenn mein Sohn mit meiner Kreditkarte im Internet einen Porsche bestellt, ist das nicht die Schuld des Verkäufers, sondern ich habe meine Aufsichtsplicht verletzt. d.h ich habe den kauf getätigt.

        Ausserdem was ist das für ein Dummes Gesetzt…
      • Von HanFred Erfahrener Benutzer
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
687828
Jugendschutz
Indizierung österreichischer Spiele-Händler
Was gestern noch ein Verdacht war, ist heute Realität. Neben gameware.at haben auch andere östereichische Shops einen Indizierungs-Antrag aus Deutschland erhalten.
http://www.pcgames.de/Jugendschutz-Thema-24986/News/Indizierung-oesterreichischer-Spiele-Haendler-687828/
19.06.2009
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2009/06/header.jpg
news