Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Jowood-Themenwoche, Tag 7: Spellbound-Chef Andreas Speer: "Keine Updates für Arcania"

    Wir verlängern die Jowood-Themenwoche um einen weiteren Tag, denn urlaubsbedingt erreichte uns das Interview mit Spellbound-Chef Andreas Speer (Arcania: Gothic 4, Desperados) erst heute. Dafür sind die Antworten aber umso interessanter - vor allem für alle Käufer und Spieler von Arcania. Außerdem verrät uns Andreas, welche Auswirkungen die Jowood-Pleite auf sein Studio hat und wie es mit dem Add-on Fall of Setarrif weitergeht.

    Das Logo von Jowood: Nach monatelangem Ringen um einen Investor mussten die Österreicher im April aufgeben. Das Logo von Jowood: Nach monatelangem Ringen um einen Investor mussten die Österreicher im April aufgeben. Quelle: http://forum.jowood.com Ergänzend zur Jowood-Reportage "Die Unsinkbaren" in der PC Games 6/11 (ab heute im Handel) veröffentlichen wir seit 18. Mai täglich ein neues Interview mit Leuten, die es wissen müssen: Persönlichkeiten, die seit Jahrzehnten dabei sind und die das Geschäft kennen wie ihre Westentasche. Insbesondere stellen wir uns auch die Frage, wie es mit Gothic, Arcania & Co. weitergeht. Freut euch auf interessante Blicke hinter die Kulissen des österreichischen Publishers, der mit Titeln wie Gothic 2, Gothic 3, Spellforce, Industriegigant und Die Gilde Spielegeschichte geschrieben hat.

    Die Pleite von Jowood ist Thema einer großen Reportage in PC Games 06/11 (ab sofort im Handel). Die Pleite von Jowood ist Thema einer großen Reportage in PC Games 06/11 (ab sofort im Handel). Alle Experten und Gesprächspartner im Überblick:
    Michael Rüve: Geschäftsführer von Piranha Bytes (Gothic 1 bis 3, Risen, Risen 2: Dark Waters) - zum Interview
    Hans Schilcher: Gründer und Vorstand von Jowood sowie Spieldesigner (Der Industriegigant, Der Verkehrsgigant) - zum Interview
    Ralf Adam: Langjähriger Produzent und Projektleiter für viele Jowood-Titel, unter anderem Spellforce und Die Gilde - zum Interview
    Stefan Berger: Seit 2001 bei Jowood tätig und zuletzt als Business Development Manager verantwortlich - zum Interview
    Alexander Jorias: Gründer und Geschäftsführer von Massive Development (Schleichfahrt, Aquanox, Aquanox 2: Revelation) - zum Interview
    Teut Weidemann: Gründer und Geschäftsführer von Wings Simulations (Panzer Elite und Söldner: Secret Wars)

    Das Spellbound-Logo prangt auf vielen erfolgreichen und preisgekrönten Spielen, darunter Giana Sisters DS und Desperados. Das Spellbound-Logo prangt auf vielen erfolgreichen und preisgekrönten Spielen, darunter Giana Sisters DS und Desperados. Heute im Interview bei pcgames.de: Andreas Speer, seit zehn Jahren Geschäftsführer der Spellbound Entertainment AG. Das traditionsreiche Studio, gegründet von Spielelegende Armin Gessert, ist durch Spiele wie Desperados, Airline Tycoon, Robin Hood, Giana Sisters DS und zuletzt Arcania: Gothic 4 bekannt geworden.

    PC Games: Piranha Bytes hat vor wenigen Tagen bestätigt, dass der Zustand von Gothic 3 bei Release auf die vorschnelle Veröffentlichung und den Druck seitens JoWooD zurückzuführen ist. Gab es diesen Druck auch bei Arcania oder wurde euch genügend Zeit gegeben?
    Andreas Speer: Welcher Entwickler hat schon genug Zeit. Es gibt immer Zeitdruck, egal wieviel Zeit man hat. Denn man versucht immer das Maximum zu machen, was möglich ist. Bei Arcania würde ich aber sagen, dass die Entwicklungszeit grundsätzlich nicht der Engpass war. Es gab Probleme an anderen Stellen, die sehr viel gravierender waren. Ich möchte aber vermeiden, in der Öffentlichkeit schmutzige Wäsche zu waschen, darum möchte ich nicht weiter darauf eingehen.

    PC Games: Ist Arcania so geworden, wie ihr es geplant hattet?
    Andreas Speer: Jein. Es ist so geworden, wie es mit den Budgetrestriktionen und Vorgaben durch Jowood bestmöglich umsetzbar war. Insofern ist es dem Plan entsprechend fertiggestellt worden. Wir mussten allerdings viele Abstriche von unserer Wunschvorstellung machen.

    PC Games: Werden von euch weitere Updates zu Arcania kommen?
    Andreas Speer: Wir haben selbst leider keine Rechte etwas zu Arcania zu veröffentlichen, auch keine Updates. So gerne wir das auch tun würden. Es wird also leider keine Updates geben, es sei denn der zukünftige Rechteinhaber beauftragt uns.

    Eigentlich abgeschlossen, nur: Wann kommt's? Das Arcania-Add-on Fall of Setarrif liegt fix und fertig in der Schublade. Eigentlich abgeschlossen, nur: Wann kommt's? Das Arcania-Add-on Fall of Setarrif liegt fix und fertig in der Schublade. Quelle: Jowood PC Games: Was passiert mit dem Add-on Fall of Setarrif?
    Andreas Speer: Wir würden uns sehr wünschen, dass es noch veröffentlicht wird. Es wurde von uns bereits Mitte letzten Jahres komplett fertiggestellt und mir persönlich gefällt es sehr sehr gut. Es wäre nichts weiter zu tun als es zu veröffentlichen, aber leider kam die Insolvenz von Jowood dazwischen und nun muss sich erst jemand finden, der es aus der Insolvenzmasse übernimmt.

    PC Games: Welche Auswirkungen hat die Jowood-Pleite auf euch als Studio?
    Andreas Speer: Für uns ist die Insolvenz von Jowood nicht erfreulich. Wir werden auf offenen Forderungen sitzen bleiben. In Schwierigkeiten hat uns die Insolvenz aber zum Glück nicht gebracht. Besonders schade finde ich, dass das Add-on nicht veröffentlicht wurde. Auch wenn wir nicht über alles in der Zusammenarbeit glücklich waren, wünsche ich niemandem von Jowood etwas schlechtes.

    PC Games: Welches Projekt geht ihr als nächstes an?
    Andreas Speer: Wir haben bereits mit einem neuen Projekt begonnen, aber leider darf ich noch nichts dazu sagen. Alles noch streng geheim!

  • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von crusader-2
    Na hoffentlich handelt es sich bei den "offenen Forderungen" nur um eine Kleinigkeit z. B. den letzten Milestone.

    Ich würde mich ebenfalls über das Addon freuen.
    Von JMRiehm
    Das Interview ist super interessant!
    Und wie mein Vorredner schon sagte - dort hat wohl wirklich absolutes Chaos geherrscht.
    Da würde mir das Arbeiten keinen Spaß mehr machen!

    JMR
    Von Shadow_Man
    Wenn ich das in den World of Gothic Foren damals richtig mitbekommen hab, dann wurde ja bei Arcania während der Entwicklung mehrmals(!) der "ausführende Produzent", also der der vorgibt in welche Richtung das Spiel geht, ausgetauscht.
    Also kam wohl jedesmal ein anderer, mit anderen Ansichten, anderen…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2016 PC Games Hardware 07/2016 PC Games MMore 05/2016 play³ 07/2016 Games Aktuell 06/2016 buffed 06/2016 XBG Games 03/2016 N-Zone 05/2016 WideScreen 06/2016 SpieleFilmeTechnik 07/2016
    PC Games 06/2016 PCGH Magazin 07/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
826287
JoWooD Entertainment AG
Jowood-Themenwoche, Tag 7: Spellbound-Chef Andreas Speer: "Keine Updates für Arcania"
Wir verlängern die Jowood-Themenwoche um einen weiteren Tag, denn urlaubsbedingt erreichte uns das Interview mit Spellbound-Chef Andreas Speer (Arcania: Gothic 4, Desperados) erst heute. Dafür sind die Antworten aber umso interessanter - vor allem für alle Käufer und Spieler von Arcania. Außerdem verrät uns Andreas, welche Auswirkungen die Jowood-Pleite auf sein Studio hat und wie es mit dem Add-on Fall of Setarrif weitergeht.
http://www.pcgames.de/JoWooD-Entertainment-AG-Firma-15517/News/Jowood-Themenwoche-Tag-7-Spellbound-Chef-Andreas-Speer-Keine-Updates-fuer-Arcania-826287/
25.05.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/04/jowood.jpg
jowood,gothic 4 arcania,gothic
news