Internet

Movie4k: Schadsoftware durch Movie2k-Nachfolger verbreitet

07.06.2013 14:20 Uhr
|
29°
|
Movie4k, die Nachfolge-Seite zum geschlossenen Internet-Portal Movie2k, wird offenbar auch genutzt um Schadsoftware an die Besucher der Webseite zu verteilen. Im Internet häufen sich Berichte, dass sich nach einem Aufrufen der Seite das Schadprogramm iehighutil.exe auf betroffenen Rechnern installiert hat. Nicht jeder Virenscanner scheint den Eindringling erkennen zu können.

Movie4k: Der Nachfolger von Movie2k verbreitet offenbar Schadsoftware. Movie4k: Der Nachfolger von Movie2k verbreitet offenbar Schadsoftware. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Unmittelbar nach der Abschaltung der Internetplattform Movie2k starteten die Betreiber den Nachfolger Movie4k mit neuen Servern auf den Jungferninseln und sind auf diese Weise offenbar einer Untersuchung der Dresdner Staatsanwaltschaft zuvorgekommen. Besucher der neuen Seite setzen aber allem Anschein nach ihren Rechner aufs Spiel, da über die Plattform laut Sicherheitsexperten Schadsoftware verteilt wird.

So soll auf allen Geräten, die auf Movie4k zugreifen, der Virus iehighutil.exe installiert werden, der sich als Prozess des Internet Explorers tarnt. In Wirklichkeit diene das Programm jedoch zum Mining von Bitcoins, was unter Umständen die Leistung eures Prozessors negativ beeinflusst und den Stromverbrauch des Rechners erhöht. Wie die Webseite t3n.de berichtet wird das Schadprogramm nur von sehr wenigen AntiVirus-Programm wie Avast und BitDefender erkannt.

Um den ungebetenen Gast von eurem Rechner zu entfernen, solltet ihr den Prozess über den Task-Manager beenden, den entsprechenden Eintrag in der Registry unter "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run" und die Datei im Ordner C:\temporary entfernen. Ein kompletter Systemscan wird ebenfalls empfohlen. Eine vollständige Anleitung zum Umgang mit dem Schadprogramm hat Google+-User Stephan Kowalzik veröffentlicht. Den Bericht zur Verbreitung von Schadsoftware durch Movie4k lest ihr auf t3n.de.

04:47
Remember Me, Scrolls und mehr: Die wichtigsten PC-Titel in der Monatsvorschau für Juni 2013
Für die Verwendung in unseren Foren:
Online-Redakteur
Moderation
07.06.2013 14:20 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
24.01.2014 17:01 Uhr
Oder man nutzt AdBlock, ohne plus. Denn AdBlock Plus, das ist die Variante die bestimmten Autoren von Popups die Möglichkeit zu geben diese trotz aktiviertem AdBlock Plus einzublenden. Das ist quasi ein Premiumfeature, damit die Popups derjenigen die Kohle haben auch trotzdem angezeigt werden. Findet man…
Gesperrt
Bewertung: 0
29.12.2013 15:45 Uhr
Zitat: (Original von Lordex;9681614)
Tja für sowat jibs ja Ad Block Plus....


Selber schuld....gibt eben immer ein paar Unbelehrbare. Wenn was passiert, dann ist das Gejammer aber groß...:-D
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
29.12.2013 14:48 Uhr
Tja für sowat jibs ja Ad Block Plus....

Verwandte Artikel

32°
 - 
Seit kurzem ist der Chromecast von Google offiziell auch in Deutschland für 35 Euro zu haben. Mit dem Video-Streaming-Dienst Watchever hat man nun einen namhaften Unterstützer des Sticks. In diesem Video sehen die Highlights für den März 2014 bei Watchever. mehr... [0 Kommentare]
30°
 - 
In ganz Deutschland kam es am gestrigen Freitag zu massiven Störungen für Vodafone-Kunden. Der Grund sollen Wartungsarbeiten gewesen sein, die in der Nacht davor durchgeführt wurden. Dem Vodafone-Kundenforum ist die Störung mittlerweile behoben worden. mehr... [0 Kommentare]
30°
 - 
Die Webseite kinox.to ist der Nachfolger von kino.to - der gesperrten Streaming-Webseite, die unter anderem Links zu illegalen Kinofilm-Raubkopien anbot. Erst ein Tipp führte die Ermittler zu den Betreibern der kino.to-Server auf der Pazifikinsel Tonga. Das neue Angebot liegt auf einem Server auf den Seychellen im indischen Ozean. Gehen die mutmaßlich gleichen Verantwortlichen nun vorsichtiger mit ihren Daten um? mehr... [0 Kommentare]
24°
 - 
Der Streaming-Dienst Netflix kommt nach Deutschland. Laut Curved ist der Start noch in diesem September geplant. Zum genauen Angebot von Netflix in Deutschland gibt es bislang noch keine Informationen. mehr... [0 Kommentare]
24°
 - 
Das Internet wird heute 40 Jahre alt. Wir lassen seine ulkigsten Phänomene Revue passieren. mehr... [13 Kommentare]