Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Adblocker: Bild.de sperrt Inhalte für Nutzer von Werbeblockern

    Bild.de sperrt Nutzer von Adblockern aus. Quelle: Bild.de

    Alle Nutzer eines Adblockers können Bild.de nicht mehr abrufen. "Ohne Erlöse aus dem Verkauf von Werbeplätzen können wir die Arbeit unserer Journalisten nicht finanzieren", teilt der Axel-Springer-Verlag mit. Das Online-Portal der Bild-Zeitung fordert seine Nutzer auf, Adblocker wie Adblock Plus, Ublock und Noscript zu deaktivieren - erst dann lassen sich die Angebote wieder aufrufen. Alternativ kann ein Abo abgeschlossen werden, das die Werbung nahezu vollständig ausblendet.

    "Ohne Erlöse aus dem Verkauf von Werbeplätzen können wir die Arbeit unserer Journalisten nicht finanzieren", schreibt der Axel-Springer-Verlag auf Bild.de. Nutzer eines Adblockers können die Online-Ausgabe der Bild-Zeitung seit Dienstag nicht mehr besuchen. Das Portal fordert seine Nutzer auf, Adblocker wie Adblock Plus, Ublock und Noscript zu deaktivieren. Erst mit einem abgeschalteten Werbeblocker lässt sich das Angebot von Bild.de wieder nutzen. "Unsere 500 Reporter berichten für Sie aus aller Welt. Um das zu ermöglichen, sind wir auch auf Werbeeinnahmen angewiesen. Ihr Adblocker sperrt die Werbung auf Bild.de", schreibt das Portal auf einer für Adblock-Nutzer eingerichteten Webseite. Alternativ kann für 2,99 Euro im Monat ein Abo "BILDsmart" abgeschlossen werden, das die Werbung auf Bild.de um bis zu 90 ausblendet und bis zu 50 Prozent schnellere Ladezeiten verspricht.

    "Bild begegnet der zunehmenden Adblocker-Nutzung mit dem Test eines neuen Angebots. Wir bieten unseren Lesern damit zwei Optionen: Adblocker ausschalten oder unser neues Abonnement ‚BILDsmart' ausprobieren – ansonsten können sie keine Inhalte mehr sehen. So gehen wir auf unterschiedliche Nutzer-Bedürfnisse und den für uns sehr relevanten Werbemarkt ein. Auch im Netz müssen sich journalistische Angebote über die beiden bekannten Erlössäulen, nämlich Werbe- und Vertriebseinnahmen, finanzieren, um weiterhin unabhängigen Journalismus zu bieten", kommentiert Donata Hopfen, Vorsitzende der Verlagsgeschäftsführung der Bild-Gruppe. Bild.de will außerdem die Einbindung einer "Adblocker Wall" testen. Das ist ein Fenster, das Leser mit eingeschaltetem Adblocker an unterschiedlichen Einstiegsstellen auf Bild.de über das BILDsmart-Abo informieren soll.

    Axel Springer hatte eine Klage gegen den Adblocker-Anbieter Eyeo GmbH eingereicht und im September 2015 eine juristische Niederlage erlitten. Die Kölner Richter sahen den Adblocker und das damit verbundene Geschäftsmodell als legal an. Axel Springer geht gegen das erste Urteil des Kölner Landgerichts in Berufung. Der Verlag hält das Geschäftsmodell von Adblocker-Anbietern für rechtswidrig. "Dies gilt sowohl für das Unterdrücken von Werbung auf Verlagswebseiten als auch für das Angebot des ‚Whitelisting', bei dem sich Publisher von der Werbeblockade freikaufen können, ein aus Sicht von Axel Springer erpresserisches Vorgehen", schreibt das Unternehmen in einer Presseerklärung.

    Gegenüber Golem.de sagte Eyeo: "Wir begrüßen den Schritt von Bild.de, mit den Nutzern von Adblockern in einen Dialog zu treten." Anwender von Adblock Plus könnten jederzeit selbst entscheiden, ob sie eine Webseite aufgrund ihrer guten Inhalte unterstützen möchten, und ob sie ihre Werbung für akzeptabel halten. Bei den Nutzern von Bild.de kam der Schritt erwartungsgemäß weniger gut an, wie sich etwa Twitter-Postings entnehmen lässt. Von der Blockade sind offenbar auch Anwender betroffen, die ein kostenpflichtiges Abo für exklusive Bild-Plus-Inhalte abgeschlossen haben. Wie Golem.de weiter berichtet, kursierten am Dienstag bereits erste Filter für die Werbeblocker-Blockade von Bild.de.

  • Es gibt 78 Kommentare zum Artikel
    Von FalloutEffect
    Ich find es super, dass die Bild endlich eingesehen hat, dass sie uns vor sich selbst schützen muss. Wenn das bei RTL…
    Von bitpower109
    Ich finde es sehr nett von BILD.de mir einen Schritt entgegenzukommen, die Seite von ihrer Seite aus zu sperren,…
    Von HanFred
    LOL, sollen sie doch. :-)Edit: Hahaha, dafür funktioniert die Seite wieder ohne eigenen Filter und trotz Adblocker…
    • Es gibt 78 Kommentare zum Artikel

      • Von FalloutEffect Erfahrener Benutzer
        Ich find es super, dass die Bild endlich eingesehen hat, dass sie uns vor sich selbst schützen muss. Wenn das bei RTL und Co auch noch so wäre  
      • Von bitpower109 Neuer Benutzer
        Ich finde es sehr nett von BILD.de mir einen Schritt entgegenzukommen, die Seite von ihrer Seite aus zu sperren, sodass ich durch Shortlinks nicht zufällig und ungewollt auf dessen Internetpräsenz gelangen kann. Hat mich nämlich sehr gestört! Weiter so! 
      • Von HanFred Erfahrener Benutzer
        Zitat von chbdiablo
        Hat man die Skripte von bild.de blockiert, um auch mit Werbeblocker auf die Seite zu kommen, wird man jetzt auch ausgesperrt. :-B
        LOL, sollen sie doch. :-)

        Edit: Hahaha, dafür funktioniert die Seite wieder ohne eigenen Filter und trotz Adblocker. 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1174437
Internet
Adblocker: Bild.de sperrt Inhalte für Nutzer von Werbeblockern
Alle Nutzer eines Adblockers können Bild.de nicht mehr abrufen. "Ohne Erlöse aus dem Verkauf von Werbeplätzen können wir die Arbeit unserer Journalisten nicht finanzieren", teilt der Axel-Springer-Verlag mit. Das Online-Portal der Bild-Zeitung fordert seine Nutzer auf, Adblocker wie Adblock Plus, Ublock und Noscript zu deaktivieren - erst dann lassen sich die Angebote wieder aufrufen. Alternativ kann ein Abo abgeschlossen werden, das die Werbung nahezu vollständig ausblendet.
http://www.pcgames.de/Internet-Thema-34041/News/Bildde-sperrt-Inhalte-fuer-Nutzer-von-Werbeblockern-1174437/
14.10.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/10/bildadblock-pc-games_b2teaser_169.jpg
internet
news