Indie Games

Lilly Looking Through: Indie-Game vorgestellt - Ein kleines Mädchen zwischen Märchen und Wirklichkeit

24.05.2012 14:16 Uhr
|
Neu
|
Mit Lilly Looking Through entwickelt Geeta Games einen neuen Hoffnugsträger für Indie-Game-Fans. Das Point-and-Click Adventure mit märchenhafter Zeichentrickgrafik schickt ein kleines Mädchen auf die Reise durch eine mysteriöse Welt und konfrontiert den Spieler immer wieder mit dem Konflikt von Wirklichkeit und Fiktion.

Lilly hat in Lilly Looking Through die Möglichkeit durch eine Brille zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu wechseln. Lilly hat in Lilly Looking Through die Möglichkeit durch eine Brille zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu wechseln. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Die Demo von Lilly Looking Through der Entwickler Geeta Games lässt die Herzen von Indie-Fans momentan höher schlagen. Die Mitarbeiter des Entwicklerteams haben bereits an den Harry Potter- und Narnia-Filmen mitgearbeitet und sind auch an der Entwicklung zum Nachfolger des PC-Adventures Myst beteiligt gewesen. Ihr neues Projekt Lilly Looking Through erinnert aber eher an eine Mischung aus Psychonauts und Limbo, vereint mit dem visuellen Stil von Studio Ghibli Filmen wie "Das Schloss im Himmel" oder "Prinzessin Mononoke". Die Handlung dreht sich um Lilly, ein kleines Mädchen, dessen kindliche Naivität auf die Verkommenheit ihrer Umgebung trifft.

Im späteren Spielverlauf erhält sie eine Brille, die es ihr ermöglicht, zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu wechseln und in diesen zu agieren. So kann sie auf ihrer Reise durch den Wechsel zwischen beiden Welten beispielsweise Hindernisse überwinden und Rätsel lösen. Welche Wahrnehmung allerdings die Wirklichkeit und welche Fiktion darstellt, bleibt ungewiss. Gesteuert wird Lilly dabei im klassischen Point-and-Click-Stil. Der Spieler kann auf Objekte und Personen klicken, um Lilly mit diesen interagieren zu lassen. Zusätzlich ist es möglich, sich per Mausklick in der schön gestalteten Umgebung umzusehen und interessante Objekte näher zu untersuchen. Auf der Webseite der Entwickler ist eine Demo des Spiels zum Download erhältlich – einen Release-Termin gibt es allerdings noch nicht. Mehr Infos zu Lilly Looking Through findet ihr auf der Webseite des Indie Game Magazine. Den Trailer zum Spiel findet ihr unter diesem Artikel.

Neuer Benutzer
Moderation
24.05.2012 14:16 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar

Verwandte Artikel

138°
 - 
In Better Together 14 geht es wild zu! Unser Mod-Duo Marc C. Hatke und Max Falkenstern besuchen den Freizeitpark von Prof. Dr. Time Waste! Außerdem geht es im Community-Thema der Woche um Playstation 4 (PS4) vs. Xbox One und die Kehrtwende von Microsoft. Warum geht Microsoft den Weg der PS4, was hat RollerCoaster Tycoon und der C64 von User MrVenom1974 damit zu tun? Findet es heraus! mehr... [4 Kommentare]
114°
 - 
Die beiden Entwickler Martin Wahnschaffe und Jens Isensee arbeiten bereits seit dem Jahr 2008 an ihrem Spiel Imagine Earth - Planetary Colonization. In der Aufbau-Simulation muss der Spieler als Manager eines Unternehmens auf einem unerforschten Planeten eine Kolonie nach der Landung eines Siedlungsraumschiffs aufzubauen. Das Video stellt das Projekt vor. Mehr Infos: https://www.indiegogo.com/projects/imagine-earth-planetary-colonization mehr... [1 Kommentar]
100°
 - 
Heart Forth, Alicia wurde binnen zwei Tagen erfolgreich via Kickstarter finanziert. Das Metroidvania-Rollenspiel von Indie-Entwickler Alonso Martin überstieg die Zielsumme von 60.000 US-Dollar bereits um ein Drittel. Noch 27 Tage verbleiben vor Ablauf der Spendenfrist. mehr... [0 Kommentare]
95°
 - 
Dragon Fin Soup, ein märchenhaftes Rollenspiel mit Roguelike-Elementen, konnte erfolgreich via Kickstarter finanziert werden. Die relativ jungen Indie-Entwickler Grimm Bros. konnten die Zielsumme von 24.000 US-Dollar um nahezu 100.000 Dollar übertreffen. Dadurch finden zahlreiche zusätzliche Inhalte ihren Weg ins finale Spiel. Weitere Informationen zum Märchen-Rollenspiel im Stile von Secret of Mana und anderen Snes-Klassikern erhaltet ihr bei uns. mehr... [0 Kommentare]
72°
 - 
Entwickler Double Fine sieht Gefahren für die Indie-Szene: Besonders der starke Preisverfall solle den Ruf der Indie-Spiele bedrohen. Wie der Chief Operating Officer Justin Bailey von Double Fine dagegen ankämpfen möchte, erklärte er jüngst in einem Interview. Wir haben die wichtigsten Aussagen für euch zusammengefasst. mehr... [3 Kommentare]