Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Ich - Einfach Unverbesserlich (Kinokritik / Review)

    Ich - Einfach unverbesserlich (9) Quelle: Universal

    Wettstreit der Oberschurken: Wer ist der fieseste Miesepeter der Welt? Tolle Komödie mit bemerkenswert morbidem Humor.

    Hätte er sich nur nicht mit der "Bank des Bösen" eingelassen. Schließlich prangt auf deren Schild der vielsagende Hinweis: "Ehemals Lehman Brothers". Doch Gru, ein Schuft aus Leidenschaft, braucht dringend Kohle, um seine neueste Gemeinheit zu finanzieren. Der Griesgram will den Mond stibitzen – und damit ein für alle Mal beweisen: Er ist der obermieseste Halunke auf der ganzen Welt! In der Sparkasse für Profi-Schurken fängt sein Schlamassel aber erst mal richtig an.

    Gewagtes Terrain
    Pech für Gru, Glück für uns, denn sein Abenteuer zwischen Mondklau, Größenwahn und Pleitegeier beschert uns eines der besten Animationserlebnisse dieses Jahres. Ich – Einfach unverbesserlich markiert die erste Zusammenarbeit zwischen dem Filmstudio Universal und der jungen Produktionsfirma Illumination Entertainment. Deren Chef ist kein Geringerer als Chris Meledandri, der 13 Jahre lang bei Fox die Animationsgeschicke leitete. Ice Age, Robots, Horton hört ein Hu – all diese Filme entstanden unter seiner Führung. Doch dem 51-Jährigen dürstete nach Abwechslung. Mit seiner neuen Firma will sich Meledandri in Sachen Stil und Story auch mal auf unbekanntes Terrain begeben. Bei Ich – Einfach unverbesserlich hat er dieses Vorhaben bereits eindrucksvoll umgesetzt.

    Quietschende Minimännchen
    Was sofort ins Auge sticht: die wunderbar düstere Gothic-Optik. Allein beim Anblick von Grus grotesker Wohneinrichtung würde die Addams Family wohl fröhlich jauchzen! Damit einher gehen die vielen schwarzhumorigen Gags, mit denen die Handlung gespickt ist. Hier ein böser kleiner Seitenhieb (siehe Lehman Brothers), dort ein fieser Witz auf Kosten von Grus gelben Arbeitszwergen – herrlich! Apropos: Die allzeit quietschenden Minimännchen hausen in Grus Keller, wo dieser seinen Mondraub vorbereitet. Die Bank will ihm den Coup jedoch nur finanzieren, wenn er zuerst eine geheime Schrumpfmaschine stiehlt. Und wer besitzt diese Gerätschaft? Ausgerechnet Grus Erzfeind, der schnöselige Vector! Grrrr. Als eines Tages drei süße Waisenmädchen an Grus Tür klingeln, reift in dem Piesepampel ein gemeiner Plan, um Vector auszutricksen ...

    Sagenhaft detailreich
    Obwohl der Film von Bösewichten und deren verquerer Welt handelt, erfolgt am Ende natürlich auch eine märchenhafte Läuterung. Moralisch wird dabei zum einen der Konflikt Alt gegen Jung, Tradition versus Genera­tion iPhone, behandelt. Wobei hier besonders Vector als Vertreter der Trainingsanzug tragenden 2.0-Altersgruppe sein Fett wegbekommt. Zum anderen geht es um die kindliche Sehnsucht nach Elternliebe – die letztlich auch Miesmuschel Gru antreibt. Keine Sorge: Die rührenden Momente fallen so herzergreifend drollig aus, dass man den Kitsch verknusen kann! Unterm Strich ist Ich – Einfach unverbesserlich eine originelle, sagenhaft detailreiche und vor allem saulustige Komödie, die jedem Vergleich mit Pixar-Werken standhält

    Widescreen-Wertung
     

    Action
     
    Spannung
     
    Emotion
     
    Humor
     
    Erotik
     
    Anspruch
     
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Ich - Einfach unverbesserlich
    Ich - Einfach unverbesserlich
    Vertrieb
    Universal Pictures
    Kinostart
    30.08.2010
    Film-Wertung:
     

    Aktuelles zu Ich - Einfach unverbesserlich

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
775427
Ich - Einfach unverbesserlich
Ich - Einfach Unverbesserlich (Kinokritik / Review)
Wettstreit der Oberschurken: Wer ist der fieseste Miesepeter der Welt? Tolle Komödie mit bemerkenswert morbidem Humor.
http://www.pcgames.de/Ich-Einfach-unverbesserlich-Film-235953/Tests/Ich-Einfach-Unverbesserlich-Kinokritik-Review-775427/
27.09.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/09/264_b2teaser_169.jpg
Ich - Einfach Unverbesserlich, Kinokritik, Review
tests