Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Konkurrenz für Sam Fisher: David Jones pirscht sich an.

    Konkurrenz für Sam Fisher: David Jones pirscht sich an. Sam Fisher mag heute der berühmteste Verfechter der Devise "Schleichen statt Schießen" sein, aber verfasst hat die Doktrin neben Meisterdieb Garrett (Dark Project) auch Project I.G.I.s Hauptdarsteller David Jones. Der schnürt sich derzeit für seinen zweiten Auftritt die Stiefel. Covert Strike ist so gut wie fertig: Unserer Beta fehlte nur noch der Mehrspielerpart (mehr dazu im Kasten nebenan). Warum Sie nun zusammen mit Spezialagent David wieder ausrücken müssen, kann das Spielgrafik-Intro nicht genau klären. Aber irgendjemand muss sich ja schließlich um all die bösen Buben kümmern, die den Weltfrieden bedrohen. Bis die Gefahr gebannt ist, gilt es, 19 Einsätze zu bestehen. Die versprechen mehr Abwechslung als der Vorläufer.

    Nicht immer pirschen Sie sich auf leisen Sohlen ins Zielgebiet, auch offene Feuergefechte stehen auf dem Programm. So sollen Sie einmal eine Brücke in die Luft jagen, bevor sie ein LKW-Konvoi überqueren kann. Das knappe Zeitlimit von 15 Minuten erlaubt keine Versteckspiele, hier ziehen Sie mit Pauken und Trompeten gegen eine halbe Armee ins Feld. Ein andermal klemmen Sie sich hinters Bord-MG eines Helikopters und lehren die Schurken aus der Luft Mores. Dann wieder eskortieren Sie einen Wachmann durch die Häuserschluchten einer arabischen Hafenstadt. Besonders knifflig: Sie können die gegnerischen Posten nicht umgehen, dürfen aber keinen Alarm auslösen. Selbst wenn Sirenen nicht immer das Ende einer Mission bedeuten, sollten Sie trotzdem nicht wie Rambo in den Krieg ziehen. Erstens, weil sonst mit Sicherheit Verstärkung anrückt und Sie es schwerlich mit 20 zähnefletschenden Übelwichten gleichzeitig aufnehmen können. Und zweitens, weil sich die meisten Einsätze über mehrere Levels erstrecken. Munition und Gesundheitspunkte werden zwischendurch nicht aufgefüllt.

    Wenn Sie unterwegs angeschossen werden, müssen Sie künftig noch vorsichtiger vorgehen. Und wenn Sie keine Patronen mehr haben, können Sie zwar die Waffen Ihrer Gegner aufsammeln, die sind aber nur selten so durchschlagskräftig oder akkurat wie Ihre eigene Ausrüstung. Knapp 30 Waffen umfasst das Arsenal, darunter schallgedämpfte Pistolen ebenso wie Scharfschützengewehre, Sprengsätze und vollautomatische Schrotflinten. Und seien Sie sicher: Ihre Gegenspieler können mit alldem verdammt gut umgehen. Die Computerkameraden sind zwar ansonsten nicht gerade helle - manch ein KI-Soldat schaut seelenruhig zu, wie sein Kollege in die digitalen Jagdgründe eingeht -, aber beinahe übermenschlich treffsichere Scharfschützen. Mit Uzi-Dauerfeuer auf 500 Meter voll ins Schwarze? Für diese harten Jungs kein Problem. Daran sollten die Entwickler bis zur Veröffentlichung noch dringend arbeiten.

    Glücklicherweise können Sie sich als Geheimagent auf einige technische Tricks verlassen. Beispielsweise verleiht Ihnen Ihr Infrarotsichtgerät nicht nur Katzenaugen für die Nacht, sondern auch einen Röntgenblick à la Superman. So erkennen Sie selbst durch Betonmauern, wo Gefahr lauert. Das zweite High-Tech-Spielzeug ist bereits aus dem Vorgänger bekannt: ein Laptop, der nicht nur elektronische Türschlösser knackt, sondern sich auch bestens dafür eignet, Routen durch die Sicherheitssperren der Zielobjekte auszukundschaften. Auf Echtzeit-Satellitenbildern beobachten Sie jede Bewegung der Wachmänner. So können Sie Ihr Vorgehen genau abstimmen. Für I.G.I. 2 haben die Programmierer den Agentenrechner um ein weiteres Feature aufgerüstet, das manchen Kenner des ersten Teils aufatmen lassen wird: eine Speicherfunktion. Zwischen drei und fünf Mal pro Level dürfen Sie Ihren Spielstand auf der Festplatte verewigen - immerhin drei- bis fünfmal häufiger als früher. Die Frusterlebnisse von damals bleiben Ihnen damit hoffentlich erspart.

    Ebenfalls aufgerüstet haben die Entwickler die hausinterne Grafik-Engine. Was diese nach wie vor besonders auszeichnet, ist die schiere Größe der dargestellten Levels und die enorme Sichtweite darin. Nahezu alle Missionen spielen sich unter freiem Himmel ab. Wer Höhenangst hat, dem kann es beim Erkraxeln der schneebedeckten Berge im russischen Osten schon mal schwindlig werden. In Libyen erwarten Sie malerische Dörfer an grünen Oasen ebenso wie unendlich weit wirkende, tote Dünenmeere. China mit seinen fast dschungelartigen Wäldern erscheint als genaues Gegenteil. Andere 3D-Objekte wie Häuser, Fahrzeuge und Figuren können mit der überragenden Landschaftsgrafik in der Beta-Version noch nicht mithalten. Zwar beeindrucken auch die Gebäudekomplexe durch ihre teils gigantischen Ausmaße, lassen aber viele Details vermissen. Zumindest in dem Punkt hat Widersacher Sam Fisher dank Unreal-Technik die Nase vorn. Ob sich das bis zum Einsatz von David Jones im nächsten Monat noch ändert? Wir bleiben am Ball.

  • IGI 2: Covert Strike
    IGI 2: Covert Strike
    Publisher
    Codemasters
    Developer
    Innerloop Studios
    Release
    21.02.2003
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 9 Kommentare zum Artikel
    Von Araki
    Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern…
    Von Pretorian
    Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern…
    Von smoere
    der vergleich stinkt bis zum himmel. igi2 ist eher in richtung first person action shooter ausgelegt und da splinter…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Everspace Release: Everspace
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 9 Kommentare zum Artikel

      • Von Araki
        Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

        http://www.pcgames.de/external/gfx/icons/arrow_right.gif Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid...
      • Von Pretorian
        Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

        http://www.pcgames.de/external/gfx/icons/arrow_right.gif Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid...
      • Von smoere
        der vergleich stinkt bis zum himmel.
        igi2 ist eher in richtung first person action shooter ausgelegt und da splinter cell in der dritten person gespielt wird und nicht so "aktionlastig" geballert werden kann... naja.. den rest malt euch selber aus.
        Fact ist... beide Spiele sind sehr gut gemacht.... meine meinung!
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
139280
IGI 2: Covert Strike
Konkurrenz für Sam Fisher: David Jones pirscht sich an.
http://www.pcgames.de/IGI-2-Covert-Strike-Spiel-7040/News/Konkurrenz-fuer-Sam-Fisher-David-Jones-pirscht-sich-an-139280/
24.02.2003
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2003/04/igi 2652.jpg
news