Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von memberx1 Erfahrener Benutzer
        Nur dass es hier um Zensur in Japan geht und nicht in Nordkorea... Inwiefern sollten denn die Japaner die Geschichte als Verleumdung betrachten, wenn statt Nordkorea, China die Invasoren wären? China ist schließlich nicht Japan... . Oder meinst du die Änderung bei der Zensur? Aber selbst wenn... auch…
      • Von burdy Erfahrener Benutzer
        Jap, die Geschichte ist Pseudo-US-Realistischer Tom-Clancy-Mist. Die Änderung ist eher der Tatsache geschuldet, das die Japaner die Geschichte als Verleumdung betrachten würden und wohl kaum dafür Geld ausgeben werden, sich von einem Spiel beleidigen zu lassen.
      • Von leckmuschel Erfahrener Benutzer
        kim jong hat sich bestimmt schon seine mega hyper limited edition bestellt und freut sich auf seine lieferung durch amazon, damit er direkt am ersten tag loslegen kann 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
810693
Homefront
Homefront: Heikle Schnitte in der japanischen Version
Hierzulande wird der Ego Shooter Homefront der KAOS Studios vollkommen ungeschnitten erscheinen (USK 18). Für die japanische Ausgabe des Spiels gilt das nicht. Übertriebene Gewaltdarstellungen sind aber nicht der Grund für die Kürzungen.
http://www.pcgames.de/Homefront-Spiel-12481/News/Homefront-Heikle-Schnitte-in-der-japanischen-Version-810693/
06.02.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/02/homefront.jpg
homefront,thq,ego-shooter
news