Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Der Herr der Ringe als Videospiel: Ein Dauerbrenner seit den 80er-Jahren - Rückblick und Vorschau

    Das Tolkien'sche Universum ist seit Anfang der 80er-Jahre auf PCs und Konsolen vertreten. PC Games wagt heute einen Rückblick und zeigt Ihnen die bisherigen Spiele in Mittelerde. Außerdem gibt's einen Ausblick auf kommende Games.

    Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden (geplant für 2011) Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden (geplant für 2011) Quelle: Warner Bros. Das Herr der Ringe-Universum ist umfangreich und bietet nicht nur für Spielentwickler viele Möglichkeiten der Entfaltung. Die ersten Gehversuche in der Tolkien‘schen Welt unternahmen Melbourne House und Beam Software bereits im Jahr 1982 mit dem Textadventure Der Hobbit. Es erschien für ZX Spectrum, Commodore 64, BBC Micro Model B, Dragon 32, Oric Atmos, MSX, Apple II und PC. Mit mehr als 100.000 verkauften Exemplaren war es damals ein riesiger Erfolg. Lord oft he Rings Game One, in Amerika unter dem Titel The Fellowship of the Ring Software Adventure bekannt, war der zweite Titel, der 1985 erschien. Er baute die Geschichte aus Der Hobbit weiter aus, erreichte aber nicht mehr die Verkaufszahlen des Vorgängers. In den Folgejahren erschienen das Textadventure The Shadows of Mordor (1987), das Strategiespiel War in Middle Earth (1987) und das Textadventure The Crack of Doom (1989). Im Jahr 1990 veröffentlichte Interplay in Zusammenarbeit mit Electronic Arts das Rollenspiel The Lord of the Rings Volume 1 für Amiga und IBM PCs. Unter demselben Namen erschien im Jahr 1994 das NES-Spiel. Die Qualität unterschied sich drastisch. Während die PC-Version zwar kommerziell nicht erfolgreich war, galt sie als das wesentlich bessere Spiel. Nur ein Jahr später erschien mit The Lord of the Rings Vol. 2 ein Nachfolger. Ein dritter Teil war geplant, wurde aber nie veröffentlicht. Auch Konami unternahm 1991 mit dem Spiel Riders of Rohan einen Ausflug nach Mittelerde. Das Entwicklerstudio war Beam Software. Dann wurde es still um Herr der Ringe-Spiele.

    Der Herr der Ringe Trilogie (Blu-ray) jetzt kaufen

    Erst im Jahr 2002 wurde die Lizenz mit Der Herr der Ringe: Die Gefährten wieder aufgegriffen und orientierte sich an Band 1 der Buchvorlage. Das Spiel erschien für Playstation 2, Xbox, Gameboy Advance und PC. Das Spiel erschien noch über Vivendi, um die Nachfolger kümmerte sich Electronic Arts, die die Rechte an den Herr der Ringe-Filmen besaßen. Es folgte Der Herr der Ringe: Die Zwei Türme. EA entschied sich dazu, den PC diesmal außen vor zu lassen und veröffentlichte das Spiel nur für Playstation 2, Xbox, Gamecube und Gameboy Advance. Es gilt als einer Top-Titel 2002. Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs kam 2003 auf den Markt und erschien auch für PC. Sowohl Grafik, Sound als auch Gameplay wurden gelobt. Lediglich die Kameraführung sorgte für Kritik. Durch die Rechte an den Filmumsetzungen war es EA möglich, die Charaktere so wie in den Blockbustern aussehen zu lassen, was für Fans der Leinwandvorbilder ein großer Pluspunkt war.

    Ohne Filmlizenz erschien 2003 auch das Echtzeit-Strategiespiel The Lord oft he Rings: War of the Ring von Sierra und Liquid Entertainment. Das Spiel konnte lediglich auf die Buchvorlage zurückgreifen. Die Wertungen für War of the Ring waren unterdurchschnittlich. Im selben Jahr veröffentlichten Sierra und Vivendi den Plattformer Der Hobbit und Electronic Arts ließ 2004 Der Herr der Ringe: Das dritte Zeitalter auf GameCube, Playstation 2 und Xbox los. Bei PC-Spielern und Anhängern von Strategiespielen machte sich EA darüber hinaus mit dem überaus gelungenen Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde beliebt, das zwei Jahre später durch Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde 2 erweitert wurde. Im selben Jahr veröffentlichte EA das Addon Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde – Der Aufstieg des Hexenkönigs. Einer der längsten Spieletitel aller Zeit, nebenbei bemerkt.

    Auch wenn Turbine und Codemasters nicht über die Filmlizenz verfügten, entwickelten sie mit Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar ein erstes MMO im Herr der Ringe-Universum. Es erschien im Jahr 2007 und wurde bislang durch die Erweiterungen Die Minen von Moria und Die Belagerung des Düsterwaldes ergänzt. Das bislang letzte Herr der Ringe-Spiel von EA war der Action-Titel Der Herr der Ringe: Die Eroberung.

    Momentan befinden sich mit Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden (PC, Playstation 3, Xbox 360) und Der Herr der Ringe: Aragorn’s Quest (Nintendo Wii, DS, Playstation 3, PSP) zwei Spiele mit Herr der Ringe-Szenario in Entwicklung. Den Vertrieb übernimmt jeweils Warner Bros. Interactive Entertainment. EA musste die Filmrechte an Tolkien Enterprises zurückgeben und Warner verfrachtete sie ohne Umwege an die Spielesparte von Warner Bros.

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
746212
Herr der Ringe
Der Herr der Ringe als Videospiel: Ein Dauerbrenner seit den 80er-Jahren - Rückblick und Vorschau
Das Tolkien'sche Universum ist seit Anfang der 80er-Jahre auf PCs und Konsolen vertreten. PC Games wagt heute einen Rückblick und zeigt Ihnen die bisherigen Spiele in Mittelerde. Außerdem gibt's einen Ausblick auf kommende Games.
http://www.pcgames.de/Herr-der-Ringe-Brands-136200/Specials/Der-Herr-der-Ringe-als-Videospiel-Ein-Dauerbrenner-seit-den-80er-Jahren-Rueckblick-und-Vorschau-746212/
27.04.2010
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2010/04/der_hobbit_1.jpg
herr der ringe,warhammer online,ea electronic arts,warner,herr der ringe online,mmo
specials