Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Grafikkarten für die Frühjahrs-Hits: Kaufen oder warten?
    Quelle: Gigabyte

    Kaufberatung zu Grafikkarten für die Frühjahrs-Hits - lohnt sich das Warten auf Pascal und Polaris?

    Eventuell ab Juni werden neue Grafikkarten der erwarteten Pascal-Familie (Nvidia) und Polaris-Familie (AMD) erscheinen. Lohnt sich das Warten, oder kann man auch jetzt zuschlagen? Welche Grafikkarten aktuell zu empfehlen sind, das klären wir in unserer Kaufberatung.

    Grafikkarten: Vorschau und Kauftipps

          

    Die Grafikkarte ist das Herz eines starken Gaming-PCs, denn ohne eine gute Grafikkarte sind moderne Games nicht oder nur mit geringen Detailstufen spielbar. Natürlich ist auch eine gewisse CPU-Power als Basis wichtig - letzte Woche hatten wir hierzu ein Kaufberatungsspecial mit empfehlenswerten Prozessoren.

    Doch wer höhere Detailstufen genießen will, ist mit einer Mittelklasse-CPU in Verbindung mit einer Oberklasse-Grafikkarte viel besser bedient als mit einer High-End-CPU gepaart mit einer Mittelklasse-Grafikkarte. In unserem Special werfen wir einen Blick auf kommenden Grafikkarten-Generationen und stellen die Frage, ob sich das Warten auf neue Grafikchips lohnt. Zudem werden wir euch nach einigen allgemeinen Kauftipps auch noch darüber aufklären, welche Grafikkartenserien ab 100 Euro (verteilt auf vier Leistungsklassen) derzeit zum Kauf zu empfehlen sind und auch 25 konkrete Modelle als Kauftipps vorschlagen.

    Pascal und Polaris

          

    Ab Juni kann man mit neuen Grafikkarten von AMD und Nvidia rechnen. AMD wird voraussichtlich eine R9 480(X) herausbringen, die auf dem neuen Polaris 10-Grafikchip basieren wird. Zudem soll eventuell noch in diesem Monat mit der Radeon Pro Duo eine auf der noch aktuellen Technik basierende besonders starke Grafikkarte erscheinen, die mit zwei GPUs bestückt ist.

    Vorserienmodell der Tesla 100-Grafikkarte mit Pascal GP100-ChipVorserienmodell der Tesla 100-Grafikkarte mit Pascal GP100-ChipQuelle: PC Games HardwareDie Radeon Pro Duo, die früher auch als Fury X2 durch die Gerüchteküche geisterte, richtet sich natürlich an Kunden, die über ein hohes Budget verfügen. Zielgruppe sind vor allem Spieler, die auch die hohe Ausgabe für eine Virtual Reality-Brille nicht scheuen und dazu passend überdurchschnittlich viel Leistung zur Verfügung haben wollen. Mehr zu den sich verdichtenden Gerüchten um neue AMD-Grafikkarten haben auch unsere Kollegen der PCGamesHardware in dieser News zusammengefasst. Von Nvidia wiederum werden ebenfalls ab Juni neue Grafikkarten erwartet - der Codename Pascal kursiert schon seit Monaten in Gamerkreisen. Die erste Neuvorstellung der Pascal-Familie ist der Grafikchip GP100, welcher allerdings wohl nur professionellen Grafikkarten vorbehalten bleibt und daraufhin optimiert ist, im Verbund mit anderen PCs beispielsweise für aufwendige Renderprojekte zusammenzuarbeiten. Auch zum Pascal GP100 findet ihr beispielsweise hier Infos unserer Kollegen der PCGamesHardware.

    Warten oder Kaufen?

          

    Die Erfahrungen der letzten Generationswechsel bei AMD und Nvidia haben uns gelehrt, dass es sich am Ende kaum rentiert, abzuwarten. Denn die neuen Grafikkarten bringen zwar stets Leistungsvorteile - es findet aber so gut wie nie ein Preisrutsch bei den alten Karten statt. Die neuen Karten ordnen sich vielmehr preislich in etwa dort ein, wo sie bezogen auf ihre Leistung im Vergleich mit den alten Modellen auch hingehören. In manchen Fällen kann es passieren, dass man für beispielsweise 300 Euro mehr Leistung bekommt, als eine Woche zuvor beim Kauf einer 300-Euro-Karte der alten Generation. Ebenso gut kann es aber passieren, dass sogar die ältere Grafikkarte in den ersten Wochen nach Release der neuen Generation das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

    Palit GTX 960 Super JetStreamPalit GTX 960 Super JetStreamQuelle: PC Games HardwareDie Faustregel lautet aber wie so oft: wer warten kann, der sollte dies ruhig tun. Wer aber mit der aktuellen Leistung seiner Grafikkarte nicht zufrieden ist, der macht sicher keinen großen Fehler, wenn er nicht noch weitere 8 Wochen oder länger abwartet. Versprechen kann man aber nichts: Es ist theoretisch denkbar, dass die neue Nvidia- oder AMD-Generation für beispielsweise 350 Euro eine Leistung bietet, die aktuell erst ab 450 Euro zu haben wäre. Wahrscheinlicher ist aber, dass eine solch starke Grafikkarte zunächst auch für eher 450 bis 500 Euro angeboten wird. Die älteren Modelle werden dann langsam abverkauft und sinken aller Erfahrung nach nur sehr moderat im Preis. Für diejenigen, die sich aktuell für einen Kauf entscheiden, haben wir auf der nächsten Seite eine Kaufberatung mit aktuellen Grafikkartenmodellen ab 100 Euro vorbereitet. Zuvor geben wir noch einige allgemeine Kauf-Tipps, die auch für noch kommende Grafikkarten gelten.

    Passendes Netzteil

          

    Grafikkartenhersteller empfehlen häufig bestimmte Watt-Werte, wenn es um die Frage nach einem zur Grafikkarte passenden Netzteil geht. Doch hier wird oft übertrieben - dies hat damit zu tun, dass die Hersteller auf Nummer Sicher gehen wollen und im Zweifel lieber mehr benötigte Watt-Leistung nennen, als es beim Griff zu einem Markennetzteil sein müssten. Auch wenn beispielsweise ein hochwertiges 350 Watt-Modell eines namhaften Herstellers völlig ausreichen würde, werden daher lieber 500 Watt genannt, damit selbst minderwertige Netzteile nicht versagen, die bei 500 Watt Nennleistung in Wahrheit nur 350 bis 400 Watt stabil liefern können.

    Be Quiet! Straight Power 10, modulares NetzteilBe Quiet! Straight Power 10, modulares NetzteilQuelle: be quiet!Generell können wir raten: Ab etwa 50 Euro werdet ihr passende Netzteile finden, die 450 bis 550 Watt Nennleistung haben und eine solide Qualität bieten. Wichtig ist, dass das Netzteil zwei PCIe-Stecker mit acht Pins bieten sollte - sind die Faktoren erfüllt, so könnt ihr auch stromhungrige Grafikkarten problemlos nutzen. Je mehr ihr für beispielsweise 500 Watt Nennleistung ausgebt, desto hochwertiger sind in der Regel die Bauteile, so dass Faktoren wie die Ausfallsicherheit, die Lebensdauer und die Stromeffizienz besser sind als bei günstigeren Modellen. Für Modularität (abnehmbare Kabel) sind 10 bis 20 Euro Aufpreis einzurechnen. Zum Thema Strombedarf von PCs inklusive einigen besonders empfehlenswerten Netzeilen als Kauftipps hatten wir Anfang März auch ein Special veröffentlicht.

    Custom- und Referenz-Grafikkarten

          

    Die meisten Nutzer kennen bei Grafikkarten den Unterschied zwischen Custom und Referenz, doch wir wollen für den noch unwissenden Teil der Leser an dieser Stelle vor dem Start der Kaufberatung noch einige Worte zu diesem Thema verlieren. AMD und Nvidia entwickeln Grafikchips, zu denen wiederum Grafikkarten konzipiert werden wie die Nvidia GTX 960 oder AMD R9 380. Hier reden wir von einer Grafikkarten-Serie. AMD und Nvidia legen dabei eine Art Bauplan fest und statten dieses so genannte Referenzmodell auch mit einer eigenen Kühllösung aus.

    Gainward GX 970 PhantomGainward GX 970 PhantomQuelle: PC Games HardwareDie Grafikkartenmodelle, die später in den Läden zu finden sind, kommen aber nicht direkt von AMD oder Nvidia, sondern von den so genannten Partnerherstellern wie Asus, MSI, Gigabyte, Zotac und vielen mehr. Zunächst unterscheiden sich deren Modelle nur dadurch, dass die Hersteller eine eigene Kühlung anbieten, die leiser arbeitet als die Referenzkühlung - man spricht von einer Customkühlung. Die Leistung ist aber identisch zur Referenz von AMD und Nvidia. Wenn wir also - nur als Beispiel - bei unseren Kauftipps von einer Nvidia GTX 960 sprechen, dann bezieht sich dies zunächst auf das Referenzmodell der GTX 960 von Nvidia. Welches Partnermodell ihr am Ende nehmen solltet, hängt von drei wichtigen Faktoren ab: Takt, Kühlung und Preis. Denn viele Modelle der Partnerhersteller sind mit einem höheren Takt ausgestattet als es die Referenz vorsieht, auch wenn die Unterschiede am Ende gering sind. 10 Prozent mehr Takt bedeuten bis zu - im Durchschnitt aber teils klar unter - 10 Prozent mehr Leistung. Viel Aufpreis sollte euch ein höherer Takt also nicht wert sein, vor allem wenn bei nur geringfügig höherem Takt das Grafikkartenmodell dafür deutlich lauter im Betrieb ist als ein gleich teures Konkurrenzmodell.

    • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel

      • Von Wut-Gamer Erfahrener Benutzer
        Kaufen oder nicht kaufen? Besser kaufen, bevor Mario "die Druckerpresse" Draghi unsere Ersparnisse komplett entwertet hat...
      • Von AntonioFunes Autor
        Zitat von hawkytonk
        Hhm.. das mit der Erhältlichkeit hatte ich irgendwie anders verstanden.
        Ich schrieb doch nur, dass der CHIP die erste Neuvorstellung sei - von einer Erhätlichkeit der Grafikkarten, also der Teslas, hatte ich nichts geschrieben, oder übersehe ich da etwas? Und das…
      • Von hawkytonk Erfahrener Benutzer
        Hhm.. das mit der Erhältlichkeit hatte ich irgendwie anders verstanden. Weil "... Laut Jen-Hsun Huang befinde sich GP100 bereits in der Massenproduktion. Erste Tesla GP100 sollen "bald" an Forschungseinrichtungen und Cloud-Anbieter ausgeliefert werden, aber erst im ersten Quartal 2017 für OEM-Hersteller…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1191510
Hardware
Kaufberatung zu Grafikkarten für die Frühjahrs-Hits - lohnt sich das Warten auf Pascal und Polaris?
Eventuell ab Juni werden neue Grafikkarten der erwarteten Pascal-Familie (Nvidia) und Polaris-Familie (AMD) erscheinen. Lohnt sich das Warten, oder kann man auch jetzt zuschlagen? Welche Grafikkarten aktuell zu empfehlen sind, das klären wir in unserer Kaufberatung.
http://www.pcgames.de/Hardware-Thema-130320/Specials/Grafikkarten-Kaufberatung-Pascal-Polaris-1191510/
10.04.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/01/Palit_GTX_960_Super_Jetstream_PCGH-pcgh_b2teaser_169.jpg
grafikkarte,grafikchip,gpu,nvidia pascal,amd,nvidia
specials