Hardware

Für Flugstunden am PC: 16 Joysticks in der Marktübersicht

19.02.2012 18:01 Uhr
|
75°
|
Mit dem passenden Joystick lässt sich so manch ein Dogfight besser überstehen. Von guten Eingabegeräten profitieren auch Battlefield 3-Spieler, die gerne fliegen, Von Spielern echter Simulationen wie X-Plane 10, Rise of Flight oder Microsoft Flight ganz zu schweigen.


Mit einem Joystick lässt es sich besser fliegen - egal ob Simulation oder eher Arcade-lastigMit einem Joystick lässt es sich besser fliegen - egal ob Simulation oder eher Arcade-lastig [Quelle: Siehe Bildergalerie]Lange Zeit galten Joysticks als veraltete und für moderne Spiele unbrauchbare Peripheriegeräte und wurden allenfalls von Fans echter Flugzeugsimulationen benutzt. Doch mit Spielen wie Hawx und vor allem Battlefield 3 sind Joysticks wieder stark im Kommen, denn nur per Joystick lässt sich ein Kampfflieger oder Helikopter gut steuern. Vor allem der Flightsimulator von Microsoft ist sicher vielen Gamern ein Begriff, auch wenn vermutlich die meisten durch actionreiche Spiele verwöhnten Gamer das Steuern von Zivilflugzeugen eher langweilig finden. Doch auch abseits dieser Simulation haben sich in den letzten Jahren immer wieder einmal kleinere Kampfflugzeug-Simulationen auf dem Markt gezeigt – so auch aktuell das Spiel AC-10 Warthog, bei dem ihr den gleichnamigen Kampfbomber fliegen könnt.

Wer dabei dann auch ein realistisches Spielvergnügen erleben will, muss sich bei so einer Simulation durch etliche Seiten Handbuch durcharbeiten und viel üben, bevor er überhaupt an einen ersten richtigen (simulierten) Kampfeinsatz denken kann. Ohne Joystick als Steuergerät lässt sich – sofern man nicht alle möglichen Flughilfen aktiviert hat – ein solcher Flieger kaum in der Luft halten. Aber auch mit Spielen, die nicht primär die Fliegerei als Spielinhalt haben, hat sich die Nachfrage nach Joysticks erhöht. Beispiele sind Spiele wie ARMA 3 und natürlich auch das aktuelle Battlefield 3, denn die im Multiplayer verfügbaren Fluggeräte sind per Joystick deutlich besser zu steuern als per Maus und Tastatur oder Gamepad. In unserem Special haben wir daher für euch 16 Modelle ab 10 und bis 300 Euro herausgesucht.

Genius MaxFighter F-17Genius MaxFighter F-17 [Quelle: Siehe Bildergalerie]Ab etwa 20 Euro kommt man in einen Bereich, bei dem man Joysticks mit brauchbarer Präzision und Haltbarkeit bekommt. Unter 20 Euro sollte man nur zuschlagen, wenn man wirklich nur gelegentlich einen Joystick nutzen will und eventuelle Probleme bei der Haltbarkeit in Kauf nimmt. Für nur 12 Euro ist der Genius MaxFighter F-17 zu haben, mit jeweils einem Euro Abstand folgen der Genius MaxFighter F-23U, ein Modell von Thrustmaster mit dem simplen und passenden Namen Thrustmaster Joystick und der Speed-Link Dark Tornado. Mit 20 Euro ist man beim Saitek Cyborg V.1 dabei, kaum mehr kostet der Logitech Attack 3. Ab etwa 23 Euro findet man den Thrustmaster T-Flight Stick X im Handel. Dieser Joystick ist für seinen Preis ein absoluter Kauftipp. 12 Tasten sind programmierbar, auch der Widerstand des Joysticks ist anpassbar. Ein Trigger ist sowohl für Bremsklappen bei zivilen Simulationen als auch zum Schnellfeuer bei Militärsimulationen nutzbar. Der Sockel des Joysticks bietet zudem genug Platz als Handauflage.

Benutzer
Moderation
19.02.2012 18:01 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
19.02.2012 17:10 Uhr
also das fliegen geht problemlos. ist halt nicht wie battlefield 3 mit den leichten kurven fliegen, sondern man holt weiter aus, und die flugeigenschaften sind realistischer. aber alles in allem kann man aber so fliegen, wie man will, ohne vorher tausend knöpfe gedrückt zu haben.
es lassen sich halt auch g-kräfte, die auf deine kamera wirken etc. einstellen.
Community Officer
Bewertung: 0
19.02.2012 16:31 Uhr
Das ist klar  was mich interessieren würde sind eher Sachen wie zB MUSS man 20 Buttons perfekt auswendig beherrschen, um überhaupt ansatzweise zB eine 180 Grad Wende fliegen zu können, oder könnte man zB nur per Gamepad rel problemlos eine Kurve fliegen oder zum Tiefflug ansetzen usw ? Ganz früher hatte…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
19.02.2012 14:38 Uhr
ja ich habs.
es gibt sehr viele knöpfe zu drücken, weil aber auch sehr originalgetreu.
geht alles mit der maus zu bedienen, bis auf den schubregler und das steuern mit pfeiltasten ist auch nicht so gut, als hätte man einen joystick.
du kannst einen schnelleinsatz mit verschiedenen schwierigkeitsgraden…

Verwandte Artikel

165°
 - 
Eine starke CPU mit passendem Mainboard kostet für den Sockel 1155 und für den neueren Sockel 1150 ähnlich viel. Doch was ist für Gamer die bessere Wahl - Haswell oder Ivy-Bridge? Wir erklären euch die Unterschiede. mehr... [7 Kommentare]
141°
 - 
In unserem Special findet ihr Vorschläge für vier Spiele-PCs ab 460 Euro, die für ihren jeweiligen Preis eine optimale Spieleleistung bieten. Die Zusammenstellung erfolgte mit dem Fokus auf das optimale Preis-Leistungsverhältnis für jeden Geldbeutel. mehr... [60 Kommentare]
138°
 - 
Intel liefert die neuen Ivy Bridge-CPUs aus, die eine eigene und leistungsfähige Grafikeinheit enthalten. Ob der Core i7-3770K oder Core i5-3570K ausreichen, um einen Top-Titel wie Skyrim flüssig und optisch attraktiv zu spielen? Unser Video zeigt die Ivy Bridge-Prozessoren in der Praxis. mehr... [22 Kommentare]
120°
 - 
In unserem Special wollen wir für euch aktuelle Prozessoren von AMD und Intel miteinander vergleichen - wer bietet mehr Leistung, und zu welchem Preis? Beide CPU-Marken haben ihre Anhänger, oft wird erbittet darüber diskutiert, welche Prozessoren für Spieler die bessere Wahl sind. Unser Special bringt Licht ins Dunkel. mehr... [50 Kommentare]
115°
 - 
Die Konsolen Playstation 4 und Xbox One gehören zu den Top-Weihnachtswünschen im Multimedia-Bereich. Wir haben fünf Gamer-PCs als Alternativen zwischen 500 und 1.100 Euro für euch zusammengestellt, mit denen ihr jeden Konsolero neidisch macht. mehr... [26 Kommentare]