Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Radeon HD 7970 im Test: AMDs Flaggschiff mit DirectX 11.1, PCI-Express 3.0 und 28 nm - Update

    Die Radeon HD 7970 wird das neue Single-GPU-Flaggschiff im Grafikkarten-Segment von AMD. Wir haben eine Testübersicht zum ersten Grafikbeschleuniger mit DirectX 11.1-Support, 28-Nanometer-Fertigung und PCI-Express 3.0-Anschluss. Erscheinungstermin ist auf dem Papier vor Weihnachten, kaufen kann man die Karte wohl erst ab Januar. Der Preis: rund 500 Euro. Update: Wir haben weitere Tests und Meinungen für euch.

    Wir präsentieren euch heute eine Testübersicht zur AMD Radeon HD 7970. Dabei handelt es sich um das kommende Top-Modell mit Single-GPU-Lösung vom Nvidia-Konkurrenten. AMD bringt die Karte auf dem Papier zum heutigen 22. Dezember 2011 auf den Markt. Kaufen kann man sie wohl erst ab Januar. Der Preis soll laut Empfehlung rund 500 Euro betragen. Eigentlich sollte die Sperrfrist am ursprünglich genannten 9. Januar enden. AMD hat diese allerdings um drei Wochen vorgezogen. Update: Die Webseite vrzone.com hat den Geschwindigkeitsvorteil von PCI-Express-3.0 gemessen. Das Ergebnis ist allerdings ernüchternd - es gibt keinerlei Performance-Zuwachs. Somit ist die Radeon 7970 zwar die erste Grafikkarte mit PCI-Express-3.0, Vorteile hat der User davon aber nicht.

    Nun zu den Eckdaten: Die Radeon HD 7970 ist der erste Grafikbeschleuniger mit DirectX 11.1-Support, einem PCI-Express 3.0-Anschluss und wird als erste Grafikkarte im 28-Nanometer-Verfahren hergestellt. Die Karte bringt Features mit, die heutzutage nicht einmal unterstützt werden. Laut golem.de gehören dazu unter anderem die verbauten 3 GB GDDR5-Speicher. Wer allerdings um jeden Preis das eine oder andere Bild mehr pro Sekunde in Spielen haben will, ist mit der neuen AMD-Karte leistungstechnisch sehr gut bedient. Der dabei aufkommende Stromverbrauch – gerade im Leerlauf – ist ebenso positiv anzumerken. Details gibt es in den Test-Auszügen verschiedener Webseiten, die wir wie gewohnt übersichtlich präsentieren.

    Nach dem ersten Rutsch an neuen Tests der AMD Radeon HD 7970-Grafikkarte schieben wir weitere Stimmen und Meinungen nach. Diese kommen hauptsächlich aus internationelen Overclocking-Communities und entsprechenden Webseiten. Die jeweiligen Autoren haben also entsprechende Ansprüche an die neue High-End-Grafikkarte. Und wie es scheint, werden diese auch erfüllt. Wir haben neue Tests zur AMD Radeon HD 7970 für euch. Diese befinden sich am oberen Ende unserer Übersicht. Die Kritiker sind sich bislang einig: Die Leistung ist top, genau wie die Energieeffizienz. Der Preis ist allerdings happig.

    overclockers.com

    This review really surprised me. I expected it to be better than the HD 6970 but not to the level of the HD 6990. I had hoped it would beat the GTX 580, but didn't have a clue by how much it would do so. Instead, we see a GPU that is tantamount to parity with the dual-GPU beast HD 6990 and one that, for the most part, leaves the GTX 580 squarely in its dust. When it comes to strong computing power required for MSAA and Tessellation, it separates itself even farther.

    hardocp.com

    AMD has taken the performance crown back, and currently has the fastest single-GPU video card for PC gaming. We experienced dramatic improvements over the Radeon HD 6970, and consistent improvements over an overclocked GeForce GTX 580. In our experiences, it was the newest DX11 games that pushed Tessellation which received the most improvement. If future games use more Tessellation, we may see the Radeon HD 7970 separate itself in a greater degree from the Radeon HD 6970 and GeForce GTX 580.

    maximumpc.com

    When the smoke had cleared, the two GTX 580 cards won just a single benchmark, the HAWX2 test, which tessellates just about everything in sight. There were a few effective ties between the 7970 and the EVGA Classified, including Metro 2033 and Just Cause 2; but when the 7970 won, it generally won big. It opened a substantial lead on the Unigine Heaven synthetic test, for instance, even when we cranked tessellation to "extreme."

    pcwelt.de

    Die AMD Radeon HD 7970 ist ein würdiges Grafikkarten-Flaggschiff: In durchweg jedem Spiel toppt sie den aktuellen Nvidia-Platzhirsch und Single-Core-Rivalen Geforce GTX 580. Im Schnitt war die Karte insgesamt um satte 21 Prozent schneller. Ernsthafte PC-Spieler dürfen hier also getrost zugreifen, wenn sie nach der derzeit leistungsfähigsten Grafikkarte suchen. Auch in Sachen Tessellation hat AMD deutlich nachgebessert und setzt sich mit der neuen Referenzkarte ohne Umschweife an die Spitze und verweist die Nvidia-Rivalin mit einem Tempoplus von fast 20 Prozent auf die Plätze. Und gegenüber der AMD Radeon HD 6790 holt die HD 7970 eine beachtlichen Leistungssteigerung von 35 Prozent heraus.

    guru3d.com

    AMD finally has an answer at hand to dethrone the mighty GeForce GTX 580, and with a decent enough margin. The new GPU architecture seems to work out well and definitely is more capable then the last generation GPUs. We noticed offset in the older titles though, where the game is not really GPU bound the GTX 580 would lead marginally here and there. However where the GPU really matters in the latest game titles, that's where the Radeon HD 7970 shows it's strength, and leads with a very decent margin. Really our ultimate tests always have been Crysis 2, Metro 2022, Battlefield 2&3 and Anno 1404. In all titles the Radeon HD 7970 with an excellent margin of 20, 30 sometimes even 40% Especially in the uber-high resolutions the card marches onwards fast in performance.

    hardwareheaven.com

    In terms of performance we have a card which, as with many releases, is designed to perform well now and into the future. As such features like PCIe 3.0 and DirectX 11.1 won't be fully taken advantage of until other software and components are available. In today's games the 7970 is without doubt the performance leader in single GPU products and while it doesn't always beat the GTX 580 convincingly it does have the ability to power 5760x1080 resolution gaming in all of the latest titles, something which single GPU NVIDIA cards cannot do.

    AMD Radeon HD 7970-Test von pcgameshardware.de

    AMDs Radeon HD 7970 ist die bis dato schnellste Single-GPU-Grafikkarte, beispielhaft energieeffizient und außerdem mit hochwertigen Bildfiltern ausgestattet. Neben der hohen Lautheit unter Last werden Enthusiasten den Mangel an immer verfügbarem SG-Supersample-AA und/oder Downsampling ankreiden, auch GPU-PhysX beherrscht die AMD-Karte nicht. Für alle gut Betuchten, die darüber hinwegsehen/-hören können, ist die Radeon HD 7970 der neue Stern am GPU-Himmel.

    AMD Radeon HD 7990-Test von golem.de

    Angesichts der guten Leistungen hätte AMD die Ankündigung ohne Verfügbarkeit für die Radeon HD 7970 nicht nötig gehabt. Bis auf die Spiele wie Skyrim, wo die Treiber offensichtlich noch nicht optimiert sind, ist diese Grafikkarte die schnellste mit einer GPU. Die synthetischen Benchmarks deuten auf das noch große Potenzial hin. Mit 20 bis 30 Prozent mehr Bildern im Spiel ist ein Umstieg von einer High-End-Karte des Jahres 2010 oder 2011 aber kaum gerechtfertigt. Wer nun aber bereit ist, die geforderten 499 Euro auszugeben, kommt an der 7970 kaum vorbei. Auch rund 100 Euro günstigere Karten sind, wenn ohnehin eine Neuanschaffung ansteht, technisch abgeschlagen - vor allem beim Stromsparen im 2D-Betrieb. Spannend bleibt, wie Nvidia darauf reagiert. Schon die GTX 580 kam als zuvor kaum angekündigte Überraschung - und in zwei Wochen beginnt mit der CES die wichtigste Elektronikmesse der USA.

    tomshardware.de

    Glücklicherweise verlässt sich die Radeon HD 7970 nicht allein auf ihre Rechenleistung um Aufmerksamkeit zu erlangen. Auch bei der Gaming-Performance legt sie mächtig vor. Nvidia kann frühestens in einigen Monaten zurückschlagen, wenn die neue Kepler-Architektur ihr Debüt gibt, und bis dahin kann sich AMD damit rühmen, die schnellste Grafikkarte mit einer GPU herzustellen. Das ist kein kleiner Sieg für eine Firma, deren Produkte in letzter Zeit eher mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis als durch ihre Performance aufgefallen sind. Auch abseits der Frameraten bringt die Radeon HD 7970 (und vermutlich die gesamte weitere HD-7000-Familie) einige neue und sehr interessante Features mit. Einige, wie beispielsweise die ZeroCore-Technologie, verdienen großes Lob. Besonders in Multi-GPU-Konfigurationen lässt sich durch sie die Leistungsaufnahme deutlich senken, was wiederum zu geringerer Abwärme und damit leiseren Rechnern führt.

    chip.de

    Starke Leistung, AMD! Erwartungsgemäß ist die Radeon HD 7970 die derzeit schnellste Single-CPU-Grafikkarte auf dem Markt, wenn man Auflösungen ab 1.680 x 1.050 Pixel und Kantenglättung nutzt. 3 GByte Framebuffer sind zwar arg weit in die Zukunft gedacht, schaden aber sicher auch nicht. Überrascht hat uns die Kompaktheit des Referenz-Modells. Auf den ersten Blick wirkt die HD 7970 eher wie eine Karte der oberen Mittelklasse, da sie deutlich schmaler und ein wenig kürzer ausfällt als beispielsweise die HD 6970. Die Fertigung im 28-nm-Prozess kommt der Leistungsaufnahme zwar zu Gute - richtig heiß wird die Karte trotzdem. 81 °C unter Last sind deftig, aber nicht hoch genug, um die Hardware zu gefährden. Eine gute Gehäusekühlung ist für den Einsatz dieser Grafikkarte dennoch unerlässlich.

    hardwareluxx.de

    AMD hat sich für eine neue GCN-Architektur entschieden, die ihr Potenzial bereits jetzt teilweise nutzen, aber vermutlich erst in den kommenden Monaten vollends ausspielen kann. 2048 Shader-Prozessoren klingen gigantisch im Vergleich zu den 512 einer GF110-GPU von NVIDIA. Doch auch ein "Cayman XT" der AMD Radeon HD 6970 kommt bereits auf 1536 Shader-Einheiten. Die Komplexität der "Tahiti"-GPU lässt sich wohl am besten mit den 4.312.711.873 Transistoren beziffern, die man dank 28-nm-Fertigung auf 365 mm² packen konnte. Neue Features wie ZeroCore Power können überzeugen - andere wie PCI-Express 3.0 und DirectX 11.1 müssen erst noch beweisen, dass sie einen Wechsel wert sein können.

    ht4u.net

    Die AMD Radeon HD 7970 arbeitet rund 33 Prozent schneller als eine Radeon HD 6970 und immerhin 20 Prozent schneller als NVIDIAs aktueller Topkandidat GeForce GTX 580. Im Mittel über alle Benchmarks und alle Auflösungen ergibt sichein Vorteil von etwa 32 Prozent gegenüber der Radeon HD 6970. Im Vergleich zur NVIDIA GeForce GTX 580 schmilzt der Vorsprung auf zirka 15 Prozent. So bleibt die Zielgruppe klar gesetzt: Nutzer mit gut gefülltem Geldbeutel und absoluter Lust auf maximale Detailstufen bei höchsten Auflösungen.

    computerbase.de

    AMD möchte sich die derzeit fehlende direkte Konkurrenz von Nvidia offenbar gut bezahlen lassen und verlangt 499 Euro für ein Exemplar. Damit wird die Radeon HD 7970 zwar sehr teuer werden, was sich allerdings ein wenig relativiert, wenn man die Kosten in Höhe von 450 Euro für eine GeForce GTX 580 mit einem drei Gigabyte großen Speicher bedenkt. Zumal AMD den Preis mit der Zeit sicherlich senken wird (alleine um auf etwaige Reaktionen von Nvidia selber zu reagieren) und es sich bei der Radeon HD 7970 um die beste (ab dem 9. Januar) im Handel erhältliche Grafikkarte handelt, für die immer ein Premium-Aufschlag zu bezahlen ist – wer nicht so viel ausgeben möchte, kann zur Radeon HD 7950 greifen. Und trotz der gezeigten, durchweg guten Leistung ist die Radeon HD 7970 kein Rundum-Sorglos-Paket: Denn wir vermissen einen leisen Lüfter unter Last (dieser ist viel zu laut, weswegen wir erste Partnerkarten abwarten würden) und in die Verbesserung der Bildqualität hätte mehr investiert werden können – denn genau dafür benötigt man solch eine Grafikkarte.

    gamestar.de

    In unserem Test macht die AMD Radeon HD 7970 eine sehr gute Figur. Zum einen steigert AMD die Leistung gegenüber dem Vorgängermodell um deutliche 40 Prozent, zum anderen sinkt trotzdem der Stromverbrauch. Vor allem im Leerlauf ist die Karte sehr sparsam, wovon sich Nvidia bei der kommenden Geforce-Generation ruhig inspirieren lassen könnte. Technik-Extras wie Eyefinity 2.0 mit stereoskopischem 3D auf mehreren Monitoren sind zwar nett, werden aber in der Praxis wohl wenige Spieler wirklich nutzen, zumal Nvidia seit geraumer Zeit eine vergleichbare Lösung anbietet, die deutlich besser funktioniert.

  • Es gibt 31 Kommentare zum Artikel
    Von Zocker15xD
    Ich zocke Metro in passabler Auflösung mit meiner uralten HD 4650 und nem Athlon 5200+ ;)Macht trotzdem noch ne Menge…
    Von Basshinzu
    das schlimme ist ja, dass viele ihren kauf noch im internet in foren und kommentarbereichen rechtfertigen müssen. wie…
    Von noogood
    1.) Ati 3d ist mit der Karte nun verfügbar. 2.) Der Stromsparmodus, welcher aktiv wird, wenn zb. dein Monitor in…
    • Es gibt 31 Kommentare zum Artikel

      • Von Zocker15xD Erfahrener Benutzer
        Zitat von doomkeeper
        Ich warte auf eine neue und gute Generation von Nvidia
        wenn ein neues Half Life kommt :-B

        ich weiß... sehr gewagt :-B

        aber für die aktuellen Spiele lohnt sich kein neuer PC.

        einzig und allein Metro2033 ist das einzige Spiel welches ich unbedingt
        selbst auf…
      • Von Basshinzu Erfahrener Benutzer
        das schlimme ist ja, dass viele ihren kauf noch im internet in foren und kommentarbereichen rechtfertigen müssen. wie geht das am einfachsten? das konkurrenzprodukt niedermachen.
      • Von noogood Erfahrener Benutzer
        Zitat von Alex2929
        Da ist nun das neue Flagschiff von ATI. Sogar noch ca. 20% als die GTX580. Aber wer braucht die Leistung heute? Ich selbst habe die GTX580, da ich vieles mittlerweile in 3D zocke. Bei Nvidas 3DVision bräuchte man die Power schon bei einigen Games, aber ATI hat doch…
    • Aktuelle Grafikkarten Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
860944
Grafikkarten
Radeon HD 7970 im Test: AMDs Flaggschiff mit DirectX 11.1, PCI-Express 3.0 und 28 nm - Update
Die Radeon HD 7970 wird das neue Single-GPU-Flaggschiff im Grafikkarten-Segment von AMD. Wir haben eine Testübersicht zum ersten Grafikbeschleuniger mit DirectX 11.1-Support, 28-Nanometer-Fertigung und PCI-Express 3.0-Anschluss. Erscheinungstermin ist auf dem Papier vor Weihnachten, kaufen kann man die Karte wohl erst ab Januar. Der Preis: rund 500 Euro. Update: Wir haben weitere Tests und Meinungen für euch.
http://www.pcgames.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/News/Radeon-HD-7970-im-Test-AMDs-Flaggschiff-mit-DirectX-111-PCI-Express-30-und-28-nm-Update-860944/
23.12.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/12/Radeon-HD-7970-Launch-33.jpg
radeon hd 7000,grafikkarte,amd
news