Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Gears of War 4: Xbox-One-Hoffnungsträger im Check mit Video - Multiplayer angespielt

    Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Quelle: Microsoft

    Quantum Break ist erschienen - jetzt blickt die Xbox-One-Gemeinde auf den nächsten potenziellen Actionknaller: Gears of War 4. In wenigen Tagen startet die Multiplayer-Beta aber bereits im Vorfeld hatte Thomas Szedlak die Gelegenheit, den Multiplayer von Gears of War 4 anzuspielen, unter anderem den neuen Modus Dodgeball.

    London ist immer eine Reise wert. Vor allem, wenn Microsoft uns erstmals die Möglichkeit gibt, Hand an DEN Xbox-One-Hoffnungsträger 2016 neben Quantum Break (im Test) anzulegen. Zur Kampagne wurde kürzlich ein neuer, atmosphärischer Trailer veröffentlicht, ansonsten steht aber erstmal der Multiplayer von Gears 4 im Mittelpunkt. Am 25. April beginnt die Multiplayer-Beta und wer jetzt schon wissen will, was ihn erwartet, der ist bei uns goldrichtig!

    Microsoft hat mit Gears of War 4 Großes vor. Man will nicht nur das Herz der Multiplayer-Shooter-Fans, sondern auch das der eSportler erobern. Dies soll unter anderem durch einen sehr taktischen Spielmodus namens Escalation erreicht werden, der für Spieler wie Zuschauer gleichermaßen spannend sein soll. Leider ging Rod Fergusson, Studiochef des neuen Gears-Entwicklers The Coalition, hier noch nicht ins Detail, die Enthüllung des Escalation-Modus ist für die PAX East (22. bis 24. April) angekündigt. Während in der Gears-Vergangenheit eSport kaum eine Rolle spielte, wird es bei Teil 4 regelmäßige Turniere geben.

    Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Quelle: Microsoft Bei unserer Zocksession in London stand zuerst ein zünftiges Team Deathmatch auf dem Plan, wie gewohnt mit 5 gegen 5 Spielern. Das Spiel­tempo wurde gegenüber Gears of War: Judgment reduziert und orientiert sich an den früheren Folgen. Das gefällt uns, denn die Stärke des Gears-Multiplayer war schon immer ein eher gemächlicheres Tempo, bei dem die Taktik, das Flankieren und die Absprache im Team wichtiger sind als gute Reaktionen und ein schneller Triggerfinger. Hilfreich ist hierbei die Taktikansicht, in der ihr die Positionen eurer Mitspieler seht. Zudem könnt ihr jetzt einen Gegner per Knopfdruck markieren, sodass eure Kameraden ihn in der Taktikansicht sehen können.

    02:53
    Gears of War 4: Multiplayer angespielt

    Neue Nahkampf-Kills

    Da man den Feinden in den engen Arealen oft nah kommt, hat The Coalition neue Angriffsmoves implementiert. Die Entwickler wollen so die berühmt-­berüchtigten Szenen vermeiden, in denen sich zwei Kontrahenten auf kurze Distanz mit Blindfire beschießen, während sie sich auf zwei Seiten derselben Deckung befinden. In Gears 4 hat man die Möglichkeit, mit Anlauf über eine Deckung zu springen und den Gegner zu eliminieren. Oder man schnellt aus der kauernden Position heraus nach oben, greift über die Deckung und malträtiert das Monster mit einem Messerangriff. Die Moves ließen sich beim Probespielen noch nicht so flüssig ausführen, wie wir uns das gewünscht hätten, aber The Coalition wird mit unserem Feed­back sicher verantwortungsvoll umgehen. Übrigens lassen sich Angriffsmoves im Multiplayer blocken und kontern.

    Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Quelle: Microsoft Auch zwei frische Waffen sorgen für Laune. Das Drosphot ist ein Gewehr, das einen kleinen Bohrer verschießt, der sich in... den Rest kann man sich denken. Bei der Buzzkill-Waffe dagegen wird nicht gebohrt sondern gesägt. Ihr verschießt Sägeblätter und könnt dabei sogar "über Bande spielen" um einen Gegner zu treffen, der hinter der Deckung kauert.

    The Coaltition legt bei Gears of War 4 besonderen Wert auf gutes Matchmaking. Spieler werden in sechs Skill-Ranks - von Bronze bis Platin - kategorisiert und treten dann auf Wunsch nur gegen ihresgleichen an. Ein Coop-­Versus-Modus gegen konfigurierbare Bots dient als Trainingsmöglichkeit.

    Zu Beginn erhaltet ihr ein Set an Spielkarten, das euch Boni für Erfahrungspunkte, Stärke oder Rüstung verschafft. Einsteigerfreundlich: Nur wenn ihr erfolgreich seid, verschwindet die Karte aus eurem Set, ansonsten könnt ihr sie erneut ausspielen. Neue, bessere Karten lassen sich erspielen oder (war ja irgendwie klar) mit Echtgeld kaufen, wobei Rod Fergusson betont, dass alles fair abläuft und sich letztere Option vor allem an Spieler richtet, die wegen Beruf und/oder Familie einfach nicht so viel Zeit zum Zocken haben.

    Gears of Völkerball

    Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Quelle: Microsoft Neben dem obligatorischen Team Deathmatch durften wir den neuen Modus namens Dodgeball ausprobieren. Wer den Ben-Stiller-Film Voll auf die Nüsse gesehen hat, der kennt Dodgeball als US-Variante von Völkerball (Liebling vieler Sportlehrer). In Gears 4 werft ihr natürlich keine Bälle, aber auch hier gilt: Werdet ihr eliminiert, müsst ihr erst mal zuschauen. Gelingt dann einem Teammitglied ein Kill, dürft ihr oder ein anderer Kollege von der "Ersatzbank" wieder zurückkehren, während der Gegner dezimiert wird. An welcher Stelle der Warteschlange ihr steht, wird angezeigt. Beim Probespiel ergab sich ein dynamischer, spannender Verlauf. Auch als "Last Man Standing" hat man noch lange nicht verloren, da man mit nur einem Kill aus einem 1:5 ein 2:4 machen kann. Die Matches laufen bei Dodgeball vergleichsweise defensiv ab, da man vorsichtiger agiert wenn man nicht sofort respawnen darf.

    Zum Launch von Gears of War 4 sollen 10 Maps im Spiel sein, jeden Monat werden zwei zusätzliche kostenlos veröffentlicht. So löblich das ist, es gibt einen Haken: Das Map-Angebot rotiert, es fliegen auch Karten raus. Man hat zwar die Möglichkeit, Maps dauerhaft zu sichern und auf Dedicated Servern zu spielen, das kostet dann aber eine noch nicht näher genannte Summe.

    Optisch kein Kracher

    Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Gears of War 4 - Multiplayer angespielt Quelle: Microsoft Grafisch hat uns die gespielte Multiplayer-Beta-Version enttäuscht. Okay, Gears of War 4 läuft im Mehrspieler-Modus mit 1080p und in der finalen Version sicher auch mit den angepeiteln 60 fps, aber viel mehr Positives können wir über die zwei gespielten detailarmen Maps, die sowohl interaktive Elemente als auch aufwendige Texturen, beeindruckende Lichteffekte oder andere optische Hingucker vermissen lassen, nicht sagen. Klar, Optik ist nicht alles, aber vom ersten Xbox-One-Gears (Remastered-­Versionen ausgeklammert) haben wir uns mehr versprochen, auch im Multiplayer. Die Kampagne, die wir bisher nur aus Trailer und Hersteller-Screenshots kennen, wird laut The Coalition mit 30 fps laufen und einen höheren Detailgrad aufweisen. Hier versprechen wir uns auch schicke Licht-Schatten-Effekte.

    Ab 25. April dürft ihr, eine Xbox One vorausgesetzt, selbst Hand an Gears of War 4 anlegen. Die Multiplayer-Beta läuft bis 1. Mai. Gears of War 4 erscheint am 11. Oktober 2016. Angekündigt wurde bisher von Microsoft nur eine Xbox-One-Version. Wir sind aber optimistisch, dass es auch eine Windows-10-Fassung geben wird. Ob ihr euch auf diese freut, steht nach dem miesen PC-Port von Quantum Break auf einem anderen Blatt.

  • Gears of War 4
    Gears of War 4
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    The Coalition
    Release
    11.10.2016
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von shippy74
    Siehst du, ich will keine Inovation. Hab alle Teile jetzt min 3 mal Durch und bin sehr zufrieden,so wie sie sind. Man…
    Von AC3
    sorry, aber das sieht in dem video aus wie ein android game.obendrauf auch noch ein schlauchshooter... *gähn*.dachte…
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von shippy74 Erfahrener Benutzer
        Zitat von AC3


        dachte gears of war bekommt mal einen zeitgemäßen refresh. stattdessen wird es nur ein billiger aufguss. inovation null!
        Siehst du, ich will keine Inovation. Hab alle Teile jetzt min 3 mal Durch und bin sehr zufrieden,so wie sie sind. Man muss nicht immer alles neu machen.…
      • Von AC3 Erfahrener Benutzer
        sorry, aber das sieht in dem video aus wie ein android game.
        obendrauf auch noch ein schlauchshooter... *gähn*.

        dachte gears of war bekommt mal einen zeitgemäßen refresh.
        stattdessen wird es nur ein billiger aufguss. inovation null!

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1192069
Gears of War 4
Gears of War 4: Xbox-One-Hoffnungsträger im Check mit Video - Multiplayer angespielt
Quantum Break ist erschienen - jetzt blickt die Xbox-One-Gemeinde auf den nächsten potenziellen Actionknaller: Gears of War 4. In wenigen Tagen startet die Multiplayer-Beta aber bereits im Vorfeld hatte Thomas Szedlak die Gelegenheit, den Multiplayer von Gears of War 4 anzuspielen, unter anderem den neuen Modus Dodgeball.
http://www.pcgames.de/Gears-of-War-4-Spiel-55621/News/multiplayer-angespielt-video-1192069/
14.04.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/04/Oscar_Knife_Execution-pc-games_b2teaser_169.jpg
news