Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Seien Sie ein supreme Commander

    Seien Sie ein supreme Commander Wir hatten heute auf der Games Convention 2006 die einmalige Gelegenheit mit der Entwicklerlegende Chris Taylor über sein neustes Strategiewerk Supreme Commander zu reden und selbst einmal Hand anzulegen. Kaum standen wir vor dem PC, viel uns auf, dass Supreme Commander auf zwei Monitoren lief. Auf der hatte man die gesamte Spielwelt im Blick und konnte die Aktionen darauf verfolgen, auf dem anderen interagierten wir direkt mit der Spielwelt. Wir geben Befehle, lassen Flugzeuge vom Flugzeugträger starten, schicken Atombomben auf den Gegner und überrennen seine Streitmacht. Grafisch macht Supreme Commander einen wirklich ordentlichen Eindruck. Explodieren große Bomben, wird der Bildschirm weiß, Einheiten fallen physikalisch korrekt auseinander und selbst in der nahesten Zoomstufe sind die Texturen hochauflösend. Dazu kommt, dass die Shader-3 Technologie und auch DirectX 10 unterstützt wird. Hinzu kommt, dass das Spiel bereits mit einem 2-GHertz Prozessor und einer GeForce 6800 flüssig laufen soll.

    Um Vielfalt zu garantieren, spendieren die Gas Powered Games jeder der drei Fraktionen fast 80 verschiedene Einheiten. Ursprünglich wollte Chris Taylor bis zu 200 Einheitentypen pro Fraktion haben, seine Kollegen erklärten ihn daraufhin für verrückt. Von U-Booten über riesige Panzer und Mechs bis hin zu Jagdfliegern und Bombern ist alles mit von der Partie. Damit sie die vielfältigen Einheiten auch vernünftig koordinieren können, passen Sie bei mehreren Flotten oder Armeen den Zeitpunkt genau ab indem beide Truppenteile aufs Ziel treffen. Mit Hilfe von wegpunkten geht das sehr schnell und einfach von der Hand. Um nicht nur diese einzelnen Verbände unter Kontrolle zu halten, zoomen Sie einfach ganz hinaus oder schauen auf Ihren zweiten Monitor. Halten Sie die Maus über ein neues Ziel und zoomen Sie dort wieder hinein. So wechseln Sie in rasender Geschwindigkeit von einem zum anderen Ziel und haben Ihre Augen so gut wie überall auf der Weltkarte.Und das ist auch wichtig, denn Sie haben pro Spieler bis zu 2000 Einheiten auf dem Monitor.

    Nun kam schon in vielen Foren die Frage auf, wie es mit Ressourcen aussieht. Von denen gibt es derer zwei. Masse und Energie. Dazu bauen Sie ganz einfach ein paar Raffinerien, die beide Ressourcen herstellen und schon bald bauen Sie ersten Kampfeinheiten und schicken Sie an die Front. Freuen Sie sich schon jetzt auf Ende Februar oder Anfang März, dann nämlich plant Christ Taylor das Spiel auf den Markt zu bringen. Bisher deutet alles auf einen würdigen Nachfolger zu Total Annihilation hin.

  • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von BaronSengir187
    Aber mit dem Ressourcenmanagment scheint er ja genau das von Total Annihilation übernommen zu haben. Eindeutig das…
    Von KONNAITN
    Also bescheiden ist Chris-"Mehr Power!"-Taylor ja nicht an dieses Spiel herangegangen. Der Mann wollte 200…
    Von FoxMurderer
    Ich weiß nicht, was ihr habt. Die meisten Grafikkarten unterstützen doch schon zwei Monitore. Ihr könnt dann entweder…
    • Es gibt 7 Kommentare zum Artikel

      • Von BaronSengir187 Erfahrener Benutzer
        Aber mit dem Ressourcenmanagment scheint er ja genau das von Total Annihilation übernommen zu haben. Eindeutig das Spiel des Jahres für mich.
        Bin immernoch ein glühender Verehrer der Total Annihilation Reihe.
         
      • Von KONNAITN Erfahrener Benutzer
        Also bescheiden ist Chris-"Mehr Power!"-Taylor ja nicht an dieses Spiel herangegangen. Der Mann wollte 200 Einheitentypen pro Fraktion?! Das würde zwar irgendwie zum restlichen Konzept passen, aber ich denke 80 werden für's erste auch reichen. 
      • Von FoxMurderer Neuer Benutzer
        Ich weiß nicht, was ihr habt. Die meisten Grafikkarten unterstützen doch schon zwei Monitore. Ihr könnt dann entweder den 'Desktopbereich' erweitern oder den Bildschirm klonen.
        Habe das schon in einer alten Panzersim gesehen. Fand ich eine tolle Idee. Habe aber auch noch keinen zweiten Monitor. Naja, wie gesagt.... noch.... (ist aber spielunabhängig).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
498960
Games Convention 2006
Seien Sie ein supreme Commander
http://www.pcgames.de/Games-Convention-2006-Event-124180/News/Seien-Sie-ein-supreme-Commander-498960/
23.08.2006
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2005/12/11099.jpg
news