Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Der König ist tot! Lang lebe der König?

    Der König ist tot! Lang lebe der König? World of Warcraft ist derzeit unumstrittener Herrscher des MMORPG-Genres. Das soll sich mit Warhammer Online: Age of Reckoning ändern. Auf der Games Convention gab uns Entwickler Mythic Entertainment tieferen Einblick in die Welt des Kriegshammers. Jeff Hickman, seines Zeichens Executive Producer, zeigt erstmals Kämpfe zwischen Helden und Nichtspieler-Charakteren (NPCs). Hickmans Zwerg bahnt sich durch mannshohes Gras seinen Weg, als ihn Wesen attackieren, die mehr an bizarre Fleischklumpen erinnern als an bissige Monster. Nur dass die überdimensionierten Hackbällchen über Reihen messerscharfer Zähne verfügen. Mit einem massiven Hammer verarbeitet er die Kreaturen jedoch schnell zu Brei. Und schon hat er einen Teil seiner Aufgabe erfüllt. "Ich bin gerade an einer grünen Quest." erzählt Hickman, während er einen weiteren Fleischball bearbeitet. "Grün bedeutet, dass ich gegen NPCs in einer PvE-Gegend kämpfe. Spieler gegnerischer Fraktionen sind hier nicht unterwegs und so droht mir nur von den Kreaturen Gefahr. Allerdings arbeite ich nicht allein an der Quest. Jeder Spieler meiner Fraktion, der diese Gegend betritt, kann automatisch mitmachen. Ist die Aufgabe erfüllt, bekommen alle beteiligten Spieler die Grundbelohnung. Habe ich jedoch mehr Gegner erschlagen als andere, erhalte ich mehr Rufpunkte und die kann ich später gegen bessere Gegenstände eintauschen. Es gibt aber noch gelbe und rote Quests." Hickman wechselt in eine andere Gegend der Warhammer-Welt. "Gelb besagt, dass ich NPCs in Gegenden erledigen soll, in denen sich auch Spieler anderer Fraktionen herumtreiben, die mich möglicherweise aufs Korn nehmen. Rote Quests sind PvP-Missionen. Bei diesen Aufgaben soll ich zum Beispiel Spieler bestimmter Fraktionen oder Charakterklassen erledigen."

    Neben solchen Player-versus-Player-Geplänkeln in der offenen Spielwelt stehen auch Schlachtfelder und instanzierte Szenarien im Angebot. Über die normale Spielwelt verteilt, finden Sie Schlachtfelder, die an umkämpfte Gebiete aus World of Warcraft erinnern. Betreten Sie diese Bereiche, sind Sie automatisch PvP-aktiv. Das Highlight sind jedoch die Szenariobereiche. Hier betreten Sie eigens für PvP-Gefechte erstellte Level, die aus rund einem dutzend untereinander verbundenen Schlachtfeldern bestehen. Hat eine Partei ein Schlachtfeld gewonnen, verschiebt sich der Kampf auf das nächste Gefechtsfeld. Am Ende steht die Eroberung der Hauptstadt einer Fraktion. Jeff Hickman dazu: "Warhammer Online wird drei PvP-Szenarien bieten: Zwerge gegen Orks, Imperium gegen Chaos und Hoch- gegen Dunkelelfen. Natürlich dürfen auch Orks auf Seiten des Chaos eingreifen und Imperiale den Hochelfen zur Seite stehen. Umgebung und Storyline behandeln jedoch diese drei Grundkonflikte. Ist ein Feldzug erfolgreich beendet, nehmen Sie die Hauptstadt ein und beispielsweise den feindlichen König gefangen. In der Rückrunde muss die Gegenpartei versuchen, ihren Monarchen zu befreien. Sollte eine Partei nicht genügend Spieler aufbringen, werden freie Stellen durch KI-gesteuerte Bots besetzt, damit eine Partei nicht von numerisch überlegenen Gegnern überrannt wird."

    Nicht nur das PvP-System unterscheidet sich stark von World of Warcraft. Das Charaktersystem Warhammer Onlines ist zwar nicht völlig anders, es ist jedoch anders aufgebaut und bietet mehr Möglichkeiten zur Charakterentfaltung. Jede der sechs Spielparteien stehen fünf Archetypen zur Verfügung: Tanks, Magier, Nah- und Fernkämpfer. Sie haben jedoch nicht die Möglichkeit, alle verfügbaren Fähigkeiten zu erlernen, da diese in einem Skilltree (Fähigkeitenbaum) angeordnet sind. Einige Skills schließen eben andere aus. Allerdings haben Sie sich auch die Möglichkeiten, Mischklassen zu erstellen. Verpassen Sie einem Nahkämpfer (Close Combat Damage Dealer) einen Schild, kann dieser in vielen Situationen auch die Rolle eines Aushilf-Tanks übernehmen.

    Auch wenn der Look von Warhammer Online stark an World of Warcraft erinnert, unterscheidet sich das Spiel deutlich vom Genrekönig. Besonders viel Wert legen die Entwickler auf das PvP-System, das in WoW nur wenige Möglichkeiten bietet. Steuerung und Lernkurve von Warhammer Online: Age of Reckoning sollen zudem ähnlich einsteigerfreundlich sein, was das Mythic-Spiel absolut hitverdächtig macht.

  • Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
    Von Grubenfuerst
    Stimmt der angegebene Veröffentlichungstermin? 4. Quartal 2007  Hoffe nicht   edit: er stimmt tatsächlich…
    Von olligod
    Natürlich wird es Heiler geben, was für ne bescheidene Frage  Und natürlich ist ein Tank ein Nahkämpfer, aber…
    Von ChaosOrc
    vllt healer vergessen? Oo ich find das komisch... Wenn es Tanks und Nahkämpfer gibt... Wo is dann da der unterschied?…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
498941
Games Convention 2006
Der König ist tot! Lang lebe der König?
http://www.pcgames.de/Games-Convention-2006-Event-124180/News/Der-Koenig-ist-tot-Lang-lebe-der-Koenig-498941/
23.08.2006
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2006/08/1156349402669.jpg
news