Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Gaikai-Praxistest: The Witcher 2, Sniper und andere PC-Spiele dank Cloud-Gaming auf Facebook zocken

    Gaikai steht jetzt auf Facebook als Beta-Version zur Verfügung. Mit dieser App dürft ihr Spiele wie The Witcher 2 oder Sniper: Ghost Warrior als Streaming-Games zocken. Demoversionen verdeutlichen, wie gut die Technik schon jetzt funktioniert. Sie zeigen aber auch, dass Gaikai noch keine echte Alternative für Core-Gamer ist.

    Gaikai ist ein Service ähnlich wie OnLive. Hier werden Spiele von einem Server auf den heimischen Computer gestreamt. Mittlerweile ist die Technologie so weit, dass sie auch auf Facebook genutzt werden kann. Gaikai wagt nun den Vorstoß und zeigt euch anhand von Demoversionen, wie gut der Service funktioniert. Verfügbar sind in Deutschland Demoversionen zu Sniper: Ghost Warrior, The Witcher 2, Orcs Must Die, dem Landwirtschafts-Simulator 2011 und Magicka. Für die internationalen Spieler stehen außerdem Dead Rising 2: Off the Records und Saints Row: The Third bereit. Hierzulande werden letztere mit einem Hinweis auf die Region nicht gestartet. Die Demos bieten jeweils genau 30 Minuten Spielspaß, danach wird das Game beendet. Und was benötigt ihr? Neben einem Facebook-Account? Nicht viel. Gaikai funktioniert in zahlreichen Browsern. Getestet haben wir den Internet Explorer, Firerfox und Google Chrome. In allen Programmen gab es keinerlei technische Schwierigkeiten – vorausgesetzt, die Browser sind auf dem neuesten Stand. Dasselbe gilt für Java. Außerdem müsst ihr dem Download und der Installation eines Plugins zustimmen.

    Das ist Sniper: Ghost Warrior im Vollbildmodus. Die Grafik wirkt aufgrund der Kompressionsrate nicht scharf. Die Auflösung des Spiels liegt laut Optionsfenster bei 1280 x 720. Änderungen dürft ihr keine vornehmen. Das ist Sniper: Ghost Warrior im Vollbildmodus. Die Grafik wirkt aufgrund der Kompressionsrate nicht scharf. Die Auflösung des Spiels liegt laut Optionsfenster bei 1280 x 720. Änderungen dürft ihr keine vornehmen. Quelle: Gaikai Zuerst interessiert natürlich, wie gut die Grafik ausfällt? Und hier kommt es bereits zu einer echten Enttäuschung für Core-Gamer. Die Optionen der meisten Spiele sind voreingestellt und lassen sich nicht beeinflussen. Die Auflösung der Games beträgt stets 1280 x 720 - also HD-Auflösung, nicht Full-HD. Bei Sniper: Ghost Warrior lassen sich beispielsweise nur das Post-Processing und die Bildwiederholrate einstellen. Bei manch anderem Spiel noch weniger. Unschön wird es, wenn ihr einen Bildschirm mit nativer Auflösung von 1920 x 1080 euer Eigen nennt. Dann nämlich kommt es zu starker Artefaktbildung während des Spiels. Vor allem im Vollbildmodus, den jedes der Spiele unterstützt, kommt diese zur Geltung. Die Kompressionsrate ist enorm, was zu verwaschenen Details oder rauschendem Bild führt. Die für den Test genutzte Verbindung war VDSL 50 mit voller Signalstärke. Über diesen Anschluss werden normalerweise HD- und sogar 3D-Inhalte (u.a. Liga Total) bereitgestellt. Die User-Bandbreite würde also ohne Einschränkung für Full-HD-Inhalte infrage kommen. Gaikai unterstützt das derzeit allerdings nicht. Auch im Fenstermodus kommt es zu derartigen Artefakten, das Spiel sieht hier aber schon leicht besser aus. Wer die Monitorauflösung auf 1280 x 720 reduziert, bekommt das wahrscheinlich beste grafische Erlebnis. Aber auch hier ist die Grafik längst nicht mit lokal installierten Spielen vergleichbar.

    Hier seht ihr Sniper: Ghost Warrior im Fenstermodus. Die Grafik wirkt ausgewogener als im Vollbildmodus. Für Core-Gamer kommt diese Ansicht aber wohl kaum infrage. Hier seht ihr Sniper: Ghost Warrior im Fenstermodus. Die Grafik wirkt ausgewogener als im Vollbildmodus. Für Core-Gamer kommt diese Ansicht aber wohl kaum infrage. Quelle: Gaikai Ferner ist der Kommando-Input interessant. Vor allem bei Ego-Shootern müssen die Ausführungen möglichst ohne Lag, also ohne Verzögerung passieren. Hier spielt Gaikai seine Stärken aus. Der Input funktioniert erstaunlich gut, Klicks und Bewegungen werden ohne Umschweife umgesetzt. Besonders in hitzigen Gefechten in Orcs Must Die ist das auch bitter nötig. Schön: im Fenstermodus gleitet die Maus nie über das Spiel hinaus auf den Desktop. Die Maus muss erst mit einer bestimmten Tastenkombination "befreit" werden. Erst dann könnt ihr auf dem Desktop oder auf Facebook herum klicken. Richtig perfekt ist das Spielgefühlt allerdings nicht. Teilweise wirken die Bewegungen schwammig und weniger direkt als bei einem Spiel, das tatsächlich auf dem eigenen Rechner abgespielt wird. Ganz prima fallen hingegen die Ladezeiten aus. Hier wird deutlich, dass die Games auf einem leistungsstarken Server ausgeführt werden. Während ein Spiel zwar diverse Momente für den Start benötigt, halten sich die Ladezeiten während des Spiels in überaus angenehmen Grenzen.

    Derzeit befindet sich Gaikai für Facebook noch in der Beta v1.0. Es dürfte sich bis zum finalen Release dieser durchaus interessanten App also noch einiges tun. Während die Befehle der Maus schon jetzt umgehend umgesetzt werden, fällt die Grafik vor allem für Core-Gamer zu schwach aus. So ist Gaikai noch keine echte Alternative zu gekauften Spielen auf dem eigenen PC. Derzeit bietet Gaikai auf Facebook aber eine tolle Möglichkeit, einen Einblick in Spiele zu erlangen. Für Demoversionen ist die Plattform schon jetzt wie geschaffen.

    Unterhalb dieses Artikels seht ihr Gaikai auf Facebook in Aktion. Die Spiele laufen generell flüssig. Dass es im Video teilweise nicht so scheint, liegt am Aufnahmeprogramm, nicht an der Facebook-App. Wer Gaikai auf Facebook selbst ausprobieren will, folgt diesem Link.

    09:50
    Gaikai - Hands-on des Spiele-Streaming-Diensts für Facebook
  • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel
    Von billy336
    beugen ja, das mussten wir, als die umstellung von der kassette zur cd/dvd kam, als das modem abgeschafft wurde und…
    Von Shadow_Man
    So lange es immer optional bleibt, juckt es mich nicht die Bohne. Ich hätte aber ein großes Problem damit, wenn jeder…
    Von BJubilee
    Und das tue ich inwiefern? Hätte ich jetzt irgendwas von Wegen "ich Streame mein Auto auch nicht online" erzählt, dann…
    • Es gibt 11 Kommentare zum Artikel

      • Von billy336 Erfahrener Benutzer
        beugen ja, das mussten wir, als die umstellung von der kassette zur cd/dvd kam, als das modem abgeschafft wurde und als entschieden wurde, dass r d redemption nur für die konsole erscheint. entweder kauft sich wer ne konsole um es spiele zu können oder wird es niemals spielen. so siehts auch mit den gaikai…
      • Von Shadow_Man Erfahrener Benutzer
        So lange es immer optional bleibt, juckt es mich nicht die Bohne. Ich hätte aber ein großes Problem damit, wenn jeder irgendwann gezwungen wird, seine Spiele über Cloud spielen zu müssen. Für mich wäre dann jedenfalls der Zeitpunkt gekommen, um "Tschüß" zu sagen.
        Ich möchte nämlich keine Computerspiele…
      • Von BJubilee Benutzer
        Und das tue ich inwiefern? Hätte ich jetzt irgendwas von Wegen "ich Streame mein Auto auch nicht online" erzählt, dann wäre die Redewendung angebracht gewesen, in meiner Aussage erkenne ich die Notwendigkeit dieser nicht.



        Die paar Jahre möchte ich mal sehen ... außerhalb von Städten ist selbst das…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877591
Gaikai
Gaikai-Praxistest: The Witcher 2, Sniper und andere PC-Spiele dank Cloud-Gaming auf Facebook zocken
Gaikai steht jetzt auf Facebook als Beta-Version zur Verfügung. Mit dieser App dürft ihr Spiele wie The Witcher 2 oder Sniper: Ghost Warrior als Streaming-Games zocken. Demoversionen verdeutlichen, wie gut die Technik schon jetzt funktioniert. Sie zeigen aber auch, dass Gaikai noch keine echte Alternative für Core-Gamer ist.
http://www.pcgames.de/Gaikai-Thema-232522/News/Gaikai-Praxistest-The-Witcher-2-Sniper-und-andere-PC-Spiele-dank-Cloud-Gaming-auf-Facebook-zocken-877591/
12.04.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/04/gaikai_facebook.jpg
gaikai,sniper ghost warrior,the witcher,landwirtschafts simulator,orcs must die,magicka
news