Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • GTR erscheint am 4. November 2004

    GTR erscheint am 4. November 2004 Nächste Woche Donnerstag, am 4. November 2004, ist es endlich soweit: GTR: FIA GT Racing Simulation erscheint auf dem deutschen Markt. Rennfans sollten das Datum schon jetzt im Kalender anstreichen. Diese Features machen GTR zu einem Pflichtkauf für Motorsport-Enthusiasten:

    Alle Originalstrecken: Dank der umfassenden Lizenz enthält GTR alle zehn originalen Rennstrecken der FIA GT-Serie, von Spa über Monza und Donington Park bis Oschersleben. Jede Strecke wurde bis auf den Zentimeter genau nachgebildet; alle Schlaglöcher und Bodenwellen befinden sich an exakt derselben Stelle, wie in der Realität.

    Alle Originalautos: Auch beim Fuhrpark setzt GTR voll auf Authentizität und lässt Sie in alle Originalboliden der GT- und NGT-Serie einsteigen. GT-Rennen bestreiten Sie mit Traumwagen wie dem 610 PS starken Lamborghini Murcielago, der Chrysler Viper oder dem Ferrari 575 GTC. In der NGT-Klasse zählen der Porsche 996 GT3-RS mit 450 PS sowie der Morgan Aero 8 (460 PS) zu den Top-Rennern.

    Realitätsgetreue, detaillierte Cockpits: Jede Fahrerkanzel wurde dem realen Vorbild nachempfunden; die Cockpits aller Teams unterscheiden sich deutlich voneinander. Per Tastendruck, Maus oder Headtracker kann man sich wie in Wirklichkeit im Wageninneren umsehen, um beispielsweise mit einem Schulterblick abzuschätzen, ob ein enges Überholmanöver bereits abgeschlossen ist.

    Simulation der Kräfte: Rennfahren ist Hochleistungssport: Während der stundenlangen Wettbewerbe wirken unglaubliche Kräfte auf den Fahrer. In GTR können Sie diese Wirkung beinahe spüren: In engen Kurven rüttelt die Kamera, als ob Ihr Kopf tatsächlich von den Fliehkräften zur Seite gedrückt würde; Bodenwellen lassen den virtuellen Kopf kurz schaukeln. Je höher das Tempo, desto spürbarer sind diese Effekte. Man sieht nicht nur eine Landschaft rasend schnell an sich vorbeiziehen, sondern fühlt die Geschwindigkeit durch die Stärke der Kräfte. Das verleiht dem Renngefühl eine ungekannte Plastizität.

    Dynamische Wetter- und Streckenbedingungen: Bei voller Länge dauern Rennen in GTR bis zu drei Stunden. Genau wie bei echten Wettkämpfen können in dieser Zeit die Wetterbedingungen überraschend umschlagen und Sie zu einem plötzlichen Strategiewechsel zwingen. Auch die Eigenschaften der Strecke selbst ändern sich. So verringert beispielsweise auf dem Asphalt verteilter Schmutz die Haftung.

    Leichter Einstieg für Anfänger, herausfordernd für Profis: Anders als die meisten anderen Simulationen, ist GTR auch für Einsteiger und Gelegenheitsspieler geeignet. Neben dem ultrarealistischen Simulations-Modus bietet das Spiel nämlich auch zwei etwas vereinfachte Varianten:

    Arcade: Ganz ohne Rücksicht auf Grenzen der Physik darf im Arcade-Modus um die Wette gerast werden. Die Autos verzeihen gutmütig auch drastischere Fahrfehler und lassen sich mit Geschwindigkeiten durch die Kurven manövrieren, bei denen ein echter Rennbolide längst im Kiesbett gelandet wäre. Dieser leichteste von drei Schwierigkeitsgraden ermöglicht Motorsport-Anfängern einen unkomplizierten Einstieg ohne stundenlanges Training. Aber auch Fortgeschrittene können Arcade-Rennen nutzen, um völlig entspannt einige Runden "just for fun" zu drehen.

    Semi-Pro & Simulation: Der spürbar höhere Simulationsgrad im Semi-Pro-Modus erfordert gefühlvollen Umgang mit Gas und Bremse - ein zu beherzter Tritt aufs Gaspedal beim Beschleunigen aus einer Kurve lässt die bis 650 PS starken Sportwagen schnell ausbrechen. Auf dem Schwierigkeitsgrad Simulation werden noch mehr Faktoren in die Berechnung des Fahrmodells einbezogen - hier kann schon der kleinste Fehler zum Unfall führen.

    Man kann den Schwierigkeitsgrad außerdem über Fahrhilfen nuancieren. Auf Knopfdruck hilft der Computer beim Bremsen, Lenken und Beschleunigen, sorgt für ein etwas stabileres Fahrverhalten oder fängt Dreher in letzter Sekunde ab. Diese Hilfen lassen sich ständig an- oder ausschalten und sind besonders praktisch, um sich während der ersten Runden auf einem neuen Kurs an die Brems- und Beschleunigungspunkte zu gewöhnen.

  • GTR: FIA GT Racing Simulation
    GTR: FIA GT Racing Simulation
    Publisher
    10tacle
    Developer
    Simbin Studios, AB
    Release
    04.11.2004
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Fred17
    Ich hab mir den 4. November schon am 12. Oktober rot angestrichen    

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Fred17
        Ich hab mir den 4. November schon am 12. Oktober rot angestrichen    
    • Aktuelle GTR: FIA GT Racing Simulation Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
335745
GTR: FIA GT Racing Simulation
GTR erscheint am 4. November 2004
http://www.pcgames.de/GTR-FIA-GT-Racing-Simulation-Spiel-4822/Specials/GTR-erscheint-am-4-November-2004-335745/
29.10.2004
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2004/10/10_4_1_.jpg
specials