Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • G-Force - Agenten mit Biss (Review/Filmkritik)

    G-Force Bild (1) Quelle: © Disney Enterprises, Inc. and Jerry Bruckheimer, Inc.

    G-Force Bild (8) G-Force Bild (8) Quelle: © Disney Enterprises, Inc. and Jerry Bruckheimer, Inc. Ein Hausmeerschweinchen ist für Sie nur ein drolliges Kerlchen zum Streicheln? Dann haben Sie die Rechnung ohne Darwin, Juarez und Blaster gemacht. Das fellige Rudel ist ein Spezialagenten-Team, das mit Unterstützung eines technisch versierten Maulwurfs und einer als Überwachungskamera fungierenden dressierten Fliege die gefährlichsten Aufträge erfüllt. Dumm nur, dass außer ihrem Einsatzleiter Ben niemand beim FBI an das Können der possierlichen Tierbande glauben mag. Im Gegenteil: Das Meerschweinchen-Projekt soll eingestellt werden.
    Nun ist es an Anführer Darwin und dem Rest, ihre Fertigkeiten gegen den fiesen Industriemagnaten Leonard Saber unter Beweis zu stellen. Denn dass dessen heimliches Treiben zum Himmel stinkt, kann jeder Nager drei Meilen gegen den Wind schnuppern. Doch dann landen die tierischen Freunde auf Umwegen im Käfig einer Zoohandlung - und nun gilt es, gemeinsam mit dem verfressenen Artgenossen Speckles wieder zu entkommen, um Saber endgültig die Streu unter den Füßen wegzuziehen. Quiek!

    G-Force Bild (10) G-Force Bild (10) Quelle: © Disney Enterprises, Inc. and Jerry Bruckheimer, Inc. Eine Horde mit Hightech ausgerüsteter Fellknäuel als Retter der Welt! Da gilt es, egomanische Hamster, tumbe Mäuse, fiese Jugendliche und die unfähigen Agenten der Agency zu umtrippeln - um am Ende gegen wild gewordene Küchenmaschinen zu kämpfen. Ein Familienabenteuer, das etwas mehr ironischen Witz verdient hätte, aber mit spannenden Actioneinlagen und putzigen Nagern zu punkten versteht (denen im Deutschen Sprecher wie Wigald Boning, Sonya Kraus und Götz Otto ihre Stimmen leihen).

    Hinter der Nagerattacke von Regie-Debütant Hoyt Yeatman (Visual-Effects-Spezialist bei Filmen wie The Rock, Con Air und Armageddon) steht kein anderer als Produzenten-Mastermind Jerry Bruckheimer, der damit seinen ersten 3D-Film präsentiert. Und bei aller Albernheit der Story: Die Spezialeffekte können sich ebenso sehen lassen wie die Meerschweinchen-Animation, die mit Detailreichtum bis in die Haarspitzen glänzt. Zudem gibt der 3D-Effekt dem Film im doppelten Sinn mehr Tiefe und lässt die Fellknäuel in der Life-Action-Welt noch realer erscheinen. Dennoch kann man das Nagerabenteuer getrost auch auf der normalen Leinwand schauen. Der Meerschweinchen-Verkauf der Zoohandlungen dürfte dadurch auf alle Fälle angekurbelt werden.

    (Chris Knight)

    Widescreen-Wertung
     

    Action
     
    Spannung
     
    Emotion
     
    Humor
     
    Erotik
     
    Anspruch
     
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • G-Force - Agenten mit Biss
    G-Force - Agenten mit Biss
    Vertrieb
    Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
    Kinostart
    15.10.2009
    Film-Wertung:
     
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
697140
G-Force - Agenten mit Biss
G-Force - Agenten mit Biss (Review/Filmkritik)
http://www.pcgames.de/G-Force-Agenten-mit-Biss-Film-219812/Tests/G-Force-Agenten-mit-Biss-Review-Filmkritik-697140/
12.10.2009
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2009/06/G-Force_Disney_WIDESCREEN_Vision_Bild06_b2teaser_169.jpg
g-force, review, filmkritik, meerschweinchen, disney
tests