Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • FUSSBALL MANAGER 12

    Fussball Manager 12 im Test: Inhaltliche Verbesserungen und wenige Bugs sorgen für Traumwertung

    Der Fussball Manager 12 im Test von PC Games: Dieses Jahr gibt es vor allem inhaltliche Verbesserungen, die vor allem auf dem Feedback der Community basieren. Optische Änderungen haben sich die Entwickler dagegen weitgehend gespart. Wie gut das Gesamtkunstwerk geworden ist, lest ihr in unserem FM12-Test.

    Wie in jedem Jahr versorgen EA und Entwickler Bright Future die Fußball-Fans Deutschlands mit einer aktuellen Version ihres beliebten Fußball-Managers, diesmal unter dem Titel Fussball Manager 12 (FM12). Mal sind die Änderungen eher im Detail zu finden, wie etwa beim Umstieg vom FM 10 zu FM 11, mal werden größere Teile des Spiels über den Haufen geworfen, wie es zuletzt mit dem FM 09 der Fall war. In diesem Jahr versucht man sich an einem Mittelweg. Optisch wie auch - auf den ersten Blick - inhaltlich scheint man auf die Tugenden der guten Vorgänger zu setzen. Dennoch hat sich vor allem "hinter den Kulissen" eine Menge getan. Wir stellen euch die neuen Features vor, erklären, wie sich der FM 12 vom letztjährigen Ableger der Serie unterscheidet und sagen, wo wir noch Verbesserungsbedarf sehen.

    Nach dem sehr guten, aber leider verbuggten FM 11 zeigen die Entwickler mit der 12er-Ausgabe wieder etwas mehr Mut zum Risiko. Im letzten Jahr beschränkte man sich eher auf Detailänderungen, während man in diesem Jahr eine Vielzahl neuer Features einbaut. Und diese Rechnung geht auf. Das realistische KI-Transferverhalten und der verbesserte 3D-Modus sind die größten Pluspunkte des FM 12. Aber auch die vielen neuen Features wie Amateurtag, Laktattest, Jahreshauptversammlung, Sponsorenpyramide, detaillierteres Training etc. fügen sich toll ins Spielgeschehen ein. Lediglich beim Vereinsgelände hätten wir uns einen Mittelweg gewünscht - mit zig frei platzierbaren Gebäuden, vielen Ausbaumöglichkeiten UND dem sichtbaren Stadion. Aber man kann halt nicht alles haben.

    DAS HAT UNS AM FM 12 GEFALLEN:

    Der 3D-Modus:
    Neben dem Textmodus ist der 3D-Modus wohl die beliebteste Art und Weise, wie sich die FM-Community die einzelnen Spieltage zu Gemüte führt. Ein Genuss war dies jedoch meist erst, nachdem zahlreiche Patches aus den Reihen der Fans das Spielgeschehen ansehnlich machten. Die Leistungen der Standard-KI schwankten in den letzten Jahren nämlich eher zwischen mäßig und unter aller Kanone. Daher legten die Entwickler in diesem Jahr großen Fokus auf die Weiterentwicklung beziehungsweise den Umbau des 3D-Modus. Und das ist - mit ein paar Einschränkungen - auch wirklich gut gelungen. Gerade das Angriffsspiel profitiert enorm von den Änderungen. Eure virtuellen Kicker laufen sich frei, passen sich den Ball in den Lauf und kontern den Gegner auch mal aus. In der Rückwärtsbewegung besteht aber noch Steigerungspotenzial, doch dazu später mehr. Als Basis für den 3D-Modus dient übrigens nach wie vor die Engine des Browser-Spiels FIFA Online.

    Der Fussball Manager 12 im Test: Die inhaltlichen Verbesserungen tun dem FM 12 gut, grafisch hat sich kaum etwas getan. (9) Der Fussball Manager 12 im Test: Die inhaltlichen Verbesserungen tun dem FM 12 gut, grafisch hat sich kaum etwas getan. (9) Quelle: EA Sports Das Training:
    Wer eine Mannschaft als Trainer übernimmt, muss natürlich auch dafür sorgen, dass die Herren Berufsfußballer regelmäßig trainieren. In den letzten Serienteilen war es so, dass man ihnen zu diesem Zwecke Trainingsschwerpunkte vorgab und eine Trainingswoche zu einem bestimmten "Thema" festlegte. Alles vorbei! Wie in früheren Serienteilen von anno dazumal ist jede Woche wieder in einzelne Tage unterteilt, an denen ihr jeweils bis zu vier Trainingseinheiten veranstalten könnt. Letztere sind unterteilt in Fähigkeiten, Fitness, Taktik und Sonstiges. Ihr habt durch dieses neue "alte" System natürlich wieder deutlich mehr Freiheiten bei der Trainingsgestaltung. Ist euch dies zu umständlich, gibt es allerdings weiterhin vorgefertigte (und frei editierbare) Trainingswochen.

    Die Kaderanalyse:
    Eine ähnliche Funktion gab es bereits in den Vorgängern. Hier genügte ein Mausklick und euer Assistent zeigte euch die (seiner Meinung nach) Schwachstellen in eurem Kader auf. Für den FM 12 wurde dieses Tool nun deutlich aufgebohrt. So legt ihr eure zwei favorisierten Aufstellungen fest und euer Assistent analysiert nun eine Woche lang intensiv die Mannschaft. Danach stellt er euch eine Liste mit schwach oder nicht doppelt besetzten Positionen zusammen, nennt euch Spieler ohne Perspektive, große Talente oder Kandidaten für eine Vertragsverlängerung. Das Beste an der ganzen Sache: Auch die KI-Vereine nutzen dieses Tool. Vorbei also die Zeiten in denen jeder Verein wie Manchester City in der Realität 20 Stürmer ein-, aber seinen Stammkeeper verkauft.

    Das Vereinsgelände:
    Dieser Bereich des Spiels wurde komplett überarbeitet. Konnte man früher à la Sim City frei Gebäude, Bäume und sogar Berge auf einer ebenen Fläche platzieren, so sind die Bauplätze nun fest vorgegeben. Zudem wurde die Auswahl an verschiedenen Gebäuden deutlich zusammengekürzt, vorbei sind die Zeiten der Einkaufszentren und Pommesbuden. Warum dieser Punkt dennoch auf der "Gefällt uns"-Seite steht? Nun, weil die positiven Aspekte der Neustrukturierung überwiegen. Beispielsweise ist endlich nach langen Jahren euer Stadion wieder in all seiner Pracht auf dem Vereinsgelände präsent. Auch wurden die Ausbaumöglichkeiten der Gebäude deutlich erhöht - die 25 Komplexe verfügen über ganze 289 Ausbaustufen. Und zu guter Letzt müsst ihr bei einer Stadionerweiterung nicht mehr auf einer Baustelle spielen, denn ihr könnt ein komplett neues Stadion errichten und dann in das fertige Schmuckstück umziehen - endlich!

    Der Fussball Manager 12 im Test: Die inhaltlichen Verbesserungen tun dem FM 12 gut, grafisch hat sich kaum etwas getan. (4) Der Fussball Manager 12 im Test: Die inhaltlichen Verbesserungen tun dem FM 12 gut, grafisch hat sich kaum etwas getan. (4) Quelle: EA Sports Die Sponsoren:
    Verhandlungen mit potenziellen Geldgebern waren in den vergangenen Teilen der Serie recht simpel gestaltet. Eingangs der Saison entschied man sich für den Trikotsponsor. Alle anderen Sponsorenangebote nahm man dann an, wenn Angebote hereinflatterten - fertig. Im FM 12 hingegen ist das Sponsoring eine deutlich komplexere Angelegenheit. Neben Trikot- beziehungsweise Bandenwerbung und Namensrechten verwaltet ihr die neu hinzugekommene Sponsorenpyramide. Hier bestimmt ihr bis zu drei Premium-, sechs Neben- und zwölf lokale Sponsoren. Angebote liegen euch auch nicht mehr einfach zu Beginn der Saison vor, denn ob und wie viele Werbeangebote euer Verein erhält, hängt nun direkt mit dem Erfolg und dem Ruf Ihres Clubs zusammen. Dementsprechend verdient sich ein FC Bayern wie auch in der Realität dumm und dämlich, während Holstein Kiel um jeden Sponsor kämpfen muss! Gegen ein Entgelt könnt ihr euch sogar aktiv auf die Suche nach Geldgebern machen, müsst aber damit rechnen, dass ihr unter Umständen mehr dafür zahlt, als ihr schlussendlich einnehmt. Durch diese Änderungen präsentiert sich dieser Bereich des Spiels deutlich dynamischer und fordernder - schön!

    Die vielen kleinen neuen Features:
    Neben den großen Änderungen fanden noch viele kleine Anpassungen und Neuigkeiten ihren Weg ins Spiel, zu einem großen Teil auf den Vorschlägen der Community basierend. Ein alter Feature-Bekannter aus früheren Jahren etwa ist die Möglichkeit, vor dem Spiel zu eurer Mannschaft zu sprechen. Damit ihr nicht einfach wild etwas anklickt, verfügt ihr über eine Art Aktionspunkte für die Ansagen. Ein "Wir fegen den FC Bayern locker vom Platz!" ist nun mal deutlich mutiger und risikoreicher als ein "Jungs, verliert bitte nicht allzu hoch." Entsprechend weniger Aktionspunkte kostet letztere Aussage. Geht eure Prognose schief, verfügt ihr beim nächsten Mal über weniger Auswahlmöglichkeiten.

    Ebenfalls neu: Der Probetraining-Tag. Einmal in der Saison ladet ihr 100 Hobby-Kicker auf euren Trainingsplatz ein und begutachtet in fünf frei wählbaren und zeitlich flexiblen Trainingseinheiten deren Kick-Versuche. Wer sich nicht anstrengt, fliegt raus. Am Ende des Tags dürft ihr dann aus den verbleibenden Hobby-Fußballern genau einen unter Vertrag nehmen. Selbstverständlich entdeckt ihr hier keine Superstars, aber gerade für schwächere Teams in unterklassigen Ligen oder die zweite Mannschaft findet sich hier die eine oder andere Verstärkung.

    Erstmals in der FM-Serie könnt ihr nun übrigens auch den berühmt-berüchtigten Laktat-Test anberaumen. Wie bei der Aufwertungsrunde wird hier jeder einzelne Kicker bezüglich seiner Fitness bewertet und womöglich auf- beziehungsweise abgewertet. Weitere Änderungen beinhalten eine Jahreshauptversammlung, auf der ihr euch den Fans stellt, Bewerbungen um Euro- beziehungsweise Champions-League-Endspiele, Manageraufgaben (etwa: Gewinnt drei Spiele in Folge zu Null), die euren Levelaufstieg beschleunigen, eine Charity-Gala, um bei Sponsoren Eindruck zu schinden und und und. All diese kleinen Features haben eines gemein: Sie fügen sich toll ins Spielgeschehen ein und bereichern den FM 12 um viele spaßige Details.

    Der Editor:
    Am komfortablen Editor gab es in der FM-Reihe eigentlich noch nie etwas zu mäkeln. Dennoch fügte man dem Baukasten in diesem Jahr einige nette Features hinzu. Stadienkapazitäten lassen sich nun in Sitz-, Steh- und VIP-Plätze unterteilen. Vereinen können Sponsoren für die Stadionnamensrechte und die Mitgliederanzahl zugeordnet werden - beides sorgt im Spiel für erhöhte Einnahmen. Erstellt ihr einen neuen Spieler, dürft ihr nun direkt bei der Erstellung Details wie Körpergröße, Charakter und Vertrag festlegen. Und das beste von allem: Verfügt ihr über einen editierten Datensatz des FM 11, so könnt ihr diesen einfach hinüber kopieren - top! Wir mussten lediglich ein gutes Dutzend Wappen nachträglich einfügen, ansonsten traten keinerlei Probleme auf. Neue Features wie Spezialsponsoren oder Mitgliederzahlen müssen natürlich ebenfalls nachgetragen werden.

    Der Online-Modus:
    Ein finales Urteil bezüglich des Online-Modus sparen wir uns an dieser Stelle, denn mit unserer Version lief er leider noch nicht. Allerdings hat sich im Vergleich zum Vorjahr auch nicht wirklich etwas getan. Eine gute Nachricht gibt es dennoch: All die Premium-Features, die im letzten Jahr frecherweise noch Geld kosteten, sind nun kostenlos. Soll heißen: Der Avatar-Editor, die verbesserten Statistiken und die verbesserte Spielersuche sind gratis enthalten, die Aktionsgegenstände lassen sich mit Managerpunkten bezahlen. Lediglich der Live-Season-Modus, in dem ihr die aktuelle Saison nachspielen könnt, um aktuell etwa den HSV aus dem Keller zu retten, und die Live-Database-Funktion, die Kader automatisch aktualisiert, schlagen weiterhin mit insgesamt rund fünf Euro zu Buche. Wer den FM 12 bei Origin oder Amazon vorbestellt, erhält allerdings das Live-Season-Feature gratis.

    Der Textmodus:
    Hier hat sich bis auf eine klitzekleine Kleinigkeit nicht viel getan. Aber diese Kleinigkeit wollen wir erwähnen. Statt wie in den letzten FMs ganze Texte angezeigt zu bekommen, habt ihr nun die Möglichkeit wie in älteren Fußballmanagern sich die Aktionen auf dem Platz Zeile für Zeile wiedergeben zu lassen - unser altes Textmodus-Herz springt vor Freude.

  • Fussball Manager 12

    Fussball Manager 12

    Plattform
    PC
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bright Future
    Release
    20.10.2011

    Es gibt 22 Kommentare zum Artikel

    Von billy336
    Jetzt muss ich meinem Frust doch ein bisschen luft machen. Das 3D-Spiel im FM12 ist eine einzige Katastrophe und versaut einem jeglichen Spielspass. Jetzt hatte ich doch tatsächlich in 4 Ligaspielen 13 (dreizehn) rote Karten bekommen. Das eine Spiel habe ich dann auch noch tatsächlich mit 8 Mann 5-2…
    Von Hominummer1
    Ja so sehe ich das auch. Auf zur Konkurrenz: Hier der demo Link zum Fm12 von SI (steam benötigt). Einfach in die Browserleiste:steam://install/71280# und hier die Forumseite mit dt. Sprachdatei: MeisterTrainerForum - Index
    Von Hominummer1
    Der FM12 lahmt ganz schön, kann die 90% Wertung nicht nachvollziehen. Hat kaum taktische Einstellmöglichkeiten. Im 3D Modus rennen die ziemlich lahm und wenn man das Spiel schneller einstellt ,ist es gleich wieder vorbei. Keine richtige Interaktion zw. Spieler und Trainer. Ü`berhaupt nicht fesselnd das…

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von NBA 2K15 Release:

    NBA 2K15

    2K Games , Visual Concepts
    Cover Packshot von Basketball Manager 2014 Release:

    Basketball Manager 2014

    Cover Packshot von NBA 2K14 Release:

    NBA 2K14

    2KSports , 2K Games
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2014 PC Games Hardware 11/2014 PC Games MMore 03/2014 play³ 11/2014 Games Aktuell 11/2014 buffed 04/2014 XBG Games 05/2014
    PC Games 10/2014 PCGH Magazin 11/2014 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run

    Unser Netzwerk

    4PLAYERS VIDEOGAMES ZONE GAMES AKTUELL PC GAMES HARDWARE BUFFED READMORE GAMEZONE
article
849331
Fussball Manager 12
Fussball Manager 12 im Test: Inhaltliche Verbesserungen und wenige Bugs sorgen für Traumwertung
Der Fussball Manager 12 im Test von PC Games: Dieses Jahr gibt es vor allem inhaltliche Verbesserungen, die vor allem auf dem Feedback der Community basieren. Optische Änderungen haben sich die Entwickler dagegen weitgehend gespart. Wie gut das Gesamtkunstwerk geworden ist, lest ihr in unserem FM12-Test.
http://www.pcgames.de/Fussball-Manager-12-PC-237010/Tests/Fussball-Manager-12-im-Test-Inhaltliche-Verbesserungen-und-wenige-Bugs-sorgen-fuer-Traumwertung-849331/
13.10.2011
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2011/10/Fussball-Manager12_2011-10-10_11-40-33-59.jpg
fussball manager,sport,ea electronic arts
tests