Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Weltraum-Epos von Microsoft

    Spielball: Die Planeten sind zwar dreidimensionale Objekte, auf ihnen landen kann man aber trotzdem nicht. Spielball: Die Planeten sind zwar dreidimensionale Objekte, auf ihnen landen kann man aber trotzdem nicht. Quelle: PC Games Weltall, 22. Jahrhundert. Die Menschheit führt wieder einmal Krieg. Im Streit um eigentlich unwichtige Schürfrechte entstehen zwei Machtblöcke, die sich über Jahre hinweg erbittert bekämpfen. Erst als einer der beiden Parteien schließlich die Vernichtung droht, gibt sie nach: In so genannten Schläfer-Schiffen wird die übrig gebliebene Zivilbevölkerung durch den Weltraum geschossen, in der Hoffnung, dass sie fruchtbare Galaxien für die Gründung neuer Zivilisationen finden mögen. Und tatsächlich werden die Pioniere fündig: Sie besiedeln bislang unbewohnte Sternensysteme und benennen voller Stolz ihre Raumsektoren nach ihrer alten Heimat. Die Deutschen gründen Rheinland, die Engländer Bretonia und die Amerikaner taufen ihre Galaxie auf den Namen Liberty.

    Wie gewonnen, so zerronnen

    Disco-Feeling: Kommen Strahlenwaffen zum Einsatz, überziehen bunte Linien den gesamten Schirm. Disco-Feeling: Kommen Strahlenwaffen zum Einsatz, überziehen bunte Linien den gesamten Schirm. Quelle: PC Games Nach einigen friedlichen Jahren des Aufbaus und der Expansion ist wieder Schluss mit der Idylle. Die Armeen und Polizeiorganisationen, aber auch die Konzerne und die Verbrecherbanden befinden sich im ständigen Krieg um Handelsrouten, Geld und Macht. Terroranschläge sind immerhin bislang unbekannt, und so erschüttert die Nachricht von der Zerstörung der Raumstation Freeport 7 alle Nationen. Einer der wenigen Überlebenden des Anschlags ist der Abenteurer Edison Trent, der kurz zuvor das Geschäft seines Lebens abgeschlossen hat: Er konnte mehrere Tonnen Boron verkaufen, was für ihn ein Leben in Wohlstand und Müßiggang bedeutet hätte. Da der Käufer aber noch vor der Überweisung schwer verwundet wird und wohl bald sterben muss, ist Trent mächtig sauer. Er schwört sich, an den Terroristen fürchterliche Rache zu nehmen.

    Doch bevor es so weit ist, hat Trent einen steinigen Weg vor sich: Ohne Geld, ohne Waren und ohne Raumschiff muss er ein völlig neues Leben beginnen. Glücklicherweise findet er in der erstbesten Kneipe einen großzügigen Auftraggeber, für den er einen Konvoi mit Medikamenten und Nahrungsmitteln eskortieren soll. Zusätzlich zu einem kleinen Taschengeld erhält er sogar ein eigenes Raumschiff, das in den nächsten Wochen sein Zuhause sein wird. Kaum hat er im Cockpit Platz genommen, wird er Zeuge eines weiteren Terroranschlags. Das Schlachtschiff eines ausländischen Generals wird angegriffen. Natürlich kämpft Trent gegen die unbekannten Angreifer und kann so seinen Ruf bei den beteiligten Verteidigern verbessern. Nach der Vernichtung der Terroristen eskortiert Trent auftragsgemäß die zwei Transportschiffe und muss sie gegen die plötzlich auftauchenden Piraten verteidigen.

    Keine Zeit für Langeweile

    Arbeitsmarkt: In den auf jeder Station existierenden Kneipen findet man Informanten und Auftraggeber. Arbeitsmarkt: In den auf jeder Station existierenden Kneipen findet man Informanten und Auftraggeber. Quelle: PC Games Bereits bei diesem ersten Einsatz zeigt sich, aus welchem Holz Freelancer geschnitzt ist. Auch bei vermeintlich friedlichen Missionen vergeht kaum eine Minute, in der keine Piraten auftauchen oder das Leben des Spielers von irgendeiner anderen der rund 50 Parteien bedroht wird. Ob man nun der Storyline folgt, oder auf eigene Faust sein Glück versucht, stets trifft man auf feindlich gesinnte Raumschiff-Gangs.

    Immerhin gewinnt Trent bald einige Freunde. Jun'ko Zane, eine Pilotin der Sicherheitskräfte und der Offizier King versorgen Trent mit immer neuen Aufträgen und kämpfen oftmals an seiner Seite. Die beiden sind auch die Hauptfiguren in der Hintergrundgeschichte, die rund 40 Stunden und über 60 Missionen lang eine spannende Geschichte von Verrat, Machtgelüsten und Alien-Artefakten erzählt. Mittels aufwendig gerenderter Videos, Funksprüchen und In-Game-Sequenzen setzt Freelancer ein Epos in Szene, das einem guten Kinofilm gerecht werden würde.

  • Freelancer
    Freelancer
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Digital Anvil
    Release
    27.05.2003
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 6 Kommentare zum Artikel
    Von Alith_Anar
    Ist schon alt ich weis  Sorry aber das Leben ist hart aber ungerecht. Wie in einem RPG möchte ich auch in einem…
    Von EM_Lord_Vader
    Weil dich der nächstbeste Pirat ins Nirvana bläst, sofern du nicht bescheisst. Ich für meinen Teil finde Freelancer…
    Von Alith_Anar
    Ich weis Steht ja uch schon auf meiner Einkaufsliste  Wenn sich Egosoft nur mal ausmehren würde wann es denn…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von Alith_Anar
        Zitat von EM_Lord_Vader am 02.04.2003 19:32
        Weil dich der nächstbeste Pirat ins Nirvana bläst, sofern du nicht bescheisst.



        Ist schon alt ich weis 
        Sorry aber das Leben ist hart aber ungerecht. Wie in einem RPG möchte ich auch in einem Spiel das mit Handlungsfreiheit ohne ende wirbt mal…
      • Von EM_Lord_Vader Erfahrener Benutzer
        Zitat
        am 30.03.03 um 09:42 schrieb Alith_Anar:

        btw:
        Was mich bei Freelancer noch stört :
        Wieso kann ich am Anfang nicht alle Sprungtore benutzen ?



        Weil dich der nächstbeste Pirat ins Nirvana bläst, sofern du nicht bescheisst.

        Ich für meinen Teil finde Freelancer einen…
      • Von Alith_Anar
        Ich weis
        Steht ja uch schon auf meiner Einkaufsliste 
        Wenn sich Egosoft nur mal ausmehren würde wann es denn endlich erscheinen soll 

        <wart>

        btw:
        Was mich bei Freelancer noch stört :
        Wieso kann ich am Anfang nicht alle Sprungtore benutzen ?

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
153180
Freelancer
Weltraum-Epos von Microsoft
http://www.pcgames.de/Freelancer-Spiel-2486/Tests/Weltraum-Epos-von-Microsoft-153180/
28.03.2003
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2003/03/planet.jpg
tests