Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Racing-Ikone im Wandel der Zeit: Faszination Forza
    Quelle: PC Games

    Racing-Ikone im Wandel der Zeit: Faszination Forza

    Vom Start an auf der Überholspur: In unserem Special beleuchten wir die populäre Forza-Serie - und erklären, warum die Rennspielreihe von Entwicklerstudio Turn 10 ganz vorn mitfährt! Von Forza für Xbox über Forza 6 APEX für PC bis hin zu Forza Horizon - die Faszination ist ungebrochen.

    2001, im Jahr der Veröffentlichung der Ur-Xbox, gründete man bei Microsoft direkt vor der Haustür in Redmond das Spielestudio Turn 10. Dort sollte ein realistisches Rennspiel entstehen, um das mit Project Gotham Racing bereits sehr gut besetzte Rennspielportfolio der neuen Konsole weiter abzurunden. PGR hatte als Launch-Titel bereits eine klasse Optik, abwechslungsreiche Strecken und lizenzierte Autos samt ansprechendem Fahrverhalten, aber das neue Spiel sollte mehr bieten: Mehr Autos, mehr Tuning- und Setup-Möglichkeiten, echte Rennstrecken und vor allem sollte sich das Fahren glaubhaft anfühlen. Vier Jahre dauerte es, bis das ambitionierte Projekt im Jahre 2005 abgeschlossen war und im Mai weltweit unter dem Titel Forza Motorsport veröffentlicht wurde. Die Kritiken und Verkaufszahlen sprachen für sich und über zehn Jahre später ist die Marke Forza für jeden Gamer mit Benzin im Blut ein fester Begriff. Für viele Rennsportfreunde war die Reihe lange Zeit ein Kaufgrund für die Microsoft-Konsole, seit Forza Motorsport 6: Apex darf auch auf Windows-PCs der Leidenschaft fürs Auto und fürs Fahren gefrönt werden.

    08:07
    Forza Horizon 3: Test-Video - Beeindruckendes Racing-Spektakel

    Forza Motorsport - Aus dem Nichts an die Pole Position

          

    In den Rennen gehen die verschiedensten Fahrzeuge an den Start, hier etwa ein Lancia, ein Mercedes-Benz und ein legendärer Ford Capri. (Forza 6) In den Rennen gehen die verschiedensten Fahrzeuge an den Start, hier etwa ein Lancia, ein Mercedes-Benz und ein legendärer Ford Capri. (Forza 6) Quelle: PC Games Als Forza Motorsport 2005 für die erste Xbox veröffentlicht wurde, war das Genre auf der Plattform mittlerweile bestens besetzt - selbst eine Reihe guter Rennspiele mit realistischem Ansatz waren neben Hits wie Project Gotham Racing 2 und Rallisport Challenge 2 bereits erhältlich. Dennoch schaffte es Forza Motorsport, sich zu etablieren und die Lust der Fans auf einen Nachfolger für die 2005 auf den Markt gebrachte Xbox 360 zu wecken. Zwei Jahre später war's mit Forza Motorsport 2 so weit, das mit zahlreichen neuen Features und edler Technik den guten Ruf der Reihe weiter festigte. Und so ging es weiter - neue, stets verbesserte und umfangreichere Forza-Titel wurden veröffentlicht, die realistische Motorsport-Reihe wurde durch die spaßorientierten Horizon-Ableger spektakulär erweitert. Doch was ist es, das die Faszination der Forza-Spiele ausmacht? Die Autos oder Strecken? Der Umfang oder die Liebe zum Detail? Die Spieltiefe und Einsteigerfreundlichkeit? Es ist die fein abgeschmeckte Mischung all dieser Faktoren, die zudem seit jeher mit edelster Technik serviert wird. Im Special werfen wir einen Blick auf das Rezept und vor allem dessen Zutaten, mit denen uns Microsoft und Turn 10 seit über elf Jahren virtuellen Fahrspaß auf höchstem Niveau erleben lässt.

    Die Stars in Forza: Autos, Autos und Autos

          

    Die Nordschleife kann neuerdings sogar bei Regen und in der Nacht gefahren werden. Vorsicht, Aquaplaning! (Forza 6) Die Nordschleife kann neuerdings sogar bei Regen und in der Nacht gefahren werden. Vorsicht, Aquaplaning! (Forza 6) Quelle: PC Games Vom ersten Teil an hatte die Forza-Serie ein bestechendes und umfangreiches Angebot an Fahrzeugen und Modellen verschiedenster Marken zu bieten. Dies wuchs im Lauf der Jahre auf jeder Konsolengeneration stets an: Im aktuellen Forza Motorsport 6 sind es derzeit circa 460 Vehikel - Anzahl dank steter DLCs steigend. Auf die Qualität wurde seit jeher geachtet, unter den Wagen findet sich alles, was man sich als Autoliebhaber so wünschen kann: Sportwagen, Kompaktflitzer, Klassiker, SUVs und Geländefahrzeuge, Rennwagen verschiedenster Klassen von der legendären Gruppe B bis hin zur Formel 1, abgefahrene Showfahrzeuge sowie ausreichend viele Vertreter aus dem alltäglichen Straßenbild. Ferrari, Lamborghini, Porsche (als DLC-Paket mit eigener Kampagne), McLaren, Aston Martin, Pagani, BMW, Mercedes, Audi, VW, Opel, Ford, Nissan, Toyota, Dodge und Volvo sind nur ein Bruchteil der Hersteller, deren Fahrzeuge in Forza Motorsport gefahren, getunt und dank des Schadensmodells auch lädiert werden können. Die Autos sehen ihren realen Vorbildern dabei nicht nur sehr ähnlich, sie klingen auch so und sie fühlen sich auf der Strecke so an. Der Spieler kann sich nach Herzenslust an seinen Schätzchen austoben - sowohl technisch als auch optisch. Im Upgrade-Shop stehen verschiedenste Tuning-Teile zur Auswahl: von Reifen und Felgen über Ansaugbrücken und Ladeluftkühler bis hin zu alternativen Verspoilerungen oder gar komplett neuen Motorisierungen und Antriebsarten.
    Die Stadtstrecke sieht einfach fantastisch aus und hat darüber hinaus auch fahrerisch einiges zu bieten. (Forza 6) Die Stadtstrecke sieht einfach fantastisch aus und hat darüber hinaus auch fahrerisch einiges zu bieten. (Forza 6) Quelle: PC Games

    Seit Forza Motorsport 2 kann man dann auch erstmals seinen Wagen eigene Dekors verpassen, was seit damals ein von vielen Fans geliebtes der Microsoft-Rennspielreihe ist. Damit nicht genug: Forza Motorsport 4 enthielt den Autovista-Modus, in dem man 25 ausgewählte Fahrzeuge im Detail von außen und innen betrachten konnte und mit zahlreichen Infos zu den Autos versorgt wurde, nachdem man diverse Challenges absolviert hatte. Seit Forza 5 heißt dieser Modus Forzavista und ist im aktuellen Teil für über 450 Fahrzeuge verfügbar - ganz ohne dafür erst fahrerische Herausforderungen bestehen zu müssen. Der seit dem zweiten Teil enthaltene Foto-Modus, dank dem sich mit nur wenig Geschick beeindruckende Aufnahmen von Fahrzeugen in besonderen Umgebungen oder auch direkt aus der Action heraus machen lassen, ist ein fester Bestandteil der Serie. Seit jeher waren besondere, auch abgedrehte Fahrzeuge in der Forza-Reihe mit am Start, die zum Teil in thematisch gebündelten Auto-Paketen wie etwa von Fast & Furious oder Hot Wheels verfügbar sind.

    Das aktuelle Forza Motorsport enthält wie die Vorgänger einige Fahrzeuge, die man nicht auf der Rennstrecke vermutet, darunter ein Willy's Jeep, ein VW Bully mit seitlichen Dachfenstern, eine Stretchlimo und ein Hummer. In Forza Horizon 3 wird sogar der Warthog aus der beliebten Halo-Reihe spielbar sein. Die Qualität der Fahrzeugauswahl ging bei den Forza-Spielen schon immer mit Quantität einher Forza Horizon 2, Xbox One - es werden nicht zahlreiche nur leicht unterschiedliche Modelle eines Fahrzeugs angeboten, um die Gesamtzahl an Fahrzeugen in die Höhe zu treiben. Stattdessen bietet Forza eine beachtliche Auswahl für jede Ausprägung automobilen Geschmacks und darüber hinaus noch beeindruckende Individualisierungsmöglichkeiten.


    Forza Horizon: Das andere Gesicht der Forza-Reihe

          

    Forza Horizon 2. Forza Horizon 2. Quelle: PC Games

    Spektakuläre Open-World-Action und eine fetzige Präsentation? Forza kann auch das! Seit 2012 erschienen neben der Forza Motorsport-Reihe auch regelmäßig Vertreter der Horizon-Serie, die bewährte Technik in einem anderen Ansatz präsentieren. Mit Forza Horizon wurde im Jahr 2012 für die Xbox 360 ein Forza-Ableger mit völlig neuem Ansatz veröffentlicht. Dieser wurde vom Londoner Entwicklerstudio Playground Games in Zusammenarbeit mit - vielmehr unter Aufsicht - von Turn 10, den Machern der Forza-Reihe entwickelt, unter der Führung von Creative Director Dan Greenawalt. Statt Rennstrecken konnte erstmals eine zusammenhängende offene Spielwelt inklusive vieler Racing- Herausforderungen erkundet werden: Drift- und Showevents, irre Querfeldeinrennen, Duelle gegen Rivalen, das Sammeln von Prestige-Punkten, eine abzuarbeitende Fahrspaßliste und Scheunenfunde aufzustöbern ist nur ein kleiner Teil der Aufgaben, die den Spieler in der Horizon-Reihe erwarten.

    Enthalten sind viele der beliebtesten Fahrzeuge aus der Motorsport-Serie, die ebenso modifiziert und justiert werden können. Zudem gibt es in der offenen Spielwelt, in der seit dem zweiten Horizon auch Gebiete abseits der Straßen befahren werden können, zahlreiche potenzielle Gegner für Rennen sowie normalen Verkehr, der allzu unachtsamer Raserei oft ein jähes Ende setzt. Die beiden neuen Horizon-Teile nutzen das Drivatar-System, das in Forza Motorsport 5 eingeführt wurde und eine komplexe KI darstellt, die das Fahrverhalten echter Spieler analysiert und für andere Spieler weltweit zur Verfügung stellt. Der Drivatar eines besonnenen Piloten tritt folglich häufiger auf die Bremse als der eines Draufgängers, der konstant mit durchgedrücktem Bleifuß fährt.

    Forza Horizon 3. (1) Forza Horizon 3. (1) Quelle: Microsoft Das Fahrverhalten wurde für die Horizon-Serie für die Offroad-Abschnitte angepasst, Hilfen können wie von den anderen Teilen der Serie gewohnt zugeschaltet werden. Die erste Spielwelt von Horizon stellte ein verkleinertes Abbild des Bundesstaates Colorado dar, in der Fortsetzung ließ man den Spieler auf ein drei Mal so großes Gebiet los, das viele markante Ecken Europas verkleinert darstellt. Im dritten Forza Horizon, das im September 2016 für die Xbox One und Windows-PCs herauskommt und über 350 Fahrzeuge enthalten wird, verschlägt es den Spieler wieder an einen exotischen Schauplatz für die vielen Rennen und anderen Herausforderungen: Australien. Bewährte Technik mit einem neuen Ansatz - hiermit landete man bei Microsoft mit Forza Horizon einen Volltreffer und konnte neue Fans für die Marke Forza hinzugewinnen, denen Action und Spaß wichtiger als Bestzeiten und Fahrwerkseinstellungen sind.

    01:22
    Forza Horizon 3: Launch-Trailer zum Fun-Racer für PC und Xbox One

    Real oder fiktiv - immer auf dem richtigen Kurs

          

    Die Fahrphysik der Horizon-Reihe nimmt es dem Spieler nicht übel, wenn er von der Strecke abkommt. Im Gegenteil: Das Gerase über Stock und Stein macht richtig Laune! (Forza Horizon 2) Die Fahrphysik der Horizon-Reihe nimmt es dem Spieler nicht übel, wenn er von der Strecke abkommt. Im Gegenteil: Das Gerase über Stock und Stein macht richtig Laune! (Forza Horizon 2) Quelle: PC Games Wie die Fahrzeuge sind auch die Strecken der Serie liebevoll ausgewählt und bieten für jeden Geschmack etwas. Die Forza Motorsport-Reihe enthält dabei seit jeher reale Strecken wie Laguna Seca, Spa und die legendäre Nordschleife sowie Fantasiestrecken wie die Stadtkurse von New York, Rio oder die Piste in den Berner Alpen. Hinzu kommen die vielen Straßen der offenen Spielwelt von Forza Horizon, die verkleinerte Abbilder von Colorado, Europa und Australien darstellen. In der Forza Motorsport-Reihe findet sich mittlerweile alles, wonach es einen Rennspielfan auch nur gelüsten könnte. Der Nürburgring ist beispielsweise in der langen und kurzen Version mit und ohne GP-Kurs spielbar - erstmals wie viele weitere Kurse in Forza Motorsport 6 auch bei Regen (inklusive Aquaplaning) oder bei Nacht! Entsprechend dem Simulationsansatz der Motorsport-Titel sind auch die Strecken sehr realistisch ins Spiel übertragen worden - sie gleichen den realen Vorbildern nicht nur im Verlauf sowie der Bodenbeschaffenheit, auch die Streckenumgebungen sind detailliert dargestellt und oft auch noch wunderschön inszeniert. Beispielsweise der neue Stadtkurs in Prag mit dem Kopfsteinpflaster, der Karlsbrücke und der wunderbaren Aussicht auf Prag, bevor man weiter unten den Hall der Hauswände bei Vollgas genießt. Die Fantasiestrecken bieten optisch sehr viel, fahrerisch sind sie ebenfalls erstklassig designt - etwa die langgezogenen Kurven der Gebirgsstrecke, die vor traumhafter Alpenkulisse zum Hochgeschwindigkeitsdrift einladen, und die Stadtkurse mit den langen Geraden und engen Kurven inmitten von Häuserschluchten.

    Einsam oder gemeinsam?

          

    Vom ersten Forza Motorsport an bietet die Reihe einen Karriere-Modus, in dem man sich durch verschiedene Rennen und Serien von frontgetriebenen Kleinwagen über den spritzigen Sportwagen bis hin zur hochklassigen Rennsemmel hocharbeitet. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn seit dem ersten Forza verdient man in den Rennen Bares, mit dem man sich neue Fahrzeuge kauft, diese tunt und dann auch wieder verkaufen kann. Ansonsten hat sich viel getan seit dem ersten Teil: Es wurde ein Erfahrungspunkte-System eingeführt sowie Mod-Pakete, mit denen sich einige Parameter in den Rennen beeinflussen lassen, auch die Auswahlmöglichkeiten und die Freiheit bei den Rennen wurden verbessert. Der Umfang des Karrieremodus wuchs im Laufe der Jahre stets an und bietet im aktuellen Forza Motorsport zahlreiche Rennserien und Events, die für Solo-Spieler große Abwechslung und Fahrspaß auf lange Sicht bieten.

    Die berühmteste Kurve der belgischen Rennstrecke in Spa, die Eau Rouge, ist im neuesten Motorsport-Titel enthalten. (Forza 6) Die berühmteste Kurve der belgischen Rennstrecke in Spa, die Eau Rouge, ist im neuesten Motorsport-Titel enthalten. (Forza 6) Quelle: PC Games

    Artikel zu Forza Horizon 3 Mass Effect: Andromeda, Nintendo Switch, Battlefield 1: Video-News am 29. November 0 Forza Horizon 3: Erweiterung Blizzard Mountain mit neuer Kampagne angekündigt 0 Forza Horizon 3: Demo nun auch auf PC veröffentlicht 1 Forza Horizon 3: Alpinestars-Paket erhältlich, Winter-DLC angekündigt 1 Alle News

    Ganz ähnlich verhält es sich bei der Horizon-Reihe: Mit zunehmendem Fortschritt eröffnen sich dem Spieler höherklassige Rennen und Events, die in diesem Fall dann auf der Karte des Spiels verzeichnet und ansteuerbar werden. Im freien Spiel lassen sich Rennen à la carte erstellen, in der Testfahrt kann jedes Auto des Spiels auf einer beliebigen Strecke ausprobiert werden. Somit kommen Solisten garantiert auf ihre Kosten, wobei auch die Mehrspieler-Parts von Forza Motorsport und Horizon eine Menge zu bieten haben - und das seit dem Erstling von 2005, für den die Server erst im Jahr 2010 abgestellt wurden. Frei konfigurierbare Renn-Events gegen Freunde und Spieler aus aller Welt, Ligen, besondere Veranstaltungen, Rivalen und zahlreiche Spielmodi lassen kaum Wünsche in den neuen Ablegern der Reihe offen. Vor allem Horizon hat eine Menge kurzweilige und abwechslungsreiche Wettbewerbe wie Wettrennen gegen Flugzeuge und Züge oder aberwitzige Querfeldeinrennen im Angebot. Über die große Community werden zudem Designs und Setups für Fahrzeuge unkompliziert ausgetauscht und selbst im Singleplayer-Modus fahren dank der Drivatare "echte Menschen" mit über die Piste oder durch die Pampa. Die Möglichkeiten des Mehrspielerteils von Forza sind beeindruckend und bieten Spielern weit mehr als nur die Gelegenheit, Rennen gegeneinander zu fahren.

    Hardcore oder Light? Die Forza-Fahrphysik

          

    Der Ansatz der Forza-Reihe war von Beginn an realistisch mit einem Hauch Arcade, was sich im Fahrgefühl niederschlägt. Die Vehikel sollen sich möglichst wie ihre realen Vorbilder steuern lassen und anfühlen, Tunings und geänderte Einstellungen am Fahrzeug wirken sich auf das Fahrverhalten aus. Dies gelang seit jeher glaubhaft und wurde im Laufe der Jahre auch stets weiter verbessert. Hinzu kommen zig weitere Faktoren wie Streckenbeschaffenheit, Reifenabnutzung/-temperatur und Windschatten, die dem Spieler einen hohen Realitätsgrad vermitteln. Dieser ist durch eine Vielzahl an Fahrhilfen und weiteren Parametern einstellbar, damit auch Genre-Neulinge schnell Erfolgserlebnisse haben. Die Lernkurve steigt während des Spiels konstant an, sodass im Lauf der Zeit Hilfen abgeschaltet werden können, wofür man dann auch durch höhere Preisgelder und mehr Erfahrungspunkte profitiert - das motiviert! Die Physik-Engine erlaubt es, tief in die Welt des Fahrens einzusteigen - vor allem mit Simulationseinstellungen und mit einem Lenkrad.

    Ein Fest für alle Sinne

          

    Neben zahlreichen Renn- und Sportwagen sind auch viele Klassiker, wie der unbezahlbare Ferrari 250 California, im Spiel enthalten. (Forza 6) Neben zahlreichen Renn- und Sportwagen sind auch viele Klassiker, wie der unbezahlbare Ferrari 250 California, im Spiel enthalten. (Forza 6) Quelle: PC Games Auto- und Streckenauswahl lassen das Herz eines jeden Rennspielfans höher schlagen, doch wichtig ist hierbei auch die Präsentation, die bei der Forza-Reihe seit jeher überdurchschnittlich bis hervorragend ist. Bereits das erste Forza auf der alten Xbox sah gut aus, ab Forza Motorsport 2 wurde das Geschehen in 60 Bildern pro Sekunde dargestellt, was zum guten Geschwindigkeitsgefühl der Motorsport-Reihe beiträgt. Auf der Xbox One liegt die Auflösung von Forza Motorsport 6 und Forza Horizon 2 bei 1080p. Hinzu kommen schicke Effekte bei Licht und Schatten, Lens Flares, Raucheffekte, Hitzeflimmern sowie tolle Spiegelungen und Lackeffekte bei den Fahrzeugen, die in der Summe dafür sorgten, dass die Forza-Spiele auch stets das grafische Maß der Dinge im Genre auf der jeweiligen Konsolengeneration waren. Auf ähnlich hohem Niveau sind die Soundeffekte des Spiels: Ob 4-Zylinder, Reihensechszylinder, V8 oder gar V12 lässt sich am Sound der Fahrzeuge erkennen, ebenso die Luftzufuhr oder einige Tuningteile wie etwa ein Sportoder gar ein Rennauspuff. Die Motorengeräusche klingen glaubhaft, ebenso die Soundeffekte bei Rempeleien, den unterschiedlichen Bodenbelägen, Wettereffekten und Echos von Haus- und Tunnelwänden. Der Soundtrack ist seit jeher fein abgestimmt - in den Horizon-Ablegern entsprechend der gesamten Aufmachung etwas druckvoller - und bietet Tracks verschiedener Genres. Sollte nichts Passendes dabei sein, lässt sich eigene Musik ins Spiel integrieren. Bei der Steuerung zeigt sich die Reihe flexibel und auf jeden Wunsch hin anpassbar. Alle Teile lassen sich mit dem Controller sehr gut spielen, können aber auch mittels Lenkrad gesteuert werden, was dem Spieler noch mehr Realitätsnähe und Feingefühl hinterm Steuer vermittelt. In Forza 4, 5 und Horizon 2 wurde zudem Microsofts Bewegungs- und Sprachererkennung Kinect unterstützt.

    01:37
    Forza: Alle Nachfolger auch für PC, neuer Apex-Trailer

    Mehr als nur Serie!

          

    Freude am Fahren und Liebe zum Detail ziehen sich wie ein roter Faden durch sämtliche Serienvertreter. Die Autoauswahl, die kaum Wünsche offen lässt, deren digitale Abbilder und enorme Tuning- und Personalisierungs-Möglichkeiten sind an sich beeindruckend, Forzavista, der Fotomodus und die Community-Features geben den Spielern zudem die Möglichkeit, ihre Ideen und Erfahrungen unkompliziert auszutauschen. In Motorsport 4, 5 und 6 steht zudem die alte Besetzung von Top Gear als Testimonial zur Verfügung - als Sprecher liefern Clarkson (nicht mehr in Teil 6), May und Hammond Infos zu Rennserien und Events sowie den Fahrzeugen des ersten Autovista-Modus. Auch die Teststrecke der (einst) beliebtesten Autosendung der Welt kann in verschiedenen Rennen befahren werden. So geht es weiter - Forza hat viel über die Serienausstattung hinaus zu bieten, auch die teils kostenpflichtigen DLCs sprechen den Geschmack vieler Autonarren an. So kann neben vielen weiteren Inhalten etwa ein Porsche-Pack mit vielen legendären Flitzern aus Zuffenhausen zugekauft werden, ein DLC passend zur aktuellen NASCAR-Saison oder ein Bundle mit Fast & Furious- oder Hot Wheels-Fahrzeugen. Der stets wachsende Umfang, die im Laufe der Jahre stets zunehmende Detailtreue und die vielseitigen Möglichkeiten, seine Fahrzeuge zu inszenieren und zu teilen, gehen über die Standardausstattung aktueller Rennspiele hinaus und tragen zum mittlerweile ein Jahrzehnt anhaltenden Erfolg der Reihe bei.

    Weiterhin faszinierend

          

    Mit Forza Horizon 3 steht derzeit bereits ein neues Forza am Start, doch gerade angesichts der verbesserten Xbox One und des aktuellen Trends hin zu Virtual Reality träumt man derzeit schon von der Zukunft. Noch mehr Umfang, noch schönere Fahrzeuge, 4K-Auflösung, VR-Support, frische Features, atemberaubende Technik und interessante Inhalte und Kooperationen - beispielsweise mit BBC (Top Gear) oder Amazon (The Grand Tour). Verständlicherweise liegt der Fokus der Spieler und Medien aktuell auf dem brandneuen Forza Horizon 3, doch wird all dies in der Zukunft der Forza-Reihe eine Rolle spielen, damit man bei Turn 10 auch weiterhin ganz vorne im hart umkämpften Genre mitfährt. Und bei dieser beeindruckenden Historie der Forza-Rennspiele ist davon wohl auszugehen.

    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von LOX-TT Community Officer
        Zitat von HeavyM
        Ist aber auch schwer nicht von der Forza Reihe zu schwärmen. Bis auf Teil 5 war bis jetzt jedes ein Meilenstein incl. Horizon 1-3.
        ich hab auch alle 9 Teile  Horizon 3 seit heute

        das 5er hab ich als GotY Racing Edition, daher war da der Umfang auch okay 
      • Von HeavyM Erfahrener Benutzer
        Zitat von schokoeis
        Und das das Konzept der Drivatare auf dem Papier zwar toll klingt, die aber immer wieder für Frust sorgen (Kleben auf der Ideallinie, Rammen total unnötig etc.) hat er wohl auch vergessen. Aber FH3 ist neu und alle sind gehyped, da kann man das schon mal vergessen :)
        Ist aber auch schwer nicht von der Forza Reihe zu schwärmen. Bis auf Teil 5 war bis jetzt jedes ein Meilenstein incl. Horizon 1-3.
      • Von schokoeis Erfahrener Benutzer
        Und das das Konzept der Drivatare auf dem Papier zwar toll klingt, die aber immer wieder für Frust sorgen (Kleben auf der Ideallinie, Rammen total unnötig etc.) hat er wohl auch vergessen. Aber FH3 ist neu und alle sind gehyped, da kann man das schon mal vergessen 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208691
Forza Horizon 3
Racing-Ikone im Wandel der Zeit: Faszination Forza
Vom Start an auf der Überholspur: In unserem Special beleuchten wir die populäre Forza-Serie - und erklären, warum die Rennspielreihe von Entwicklerstudio Turn 10 ganz vorn mitfährt! Von Forza für Xbox über Forza 6 APEX für PC bis hin zu Forza Horizon - die Faszination ist ungebrochen.
http://www.pcgames.de/Forza-Horizon-3-Spiel-57343/Specials/Im-Wandel-der-Zeit-Faszination-Forza-1208691/
25.09.2016
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2016/09/Faszination-Forza_01-pc-games_b2teaser_169.jpg
forza,microsoft,rennspiel
specials