Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Ford, die tun was? Umdenken!

    UNLESERLICH Eine schlechtere Grafik ermöglicht höhere Fahrzeuggeschwindigkeiten. UNLESERLICH Eine schlechtere Grafik ermöglicht höhere Fahrzeuggeschwindigkeiten. Probefahrten sind alle gleich? Nicht nur im Werbefernsehen zeigt uns Ford, wie falsch dieses Vorurteil sein kann. Auch Ford Racing demonstriert, dass diese Autos anders als andere sind.
    Rassige 60 Pferdestärken, verteilt auf nur 890 Kilogramm. Rasant beschleunigt der Bolide innerhalb von nur 16 Sekunden auf 100 km/h und schwankt beÄngstigend durch weite Kurven. Das Fahren eines Ford Ka ist extrem gewöhnungsbedürftig. Was bei einigen Rennspielen als Witz gemeint ist, hat bei Ford Racing System: Vom kleinsten (Ka) bis zum größten (GT 90) Ford sind fast alle aktuellen Baureihen vorhanden und man kommt nicht umhin, jeden Wagentyp viele Stunden lang zu fahren.
    Ein Karrieremodus mit etlichen Fahrzeugklassen, Typenrennen und Klassenmeisterschaften beschäftigt selbst einen erfahrenen Rennfahrer eine lange Zeit, da der Aufstieg nur in winzigen Schritten möglich ist. Zunächst verfügt man lediglich über einen Ka des Baujahres 1997, mit dem selbst in der Typenmeisterschaft kaum Rennen zu gewinnen sind. Bei einem durchschnittlichen Abschneiden gewinnt man einen Ka aus dem Jahr 1998, anschließend einen aus dem Jahr 1999. Nach einem Meisterschaftssieg (und der Baureihe 2000) erhält man schließlich Zutritt zum exklusiven Club der Fiesta-'97-Besitzer. Das nächste Ziel ist der Gewinn aller Varianten des Escort, anschließend sind Puma und Focus an der Reihe. Die Modelle verschiedener Baujahre unterscheiden sich vor allem in puncto Geschwindigkeit und Straßenlage. Während der Ford Ka '97 eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 130 km/h hat, kann der Ka 2000 mit über 170 km/h protzen. Das schnellere Modell ist erstaunlicherweise einfacher zu fahren, da es nicht schon in leichten Kurven ins Schleudern gerät.
    Das Fahrmodell ist aber nicht die einzige Merkwürdigkeit, mit der Ford Racing den Spieler zum Wahnsinn treibt. Im Gegensatz zu anderen Rennspielen unterstützt das Programm den Spieler nämlich nicht bei der Abstimmung der Tastatureingabe auf die Strecke. Drückt man beispielsweise in Need for Speed auf eine Richtungstaste, um in eine Kurve einzulenken, so entspricht das Ergebnis meist genau den Erwartungen - und das unabhängig vom Kurvenradius. Bei Ford Racing verhält es sich anders: Je länger man auf eine Richtungstaste drückt, desto stärker lenkt das Fahrzeug ein - und rutscht bei lang gezogenen Kurven natürlich prompt in das kurveninnere Kiesbett. Um die Lenkung zu dosieren, muss man die Richtungstaste gelegentlich loslassen. Macht man dies aber in den falschen Zeitabständen, so schaukelt sich das Fahrzeug auf und schleudert.
    Bereits ein einziger Fahrfehler kann sich fatal auswirken. Gerät man mit einer Fahrzeugseite auf den Rasen seitlich der Strecke, zieht der Wagen in Richtung des Seitenaus. Wie üblich schleudert nun der Wagen oder er kippt um. Ein weiterer Nachteil der verwendeten Technik ist die Tatsache, dass man auf plötzlich auftauchende Hindernisse nicht angemessen reagieren kann. Da ein Ausweichen unmöglich ist, sind Karambolagen mit den Konkurrenten an der Tagesordnung. Das wäre nicht weiter tragisch, da die Fahrzeuge keinen Schaden davontragen. Allerdings führt eine Kollision grundsätzlich dazu, dass der Wagen des Spielers im Kiesbett liegt und der Unfallgegner weiterhin seiner Ideallinie folgt. Nicht nur diese Tatsache beweist, dass bei Ford Racing nicht alles mit rechten Dingen zugeht. So beschleunigen die computergesteuerten Fahrer schlechter, fahren generell langsamer und schaffen es dennoch, in der letzten Runde einen weit vorausfahrenden Spieler zu überholen. Mit der verwendeten Sound- und Grafiktechnik dürfte Ford Racing kaum Begeisterungsstürme hervorrufen. Das Spiel läuft nur auf 3Dfx-Grafikkarten zufrieden stellend schnell, auf allen anderen modernen Chipsätzen verlangsamen sich die Wagen drastisch. Noch schlimmer erwischt es audiophile Rennfahrer: Die Wagen klingen unabhängig von Fahrzeugtyp, Geschwindigkeit und Drehzahl stets gleich. Nur im ersten Gang verändert sich die Geräuschkulisse und erweckt den Eindruck, als würde ein Staubsaugermotor langsam anlaufen.

    Bildergalerie: Ford Racing
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (5 Bilder)

    Ford Racing (PC)

    Spielspaß
    62 %
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Ford Racing
    Ford Racing
    Publisher
    Empire Interactive
    Developer
    Elite Systems
    Release
    19.03.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
5019
Ford Racing
Ford, die tun was? Umdenken!
http://www.pcgames.de/Ford-Racing-Spiel-2119/Tests/Ford-die-tun-was-Umdenken-5019/
07.03.2001
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2001/11/3049original[10].jpg
tests