Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Final Fantasy 14: A Realm Reborn - Gamescom-Ausblick auf die überarbeitete Version

    Das Team von Square Enix präsentierte auf der Gamescom die überarbeitete Version von Final Fantasy 14: A Realm Reborn. Wir hatten die Gelegenheit, einen ersten Blick auf die neugestalteten Gebiete sowie das neue Interface zu werfen und Executive Producer Naoki Yoshida einige Details über zukünftig geplante Inhalte zu entlocken.

    Square Enix werkelt seit Release von Final Fantasy 14 im September 2010 an der Überarbeitung des Online-Rollenspiels, das harsche Kritik von Kritikern und Fans aus aller Welt einstecken musste. Zu wenig Quests, zu schwerer Spieleinstieg, leere sowie langweilige Gebiete und ein umständliches und altmodisches Interface sind nur ein Bruchteil dessen, was bemängelt wurde. Mit der neuen Version von Final Fantasy 14: A Realm Reborn soll sich all das ändern. Auf der Gamescom zeigte uns Naoki Yoshida mit seinem Team die überarbeiteten Gebiete und das neue Interface. Außerdem gab's einen kleinen Ausblick auf die zukünftig geplanten Inhalte, neue Features wie die Limit Breaks und die neuen Quests.

    Zu Beginn der Präsentation führten uns die Entwickler das Waldgebiet Gridania vor. Auf den ersten Blick fällt die komplett andere Optik des Gebietes auf, die langjährige Spieler erstaunen wird. Die Zone rund um die Waldstadt ist nicht mehr wiederzuerkennen, was nicht allein an einer Neugestaltung des Areals, sondern auch an der komplett neuen Grafik-Engine liegt, die eigens für A Realm Reborn von Square Enix entwickelt wurde. Der neue Grafikmotor stellt Echtzeitschatten dar und haucht der Spielwelt das lang geforderte Leben ein, welches den sterilen Gebieten in der ursprünglichen Version von Final Fantasy 14 fehlt. Alle Außenareale werden zudem vollständig neu designt. Einen Blick auf beispielsweise La Noscea und Thanalan durften wir aber leider nicht werfen. Wenn die anderen Teile der Welt aber ähnlich aufwändig umgestaltet werden, können sich die Spieler von Final Fantasy 14 auf eine völlige Neuentdeckung der Spielwelt einstellen.

    Epische Geschichten mal drei in Final Fantasy 14

    Drei Storylines werden die Handlung von Final Fantasy 14 fortführen. (13) Drei Storylines werden die Handlung von Final Fantasy 14 fortführen. (13) Quelle: Square Enix
    Die Teile der Final-Fantasy-Serie verbindet jeder langjährige Fan mit grandiosen Geschichten, die oft länger als 50 Stunden an den Bildschirm fesseln. Von der Spielzeit auf dem Weg zur Maximalstufe überflügelt der MMO-Ableger Final Fantasy 14 seine Offline-Geschwister locker, die Story-Anteile am Spiel waren bislang allerdings eher mager. Die Abstände zwischen den atemberaubenden Zwischensequenzen bei persönlichen Missionen sind zu lang und wie uns Yoshida erklärte, können die Spieler nicht der Handlung folgen, weil der letzte Story-Happen längst vergessen ist, wenn es endlich weiter geht. Mit Final Fantasy 14: A Realm Reborn wird es drei große Storylines geben, die stets die Handlung vorantreiben und so für weniger Durststrecken sorgen.
    Die erste persönliche Geschichte wird die Handlung rund um den Krieg der Völker Hydaelins mit dem Garleanischen Imperium vorantreiben. In der nächsten Storyline wird es ebenfalls um einen ausdauernden Kampf gehen. Altbekannte Primae, die Fans aus verschiedenen Serienteilen kennen dürften, bedrohen Eorzea und müssen besiegt werden, um die Welt vor der Zerstörung zu retten. Die dritte persönliche Geschichte bereitet Final Fantasy 14 auf die erste Erweiterung vor, die sich um die siebente umbrale Ära dreht. Eine Menge neues Futter, das für Unterhaltung bei den Helden Eorzeas und neben zahlreichen neuen Standard-Aufgaben für Beschäftigung und Langzeitmotivation sorgen wird.

    Final Fantasy 14: Mega-Fähigkeit Meteor

    Das Kampfsystem wird in Final Fantasy 14: A Realm Reborn überarbeitet (7) Das Kampfsystem wird in Final Fantasy 14: A Realm Reborn überarbeitet (7) Quelle: Square Enix Für den Kampf gegen die infernalischen Primae lässt sich mit Final Fantasy 14: A Realm Reborn eine neue Taktik einsetzen. Ähnlich wie in Final Fantasy 7 gibt es nach dem Update in Final Fantasy 14 eine Limit-Break-Mechanik, mit der optisch eindrucksvolle Mega-Fähigkeiten Einzug halten. Im Unterschied zum siebenten Serienteil, füllt sich die Limit-Break-Leiste aber nicht nur für einen Spieler, sondern alle Gruppenmitglieder sorgen dafür, dass sich Limit-Break-Punkte ansammeln. Ist der Balken komplett gefüllt, löst ein Spieler im Team den Limit-Break aus, der abhängig von der Klasse ist. Wir konnten im Video einen Blick auf den Limit-Break des Schwarzmagiers werfen, der einem riesigen Gegner prompt einen Meteor vor den Latz knallte. Löst eine andere Klasse den Mega-Skill aus, wird entsprechend eine andere Fähigkeit gewirkt. Zum Launch von Final Fantasy 14: A Realm Reborn wird es für jede Klasse jeweils einen Limit Break geben. In Zukunft sollen zusätzliche Skills dazukommen.

    Final Fantasy 14 wird einsteigerfreundlicher

    Das neue Interface wird den Spieleinstieg erheblich erleichtern, denn auf den ersten Blick unterscheidet sich Final Fantasy 14: A Realm Reborn von der Bedienung nicht mehr von typischen Online-Rollenspielen. Alle Elemente der Benutzeroberfläche lassen sich völlig frei verschieben und platzieren. Auch das Charaktermenü ist viel übersichtlicher gestaltet und zeigt alle wichtigen Werte auf einen Blick an. Eine weitere kleine Verbesserung, die zur Glaubwürdigkeit der Welt beiträgt, aber zu endlosen Diskussionen in Final-Fantasy-Foren führte - Charaktere können mit A Realm Reborn endlich springen!

    01:52
    Final Fantasy XIV: A Realm Reborn - neuer Trailer
    Spielecover zu Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
  • Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Final Fantasy 14: A Realm Reborn
    Publisher
    Square Enix
    Developer
    Square Enix
    Release
    14.04.2014
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Lazuscar
    Da bin ich wirklich gespannt. Leider war der erste Versuch ja nicht gerade schön was die Benutzeroberfläche anging.…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Lazuscar Benutzer
        Da bin ich wirklich gespannt. Leider war der erste Versuch ja nicht gerade schön was die Benutzeroberfläche anging. Das hat den Spass an dem Spiel doch erheblich eingeschränkt.
        Freu mich aber drauf und werde dann sicherlich auch wieder reinschauen. 
    • Aktuelle Final Fantasy 14: A Realm Reborn Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1018589
Final Fantasy 14: A Realm Reborn
Final Fantasy 14: A Realm Reborn - Gamescom-Ausblick auf die überarbeitete Version
Das Team von Square Enix präsentierte auf der Gamescom die überarbeitete Version von Final Fantasy 14: A Realm Reborn. Wir hatten die Gelegenheit, einen ersten Blick auf die neugestalteten Gebiete sowie das neue Interface zu werfen und Executive Producer Naoki Yoshida einige Details über zukünftig geplante Inhalte zu entlocken.
http://www.pcgames.de/Final-Fantasy-14-A-Realm-Reborn-Spiel-16140/News/Final-Fantasy-14-A-Realm-Reborn-Gamescom-Ausblick-auf-die-ueberarbeitete-Version-1018589/
19.08.2012
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2012/08/Final_Fantasy_14__A_Realm_Reborn_Gamescom_04.jpg
final fantasy 14 online,square enix
news