Fear 3 (PC)

Release:
24.06.2011
Genre:
Action
Publisher:
Warner Bros. Interactive

Fear 3 im Test für PC: Multiplayer-Test des Horror-Shooters

27.06.2011 17:18 Uhr
|
Neu
|
Fear 3 im Test: Der Shooter erscheint am 24. Juni 2011 und PC Games hat für euch heute den Test parat. Wie spielt sich der neue Teil der Horror-Reihe, die für spaßige Zeitlupen-Schusswechsel und nervenaufreibende Horror-Atmosphäre steht? In unserem Fear 3-Test der PC-Version gibt es die Antwort. Update: Seit heute ist Fear 3 offiziell erhältlich! Und wir haben den Multiplayer-Modus ausführlich getestet!

Wir haben den Test zu Fear 3. Der Grusel-Shooter kommt am 24. Juni 2011. Wir haben den Test zu Fear 3. Der Grusel-Shooter kommt am 24. Juni 2011. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Fear 3 im PC Games-Test: Die Fear-Serie steht seit jeher für spaßige Schusswechsel in Zeitlupe und eine nervenaufreibende Horroratmosphäre. In Teil drei kommt auch noch eine hanebüchene Geschichte dazu – sowie ein Schwierigkeitsgrad, der stellenweise den Bogen überspannt und für Frust sorgt. Kein Wunder, mögen einige treue Anhänger der Reihe bemerken, schließlich entstand Fear 3 nicht mehr bei den Entwicklern der Vorgänger, Monolith Productions. Stattdessen zeichnen die PC-Neulinge von Day 1 Studios für den Ego-Shooter verantwortlich. Update: Am Ende des Fear 3 Tests findet ihr nun den Multiplayer-Test von PC Games!

Darum geht es
Alma ist schwanger, zum dritten Mal. Für Kenner der Vorgänger ist klar: Diese Geburt muss verhindert werden. Schließlich hatte das übersinnlich begabte Mädchen Alma in Fear und Fear 2: Project Origins zahlreiche gruselige Auftritte und war in etliche brutale Todesfälle verwickelt. Mindestens ebenso diabolisch: Almas Sohn Paxton Fettel. Den Bösewicht habt ihr in der Rolle des stummen Point Mans am Ende des ersten Fear-Spiels erledigt. In Fear 3 wandert Fettel als Geist erneut unter den Sterblichen, im Koop-Modus auch unmittelbar an der Seite von Point Man, seinem Bruder.

Info: Deutsche Version geschnitten
Im Vergleich zur englischen Originalfassung sowie der PEGI-Version fehlen dem deutschen Fear 3 alle Blut- und Ragdoll-Effekte in den Kämpfen. Eure Waffen trennen Gegnern außerdem keine Gliedmaßen ab, erledigte Feinde bleiben nicht liegen, sondern lösen sich in schwarzen Rauch auf und bei einigen besonders brutalen Szenen haben die Entwickler die Schere angesetzt. In einer Mission etwa verstirbt ein bei lebendigem Leibe verbrennender Soldat viel schneller als im englischen Original.

Info: Kein Mehrspielertest
Zum Zeitpunkt unseres Tests waren noch keine Spieler für die Mehrspieler-Partien von Fear 3 online. Daher liefern wir unsere Eindrücke von den vier Online-Modi nach der Veröffentlichung des Spiels am 24. Juni nach.

Wer Fragen zum Spiel hat oder mit Gleichgesinnten über den Fear 2-Nachfolger diskutieren möchte, schaut bitte in unseren Fear 3-Sammelthread.

Redakteur
Moderation
27.06.2011 17:18 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
svd
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
03.07.2011 10:40 Uhr
Ich find "FEAR3" zum Kotzen. :-$Genauso "Duke Nukem Forever" und "BioShock 2".

Ich habe echt keine Ahnung, wieso. Das passiert mir nicht oft, aber schon nach kurzer Spielzeit bekomme ich übelst Kopfschmerzen. 
In jedem dieser Spiele ist mir aufgefallen, dass die Bewegungen subjektiv nicht flüssig sind.…
Redakteur
03.07.2011 08:29 Uhr
Zitat: (Original von STURMFRONT242;9316065)
meine meinung: hans oder wie der heisst hier von der pc games der dies hier bewertetet, spielt lieber wow oder battlefield.


Ist das eine Meinung? Da solltest du lieber noch mal im Duden die Definition des Wortes nachgucken. Deine "Meinung" ist jedenfalls falsch, ich…
Neuer Benutzer
Bewertung: -1
03.07.2011 02:14 Uhr
heya oray! endlich mal ein gleichgesinnter! klar, fear2 hatte schon leider einen kleinen rückzieher gemacht. leider betraf das den multi. aber fear 3 ist doch wohl voll der harte ego action, mit stücken von horror shooter, wo andere sich gleich wieder ins nest machen. meine meinung: hans oder wie der heisst…