Fallout Tactics - Brotherhood of Steel (PC)

Release:
01.02.2001
Genre:
Strategie
Publisher:
k.A.

Mit Fallout Tactics wagt sich die beliebte Rollenspielserie in strategische Gebiete.

04.05.2001 15:14 Uhr
|
Neu
|

Grafisch dominieren szenariobedingt Grau- und Brauntöne- zwar nicht sonderlich hübsch, aber stimmungsvoll. Grafisch dominieren szenariobedingt Grau- und Brauntöne- zwar nicht sonderlich hübsch, aber stimmungsvoll. [Quelle: Siehe Bildergalerie] Zwar konnte man die Rollenspielserie Fallout auch nahezu gewaltlos lösen, aber mal ehrlich: Am spaßigsten waren doch immer noch die rundenbasierten Schießereien mit Mutanten, Riesenskorpionen und Gesetzlosen. Mit Fallout Tactics kehrt Interplay nun in das post-apokalyptische Amerika der Zukunft zurück. Sie führen eine Gruppe von bis zu sechs Rekruten der Brotherhood of Steel durch eine Kampagne mit 20 Missionen. Mal müssen Sie einen gefangenen Stammesfürsten befreien, mal ein Versorgungsfahrzeug eskortieren, mal einen Aufstand niederschlagen. Von den Rollenspiel-Vorgängern sind neben dem Szenario nur die Charakterwerte geblieben. Ihre Recken verfügen über Eigenschaften wie Ausdauer oder Treffsicherheit, die mit zunehmender Erfahrung besser werden. Leider entwickeln die Soldaten dabei kein Eigenleben wie die Söldner aus dem Genrekollegen Jagged Alliance 2 mit ihren zynischen Kommentaren. Neue Ausrüstung klauen Sie entweder von Gefallenen oder tauschen sie zwischen den Einsätzen im Hauptquartier ein, wo Sie auch neue Mitglieder werben können. Das Waffenarsenal reicht vom primitiven Holzprügel über Sturmgewehre Marke AK-47 bis hin zu ausgewachsenen Laserwummen. In späteren Einsätzen dürfen Ihre Mannen auch mal im Jeep durch die Pampa pflügen oder den zahlreichen Feinden sogar mit einem Panzer heimleuchten.

   
Bildergalerie: Fallout Tactics - Brotherhood of Steel
Bild 1-3
Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (3 Bilder)
Fallout Tactics - Brotherhood of Steel (PC)
Spielspaß-Wertung

79 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
   
Rüdiger Steidle
Fallout Tactics erreicht leider zu keiner Zeit die Klasse von Jagged Alliance 2.
Ach, was hatte ich mich auf Fallout Tactics gefreut. Und nun sitze ich hier nach einem mäßig spannenden Wochenende fast schon gelangweilt vor meinem Rechner und frage mich: "War's das schon?" Das größte Problem von Fallout Tactics ist die Gegner-KI. Fast alle Schusswechsel laufen gleich ab. Man nehme einen Charakter mit guten Tarn-Eigenschaften, suche sich eine Deckung und knipse von dort in aller Seelenruhe einen Bösewicht nach dem anderen aus. Wenn diese sich mal zu einem Gegenangriff entscheiden (was selten genug vorkommt), laufen sie garantiert voll ins Sperrfeuer meiner Rückendeckung. Die heimelige Endzeit-Atmosphäre, das variantenreiche Missionsdesign und die vielen Waffen, Vehikel und Charakterwerte machen das nicht ganz wieder wett. Ein Glück, dass ich mich nach der durchwachsenen Kampagne im exzellenten Mehrspielermodus austoben kann.
   
Online-Redakteur
Moderation
04.05.2001 15:14 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar