Online-Abo
Login Registrieren
Online-Abo
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fallout 4 Gamescom-Vorschau: Stilvoll ballern

    Fallout 4 wurde uns auf der gamescom 2015 in einer 20-minütigen Präsentation vorgespielt. (9) Quelle: Bethesda

    Auf der Gamescom gab es neue Gameplay-Szenen aus Fallout 4 zu sehen. Wir nehmen die Präsentation für euch auseinander und erklären, wie sich die Kämpfe spielen und das Charaktersystem funktioniert.

    275. So viele Perks gibt es in Fallout 4, wie wir auf der gamesvom 2015 erfahren konnten.

    Wissenswertes zur Gamescom 2016:

    Präsentiert wird diese gigantische Auswahl von Talenten auf charmante Weise: Ähnlich wie in der Seitenansicht des Tablet-Spiels Fallout Shelter schaut ihr auf einen Querschnitt einer Vault mit etlichen kleinen Kammern. Doch statt kleiner Polygon-Männlein hocken darin unzählige Varianten des Vault Boys, dem blau-gelb gekleideten Fallout-Maskottchen. Beim Perk "Bloody Mess", das Kopfschüsse besonders grausig darstellt, suhlt sich der Knabe etwa im Blut seiner Feinde. Für "Gun Nut" posiert er mit zwei Pistolen. Typisch Bethesdas Fallout, dieser Humor. Und das ist nur das Perk-Menü!

    Kämpfen, kämpfen, kämpfen in Fallout 4

          

    Fallout 4 wurde uns auf der gamescom 2015 in einer 20-minütigen Präsentation vorgespielt. (8) Fallout 4 wurde uns auf der gamescom 2015 in einer 20-minütigen Präsentation vorgespielt. (8) Quelle: Bethesda Auf der weltgrößten Spielemesse in Köln gab es 20 Minuten neues Gameplay-Material zu sehen.. Der Fokus lag dabei auf dem Kampf. In der Stadt Lexinton erkundet der Spielercharakter einige verwaiste Häuser, einen Lebensmittelladen (Super Duper Mart) und eine Fabrik. Überall tummeln sich Ghule und auch ein paar Raider haben es sich in den Ruinen gemütlich gemacht. Mit dem bereits auf der E3 vorgestellten Arsenal an Plasmaknarren, Lasergewehren, Raketenwerfern, Flammenwerfern (!), , Kettensägenmessern (!!) Baseballschlägern und Mini-Atomsprengköpfen (!!!) machen wir aus diesen Aggressoren in gewohnt blutiger Weise Kleinholz.

    Dabei konnten wir auch die Funktionsweise kritischer Treffer ergründen: Mit jedem Angriff lädt sich langsam eine Leiste im bekannten Zeitlupen-VATS-Modus auf. Ist sie gefüllt, habt ihr die Möglichkeit, auf Knopfdruck einen kritischen Angriff auszuführen, der eine besonders verheerende Wirkung hat und viele Gegner mit einem Schuss tötet oder zumindest schwer verletzt. Das funktioniert natürlich auch im Nahkampf, die Faustduelle zwischen Held und Gegner wirken deutlich besser animiert als in Fallout 3. Natürlich gibt's auch hier coole, mit Upgrades ausstattbare Waffen wie etwa die Powerfaust - auf Wunsch haut ihr aber einfach mit dem Kolben eurer Schusswaffe zu.

    Wichtig für den effektiven Gebrauch von Ausrüstung und Waffen: die richtigen Attribute! Fallout 4 setzt wieder auf das S.P.E.C.I.A.L.-System mit sieben Attributen, dazu kommen noch die Perks. Fertigkeiten gibt es keine mehr, alles läuft über die Perks. Ob ihr diese auswählen könnt, hängt vom Levelfortschritt und euren Attributen ab, zudem besitzen die Talente eine Baumstruktur. Das heißt: Stärkere Perks, die weiter unten stehen, könnt ihr erst auswählen, wenn ihr bereits darüber platzierte Talente erlernt habt.

    Fallout 4 - Unser gamescom-Fazit im Video

          
    01:31
    Fallout 4: Neue Gamescom-Präsentation - Video-Fazit von der Gamescom
    Spielecover zu Fallout 4
    Fallout 4

    Fallout 4: Gar nicht so ödes Ödland

          

    Doch genug vom Charaktersystem, nochmal zurück zu den besseren Animationen: Ghule zwängen sich bei unserem Trip nach Lexington durch Fenster und Engstellen, fallen von Dächern und sprinten dann auf uns zu. Im Vergleich wirken die Bewegungen in Fallout 3 geradezu antiquiert! Auch sonst ist die Optik ein Augenschmaus, die ursprünglichen Diskussionen über die angeblich schwache Technik können wir inzwischen überhaupt nicht mehr nachvollziehen. Besonders Bethesdas Mut zur Farbe gefällt uns in Fallout 4 ausgezeichnet. Die Spielwelt ist nicht unangemessen bunt, wirkt aber dennoch lebendig und weist deutlich mehr Nuancen auf als im grün-braunen Ödland von Fallout 3.

    Fallout 4 wurde uns auf der gamescom 2015 in einer 20-minütigen Präsentation vorgespielt. (5) Fallout 4 wurde uns auf der gamescom 2015 in einer 20-minütigen Präsentation vorgespielt. (5) Quelle: Bethesda Zum drastisch aufgebohrten Crafting-System und dem Minecraft-ähnlichen Bau eigener Siedlungen gab es auf der Gamescom keine Neuigkeiten. Dafür verbrachten wir mehr Zeit mit unserem Hunde-Begleiter Dogmeat. Der Schäferhund läuft neben uns her, forscht die Umgebung auf Kommando, apportiert Gegenstände und durchsucht Container. Großartig: Wenn Feinde in der Nähe sind, lässt uns das Dogmeat durch ein dumpfes Grollen wissen. Seine Haare stellen sich auf, seine Ohren sind angelegt, wir wissen sofort Bescheid. Auch im Kampf schlägt der Hund sich tapfer - wie alle Begleiter in Fallout 4 kann er nicht sterben.

    Komfortfunktionen in Fallout 4

          

    Vorgespielt wurde uns Fallout 4 mit dem Gamepad. Die Waffenschnellauswahl mit dem Digikreuz tut Wunder im Kampf, wenn man keine Lust darauf hat, sich durch die gewohnt spartanischen Pip-Boy-Menüs zu wühlen. Allerdings gilt: Wenn der Pip-Boy an ist, friert das die Zeit ein. Ihr steht also nie unter Zeitdruck, auch wenn ihr im Kampf euer verletztes Bein per Stimpak heilt oder Radaway-Pillen einwerft, um nach dem Trinken an einer Wasserquelle eure Verstrahlung zu bekämpfen.

    Fallout 4 wurde uns auf der gamescom 2015 in einer 20-minütigen Präsentation vorgespielt. (6) Fallout 4 wurde uns auf der gamescom 2015 in einer 20-minütigen Präsentation vorgespielt. (6) Quelle: Bethesda Zeit sparen könnt ihr derweil beim Looten: Das neue minimalistische Gegenstandsmenün beim Durchsuchen von Containern, entschärften Fallen oder Leichen wirkt durchdacht. Denn hier öffnet sich kein riesiges Auswahlfenster, das den Spielfluss unterbricht, stattdessen könnt ihr nützliche Items quasi im Vorbeigehen einstecken.

    Nicht ganz so komfortabel: Beim Betreten von Gebäuden und der Rückkehr in die offene Spielwelt rund um Boston (das Commonwealth) gibt es wieder einen Ladebildschirm. Auf dem PC mit einer SSD-Festplatte halten sich diese Ladezeiten hoffentlich in Grenzen.

    Die Präsentation endet damit, das die Brotherhood of Steel mit einem VTOL-Flieger in Lexington landet. Die schwer gepanzerten Kämpfer in Power Armor machen mit den Raidern kurzen Prozess - doch dann gesellt sich ein Behemoth Supermutant zur Runde und es wird noch einmal richtig heiß. Der Flieger wird abgeschossen und crasht spektakulär in ein Haus, Schutt wirbelt auf und Brocken der Fassade fallen zu Boden - das sieht nach durchgeskripteter Action aus, ist aber nichtsdestotrotz spektakulär. Und wir sind entsprechend begeistert.

    Der 10. November 2015 kann nicht schnell genug kommen. Dann erscheint nämlich Fallout 4 für PC, Playstation 4 und Xbox One.

    Fazit zu Fallout 4

          
  • Fallout 4
    Fallout 4
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Bethesda Softworks
    Release
    10.11.2015
    Es gibt 15 Kommentare zum Artikel
    Von DarkKnight1993
    Genau so sehe ich das auch. Bethesda oder der Entwickler, welcher ja bei New Vegas ein anderer war, haben nicht auf…
    Von McDrake
    Betheda-Spiel mit guter Hintergrundstory?oOIch spiele die Spiele wegen der (freien) Spielwelt.Ähnlich wie bei WOW,…
    Von solidus246
    Alleine der erste Moment als du die Tür zum Ödland geöffnet hast war ein Moment, der.... nichts ausgesagt hat. Die…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 15 Kommentare zum Artikel

      • Von DarkKnight1993 Erfahrener Benutzer
        Genau so sehe ich das auch. Bethesda oder der Entwickler, welcher ja bei New Vegas ein anderer war, haben nicht auf eine Umwerfende Story gebaut und die Atmosphäre komm da müssen wir ehrlich sein die ist bei Fallout 3 durch seine grau in grau Töne ja wohl noch drückender als in New Vegas. Wie ich schon vor…
      • Von McDrake Erfahrener Benutzer
        Betheda-Spiel mit guter Hintergrundstory?
        oO

        Ich spiele die Spiele wegen der (freien) Spielwelt.
        Ähnlich wie bei WOW, welches ich eher als Einzelspieler gespielt habe:
        Wer durchrusht, der bekommt von der Welt nicht viel mit.
        Wer sie aber Zeit nimmt, sieht doch überall feine Details, die zeigen, dass viel…
      • Von solidus246 Erfahrener Benutzer
        Zitat von DarkKnight1993
        Warum war New Vegas ein schlechter Scherz? Es hat nichts neu gemacht, aber auch nichts falsch. Es bot eine neue Map und viele neue interessante Quests. Verstehe nicht, was daran so schlecht gewesen sein soll. Zudem kam es ja glaube ich nicht lange nacht Fallout 3 raus...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1166991
Fallout 4
Fallout 4 Gamescom-Vorschau: Stilvoll ballern
Auf der Gamescom gab es neue Gameplay-Szenen aus Fallout 4 zu sehen. Wir nehmen die Präsentation für euch auseinander und erklären, wie sich die Kämpfe spielen und das Charaktersystem funktioniert.
http://www.pcgames.de/Fallout-4-Spiel-18293/News/Gamescom-Vorschau-1166991/
05.08.2015
http://www.pcgames.de/screenshots/medium/2015/08/Fallout_4_gamescom_teaser-pc-games_b2teaser_169.jpg
fallout,rollenspiel,bethesda
news