Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Mobile als Startseite festgelegt.
  • Quelle: Bethesda

    Fallout 4

    Packshot von Fallout 4
    Genre
    Rollenspiel
    Release
    Publisher
    Bethesda Softworks
    USK
    nicht eingestuft
    • PC
    • PS4
    • XBO
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • zu den Tickern
    Updated

    Fallout 4: Tipps, Mods, Karte, Komplettlösung - Alle Infos

    Fallout 4: Tipps, Mods, Karte, Release, Test - Alle Infos, Komplettlösung, Quest-Guides und jede Menge Trailer, Videos zum Endzeit-Rollenspiel von Bethesda. Der Release von Fallout 4 erfolgte am 10. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Wir fassen für euch Änderungen durch Patches, unsere Quest-Guides und mehr in der prall gefüllten Übersicht zusammen.

    Bereits vor Beginn der US-Spielemesse E3 2015 ließ Bethesda die Maulwurfsratte aus dem Sack. Der erste Trailer zu Fallout 4 sorgte für Verzückung, aber auch für Diskussionen. Im Fokus der Kritik stand die Grafik im Trailer zum Rollenspiel. Dabei ging es konkret um die grafische Darstellung des Charakters sowie die Grafik-Engine. Mit der knapp dreißigminütigen Präsentation auf der E3 2015 ließ Bethesda jedoch sämtliche Nörgler verstummen. Das Spiel sieht für ein Open-World-Rollenspiel sehr gut aus. Die gewohnt innovative Charakter-Erstellung samt Intro machte richtig Lust auf mehr. Neben den Fallout-typischen SPECIAL-Attributen wird selbstverständlich auch das VATS-System wieder dabei sein.

    Neu hingegen ist das erweiterte Crafting-System für Waffen, Rüstungen sowie ganze Häuser und komplette Siedlungen. Dabei recycelt ihr in Fallout 4 alte Materialien und baut komplett neue Anwesen samt Stromgeneratoren, Leuchtreklame, Geschütztürme und mehr. Schließlich müsst ihr euer Haus oder eure Siedlung gegen Raider-Angriffe verteidigen. Auch die Inneneinrichtung eures Heims bastelt ihr aus den vorher verwerteten Materialien. In diesem Artikel bieten wir euch einen Gesamtüberblick zu allen wichtigen News und Infos zu Fallout 4.

    Tipps im Achievement-Guide

          

    In unserem Fallout 4-Achievement-Guide findet ihr Tipps zu allen Erfolgen. PS4-Besitzer gelangen somit spielend zur Platin-Trophäe im Bethesda-Rollenspiel. Neben den Quest-Erfolgen zur Haupthandlung oder den Fraktionen erhaltet ihr auch Achievements für das Erreichen bestimmter Charakter-Level. Auch das Craften von Gegenständen, Nahrung oder Hausbau-Items wird nach einer bestimmten Anzahl mit je einem Erfolg belohnt. Wie ihr blitzschnell 50 sonstige Quests abschließt, verraten wir euch ebenfalls in unserem Guide.

    Fallout 4 - Guides zu Fraktions-Quests Fallout 4 - Fraktionen - Die Railroad: Unser Quest-Guide zur geheimen Untergrundorganisation. PC PS4 XBO 0

    Fallout 4: Fraktionen - Die Railroad - Quest-Guide

      Fallout 4 Quest-Guide zur Railroad-Fraktion: In dieser Lösung zur Untergrundorganisation bieten wir euch Tipps zur Hauptquest bis zum Schluss des Spiels.
    Fallout 4 - Fraktions-Guide: Die Stählerne Bruderschaft - Alle Haupt-Quests gelöst PC PS4 XBO 0

    Fallout 4 Fraktionen - Die Stählerne Bruderschaft - Quest-Guide

      Fallout 4 mit Fraktion der Stählernen Bruderschaft abschließen: Unser Guide samt Tipps zu allen Quests der Brotherhood führt euch bis zum Ende der Hauptmission.
    Fallout 4 - Fraktionen: Quest-Guide zu den Minutemen PC PS4 XBO 0

    Fallout 4: Fraktionen - Die Minutemen im Quest-Guide

      In Fallout 4 alle Fraktions-Quest der Minutemen erledigen: Tipps zum Abschluss der Geschichte auf der Seite der Beschützer des Commonwealth rund um Boston.

    Powerrüstung & Alien-Blaster

          

    Für die harten Brocken im postapokalyptischen Rollenspiel nutzt ihr am besten eine gut aufgerüstete Power Armor. In unserem Guide zur X-01 Powerrüstung in Fallout 4 erläutern wir euch, wie ihr die besten Rüstungen findet. Um die X-01-Rüstung komplett zu finden, benötigt ihr einen Charakter-Level von 28. Obendrein findet ihr analog zu Fallout 3 auch im aktuellen Ableger der Serie ein abgestürztes UFO samt Alien und Alien-Blaster. Das Raumschiff-Wrack findet ihr aber nicht einfach so, sondern müsst zunächst ein zufälliges Ereignis abwarten. Wie das funktioniert, erfahrt ihr in unserem Guide zum UFO samt Alien-Blaster.

    Fallout 4 - Patch 1.02: Die Details

          

    Mit dem Update für Fallout 4 verbessert Hersteller Bethesda die Performance sowohl auf PC als auch PS4 und Xbox One. Außerdem werden ein paar kleinere Fehler bei einigen Quests ausgemerzt. Das Update ist mittlerweile für PC, PS4 und Xbox One erhältich. Wir haben euch die aktuellen Änderungen durch Patch 1.02 zusammengefasst. Außerdem verkürzte Bethesda ein klein wenig die ursprünglichen langen Ladezeiten. Innerhalb der Covega-Fertigungsanlage gab es Leistungseinbrüche in Sachen Performance. Dies wurde durch das aktuelle Update ebenfalls behoben.

    Fallout 4 im Test

          

    Unseren ausführlichen Test zu Fallout 4 lest ihr unter diesem Link. Im Review erfahrt ihr, wie gut das neue Endzeit-Rollenspiel geworden ist. Exklusive Test-Videos zu den PC- und Konsolenversionen warten ebenfalls auf euch.

    13:51
    Fallout 4 im PS4-Test-Video: Die würdige Fortsetzung

    Fallout 4: Komplettlösung, Tipps, Guides

          

    In unserer Tricksrubrik findet ihr umfangreiche Lösungen, Guides und Tipps zu Fallout 4. In unserer Tricksrubrik findet ihr umfangreiche Lösungen, Guides und Tipps zu Fallout 4. Quelle: PC Games In unserer Tricksrubrik laufen Lösungen, Guides und Tricks zusammen. Anfänger sollten einen Blick in unser Ödland-Überlebenshandbuch zu Fallout 4 werfen. In unserer Fallout 4 Komplettlösung geleiten wir euch sicher durch das Endzeit-Rollenspiel. Einen Guide für die Fundorte der Wackelpuppen gibt's unter diesem Link, Cheats für Fallout 4 PC unter diesem.

    Fallout 4: Mod-Übersicht

          

    In einer umfangreichen Mod-Übersicht zu Fallout 4 tragen wir aktuelle Tools, Modifikationen und Presets zusammen. Die Community war bereits fleißig und hat - trotz noch fehlender Modding-Tools von Bethesda - teils beeindruckende Mods erschaffen. Mit dabei sind überarbeitete Texturen, Augen-Mods, Tools zum Tweaken der ini-Dateien und vieles mehr. Eine Mod erlaubt außerdem das Bauen von Siedlungen ohne Objekt-Limit.

    05:43
    Fallout 4: 5 empfehlenswerte Mods im Video

    Launch-Trailer zum Release

          

    Mit dem Launch-Trailer stimmt Bethesda auf den Release von Fallout 4 ein. Das Video halten wir im folgenden Stream für euch bereit.

    02:47
    Fallout 4: Launch-Trailer in deutscher Fassung

    Dreimal so viel Musik wie im Vorgänger

          

    Bethesda nennt Infos zur Musik in Fallout 4. Nach Angaben des Publishers steckt im neuen Rollenspiel dreimal so viel Musik wie in Fallout 3. Die musikalische Untermalung spiele in Fallout 4 eine zentrale Rolle. "Musik kann den Ton für eine Erfahrung angeben. Musik fängt den Geist einer Zeit ein. Kurz gesagt: Musik hat für den Spieler immer eine Signalwirkung. Sie erinnert ihn an das wann und wo", schreibt Bethesda in einem aktuellen Eintrag im Firmenblog. Alle Hintergrundinfos zum Soundtrack in Fallout 4 fassen wir unter diesem Link zusammen.

    Pipboy-App zum Download

          

    Bethesda hat die Pipboy-App für iOS, Android und Windows Phone veröffentlicht. Das kostenlose Programm erlaubt Zugriff auf die in Fallout 4 erspielten Fortschritte und Daten. Ihr überprüft Statistiken, Inventar, Karte und Radio. Holoband-Spiele lassen sich über die Pip-Boy-App ebenfalls spielen. Wer die limitierte Fallout 4 Pip-Boy Edition gekauft hat, legt sein Smartphone in den enthaltenen Pip-Boy und erweitert so sein Fallout-Erlebnis. Zuvor hatte Bethesda bereits die C.H.A.T.-App veröffentlicht, die ein alternatives Tastatur-Layout aufs Smartphone spielt. Über die Tastatur-App lassen sich Fallout-Emojis verschicken.

    Die SPECIAL-Videos in der Übersicht

          

    Ödland-Abenteurer in Fallout 4 sind SPECIAL. Die wichtigen Charakterwerte sind nämlich wieder Serien-typisch im gleichnamigen System untergebracht. Dabei geht's um Stärke, Wahrnehmung, Ausdauer, Charisma, Intelligenz, Beweglichkeit und Glück. Diese SPECIAL-Attribute baut ihr im Verlauf des Rollenspiels immer weiter aus und verschafft euch so natürlich Vorteile. Welche das sind? Das erfahrt ihr in unserem Überblick zu den Special-Videos.

    Vertonung des Spiels dauerte vier Jahre

          

    Die Vertonung von Fallout 4 benötigte mehr als vier Jahre. Die Vertonung von Fallout 4 benötigte mehr als vier Jahre. Quelle: Bethesda Satte vier Jahre benötigte Entwickler Bethesda für die Vertonung von Fallout 4. Mehr als 111.000 Zeilen Text mussten dafür passend eingesprochen werden. Fallout 4 wird obendrein neben der englischen auch andere Sprachausgaben bieten. Dieser Umfang an eingesprochenem Text ist größer als in The Elder Scrolls 5: Skyrim und Fallout 3 zusammen. Die Texte müssen ja nicht nur eingesprochen, sondern auch durch Emotionen und Stimmlagen an die jeweilige Situation im Spiel angepasst werden.

    Unsterbliche Begleiter im Endzeit-Epos

          

    Begleiter wie Dogmeat oder Mr. Handy sind in Fallout 4 unsterblich. Zwar können sie bei entsprechenden Treffern zu Boden gehen, allerdings nutzt ihr Stimpacks und weitere Mittelchen, um sie wiederzubeleben. Wie Todd Howard von Bethesda Softworks verlauten ließ, wolle man verhindern, dass Spieler nach dem virtuellen Tod ihres Begleiters einfach ihr letztes Savegame neu laden. Verliert einer der Begleiter im Spiel an Energie, so verringert sich auch die Kampfkraft. Beides kann durch den Spieler wiederhergestellt werden.

    Inon Zur komponiert Fallout 4-Soundtrack

          

    Auch im vierten Hauptableger der Fallout-Serie zeichnet Inon Zur für den Soundtrack verantwortlich. Das markante Thema, das ebenfalls bereits in Fallout 3 verwendet wurde, dient auch in angepasster Form für das neue Abenteuer in der Postapokalypse. Dabei nutzt Zur auch ungewöhnliche Methoden und Objekte zur Klangerzeugung. So schiebt er beispielsweise einen Cello-Bogen über einen Gartenstuhl oder beißt in eine Klavierseite. Für das neue Fallout 4-Thema steht eindeutig das Klavier im Mittelpunk - für Zur eine Art Anfang sowie etwas Unverbrauchtes.

    Fallout 4: Launch-Trailer in deutscher Fassung 2:47 Fallout 4: Launch-Trailer in deutscher Fassung Fallout 4: Pip Boy Edition im Unboxing-Video 11:03 Fallout 4: Pip Boy Edition im Unboxing-Video Fallout 4: Kurzes Gameplayvideo zum "Erste Liga"-Perk 0:12 Fallout 4: Kurzes Gameplayvideo zum "Erste Liga"-Perk

    PC-Spezifikationen

          

    PC-Spieler benötigen mindestens eine Core i5-2300-CPU mit 2,8 Ghz Taktung sowie 8 Gigabyte RAM und 30GB freien Festplattenspeicher. Als Grafikkarte empfiehlt Entwickler Bethesda mindestens eine NVIDIA GTX 550 Ti 2GB oder AMD Radeon HD 7870 2GB sowie ähnlich leistungsstarke Modelle. PC-Spieler nutzen natürlich Maus und Tastatur zur Steuerung, dürfen allerdings auch Gamepads anschließen. Das Xbox One- sowie das Xbox 360-Gamepad werden von Haus aus unterstützt. Andere Controller könnten zusätliche Anpassungen benötigen. Gegen 0.01 Uhr am 10. November soll das neue Endzeit-Epos dann auf allen Systemen laufen. In der deutschen Fassung sind sowohl englische Sprachausgabe als auch englische Bildschirmtexte verfügbar.

    Fallout 4 Hardware-Anforderungen - Minimum

          
    • Betriebssystem: Windows 7/8/10 (64-bit OS benötigt)
    • CPU: Intel Core i5-2300 2.8 GHz/AMD Phenom II X4 945 3.0 GHz oder ebenbürtig
    • Speicher: 8 GB RAM
    • Festplattenspeicher: 30 GB
    • Grafikkarte: NVIDIA GTX 550 Ti 2GB/AMD Radeon HD 7870 2GB oder ebenbürtig

    Fallout 4 Hardware-Anforderungen - Empfohlen

          
    • Betriebssystem: Windows 7/8/10 (64-bit OS benötigt)
    • CPU: Intel Core i7 4790 3.6 GHz/AMD FX-9590 4.7 GHz oder ebenbürtig
    • Speicher: 8 GB RAM
    • Festplattenspeicher: 30 GB
    • Grafikkarte: NVIDIA GTX 780 3GB/AMD Radeon R9 290X 4GB oder ebenbürtig

    Fallout 4-Trailer zum SPECIAL-Wert Stärke

          
    02:20
    Fallout 4: Erster Teil der "S.P.E.C.I.A.L."-Filmreihe
    Weitere Fallout 4-Videos der SPECIAL-Reihe Fallout 4: Zweiter Teil der SPECIAL-Filmreihe - Die Wahrnehmung 2:33 Fallout 4: Zweiter Teil der SPECIAL-Filmreihe - Die Wahrnehmung Fallout 4: Dritter Teil der SPECIAL-Filmreihe - Die Ausdauer 2:30 Fallout 4: Dritter Teil der SPECIAL-Filmreihe - Die Ausdauer Fallout 4: Vierter Teil der SPECIAL-Filmreihe - Das Charisma 2:43 Fallout 4: Vierter Teil der SPECIAL-Filmreihe - Das Charisma Fallout 4: Fünfter Teil der SPECIAL-Filmreihe - Die Intelligenz 2:36 Fallout 4: Fünfter Teil der SPECIAL-Filmreihe - Die Intelligenz

    Season Pass und DLC *Update*

          

    Im März 2016 erscheint mit Automatron der erste DLC für Fallout 4. Die knapp 10 Euro teure Erweiterung schickt euch auf eine Quest, in der ihr es mit wildgewordenen Robotern zu tun bekommt. Dabei erbeutet ihr verschiedene Bauteile, aus denen ihr euch einen eigenen Roboter als neuen Begleiter zusammen bauen könnt. So bestimmt ihr Aussehen, Farbe und Stimme eures neuen mechanischen Freunds.

    Im April 2016 folgt dann Wasteland Workshop als zweiter DLC zum Preis von knapp 5 Euro. Diese Erweiterung führt Käfige ein, mit denen ihr die Kreaturen des Ödlands einfangen könnt. Diese lassen sich dann zähmen, um sie in Kämpfen gegen andere Siedler oder euch selbst antreten zu lassen. Zusätzlich erweitert der DLC die Baumöglichkeiten für eure Siedlungen.

    Als erste Story-Erweiterung erscheint im Mai 2016 Far Harbor. Der DLC verschlägt euch auf die stark verstrahlte Insel Far Harbor, auf der ihr eine wendungsreiche Geschichte erlebt. Während ihr euch auf der Suche nach einer jungen Frau befindet, streiten verschiedene Fraktionen um die Kontrolle über die Insel. Nach Aussage von Bethesda stellt das neue Gebiet, die größte zusätzliche Landmasse dar, die das Team jemals für einen DLC entworfen hat. Dort findet ihr unter anderem auch neue hochstufige Rüstungen und Waffen. Der Preis für das umfangreiche Paket liegt bei 24,99 Euro.

    Die drei bisher angekündigten DLCs werden auch als Teil des Season Pass erhältlich sein. Dessen Preis von 29,99 Euro gilt nur noch bis zum 29. Februar 2016. Ab 1. März verlangt Bethesda dann 49,99 Euro für das Gesamtpaket. Das begründen die Entwickler mit einem ausgedehnten DLC-Plan, der weitere Erweiterungen im Laufe dieses Jahres vorsieht, deren Einzelwert sich auf ungefähr 60 Euro belaufen soll. Wer bereits einen Season Pass hat, für den ändert sich nichts.

    Fallout 4: Automatron

          

    Schon immer gehören verschiedene Arten von Robotern in der Welt von Fallout zu gefährlichen Gegnern. Mit Automatron, dem ersten DLC für das postapokalyptische Rollenspiel, nimmt die Gefahr des Ablebens durch die Blechbüchsen im Ödland von Boston deutlich zu. Angeführt vom Automatron Automatron Quelle: PC Games mysteriösen Mechanist terrorisieren die intelligenten Maschinen das Commonwealth. Die Geschichte um Roboterangriffe und den Mechanist wird in Automatron in einer dreiteiligen Questreihe erzählt. Einen ausufernden Umfang sollte man dabei jedoch nicht erwarten. In rund zwei bis drei Stunden ist die Handlung durchgespielt. Die dabei erzählte Story fällt nicht gerade durch Originalität auf, macht in der Sache aber auch nicht wirklich etwas verkehrt. Am Ende haben die Entwickler von Bethesda sogar aus der Kritik an den Quests von Fallout 4 gelernt. Zwar gilt es die meiste Zeit, sich an verschiedenen Schauplätzen wieder durch eine Menge Gegner zu kämpfen, aber in der finalen Konfrontation habt ihr die Wahl. Die Auseinandersetzung mit dem Mechanist könnt ihr sowohl kämpferisch, als auch diplomatisch lösen.

    Die Questreihe von Automatron hat neben seiner kleinen Geschichte jedoch noch eine andere wichtige Funktion: Sie führt in die neuen Möglichkeiten der Roboter-Werkbank ein. Der DLC bietet mit der Robo-Dame Ada nämlich nicht nur eine neue Begleiterin, sondern auch die Möglichkeit, eigene mechanische Kampfgefährten zu bauen. Bereits nach wenigen Spielminuten gibt es Zugriff auf den Bauplan für die neue Werkbank, die als Spezialgebäude in jeder Siedlung errichtet werden kann. Darin lassen sich verschiedenste Bauteile wie Torsos, Köpfe und Waffenarme zu unterschiedlichsten Robos zusammensetzen. Der DLC bietet darüber hinaus einige kleinere Neuerungen wie die Erweiterung des Waffenarsenal um sogenannte Teslawaffen. Als weitere Belohnung erhaltet ihr am Ende der Questreihe von Automatron einen neuen Siedlungsbauplatz, der diesmal unterirdisch liegt. Für das Gebotene bewegt sich der Preis von knapp zehn Euro allerdings bereits an der oberen Grenze. Besonders, wer nicht stundenlang eigene Roboter entwerfen will, wird über den Umfang vermutlich enttäuscht sein.

    Fallout 4: Wasteland Workshop

          

    Viel solltet ihr von diesem Mini-DLC nicht erwarten. Neue Quests und Abenteuer werdet ihr hier nämlich vergeblich suchen. Stattdessen dreht sich alles um den Siedlungsbau. Für den entsprechenden Workshop führt das Add-on zahlreiche neue Objekte ein, die eure Möglichkeiten zur häuslichen Einrichtung erweitern. So lassen sich neben Häusern aus Holz- und Stahlelementen nun auch komplette Betonbauten inklusive Strom Wasteland Workshop Wasteland Workshop Quelle: Bethesda gesteuerter Türen errichten. Die neuen Optionen sind außerdem ein Paradies für Ordnungsfreaks wie Sheldon Cooper, die alles nach ihrer Funktion beschriften müssen. Dazu gibt es jetzt zahlreiche vorgefertigte Metallschilder mit Aufschriften wie Munition, Loot und viele mehr. Darüber hinaus stehen Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen auch als einzelne Elemente zur Verfügung. So erschafft ihr im Handumdrehen eigene Schriftzüge. Wem simple Blechschilder jedoch nicht fancy genug sind, für den gibt es jetzt auch stylische Neonbuchstaben in verschiedenen Farben. Einem Las-Vegas-Verschnitt oder Rotlichtbezirk steht jetzt eigentlich kaum noch was im Wege.

    Ein weiteres wichtiges neues Element von Wasteland Workshop sind die verschiedenen Käfige, die ihr in eurer Siedlung aufstellen könnt. Diese dienen dazu, wilde Tiere und auch ein paar NPC-Typen zu fangen. Je nachdem, welches Tier ihr fangen wollt, stellt ihr die entsprechende Falle auf und versorgt diese mit Strom. Ihr könnt dann mit eurem Abenteuer fortfahren oder ausreichend Zeit im Bett überbrücken, denn bis sich ein Biest in eure Fallen verirrt, vergeht einige Zeit. Ist schließlich ein Opfer in eure Falle gegangen, könnt ihr das Tier mit einem sogenannten Beta-Wellen-Emitter zähmen und als Kampfbestie in Arenakämpfen gegen Siedler oder andere Tiere antreten lassen. Alles in allem bietet Wasteland Workshop ein paar nette Neuerungen für den Siedlungsbau, die vor allem die Spieler anspricht, die unzählige Spielstunden nur mit dem Aufbau beeindruckender Siedlungen verbringen. So lange die versprochene Mod-Unterstützung für Fallout 4 noch nicht auf Konsolen funktioniert, ist dieser DLC die bislang einzige Möglichkeit das Bauangebot im Siedlungs-Workshop auf diesen Plattformen zu erweitern. Besitzer des Season-Pass nehmen die neuen Inhalte dankend mit. Wer das Siedlungsfeature eh kaum nutzt, kann sich die fünf Euro auch sparen.

    111.000 Zeilen Text in Sprachaufnahmen für Fallout 4

          

    Es gibt mehr als 111.000 Zeilen an Sprachaufnahmen in Fallout 4. Wie Bethesda mitteilt, sind nun die Sprachaufnahmen für das Spiel komplett aufgezeichnet. Der vierte Ableger der Fallout-Reihe enthält damit mehr Zeilen an Text als Fallout 3 und The Elder Scrolls 5: Skyrim zusammengerechnet. Leider ist der aus Fallout 3 bekannte Synchronsprecher zu Galaxy News Radio-Ikone Three Dog nicht in Fallout 4 von der Partie.

    Fallout 4 - Weitere News Fallout 4: Soundtrack zum Download erhältlich 2 Fallout 4: Krankfeiern zum Release - Bethesda mit Entschuldigungsbrief 5 Fallout 4: Test am 9. November um 14 Uhr - unser Ödland-Review zum Release 32 Fallout 4: Witziger Rap-Song stellt das SPECIAL-System vor 0 Alle News

    Fallout 4: Gründe für Release-Termin kurz nach Ankündigung

          

    Wieso kündigte Bethesda Fallout 4 so kurz vor Release an? So gibt Pete Hines von Bethesda die Vorteile einer kurzen Marketing-Kampagne als Grund an. Demnach stünde ein Entwickler enorm unter Druck, wenn er ein Spiel lange vor Release ankündige. Für jede Veranstaltung wie die Gamescom oder die E3 müssten Präsentationen vorbereitet oder Demo-Fassungen zum Anspielen eingeplant werden. Bei Fallout 4 war dies nicht der Fall.

    Gamescom-Vorschau - 275 Perks zum Freispielen

          

    Auf der Gamescom durften wir einer Präsentation des neuen Apokalypse-Abenteuers beiwohnen. Dabei stellten uns die Entwickler das Perk-System vor. Dabei blickt ihr - wie in Fallout Shelter auf dem iPad oder iPhone - seitlich auf eine Art Querschnitt der Vault. Ihr seht das Vault-Tec-Maskottchen samt Perks und kleinen Animationen. Insgesamt 275 Perks dürft ihr in Fallout 4 vergeben. Obendrein sahen wir noch knapp 20 Minuten Gameplay-Szenen aus dem kommenden Abenteuer. Unsere Eindrücke zur Präsentation von der Kölner Spielemesse lest ihr in unserer Fallout 4-Vorschau der Gamescom.

    Video-Fazit der Gamescom

          
    01:31
    Fallout 4: Neue Gamescom-Präsentation - Video-Fazit von der Gamescom

    Kein Level-Cap, Fortsetzung nach Story-Ende

          

    Für Fallout-Fans gibt es zwei geniale Nachrichten: Im neuen Fallout 4 wird es keine Level-Grenze geben. Außerdem dürft ihr das postapokalyptische Abenteuer fortsetzen, sobald ihr die Story durchgespielt habt. Erstmals in der Geschichte der Fallout-Games dürft ihr solange Leveln, wie ihr Bock habt. In Fallout 3 war nach Level 20 Schluss, bis dahin durftet ihr mit jedem Level-Up Perks verteilen. Dies tut ihr nun so oft ihr wollt. Das Fallout 3-Addon "Broken Steel" hob das Level-Ende auf 30 an und ließ Spieler auch nach der Hauptquest weiterspielen. Auch dies ist in Fallout 4 von Beginn an möglich.
    Auch das VATS-System samt expliziter Gewaltdarstellung ist wieder dabei. Auch das VATS-System samt expliziter Gewaltdarstellung ist wieder dabei. Quelle: Bethesda

    Fallout 4: Uncut-Einstufung der USK

          

    Fallout 4 erscheint uncut in Deutschland. Dies teilte Bethesda unlängst mit und verweist aus die "Ab 18 - Keine Jugendfreigabe"-Einstufung der USK. Demnach erscheint der vierte Ableger der Fallout-Serie zu 100 Prozent inhaltsgleich mit den US- und PEGI-Versionen in Deutschland. Somit musste im Vergleich zum Vorgänger Fallout 3 die Gewaltdarstellung im VATS-Modus nicht angepasst werden.

    Setting und Spielzeit

          

    Bereits die Gerüchte im Vorfeld der Ankündigung spekulierten mit Boston als Setting im neuen Epos. Der erste Trailer brachte dann die Bestätigung: Fallout 4 spielt in Boston und Umgebung. In Sachen Größe der Spielwelt wollte sich Bethesdas Todd Howard zunächst jedoch nicht festlegen. Es sei schwierig, die Spielwelt von Skyrim mit der von Fallout 4 zu vergleichen. In Skyrim gab es jede Menge Berge, die der Spieler umwandern musste. Diese Höhenzüge nehmen eher Platz weg, den der Spieler praktisch nicht nutzen könne. In Fallout 4 gibt es hingegen dicht besiedelte Städte mit großen Gebäuden, die ohne Ladezeiten betreten werden dürfen. Einer der Bethesda-Mitarbeiter habe in einer frühen Version des Spiels bereits 400 Stunden Spielzeit investiert, aber trotzdem noch viele weitere Dinge entdeckt.

    Release-Termin und Entwicklungsfortschritt zu Fallout 4

          

    In der Präsentation auf der E3 2015 nannte Bethesda auch den Release-Termin zu Fallout 4. Demnach soll das Endzeit-Rollenspiel bereits am 10. November 2015 für PC, PS4 und Xbox One auf den Markt kommen. Unterschiedliche Release-Termine für die Märkte in Amerika, Europa oder Japan soll es dabei nicht geben. Wie Bethesdas Pete Hines im Interview verriet, sei die Entwicklung von Fallout 4 bereits sehr weit fortgeschritten. Nur deshalb sei auch eine Ankündigung des konkreten Termins auf der E3-Pressekonferenz möglich gewesen.

    Mehrspieler-Modus unpassend

          

    In einem Interview sprach Fallout 4-Game Director Todd Howard auch über einen möglichen Mehrspieler-Part. Man habe bei Bethesda sogar einen Multiplayer-Modus kreiert. Allerdings nur um zu testen, was damit in einem finalen Spiel möglich sein könnte. Letztendlich entschied man sich gegen eine Mehrspieler-Komponente. Laut Howard lenke ein Multiplayer-Modus zu sehr vom Kern des Spiels ab. Als Einzelspieler ginge es neben der Entdeckung der Spielwelt auch um die Einsamkeit als Teil der Atmosphäre. Sowohl Spieltempo als auch beklemmende Szenarien kämen im Singeplayer-Modus erst richtig zur Geltung.

    Das Gesicht eures Charakters in Fallout 4 gestaltet ihr direkt mittels Cursor. Das Gesicht eures Charakters in Fallout 4 gestaltet ihr direkt mittels Cursor. Quelle: Bethesda

    Fantastische E3- Präsentation

          

    In knapp 30 Minuten sprach Game Director Todd Howard über Fallout 4. Dabei gab es Szenen des Tutorials in der Welt vor der atomaren Katastrophe zu sehen. Gewohnt humorvoll präsentierte Bethesda die Charakter-Erstellung samt neuartiger Gesichts-Gestaltung. Vor dem Badezimmer-Spiegel veränderte der User per Controller direkt seinen Charakter. Danach untersuchte er sein Vorkriegswohnzimmer, als plötzlich ein Vertreter von Vault-Tec an der Tür klingelte. Man bekäme einen Platz in einem der atomsicheren Bunker und müsse lediglich noch die Unterlagen ausfüllen. In diesem Teil verlieh der Spieler dann seinem Fallout 4-Charakter die SPECIAL-Attribute. Danach ging alles ganz schnell. Außerdem zeigte Bethesda noch Ausschnitte aus der Spielwelt sowie das Crafting von Häusern und Waffen. Wir zeigen euch die Charakter-Erstellung und das Intro aus der Fallout 4-Präsentation im Video-Stream.

    08:57
    Fallout 4: 9 Minuten Gameplay aus der E3-Präsentation im Video


  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2016 PC Games Hardware 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 08/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016 N-Zone 07/2016 WideScreen 08/2016 SpieleFilmeTechnik 07/2016
    PC Games 08/2016 PCGH Magazin 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run